Jump to content

C0la

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    14
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Hi, ich hatte letzte Woche auch meine mündliche Prüfung. Also als Tipps kann ich geben: -schicke Kleidung anziehen, rasieren, schöne Schuhe -beim Fachgespräch am besten nichts erfinden, wenn du etwas nicht weißt dann sag es am besten so. Oder frage, ob die Prüfer diese Frage bitte anderst stellen könnte. Es gibt nämlich viele Prüfer die es nicht leiden können, wenn man die Antwort offensichtlich nicht weiß aber dann noch irgendwas darum herum redet. -übersichtliche Powerpoint mit Stichworten -Karteikarten mit ein paar Signalwörtern hatte ich in der Hand, obwohl ich eigentlich alles frei gesprochen habe # -durchatmen, lächeln aufsetzen und los gehts Gruß c0la
  2. Hallo Cpt. Obvious, mir geht es genau so in der Ausbildung (bin jetzt im 3. Jahr). Habe dann mit der IHK geredet und wir hatten dann ein Gespräch mit dem Personalchef, meinem Ausbilder, der IHK Frau und mir. Obwohl ich alle meine Kritikpunkte angesprochen habe hat sich leider nicht wirklich was geändert in meiner Ausbildung und der Abteilung. Weil ich leider nicht die besten Noten hatte konnte ich den Ausbildungsbetrieb nicht mal so schnell und einfach wechseln. Was ich dann gemacht hatte war eine Liste mit Punkten die ich zur Prüfung wissen muss in Bereichen Kaufmännisches, Netzwerktechnik und Programmieren. Den Kollegen die sich mit den Themen auskennen habe ich dann einfach einen Termin reingestellt, wo sie mir die Sachen zeigen sollen. Mehrere Punkte konnten mir auch Mitschüler nach der Schule oder mal am Wochenende beibringen. Im Mai habe ich Prüfungen und habe obwohl ich im 1.-2. Lehrjahr so gut wie nichts gelernt habe trotzdem ein gutes Gefühl und fühle mich so weit vorbereitet. Als Ziel hab ich mir einfach gesetzt die Ausbildung abzusitzen, eine gute Prüfung und Projektarbeit zu machen und dann so schnell wie möglich in einen anderen (besseren) Betrieb zu wechseln. Die von der IHK konnten mir Tipps geben und meine Eltern haben das mit der Liste vorgeschlagen, also kann ich empfehlen mal deine zuständige IHK anzufragen. Ich hoffe es hilft dir. Gruß cola
  3. Update: Ich war jetzt 2mal bei der IHK. Beim ersten Mal habe ich meine Lage beschrieben und beim zweiten Mal haben wir meine Bewerbung formuliert und verbessert. Von der IHK habe ich auch Betriebe vorgeschlagen bekommen, die noch Ausbildungsplätze frei haben. Dort habe ich mich dann beworben und von allen (5 Betriebe) eine Absage bekommen. Darauf hin habe ich nochmal mit dem Ausbilder gesprochen. Aber geändert hat sich wieder mal 0. Meine Frage ist jetzt: Wie geht es weiter? In dem Betrieb komme ich kein Stück weiter und einen anderen Ausbildungsplatz bekomme ich nicht. Mit freundlichen Grüßen c0la
  4. Danke für die Antworten! Ich werde die nächsten Tage bei der IHK einen Termin ausmachen und dann mal schauen was die sagen. Ich wohne nicht gerade in einer großen Stadt (30 000 Einwohner). Da hatte ich schon Schwierigkeiten überhaupt einen Betrieb zu finden vor allem weil mein Schnitt nicht der Beste ist (2,6). Aber hoffentlich habe ich das Glück und kann nochmal von vorne Anfangen in einem Betrieb wo ich eine organisierte & wissensreiche Ausbildung abschließen kann. Darum sind die nächsten Schritte: IHK und so schnell wie möglich einen neuen PLatz finden. Ich denke es wird schwer, da jetzt schon viele Betriebe ihre neuen Azubis für September schon zugesagt haben.
  5. @Akku Naja, ich kann mich noch an meinen ersten Tag erinnern da wurde mir Acronis gezeigt und wie man sichert und wiederherstellt und bis heute mache ich das gleiche. Sowas wie einen Ausbildungsplan gibt es nicht. Und wenn ich frage ob ich mal was mit einem Kollegen erlernen kann, heißt es ich soll ein DVD Laufwerk auseinander bauen. Spannend. @SaJu Wo finde ich den Betriebsrat? Ja aber selbst wenn sich dann was ändert ist die Beziehung zu dem Ausbilder schon angeknackst. Und das will ich vermeiden, solange ich noch keine feste Zusage woanders habe. @guybrush Denke ich auch, vor allem weil der ganze Betrieb schlecht organisiert ist und er schon bestimmt 3 Klassenarbeiten von mir verschlammt hat. Danke für den Ratschlag. @GoaSkin Genau, aber wenn ich jetzt damit komme bevor ich eine Zusage habe wäre das nicht so sinnvoll. Vor allem weil mein Ausbilder das wahrscheinlich gar nicht wahrhaben will.
  6. Erstmal danke für die Antworten, ist gerade eine sehr schwere Situation für mich. @Akku Jap, alle meine Ausbildungsnachweise sind unterschrieben und sehen ungefähr so aus: - Laptops mit Acronis gesichert - Laptops neu aufgesetzt - Laptops verpackt und nach xxx versendet @GoaSkin Ich habe mit ihm schon oft gesprochen. Ich habe oft gesagt, dass ich viel zu unterfordert bin und gerne mehr lernen möchte. Auch im Bereich Netzwerktechnik. Und wenn ich den Betriebswechsel anspreche bin ich doch gleich unten durch. Das kann ich sagen wenn ich eine feste Stelle gefunden habe. @afo Was ist eine JAV? Betriebsrat müssten wir haben aber was bringt der mir? In meiner Abteilung ja, es gab mal vor 2 Jahren einen Azubi, der aber gleich nach der Ausbildung gegangen ist.
  7. Hallo Zusammen, erstmal zu mir, ich bin 17 Jahre alt, habe einen Realschulabschluss und mache seit 01.09.12 eine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration. Diese mache ich bei einem mittelgroßem Unternehmen (Europaweit 2500 Mitarbeiter). In der EDV Abteilung sind wir zu 20. Also 20 Mitarbeiter sind zuständig für 2480 andere Mitarbeiter. Nun aber zu meinem Problem: Ich lerne überhaupt nichts! Ich bin jetzt fast schon 8 Monate in diesem Unternehmen und das einzigste was ich mache ist mit Acronis Laptops aufzusetzen und Pakete auspacken und verpacken. Ich komme mit meinen Kollegen super klar, mit meinem Ausbilder eigentlich auch. Mein Ausbilder ist aber die ganze Woche in Meetings oder in Europa unterwegs. Am Anfang der Ausbildung habe ich den von der IHK zur Verfügung gestellten Ausbildungsplan meinem Ausbilder kopiert und wir haben auch besprochen wann ich was lernen werde. Daraus ist aber nichts geworden, ich bin den ganzen Tag nur damit beschäftigt Pakete zu verschicken. Mein Ausbilder und ich haben jede Woche ein 1h Gespräch. Da zeige ich immer meinen Bericht und erzähle was wir in der Schule gerade machen. Ich habe ihn vor 2 Wochen und auch letzte Woche im Mitarbeitergespräch, darauf angesprochen, dass ich zu unterfordert bin und gerne mehr lernen möchte. Er hat aber dann nur gesagt, dass er das nicht so sieht, aber er sich trotzdem "darum kümmern würde". Passiert ist aber nichts. Wenn ich meine Kollegen mal was fragen möchte klingelt nach dem 2. Wort sein Telefon und danach gleich nochmal 100mal am Tag. Bei dem Gespräch mit meinem Ausbilder fragt er mich auch manchmal themenbezogene Fragen, die ich aber oft nicht beantworten kann. Danach mach ich mich aber immer schlau. Nur alles bei Google nachzulesen hängt mir mittlerweile zum Hals raus. Ich denke halt oft was ich in einem Bewerbungsgespräch nach der Ausbildung sagen kann. Andere können sagen, sie haben Apache Webserver aufgesetzt, können super Programmieren und so weiter. Aber ich kann super mit Klebeband umgehen. Ich denke das wird so bis zum Ende der Ausbildung so weiter gehen, darum möchte ich so früh wie möglich was dagegen machen. War das bei jemand von euch genauso? Was soll ich jetzt machen? Und wie geht es weiter? Vielen Dank schonmal, Cola
  8. Will jemand mit mir tauschen? Ich bin nämlich eher überfordert mit dem Stoff
  9. Mir geht es eigentlich wie Terrorblade nur andersrum Ich bin im Betrieb unterfordert (Laptops PCs sichern, formatieren etc) und in der Berufschule überfordert. Dort machen wir zurzeit C# (womit ich kein Problem habe) und FAT32 NTFS zeugs. Weil ich mir das alles nicht innerhalb von 2 Stunden Unterricht merken kann, lese ich die Blätter nochmal genau durch und versuche mir alles zu merken. Aber ich denke im ersten Jahr kanns auch mal ne 3 sein.
  10. Hi, ich wollte mal die Azubis und ehemaligen Azubis fragen, wie viel lernt ihr so im durchschnitt auf eine Klassenarbeit? Wo lernt ihr? Was ist für euch die beste Methode effizient zu lernen? MFG cola
  11. @SebastianB, Zieg0re Vielen Dank, ich werde mir mal die zwei Sachen in Ruhe durchlesen! Ich weiß auch, dass ich mir erstmal ein Grundwissen aneignen sollte, jedoch möchte mein Ausbilder/ Chef gerne von mir sehen und erklärt haben wie das denn funktioniert. @lilith2k3 funktioniert! Aber da wird immer nur ein Buchstabe ausgegeben, wäre schön wenn du mir zeigen könntest wie ich mehrere ausgebe MFG cola
  12. Hi, und wie lese ich das aus dem Readline ein? Sorry aber ich versteh gerade wenig, wir haben in den letzten 5 Wochen zwei Befehle gelernt nämlich: Console.Write(); und Console.ReadLine(); MFG
  13. Hi, danke erstmal für die Antwort. Ich mache glaub etwas falsch. Screenshot im Anhang-> Kannst du mir etwas genauer sagen wie ich vorgehen muss? MFG cola
  14. Hallo, ich möchte gerne in einer C# Konsolenanwendung den geschriebenen Text in ASCII Zeichen ausgeben. Also zB $->36 Wie gehe ich am besten vor? Ich muss sagen, dass ich sehr wenig Erfahrung mit C# habe und ím 1. Lehrjahr bin. Vielen Danke, cola

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung