Jump to content

Tmmey

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    36
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2
  1. Auf mydealz.de wird regelmäßig der Dell T20 Server als Deal eingestellt, da der mit GPU nachgerüstet wohl auch ganz gut als Gaming Rechner herhalten kann. Hier ist eigentlich nur der ältere Chipsatz zu beachten, wo das Nachrüsten / Ersatz schwieriger, bzw. mit mehr Aufwand verbunden ist. Vielleicht ist der ja etwas für dich: https://www.mydealz.de/deals/dell-poweredge-t20-xeon-e3-1225-v3-4gb-ram-1tb-hdd-2x-displayport-fur-334eur-50eur-in-superpunkten-80eur-cashback-254eur-superpunkte-rakuten-946206 Ebenfalls in dem mydealz Beitrag verlinkt: Mehr Infos
  2. Nein, die IP des Standardgateways kommt in deinem Screenshot in die oberste Zeile "Default Gateway" Folgendes Szenario: - Haus mit 3 Etagen - 1 Zentralen Router im EG - 3 Etagenverteiler Switche - 3 verschiedene User Netze ==> VLAN 10 | Verwaltung | 192.168.10.0/24 ==> VLAN 20 | Finanzen | 192.168.20.0/24 ==> VLAN 30 | IT Support | 192.168.30.0/24 - 1 Mangement Netz für Netzwerkhardware ==> VLAN 100 | NetzMgmt | 192.168.100.0/24 Jetzt liegen die IPs 192.168.10.1, 192.168.20.1, 192.168.30.1, 192.168.100.1 alle auf dem zentralen Router, der dann zwischen den Netzen routet Deinen Etagenverteiler Switchen EV 1-3 gibts du jetzt IPs aus dem 192.168.100.0/24 EV1 = VLAN 100 | 192.168.100.10 | Standardgateway: 192.168.100.1 EV2 = VLAN 100 | 192.168.100.11 | Standardgateway: 192.168.100.1 EV3 = VLAN 100 | 192.168.100.12 | Standardgateway: 192.168.100.1 Alle VLANs, die du auf dem Switch anlegst tauchen zwangsweise in dieser Übersicht auf, du benötigst nachher für das Administrieren nur DIE 1 IP im Management Netz
  3. In diesem Menü legst du ein VLAN Interface an. Du brauchst ja später 1 IP, worüber du den Switch administriest. Sagen wir dein VLAN "Test1" ist das Management Netz für alle Switche in dem jeweiligen Cluster. Dann legst du für jeden deiner Switche ein VLAN Interface im Management VLAN "Test1" an und vergibst denen eine IP.
  4. Hallo, zu den letzten beiden Einträgen: Das Paket befindet sich bereits im SOHO-Router, dieser schickt es weiter an R1. Source MAC = WAN Interface vom SOHO-Router Dest. MAC = Interface von R1 ------- Noch eine Anmerkung: Die /24 hinter den IP Adressen in der Tabelle sind überflüssig und bis auf "WAN" sind die Interfaces auch nicht mit eth1 bzw. eth2 in der Aufgabenstellung angegeben Keine Ahnung ob man sowas als möglichen Punktabzug werten kann, sollte so etwas mal als Prüfungsfrage kommen. Und die Antworten kommen doch wohl eigentlich in die rechte Spalte, wenn ich das richtig deute Die Formatierung der Tabelle mit der Leerzeile ist ungünstig, warscheinlich nur damit man mehr Platz hat, um das mit der Hand einzutragen. Gruß
  5. Eintrag 1: richtig Eintrag 2: du willst zum Webserver, bei deiner eingetragenen Destination IP ist beim SOHO-Router Schluss Eintrag 3&4: richtig Eintrag 5&6: Das sind die Netz Adressen und keine von irgendeinem Interface Eintrag 7&8: Sind auch nicht richtig Denkanstöße für die einzelnen Einträge: Einträge 1 bis 4 - PC schaut nach, ob er eine Route für den Webserver kennt -> nein - siehe Anmerkung oben zu "Eintrag 2" - PC schickt das Paket daher an sein Gateway (Default Route) - Von dem Gateway kennt er die MAC Adresse, da dieses ja in seinem Netz ist - Paketzustellung im selben Netz immer über die MAC Adresse Einträge 5 bis 8 - Jetzt ist das Paket beim SOHO-Router, in der Aufgabenstellung steht, das hier geNATet wird - D.h. der Router ersetzt die urspr. Source IP vom LAN PC mit der IP von seinem WAN Interface, wenn er es zum R1 schickt - Die Destination IP bleibt weiterhin gleich, wir wollen ja schließlich zum Webserver - SOHO-Router und R1 haben wiederum je ein Interface im selben Netz, auch hier wird das Paket wieder über die MAC Adresse zugestellt Ich hoffe damit kannst du jetzt die falschen Einträge ausbessern. Gruß
  6. Die Netze voneinander zu trennen macht schon Sinn, ich würde die definitiv nicht zusammenlegen. Für die Wartungsangelegenheiten könnt Ihr euch ja auch eine Windows 7 Kiste dort hinstellen, auf die Ihr euch im Bedarfsfall draufschaltet via RDP- also wie eine Art Terminal Server - oder falls vorhanden direkt nen Windows Server (sofern Lizenz vorhanden). Der gebt ihr dann für jedes vorhandene Netz 1 Interface. Bei Nichtverwendung könnt ihr ja auch die Schnittstellen disablen. So wäre es meiner Ansicht nach für euer aktuelles Konzept am sinnvollsten. Bei euch wird aber schon mit VLANs gearbeitet, oder? Wieso das jetzt bei dem Kollegen geht und bei dir nicht müsste man jetzt nochmal schauen. Aber wirklich sauber ist das nicht, was Ihr da macht. Ist er vielleicht mit seinem NIC1 bereits im 192.168.5.0/24 Netz? Dann hätte er für dieses Netz eine genauere Route und das Paket geht bei Ihm via NIC1 raus.
  7. Moin Meister, versuch das Ganze doch mal ein bisschen übersichtlicher darzustellen, damit man daraus auch schlau wird. Ihr habt: NW: 192.168.1.0/24 (SM:255.255.255.0) NW: 192.168.2.0/24 (SM:255.255.255.0) NW: 192.168.3.0/24 (SM:255.255.255.0) NW: 192.168.4.0/24 (SM:255.255.255.0) NW: 192.168.5.0/24 (SM:255.255.255.0) NW: 192.168.6.0/24 (SM:255.255.255.0) Dein PC: NIC1: 192.168.?.? -- hast du nicht angegeben NIC2: 192.168.5.20 PC von Kollega: NIC1: 192.168.?.? -- hast du nicht angegeben NIC2: 192.168.5.20 -- verwenden denn jetzt beide parallel die .20? Fragen: - Sind das 2 physikalische Anschlüsse, oder hast du mehrere Netze (getagged) auf deinem Anschluss anliegen? - Was willst du damit genau bezwecken? - Von wo nach wo genau willst du pingen und mit welcher Konfiguration geht es / geht es nicht. Szenarien am besten einzeln auflisten.
  8. Hallo, du solltest auf jeden Fall einige, wenn nicht sogar die meisten, der alten Prüfungen einmal durcharbeiten. Dabei auch auf jeden Fall auf die Zeit achten, die du dafür benötigst. Dadurch bekommst du auch das Gefühl für die manchmal sehr durchwachsenen Fragestellungen, wo man nachher die Hände überm Kopf zusammenschlägt, wenn man in den Lösungsbogen blickt. 21 Tage sind definitiv im Bereich des Machbaren. Da deine Firma ja relativ viel Freiraum dafür lässt, solltest du täglich ~2 Prüfungen durcharbeiten und die nachher auch mit z.B. deinem Ausbilder besprechen, wo du Defizite hast. Bei uns gab es eine Crashkurs Prüfungsvorbereitung, die wenn ich mich erinnere ca. 1 Monat gedauert hat. Selbst wenn man die ganze Ausbildung lang in der Theorie gepennt hat, konnte man damit locker bestehen. Der WiSo Teil sind leicht verdiente Punkte, da sich die Fragen sehr oft von den Vorjahren wiederholen. Wenn du ein sehr starkes Defizit in einem Bereich hast, mach dir darüber keine großen Gedanken, du kannst ja in in GA1/GA2 einen Prüfungsteil streichen - bei mir war es das ganze Struktugram und SQL Gedöhns. Hol die Punkte durch das Lernen von anderen Themen dann wieder rein. Gruß
  9. Tmmey

    Keylogger hilfe!

    System neu aufsetzen = Windowsinstallation via Speichermedium (DVD/USB Stick) starten -> Festplatte plattmachen und eine saubere Neuinstallationen durchführen. Wenn du einen PC vom Aldi-Krabbeltisch hast, da klebt doch meistens der Windows Lizenz Key als Sticker an der Seite des Gehäuses. Dann brauchst du ein Windows Image von deiner aktuellen Windowsversion, was man sich überall besorgen kann und damit kannst du dein System wieder mit dem Lizenzschlüssel aktivieren. Andere Fertigrechner haben auch nen Restore Modus, wo das System von einer anderen Partition neu installiert werden kann. Die allgemeine Tendenz von Antworten hier siehst du ja - lieber neu installieren, das mit der Rescue CD wäre ein weiterer Test, aber sicher kannst du nur mit einer Neuinstallation sein. Aber wenn du so wenig Ahnung von der Materie hast, dann solltest du dir jemanden im Freundes- oder Familienkreis suchen, der sich damit auskennt, denn dich jetzt hier durch die absoluten Basics "fernzusteuern" macht wenig sinn. JETZT WICHTIG: Passwörter ändern, Steam Support Ticket, Sytem neuaufsetzen, Rest... - in der Reihenfolge
  10. Tmmey

    Keylogger hilfe!

    Ich würde auf Nummer sicher gehen und mein System neu installieren. Sicher, die Tools könnten alles erwischt haben, die Entscheidung liegt bei dir. Zur BootCD: Avira Rescue System - da diese .iso Datei downloaden und auf eine CD brennen, von der CD kannst du dann booten und noch vorm Systemstart mal nen Scan durchlaufen lassen.
  11. Tmmey

    Keylogger hilfe!

    Hallo, ich bezweifle, dass dir im Fachinformatiker-Forum jemand genaue Informationen über gehackte Steam Accounts geben kann. Aber Steam/Valve hat eine ziemlich strikte Ban-Policy und meist kann man da nichts machen. Ich würde schleunigst ein Support Ticket aufmachen und hoffen, dass der Account bis zum Abschluss der Untersuchung nicht gebannt wird: Link Einen Keylogger beim joinen des Teamspeaks halte ich für ausgeschlossen. Du solltest auch alle möglichen Passwörter z.B. vom Online Banking sofort ändern und das logischerweise von nem sauberen System aus. Im besten Fall setzt das dein System auch nochmal neu auf, oder mal mit einer Antivirus BootCD einen Scan durchlaufen lassen, bevor das System überhaupt gestartet ist. Gruß
  12. Wäre nicht verkehrt gewesen mal dazu zu schreiben, welcher Prüfungsteil (GA1 / GA2) & Nummerierung. Du hast auch einfach mal 50% der Aufgabe weggelassen, denn der Quatscht, der da steht, mach so keinen Sinn. Nachdem ich 10 Minuten lang nach der Prüfung gesucht habe und nochmal 5 Minuten die richtige Aufgabe, fragte ich mich, ob du eine vernünftige Antwort verdient hast, weil du nicht mal 2 Minuten investieren kannst, um die Aufgabe gescheit abzutippen. Die Antwort: NEIN. Aber vielleicht erbarmt sich ja jemand, ich mach hier nur grad mal DEINE Arbeit: ------------------------------------------------------------------------- -------------------------------------------------------------------------
  13. Hallo, das Thema wurde schon einige Male hier diskutiert. Hier mal ein paar Links: http://www.fachinformatiker.de/ausbildung-im-it-bereich/160571-ausbildung-fi-ae-fi-si.html http://www.fachinformatiker.de/ausbildung-im-it-bereich/159515-fisi-ausbildung-umschulung-ae-moeglich.html http://www.fachinformatiker.de/it-arbeitswelt/161000-fisi-zum-fiae.html In etwa zusammenfassend: - 2. Ausbiuldung lohnt nicht - Studium wäre eine Option - selbst weiterbilden und an kleineren Projekten mitwirken, um in der Materie zu bleiben - Erst als FiSi einsteigen und schauen, obs ne Softwareabteilung gibt - Auf Junior-FIAE Stellen bewerben Zu deiner Frage mit dem Arbeitsamt: Du hast wirst dann eine abgeschlossene Berufsausbildung haben und die werden sicher keine Begründung für anschließende Fortbildungen etc. akzeptieren wie [...] aber das andere macht mir viel mehr Spaß.[...] Gruß
  14. Du hast von deinem ISP den Adressbereich 7.7.7.0/26 bekommen. Das heißt du kannst dir deine Subnetze zwischen 7.7.7.0 - 7.7.7.63 bauen, daher fällt deine Lösung 2 schon mal weg, da es den vorgegebenen Bereich überschreitet. Du hast die Vorgabe, dass du den Adressbereich in 4 Subnetze unterteilen sollst. Deswegen musst du die neue Subnetmask so wählen, dass diese 4x in die 7.7.7.7/26 passt. Hier ist mal ein Link zu einem Subnetcalculator, mit dem sich deine gestellte Aufgabe ganz gut überblicken lässt. IP Calculator / IP Subnetting Aus dem 7.7.7.0/26 wurde 7.7.7.0/28 7.7.7.16/28 7.7.7.32/28 7.7.7.48/28 Also deine 4 neuen Subnetze Hoffe das hilft dir weiter Gruß
  15. Moin, es wäre vorteilhaft, wie schon unzählige Male erwähnt hier, wenn du deine Dokumente im PDF-Format bereitstellen würdest. So lassen sich auch Fehler in der Formatierung besser erkennen, als nen Hoster zu verwenden, der da eine .odt Datei zurechtfummelt. Jetzt zum eigentlich Inhalt: Anschreiben Such dir mal via google ein paar Beispielanschreiben raus, bei dir fehlen Daten wie dein Name, Adresse, Telefonnummer und auch die Daten des potenziellen neuen AGs. Nimm zuerst Bezug auf das vorangegangene Telefonat, GANZ WICHTIG Ansprechpartner, Telefonat ist mit der beste Einstieg um das "Sehr geehrte Damen und Herren" zu umschiffen. Die Einführung warum du diesen Ausbildungsberuf gewählt hast, steht nicht mehr im Vordergrund und ich würde das nicht unbedingt mit rein nehmen Dann deine aktuelle Situation erklären und warum du den Betrieb wechseln möchtest. Achte darauf nicht zu negativ über deinen früheren Arbeitgeber zu sprechen. Bring es so rüber, als möchtest du deutlich mehr aus deiner Ausbildung machen und siehst nach mehreren erfolglosen Gesprächen mit dem AG nur die Möglichkeit, dass mit einem Wechsel des Betriebes zu erreichen. Vermeide Geschwafel / Floskeln wie "Hierbei war mein informatisches Verständnis sehr hilfreich", "[...]starke Servicementalität [...] Verwende etwas wie die "Arbeit mit dem Kunden empfand ich stets als ..." Schau ob du noch mehr Bezugspunkte zu dem Unternehmen bekommst, z.B. mit aktuellen Azubis sprechen. Vielleicht hast du auch einen in der Berufsschule. Einladung zum Gespräch kannst du auch ruhig mit bisschen mehr Selbstvertrauen formulieren mit weniger hätte, könnte, sollte, würde, müsste etc. -> Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch. Lebenslauf: Formatierung fixen (siehe meinen ersten Satz), dann können wir mal weitersehen Gruß

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung