Jump to content

beetFreeQ

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.188
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über beetFreeQ

  • Rang
    Reg.-Benutzer
  • Geburtstag 21.11.1979

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. beetFreeQ

    Links hinter einem überlappenden DIV

    Naja, das würde leider nicht funktionieren, weil das ganze ein Blog ist, in dem in den Texten ja auch oft Links vorkommen, die ich nicht dynamisch an genau der selben Stelle mit einem Div oben drüber versehen kann. Ist mir im Endeffekt auch doch zu viel getrickst, wollte eigentlich ungern wild rumhacken... Naja, ich hab schon die eine oder andere Idee, wie ich auf den Kopf und Fussbereich verzichten kann. Wird dann nur schade sein, dass der schicke Lichteffekt, der vor allem beim Scrollen über Bildern zu sehen ist, wegfallen muss... Letztendlich wär's aber echt mal ne Idee für CSS 4 (in 3 ist sowas ja AFAIK noch nicht vorgesehen), einem Div eine Eigenschaft mitzugeben, dass es durchlässig ist... - das würde viele wirklich geniale Design-Ideen ermöglichen.
  2. beetFreeQ

    Links hinter einem überlappenden DIV

    Hi zusammen! Ich hab da mal ein blödes kleines Problem, für das ich leider keine Lösung finde. Vielleicht weiß ja jemand von euch Rat, ob das machbar ist. Die Sache ist folgende: Beim Redesign meines Blogs wollte ich gern Licht über den Inhalt "scheinen" lassen. Das soll so ablaufen, dass ich ein fix positioniertes DIV mit einem PNG mit halbtransparentem Lichtkegel als Hintergrund auf die Seite packe und der eigentliche Inhalt darunter liegt und unter dem Licht scrollbar ist. Zur besseren Vorstellung hier mal ein Mockup. Die Lampe und der Lichtkegel oben rechts soll halt fest an der selben Position stehen bleiben und der Inhalt darunter scrollen. Das layouttechnisch aufzubauen, ist mit positionierten DIVs und z-index an sich auch kein Problem. Was ich nur nicht bedacht habe: Links, die unter diesen positionierten DIVs liegen, sind leider nicht anklickbar, weil sie ja hinter einem anderen Element liegen. Da ist es dem Browser dummer- aber verständlicherweise egal, ob das Element dahinter durchscheint oder nicht. Ebenso ist der Text dahinter natürlich auch nicht markierbar. Bei einer Suche per Google bin ich leider nicht auf eine Lösung, sondern schon fast zur Erkenntnis gekommen, dass es wohl keine gibt. Aber ich dachte, als letzte Rettung weiß hier vielleicht jemand Rat! Ansonsten müsste ich meine Idee verwerfen, was ich ziemlich schade fänd... Bin also für jeden Tipp dankbar!
  3. beetFreeQ

    software für dvb-t

    MediaPortal ist sozusagen ne OpenSource-Alternative zu Microsofts Media Center unter Windows. Man kann also fernseher- und fernbedienungsfreundlich damit seine Musik hören, Bilder gucken und Filme sowie Fernsehen schauen. Ich hab das Teil vor ein paar Jahren auch mal benutzt, da war's aber noch ne sehr frühe Beta, die noch sehr viele Bugs hatte und schwierig zu konfigurieren war. Das kann aber mittlerweile anders sein. Spaß gemacht, damit herumzuspielen, hat es aber damals schon.
  4. beetFreeQ

    Programm-Konzept für MP3-Player-Verwaltung

    @Amstelchen: Ja, so wirklich klein ist das Projekt nicht, wenn man sich das genau anschaut. Aber dank der vielen kleinen Ziele kommt man an sich recht schnell voran, wenn man einzelne Bausteine immer nach und nach implementiert. Die Plugin-Lösung ist ne super Idee - nicht nur für die Player-Profile allein, sondern vielleicht auch für spezielle Konvertierungen, den Zugriff auf bestimmte Player, die man nicht als Datenträger erreichen kann etc.. Eine kleine Community-Plattform für die Profile mit Forum etc ist angedacht. Was DRM etc angeht: Stimmt, das hab ich noch gar nicht bedacht. Ist aber auch erst ein Punkt für später denk ich, denn mittlerweile sieht es ja auch in der Musikbranche so aus, als wäre DRM endlich mal auf dem absteigenden Ast. @JesterDay: Naja, um spätere Portierung mache ich mir momentan noch keine so großen Sorgen. Ist wie gesagt auch ein "vielleicht". Wobei man da sicher auch mit anderen Leuten zusammenarbeiten kann. @.vash: Ja, massig sehr seltsame Player gibt's ja da draußen - und die meisten haben ja nichtmal ein brauchbares Handbuch, das die Einschränkungen erklärt. Aber dank der Player-Profile, die man ja auch über's Internet tauschen können soll, findet sich ja vielleicht zu vielen Playern auch mal jemand, der schon ein Profil durch Trial & Error ausgetüftelt hat. Das setzt natürlich schon ne gewisse Bekanntheit des Programms voraus, aber für Werbung hab ich ja noch etwas Zeit - momentan existiert auch erst ein einzelnes Formular mit ein wenig Drag & Drop
  5. beetFreeQ

    Programm-Konzept für MP3-Player-Verwaltung

    Hi zusammen! Ich hab mir gedacht, ich stelle euch mal ein Programm-Konzept vor, an dem ich arbeite, um Anmerkungen, Ideen etc. einzuholen. Letztendlich soll es ja ein Programm werden, das viele gebrauchen können und auch deren Bedürfnisse abdeckt. Es geht um folgende Problemstellung: Die meisten Hardware-MP3-Player bzw. MP3-fähige Stereoanlagen und Autoradios haben ja diverse Einschränkungen, die die MP3s erfüllen müssen, um ordentlich abgespielt werden zu können. Einige unterstützen keine Ordnerstruktur, viele spielen die Dateien nur in der Reihenfolge ab, in der sie aufgespielt wurden, einige lassen keine Sonderzeichen zu oder auch nur Dateinamen mit maximal 32 Zeichen etc. Und die meisten Player haben natürlich auch kein eigenes Programm zum Bespielen dabei, das diese Einschränkungen berücksichtigen würde. Genau da soll mein Programm ansetzen! Programmidee: Der Anwender kann ein Player-Profil anlegen, in dem alle Einschränkungen des von ihm benutzten Players angegeben werden können. Dieses wird pro Player gespeichert. Darauf basierend kann man dann Playlisten anlegen, die alle Songs enthalten, die auf den Player gespielt werden sollen. Hier wid die Original-MP3-Datei nicht verändert, man gibt aber (teilweise auch automatisch) alle den Einschränkungen entsprechenden Änderungen an Dateinamen, Ordnerhierarchie etc. ein und kann diese dann nachher mit einem Buttonklick automatisch auf den Player überspielen. geplante Features: - Übersicht der Playlist anhand eines Treeviews für die Ordner und Listviews für die einzelnen Dateien. - Drag&Drop aus dem Explorer bzw einer programmeigenen Dateiansicht. - automatisches Kürzen und ändern der Dateinamen anhand der ID3-Tags und Einschränkungen des Players. - Player-Profile als XML-Datei speicherbar und über eine Website mit anderen tauschbar. - automatisches Bespielen des Players/USB-Sticks/SD-Karte, wenn diese als normaler Datenträger erkannt wird. Später vielleicht auch mal für IPods etc, bei denen das sonst nicht so einfach ist. - integrierter Player zum kurzen Anspielen. - später automatische Konvertierung zwischen verschiedenen Formaten (z.B. OGG in MP3) oder Bitraten (192 zu 128) und Effekte wie Normalisierung der Dateien etc. - vielleicht Unterstützung von anderen Medienformaten wie JPG, AVI etc. geplante Umsetzung: - Entwicklung in C# (Visual Studio Express) erstmal für Windows - vielleicht später mal Portierung auf andere Betriebssysteme - Veröffentlichung als Freeware - vielleicht später außerdem Pro-Version mit zusätzlichen Features zu einem geringen Preis (dann natürlich nicht mehr in VS-Express entwickelt ). Das war erstmal mein Konzept im Groben. Meines Wissens gibt es bisher noch kein Programm da draußen, das mit ähnlichen Features aufwartet bzw überhaupt für diesen Zweck entwickelt wurde. Ich würde ich sehr über Anregungen, Kritik und sonstige Kommentare freuen, damit ich das Tool auch möglichst so programmieren kann, dass es vielen von Nutzen ist.
  6. beetFreeQ

    "moderne" Berufsbezeichnungen

    Also IMO ist Programmierung nur ein klitzekleiner Teil der Anwendungs-Entwicklung. Denn Entwickeln bedeutet ja auch, Abhängigkeiten und Schniststellen zu definieren, Diagramme für die verschiedenen Abläufe zu erstellen, Datenbank-Schemata zu entwickeln etc. Der Part der Programmierung ist IMO dann nur noch das Umsetzen der ganzen Planung in Quellcode ganz am Ende. Und an sich ist die abschließende Dokumentation und Qualitätssicherung ja doch auch noch Teil des in der Berufsschule suggerierten Berufsbilds, oder? . Dass das in der Realität oft anders aussieht und ausgebildete AEs dann wirklich nur programmieren, während die ganze Planung und Konzeption von den Studierten erledigt wird, ist leider nicht wegzudiskutieren... Ich selbst sag aber an sich auch meistens Programmierer, wenn mich jemand nach meinem Beruf fragt - dann erspart man sich ellenlange Erklärungen, wenn der Gegenüber nicht grad selbst Computerspezi ist!
  7. beetFreeQ

    Suche gutes Autoradio mit SD-Karten-Slot und AUX-Eingang!

    Ja, an ein kleines Script oder Tool zum Kopieren hab ich auch schon gedacht - wäre zumindest mal ne Idee, was ordentliches in C# o.ä. zu programmieren, wo ich mich schon so lang herumdrücke, mich doch endlich mal mit .NET zu beschäftigen . Da könnte man dann auch gleich einbauen, die Dateinamen und/oder ID3-Tags auf eine bestimmte Länge zu kürzen etc., weil einige Radios da ja auch Beschränkungen haben. Letztendlich wär's mir aber natürlich schon lieber, ein Radio zu haben, das sowas alles nicht braucht, sondern einfach wie z.B. Winamp mit den Dateien umgeht... Danke aber schonmal für die Antwort! Noch jemand Tipps/Erfahrungsberichte?
  8. beetFreeQ

    Mein Frau die Spartaner und Ich >> Kostenlos ansehen

    MyVideo = legal ist nicht unbedingt immer true! Bei YouTube gibt's auch oft ganze Kinofilme aufgeteilt in mehrere Happen zu gucken - das ist garantiert nicht legal und verschwindet meistens auch schnell wieder, nachdem es hochgeladen wurde...
  9. Hallo zusammen! Ich habe vor, mir demnächst mein mittlerweile veraltetes Autoradio durch ein neues zu ersetzen. Dabei brauch ich an sich nicht viel, CDs sind eh veraltet und SChnickschnack wie Bluetooth und Navi muss ich da drin nicht haben. Aber es gibt ein paar Kriterien, die es unbedingt erfüllen sollte. Da wollte ich mal so hören, ob jemand passende Empfehlungen parat hat! Also hier mal die wichtigsten Punkte, die das Gerät können/haben sollte: Preis bis maximal 120€ Passabler Klang (muss nicht High-End sein, aber auch nicht dauernd verrauscht) MP3-Wiedergabe von SD-Karte oder USB-Stick (wenn USB, dann am besten nach hinten mit Verlängerung, ist aber nicht Pflicht) Anzeige von ID3-Tags (möglichst scrollend und nicht nur die ersten x Zeichen) AUX-Eingang für externe Geräte (egal ob vorn oder hinten) Abspielreihenfolge der MP3s entweder nach Titelnr. des ID3-Tags oder nach Dateiname alphabetisch. Bis auf den letzten Punkt ist das auch alles in Hülle und Fülle zu kriegen. Aber gerade der Punkt bereitet mir Kopfschmerzen, denn die meisten Hersteller geben entweder gar nix zur Reihenfolge an oder schreiben, dass die Dateien in der Reihenfolge abgespielt werden, in der sie auf die Karte/den Stick geschrieben wurden. Und das ist ja nur suboptimal... - das gibt's doch bestimmt besser, oder? Würde mich sehr über ein paar Tipps freuen! Wäre auch super, wenn mir jemand Geräte nennt, bei denen die Reihenfolge auf alle Fälle nicht so passt, wie gewünscht, damit ich die schonmal ausschließen kann!
  10. Ich hab da grad ein komisches Phänomen an meinem PC und da ich nicht grad der Hardware-Spezi bin, dachte ich, ich frag hier mal! Mein Problem ist folgendes: Seit kurzem startet mein PC nicht mehr direkt. Nachdem ich den Anschalter betätige, tut sich erstmal rein gar nix. Man hört kein Geräusch eines Lüfters - nix. Nach ein paar Minuten fährt der Rechner aber plötzlich doch hoch - ohne, dass ich was getan hätte. Danach läuft er auch problemlos, lässt sich auch resetten etc - bis zum nächsten kompletten Neustart. Ich hab verschiedenes geprüft - Kabel sitzen alle fest, Strom ist auch da. Ein Ersatzstromkabel und eine andere auf jeden Fall funktionierende Steckdose hab ich auch schon probiert - ohne Änderung. Hat jemand ne Idee, was das sein könnte? Hat vielleicht das Netzteil nen Schuss weg? Da ich leider keinen Ersatz hab, konnte ich das noch nicht testen. Vielleicht gibt's ja aber auch ne ganz andere Erklärung dafür! Bin für jeden Rat dankbar!
  11. beetFreeQ

    Filmzitate, die 10te

    Jupp - ist es!
  12. beetFreeQ

    Filmzitate, die 10te

    Also wenn's denn sonst keiner lösen will: Ist ganz klar aus Fight Club! Und hier mal gleich ein neues, das hoffentlich nicht grad schonmal war
  13. beetFreeQ

    Unterschied der LCD-Monitore Acer AL2216WD und AL2216WASD

    Jo, die 2ms hab ich auch schon gesehen. Aber bei solchen sehr spärlichen ANgaben ohne Foto etc bei Amazon bin ich immer etwas vorsichtig... - zumal zu dem Display ja sonst nicht viel steht. Aber wenn man nach der sonstigen Namenspolitik in der Serie geht, dürfte der wohl auch sonst besser sein als der WD, denn der 2216W hat z.B. nur analog, während der WD schon DVI hat. Der WSD soll dazu noch nen D-Sub-Anschluss haben... Heut morgen war da übrigens noch kein Foto auf der Produktseite. Naja, ein paar Wochen hab ich noch, bis ich mir das Ding zulegen will. Vielleicht find ich bis dahin ja noch ein wenig mehr raus...
  14. Hi zusammen! Ich habe vor, mir einen feinen 22''-LCD-Bildschirm zu kaufen! Dabei ist meine Wahl auf die AL2216W-Serie von Acer gefallen, da die Bildschirme insgesamt eine sehr gute Bewertung bekommen haben und dazu noch recht günstig sind. Bisher hab ich dabei wegen des DVI-Eingangs an den AL2216WD gedacht. Der ist nun bei Amazon plötzlich reichlich teuer geworden und nachdem ich mich etwas weiter umgesehen hab, bin ich ebenfalls bei Amazon auf den AL2216WASD gestoßen. Der ist dagegen nochmal ne Ecke günstiger. Die Frage ist nun - was ist der große Unterschied zwischen den beiden? Google spuckt leider nix passendes aus, bei Amazon gibt's kaum Infos und selbst Acer hat das Ding nicht auf seiner Seite. Weiß da jemand vielleicht genaueres?
  15. Argh - ich könnt mich ohrfeigen - auf das simpelste hab ich natürlichnicht geguckt - danke - die Rechte der Datei selbst waren's... :upps Naja, kann mich ja damit rausreden, dass ich davon ausgegangen bin, dass das Plugin gleich die passenden Rechte vergibt :beagolisc

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung