Jump to content

sightwalker

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    55
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Es geht ja bei dem "Ausbilderschein" lediglich darum, WIE Du jemandem etwas beibringst. Da spielt es ja keine Rolle ob Du über Basis- oder Expertenwissen verfügst. Von daher sehe ich da kein(e) Problem(e) - im Gegenteil. Die Dinge die man dort erlernt sind ja nicht nur für das Ausbilden ansich von Vorteil.
  2. Ich habe erst 2011 meine Ausbildung zum FISI abgeschlossen und möchte bzw. mache den Schein auch bald. Wie schon erwähnt geht es dort auch nicht um die fachliche Eignung. Diese hast Du ja im Normalfall durch die Berufsausbildung (ggf. mit x Jahren Berufserfahrung) erworben.
  3. Muss mich meinen Vorrednern leider anschließen. Was mich jedoch übel aufstoßen lässt, ist die Tatsache, dass Du weder Firma noch Namen entfernt hast? Ich denke nicht, dass das unbedingt im Sinne deiner Kollegen ist.
  4. Vielen Dank für die Informationen. Ggf. bekomme ich sogar einen kleinen finanziellen Zuschuss und/ oder Sonderurlaub um daran teilnehmen zu können. Bekomme in ca. 2 Wochen Bescheid. Melde mich einfach mal wie es weiter geht etc. Gruß und schönes WE!
  5. Falls sich noch Andere für das Thema interessieren - habe gerade folgenden, etwas versteckten, Link gefunden: Ausbildung der Ausbilder - IHK Nord Westfalen
  6. Die Erwartungen der IHK - erinnert mich an meine Abschllussprüfung. War ja auch kein Hexenwerk.. Werde dann mal betriebsintern absprechen ob, beziehungsweise wie weit das unterstützt wird. Wenn nicht bezahl ich es aus eigener Tasche. Denke nicht, dass das Geld falsch angelegt sein wird. Danke für die Infos und vorab schonmal 'nen sonnigen Feierabend!
  7. Da wirst Du Recht haben. Hatte jedoch auf den ersten Blick keinerlei Schulungsangebote gesehen und hatte mir diese dann für das "Selbststudium" bestellt.. Ggf. habe ich ja Glück und der Betrieb unterstützt mich finanziell Edit - an die Leute die den "Schein" schon in der Tasche haben: Die Prüfung ist denke ich machbar oder? Oder muss ich mir da größere Sorgen machen?
  8. Danke schonmal für Deine Antwort. Welchen Lehrgang hast Du genau besucht? Wurde dieser direkt von der zuständigen IHK angeboten? Beim "W. Bertelsmann Verlag" hatte ich folgende Bücher/ Hefte bestellt: - Ausbildung der Ausbilder (Rahmenplan 2009) Prüfungsvorbereitung auf die AEVO - Ausbildung der Ausbilder AEVO-Kompass: über 620 Begriffe der AEVO
  9. Moin moin Leidensgenossen, ggf. kann mir jemand von euch weiterhelfen. Da ich mich schnellstmöglich im Bereich IT weiterbilden möchte interessiere ich mich im Moment für AEVO/ die "Ausbildung der Ausbilder" - umgangssprachlich dem Ausbilderschein. Hat jemand bereits nach 2009 diesen erworben bzw. hat einige nützliche/ wissenswerte Informationen zum Ablauf oder einfach nur persönliche Erfahrungen. Ggf. Schulungen/ Seminare oder Unterlagen die auf die Prüfung vorbereiten? Verantwortlich in meinem Falle ist die IHK-Nordwestfalen. Diese haben auf der Homepage lediglich einen Prüfungssatz für ca. 15,00€ im Angebot. Über Antworten freue ich mich. Lieben Gruß
  10. Meine Stelle wurde nun bewertet und von EG6 auf EG8 hochgestuft.
  11. Ist ja auch ein Arbeitszeugnis. Ausbildungszeugnis liegt natürlich auch vor. Danke schonmal. Edit: Das Zeugnis soll übrigens eine Gesamtnote "gut" vermitteln. Mir kommts eher vor wie eine schlechte 2 bzw. gute 3.
  12. Herr VORNAME NACHNAME, geboren am XX.XX.XXXX, wohnhaft STRASSENNAME+NR in ORT, absolvierte vom XX.XX.XXXX bis XX.XX.XXXX bei FIRMA, ABTEILUNGSNAME, die Ausbildung zum Fachinformatiker, Fachrichtung Systemintegration. Aufgrund der guten Abschlussprüfung wurde er anschließend in ein Beschäftigungsverhältnis übernommen. Seit dem XX.XX.XXXX ist er in der EDV-Abteilung als IT-Administrator eingesetzt. Der ABTEILUNGSNAME ist für die gesamte EDV-technische Infrastruktur zuständig und sichert somit die Verfügbarkeit aller wesentlichen Geschäftsprozesse. In diesem Zusammenhang hat Herr NACHNAME als IT-Administrator an folgenden Aufgaben mitgewirkt: • Auflistung aller Aufgaben Herr NACHNAME führt die ihm übertragenen Aufgaben mit Eigeninitiative und großer Einsatzbereitschaft aus. Dabei arbeitet er stets zuverlässig, sorgfältig und selbstständig. Herr NACHNAME erfasst auch komplizierte Zusammenhänge sehr schnell und ist in der Lage, in schwierigen Situationen schnell zu reagieren. Durch seine Teamfähigkeit und seine konstruktive Mitarbeit hat Herr NACHNAME sich hervorragend in die Abteilung integriert. Das Verhalten von Herrn NACHNAME im Umgang mit den Mitarbeitern der Stadtverwaltung und externen Kooperationspartnern ist stets hilfsbereit, freundlich und korrekt. Die Zusammenarbeit mit Vorgesetzten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist einwandfrei. Herr NACHNAME hat seine Aufgaben stets zur vollen Zufriedenheit erledigt. Die Ausstellung dieses Zwischenzeugnisses erfolgt auf Wunsch von Herrn NACHNAME. Ich danke Herrn NACHNAME für seine stets guten Leistungen und freue mich auf die weitere gute Zusammenarbeit
  13. Ohne jetzt Frech klingen zu wollen, aber die Frage wurde schon des Öfteren gestellt. Einfach mal die Suchfunktion nutzen.
  14. Letzter Abschluss: Fachinformatiker Systemintegration Tarfifvertrag: TvöD Kommune Bundesland: Nordrhein-Westfalen Entgeldgruppe: E5 Stufe: 1 Berufserfahrung: 1/2 Jahr(e)

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung