Jump to content

InV4d3r

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    12
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. @sxs: Also solll ich bei der Präsentation (beim Punkt Auswahl Software) eben sagen, dass ich mich für Ubuntu v8.10 entschieden habe. Grund war, dass es die neueste Version ist. Allerdings, dass es im Nachhinein nicht die beste Wahl war, da die Version eins früher (v8.04) eben LTS hat und dass besser gewesen wäre.
  2. Hi, ich habe als Thema wie gesagt Nagios! Präsentation bin ich eigentlich auch schon fertig, nur ich habe bei einem Punkt eine Frage, und zwar: Bei der Auswahl des Betriebssystems habe ich mich für Ubuntu v8.10 entschieden. Da wird die Frage kommen, warum gerade diese Version! Weil die v8.04 hat ja LTS! Hätte wohl lieber die nehmen sollen.. aber in der Doku steht das ja auch so drin! Weiß jemand wie ich da argumentieren kann?
  3. Nimm last-level-support, is cool wenn du beim kunden dann bist und erst gehen darfst wenn das problem behoben ist
  4. Also um hier mal alle klischees zu bestätigen, müsste man eigentlich 3 tage ungeduscht direkt aus dem keller zur präsentation erscheinen in jogginghosen und wow t-shirt =)
  5. Also! Unser Ausbilder meinte schon, dass die Zeit sau knapp werden kann und man nicht bei jeder Aufgabe ins Tabellenbuch schauen kann (was man aber eh fast nicht gebraucht hat finde ich). Daher habe ich im GH1 so schnell gearbeitet (und auch voll geschmiert).. ich war auch MEGA aufgeregt, war paar mal ****en vorher usw^^ jedenfalls war ich nach ner halben stunde mit dem 4. HS fertig. .. dann hab cih mir mehr zeit gelassen =) ich depp hab auch bei der englisch aufgabe alles komplett übersetzt, dabei sollte man nur grob beschreiben, was in den kleinen texten vorkommt.. wenn es eine lösung gibt, würd ich mich echt sehr darüber freuen! Gruß
  6. Hi, suche Abschlussprüfungen der letzten Jahre, am besten Winter 09, 08, 07, 06 (jeweils Sommer und Winter). Mit Lösungen, sonst hilft es mir ja leider nix. An: bschulz88@gmail.com Danke EDIT: FISI natürlich =)
  7. Also: Hab den Soll-Zustand mal geändert! Falls bei dem anderen Zeugs was noch nicht passt, bitte sagen. Hier mein überarbeiteter Soll-Zustand: Soll-Zustand: Der Auftrag beinhaltet eine Automatisierung dieser Überwachungsprozesse mit einem Systemmonitoring Tool. In dieses Tool sollen alle Server eingebunden werden und anschließend verschiedene Überwachungschecks für diverse Systemwerte regelmäßig und selbständig ablaufen. Bei einem Systemausfall sollen anschließend für die Anwendung zuständigen Personen benachrichtigt werden. Durch Abwägung von Lizenz-, Implementierungs- und Wartungskosten gegenüber einer Nutzanalyse soll ein geeignetes, preisgünstiges Tool ausgewählt werden. Nach der Konfiguration und umfangreichen Tests wird das Tool in den Wirkbetrieb übernommen und anschließend das fertige Projekt meinem Auftraggeber übergeben. Dann hab ich noch die Evaluierungsphase in den Projektablauf übernommen: 2.) Projektplanung und Durchführung Evaluierung der Software Beschaffung und Installation der Software Konfiguration des Server Konfiguraton und Einbinden der Clients ca. 19 Std. So.. gibts noch was zu meckern? =)
  8. Ach so ok.. Aber wann genau in dem Projektantrag kommt die Evaluierungsphase?
  9. So, hab das Ganze mal überarbeitet: Kurze Projektbeschreibung: Das Projekt wird im Rechenzentrum Bamberg durchgeführt. Es dient zur Optimierung mehrerer Arbeitsabläufe, wobei die Betriebskraft meinen Auftraggeber und Kunden darstellt. Ist-Zustand: In unserem Team werden viele verschiedene Anwendungen bereitgestellt, die auf vielen Servern im Rechenzentrum Platz finden. Um einem Systemausfall vorzubeugen, müssen diese auf diverse Systemkomponenten überwacht werden. Aktuell geschieht dies nur unregelmäßig bzw gar nicht. Die Systemausfälle werden u. a. erst durch Kundenanrufe bemerkt. Soll-Zustand: Der Auftrag beinhaltet eine Automatisierung dieser Überwachungsprozesse mit einem Systemmonitoring Tool. In dieses Tool sollen alle Server eingebunden werden und anschließend verschiedene Überwachungschecks für diverse Systemwerte regelmäßig und selbständig ablaufen. Bei einem Systemausfall sollen anschließend für die Anwendung zuständigen Personen benachrichtigt werden. Durch Abwägung von Lizenz-, Implementierungs- und Wartungskosten gegenüber einer Nutzanalyse habe ich mich für das Tool Nagios entschieden. Nach der Konfiguration und umfangreichen Tests wird das Tool in den Wirkbetrieb übernommen und anschließend das fertige Projekt meinem Auftraggeber übergeben. Besser? Gruß Benny EDIT: Bin Fisi..
  10. Mal kurz offtopic: wie bekommt man eine "@gmail.com" mail addy? hab nur @googlemail... gmail.com gibts bei mir net...?
  11. Hallo, bin jetzt im 3. LJ und bin gerade über meinem Projektantrag her... Wäre sehr nett, wenn ihr mir schon mal ein Feedback geben könntet: Kurze Projektbeschreibung: Das Projekt wird im Rechenzentrum ... durchgeführt. Es dient zur Optimierung mehrerer Arbeitsabläufe, wobei die Betriebskraft meinen Auftraggeber und Kunden darstellt. Ist-Zustand: Unser Team betreut viele Anwendungen auf verschiedenen Plattformen (Linux, Solaris, Windows, ..). Diese Anwendungen finden im Rechenzentrum auf sehr vielen verschiedenen Servern Platz. Um einem Systemausfall vorzubeugen, müssen diese auf verschiedene Systemkomponenten überwacht werden. Aktuell geschieht dies nur unregelmäßig bzw gar nicht. Die Systemausfälle werden u. a. erst durch Kundenanrufe bemerkt. Soll-Zustand: Der Auftrag beinhaltet eine Automatisierung dieser Überwachungsprozesse mit einem Systemmonitoring Tool. Durch Abwägung von Lizenzkosten und Implementierungs- und Wartungskosten habe ich mich für das Tool Nagios entschieden. Nach der Installation und Konfiguration dieses Tools sollen alle Server auf verschiedene Systemwerte regelmäßig überprüft werden und automatisch eine Benachrichtigung an die jeweiligen zuständigen Mitarbeiter gesendet werden. Projektablauf: Zeitaufwand: 1.) Projektvorbereitung Ist-Analyse Soll-Analyse ca. 5 Std. 2.) Projektplanung und Durchführung Beschaffung und Installation der Software Konfiguration des Server Konfiguraton und Einbinden der Clients ca. 19 Std. 3.) Kontrolle und Testphase Kontrolle der Überwachungschecks Testlauf des gesamten Systems ca. 4 Std. 4.) Projektübergabe Abnahme durch Betriebskraft ca. 1 Std. 5.) Projektdokumentation ca. 6 Std. Ziel: Automatisierung der Überwachung der Server Gesamt: 35 Std. Bitte ehrlich sein, kann mir nur helfen. Danke Gruß benny

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung