Jump to content

ethnic

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    12
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Falls es jemanden intereressieren sollte, ich habe jetzt folgende Text eingereicht: 1* Projektantrag Benennen Sie Ihr Projekt. Evaluierung und Integration einer Monitoringlösung im Firmennetzwerk 1.1* Kurzform der Aufgabenstellung Beschreiben Sie kurz Ihr Projekt. Die Evaluierung einer geeigneten Monitoringlösung für das Firmennetzwerk und die anschließende Integration in diesem. 1.2* Ist-Analyse Aktuell ist in der Firma ***** keine Monitoringlösung zur automatischen Überwachung der im Betrieb laufenden Geräte implementiert. Aus diesem Grund gibt es keine ausreichenden Möglichkeiten Probleme und Ausfälle (z.B. der Ausfall des Wiki Servers, nicht ausgeführte Druckaufträge, langsames Netzwerk) vorherzusehen und diese abzufangen. Dieses sorgt unter anderem dafür das beim Eintreten eines Problems / Ausfalles eine intensive Suche nötig ist, welche immer zeitintensiv ist und Kosten verursacht. Die Kosten hierfür belaufen sich auf mehrere tausend Euro im Jahr. 2. Zielsetzung entwickeln / Soll-Konzept 2.1* Was soll am Ende des Projektes erreicht sein? Um in Zukunft auftretende Probleme frühzeitig erkennen zu können und um Kosten und Arbeitsaufwand zu reduzieren, soll eine für den Betrieb geeignete Monitoring-Software ausgewählt und anschließend im Netzwerk integriert werden. Diese soll es unter anderem ermöglichen, die Zustände der Geräte auszulesen. Hierzu gehören z.B. die Auslastung des Prozessors, des Arbeitsspeichers, der Festplattenkapazität, der Netzwerkkarten, der Verfügbarkeit von Switches, der Drucker und der Router. Für bestimmte Bereiche wie z.B. die Auslastung der Server sollen bei drohenden Problemen automatisiert Benachrichtigungen an den Administrator z.B. per E-Mail gesendet werden. Es muss entschieden werden, ob die Monitoring-Software auf einem eigenständigen Server oder als zusätzliche virtuelle Maschine auf vorhandener Hardware mitinstalliert werden kann. Schluss endlich muss eine regelmäßige Datensicherung der Monitoringlösung eingerichtet werden. 2.2* Welche Anforderungen müssen erfüllt sein? Die Software sollte übersichtlich gestaltet sein und möglichst viele unserer eingesetzten Geräte überwachen. Durch den Einsatz der Monitoringlösung sollen die Kosten und Arbeitsaufwendungen für Ausfälle auf drei Jahre mindestens halbiert werden. 2.3* Welche Einschränkungen müssen berücksichtigt werden? Die Hardware-Umgebung setzt sich aus diversen Geräten zusammen. Innerhalb dieser Umgebung sind ebenfalls verschiedene Softwarestände vorhanden. Es ist herauszuarbeiten, ob alle Geräte vollständig analysiert werden können. Es sollte bei einer insgesamt sehr gut passenden Softwarelösung untersucht werden, ob Hardware in Teilbereichen nicht auf die Software angepasst werden sollte. Es muss ebenfalls der Kostenrahmen berücksichtigt werden. Bei der Installation der Software muss berücksichtigt werden, dass sie nicht vollständig im laufenden Betrieb eingerichtet werden kann. 3. Projektstrukturplan entwickeln 3.1* Was ist zur Erfüllung der Zielsetzung erforderlich? Es muss das kostendeckende Budget zur Verfügung gestellt werden, die passende Software muss auf geeigneter Hardware in einem ausreichend dimensionierten Zeitfenster installiert werden. 3.2* Hauptaufgaben auflisten - Erfassung der Downtime anhand vorhandener Dokumentationen und die Ermittlung der Gesamtausfallkosten - Auswahl der zu überwachenden Komponenten vornehmen - Erfassung der vorhandenen Netzwerk-Topologie - Geeignete Monitoring-Software nach den Anforderungen evaluieren - Installation der Monitoring-Software auf einem geeigneten Host - Konfiguration der Clients - Testen der Funktionen 3.3* Teilaufgaben auflisten - Auswahl der zu überwachenden Komponenten vornehmen - Geräteliste erstellen - Softwarestände erfassen - Geeignete Monitoring-Software nach den Anforderungen evaluieren - Recherche nach geeigneten Lösungen - Vergleichen diverser Monitoring-Software - Einarbeitung in die Software - Installation der Monitoring-Software auf einem geeigneten Host - Einrichten einer DMZ (Demilitarisierte Zone) - Auswahl geeigneter Hardware für die Monitoring-Software - Installation des Serverbetriebssystems - Konfiguration des Betriebssystems - Installation der Software - Konfiguration der Software - Konfiguration der Clients - Installation und Konfiguration der Agents auf den Clients - Testen der Funktionen - Testen der automatischen Benachrichtigung - Testen des Verhaltens der Monitoring-Software 3.4* Grafische oder tabellarische Darstellung Laden Sie Ihre grafische oder tabellarische Projektdarstellung hoch. Projektdarstellung 4.* Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden - Darstellung des Projektablaufes - Geplanter Zeitaufwand in Stunden 1. Projektplanung: 10 Stunden 1.1 Analyse Ist- und Soll-Zustand: 1 Stunde 1.2 Anforderungskatalog: 1 Stunde 1.3 Auswahl der zu überwachenden Komponenten: 2 Stunden 1.4 Evaluierung geeigneter Monitoring Software: 6 Stunden 2. Installation: 13 Stunden 2.1 Installation und Grundeinrichtung Monitoring Software: 5 Stunden 2.2 Konfiguration Monitoring Testgerät: 4 Stunden 2.3 Konfiguration der automatischen Benachrichtigung: 4 Stunden 3. Testphase: 3 Stunden 3.1 Funktionstests: 2 Stunden 3.2 Fehleranalyse ggf. Behebung: 1 Stunde Projektabschluss: 9 Stunden 4.1 Erstellen einer Projektdokumentation: 8 Stunden 4.2 Unterweisung der Kollegen: 1 Stunde Gesamtzeit: 35 Stunden
  2. Habs ein wenig geändert und Änderungen durch rote Schrift markiert 1.2* Ist-Analyse Aktuell ist in der Firma Einie.Net keine Monitoringlösung zur automatischen Überwachung der im Betrieb laufenden Geräte implementiert. Aus diesem Grund gibt es keine ausreichenden Möglichkeiten Probleme und Ausfälle (z.B. der Ausfall des Wiki Servers, nicht ausgeführte Druckaufträge, langsames Netzwerk) vorherzusehen und diese abzufangen. Dieses sorgt unter anderem dafür das beim Eintreten eines Problems / Ausfalles eine intensive Suche nötig ist, welche immer zeitintensiv ist und Kosten verursacht. Die Kosten dafür belaufen sich auf mehrere tausend Euro im Jahr. 2. Zielsetzung entwickeln / Soll-Konzept 2.1* Was soll am Ende des Projektes erreicht sein? Um in Zukunft auftretende Probleme frühzeitig erkennen zu können und um Kosten einzusparen, soll eine für den Betrieb geeignete Monitoring-Software evaluiert/ ausgewählt worden und anschließend im Netzwerk integriert sein. Diese soll es unter anderem ermöglichen die Zustände der Geräte auszulesen. Hierzu gehören z.B. die Auslastung des Prozessors, des Arbeitsspeichers, der Festplattenkapazität, der Netzwerkkarten, der Verfügbarkeit von Switchen, der Drucker und der Router. Für bestimmte Bereiche wie z.B. die Auslastung der Server sollen bei drohenden Problemen automatisiert Benachrichtigungen an den Administrator z.B. per E-Mail gesendet werden. Es muss entschieden worden sein, ob die Monitoringsoftware auf einem eigenständigen Server oder als zusätzliche virtuelle Maschine auf vorhandener Hardware mitinstalliert werden kann. 2.2* Welche Anforderungen müssen erfüllt sein? Die Software sollte möglichst Übersichtlich gestaltet sein und möglichst viele unserer eingesetzten Geräte überwachen. Durch den Einsatz der Montitoringlösung sollen die Kosten für Ausfälle auf langer Sicht halbiert werden.
  3. So komme ich nicht weiter.... Wie sieht es den mit dem rest aus, besteht da noch dringender Änderungsbedarf an irgendwelchen stellen?
  4. Ziel des Projektes ist es halt auf Probleme schneller aufmerksam zu werden und diese dadruch schneller beheben zu können. Es soll halt aber nicht mehr kosten als es jetzt die normale Problembehebung tut.# Der Einsatz der Monitoringsoftware soll nicht mehr kosten als es jetzt Zeit/ Geld kostet die Probleme händisch zu finden und zu beheben.
  5. Nein, es soll halt möglichst kostengünstig bzw mindestens kostenneutral sein.
  6. Ich weiß was kostenneutral bedeutet, ich weiß auch wie du das meinst, ich hab nur keine Ahnung wie ich das passend formulieren soll.
  7. @Chief Wiggum Die Software sollte möglichst Übersichtlich gestaltet sein und möglichst viele unserer eingesetzten Geräte überwachen. Das ganze Projekt soll aus Gründen der Wirtschaftlichkeit kostenneutral gehalten werden weshalb unteranderem kostengünstige Support Möglichkeiten für die Software vorhanden sein sollte. Wäre das so besser?
  8. Okay hab ihn weiter überarbeitet und eine Projektdarstellung erstellt, was haltet ihr davon? Projektdarstellung 1* Projektantrag Benennen Sie Ihr Projekt. Evaluierung und Integration einer Monitoring Lösung im Firmennetzwerk 1.1* Kurzform der Aufgabenstellung Beschreiben Sie kurz Ihr Projekt. Die Evaluierung einer geeigneten Monitoring Lösung für das Firmennetzwerk und die anschließende Integration in diesem. 1.2* Ist-Analyse Aktuell ist in der Firma ***** keine Monitoringlösung zur automatischen Überwachung der im Betrieb laufenden Geräte implementiert. Aus diesem Grunde gibt es keine ausreichenden Möglichkeiten Probleme und Ausfälle (z.B. der Ausfall des Wiki Servers, nicht ausgeführte Druckaufträge, langsames Netzwerk) vorherzusehen und diese abzufangen. Dieses sorgt unter anderem dafür das beim Eintreten eines Problems / Ausfalles eine intensive Suche nötig ist, welche immer zeitintensiv ist und Kosten verursacht. 2. Zielsetzung entwickeln / Soll-Konzept 2.1* Was soll am Ende des Projektes erreicht sein? Um in Zukunft auftretende Probleme frühzeitig erkennen zu können, soll eine für den Betrieb geeignete Monitoring-Software evaluiert/ ausgewählt worden und anschließend im Netzwerk integriert sein. Diese soll es unter anderem ermöglichen die Zustände der Server auszulesen. Hierzu gehören z.B. die Auslastung des Prozessors, des Arbeitsspeichers, der Festplattenkapazität, der Netzwerkkarten, der Verfügbarkeit von Switchen, der Drucker und der Router. Für bestimmte Bereiche wie z.B. die Auslastung der Server sollen bei drohenden Problemen automatisiert Benachrichtigungen an den Administrator z.B. per E-Mail gesendet werden. Es muss entschieden worden sein, ob die Monitoringsoftware auf einem eigenständigen Server oder als zusätzliche virtuelle Maschine auf vorhandener Hardware mitinstalliert werden kann. 2.2* Welche Anforderungen müssen erfüllt sein? Die Software sollte möglichst Übersichtlich gestaltet sein und möglichst viele unserer eingesetzten Geräte überwachen. Da ganze Projekt soll aus Gründen der Wirtschaftlichkeit kostenneutral gehalten werden und nach Möglichkeit sollte kostenlose Software verwendet werden. 2.3* Welche Einschränkungen müssen berücksichtigt werden? Da viele verschiedene Geräte im Einsatz sind, wird es wahrscheinlich nicht möglich sein alle Systeme abdecken zu können. Ebenfalls muss berücksichtigt werde, ob bei einer insgesamt sehr gut passenden Software nicht auch vorhandenen Technik getauscht werden sollte. 3. Projektstrukturplan entwickeln 3.1* Was ist zur Erfüllung der Zielsetzung erforderlich? Es muss herausgearbeitet werden, welche Software die Kostenneutralität gewährleistet, wie lange die Einarbeitungszeit dauert und ob neue Hardware dazugekauft werden muss. 3.2* Hauptaufgaben auflisten - Auswahl der zu überwachenden Komponenten - geeignete Monitoring Software nach den Anforderungen evaluieren - Installation der Monitoring Software auf einem geeigneten Host - Konfiguration der Clients - Testen 3.3* Teilaufgaben auflisten - Vergleichen diverser Monitoringsoftware - Testen der Software - Auswahl geeigneter Hardware für die Monitoringsoftware - Installation des Servers (Betriebssystem) - Konfiguration des Betriebssystems - Installation der Software - Konfiguration der Software - Installation und Konfiguration der Agents auf den Clients - Testen der einzelnen Funktionen 3.4* Grafische oder tabellarische Darstellung Laden Sie Ihre grafische oder tabellarische Projektdarstellung hoch. Projektdarstellung 4.* Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden - Darstellung des Projektablaufes - Geplanter Zeitaufwand in Stunden 1. Projektplanung 10 Stunden 1.1 Analyse Ist- und Soll-Zustand 3 Stunden 1.2 Anforderungskatalog 2 Stunden 1.3 Auswahl der zu überwachenden Komponenten 2 Stunden 1.4 Evaluierung geeigneter Monitoring Software 3 Stunden 2. Installation 13 Stunden 2.1 Installation und Grundeinrichtung Monitoring Software 5 Stunden 2.2 Konfiguration Monitoring Testgerät 4 Stunden 2.3 Konfiguration der automatischen Benachrichtigung 4 Stunden 3. Testphase 3 Stunden 3.1 Funktionstests 1 Stunde 3.2 Fehleranalyse ggf. Behebung 2 Stunden Projektabschluss 9 Stunden 4.1 Erstellen einer Projektdokumentation 8 Stunden 4.2 Einweisung der Kollegen 1 Stunde Gesamtzeit 35 Stunden
  9. So habe den Antrag anhand eurer Vorschläge weiter überarbeitet, was sagt ihr dazu? 1* Projektantrag Benennen Sie Ihr Projekt. Evaluierung und Integration einer Monitoring Lösung im Firmennetzwerk 1.1* Kurzform der Aufgabenstellung Beschreiben Sie kurz Ihr Projekt. Die Evaluierung nach Wirtschaftlichen und Technischen Anforderungen einer geeigneten Monitoring Lösung für das Firmennetzwerk und die anschließende Integration in diesem. 1.2* Ist-Analyse Aktuell gibt es bei uns im Betrieb keine Lösung zur automatischen Überwachung der im Betrieb laufenden Geräte. Aus diesem Grund gibt es keine ausreichenden Möglichkeiten Probleme und Ausfälle (z.B. der Ausfall der Wiki Servers, nicht ausgeführte Druckaufträge, Langsames Netzwerk etc....) vorherzusehen und diese abzufangen. Dies sorgt unter anderem dafür das beim Eintreten eines Problems/ Ausfalles ein Intensive Suche nötig ist, welche unter Umständen ziemlich viel Zeit in Anspruch nehmen kann und dementsprechend viel Geld kostet. 2. Zielsetzung entwickeln / Soll-Konzept 2.1* Was soll am Ende des Projektes erreicht sein? Um in Zukunft auftretende Probleme bzw. deren Lösungen frühzeitig erkennen/ finden zu können, soll eine für unseren Betrieb geeignete Monitoring- Software evaluiert/ ausgewählt werden. Diese soll unter anderem ermöglichen die Systemstatistiken(Auslastung des Prozessors, Arbeitsspeicher, Festplatten Kapazität etc.) unserer Server auszulesen, anzeigen der Netzwerk Belastung/ Kollisionen und das anzeigen des Status von Druckern und anderen Geräten. Für gewisse Bereiche wie z.B. die Auslastung der Server sollen bei drohenden Problemen automatisiert Benachrichtigungen an den Administrator z.B. per E-Mail gesendet werden. 2.2* Welche Anforderungen müssen erfüllt sein? Die Software sollte möglichst Übersichtlich gestaltet sein, und möglichst viele unserer eingesetzten Geräte unterstützen. Da ganze Projekt soll aus Wirtschaftlichkeit kostengünstig gehalten werden und nach Möglichkeit sollte kostenlose Software verwendet werden. 2.3* Welche Einschränkungen müssen berücksichtigt werden? Da wir viele verschiedene Geräte und Systeme bei uns im Einsatz haben, wird es wahrscheinlich nicht möglich sein alles perfekt abdecken zu können. 3. Projektstrukturplan entwickeln 3.1* Was ist zur Erfüllung der Zielsetzung erforderlich? Es ist notwendig eine geeignete Monitoring Software zu finden welche den Anforderungen entspricht und anschließend das herausfinden ob diese auf einen der bereits vorhanden Server/ Geräte installiert werden kann oder falls dies nicht der Fall ist geeignete Hardware zusammenzustellen. 3.2* Hauptaufgaben auflisten - Geeignete Monitoring Software nach den Anforderungen evaluieren - Auswahl der zu Überwachenden Komponenten - Installation der Monitoring Software auf einem geeigneten Host - Konfiguration der Clients - Testen 3.3* Teilaufgaben auflisten - Vergleichen diverser Monitoring Software - Testen der Software - Auswahl der geeigneten Hardware - Installation des Servers (Betriebssystem) - Konfiguration des Betriebssystems - Installation der Software - Konfiguration der Software - Installation und Konfiguration der Agents auf den Clients - Testen der einzelnen Funktionen 3.4* Grafische oder tabellarische Darstellung Laden Sie Ihre grafische oder tabellarische Projektdarstellung hoch. Projektdarstellung 4.* Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden - Darstellung des Projektablaufes - Geplanter Zeitaufwand in Stunden 1. Projektplanung 10std 1.1 Analyse Ist- und Soll-Zustand 3std 1.2 Anforderungskatalog 2std 1.3 Auswahl der zu überwachenden Komponenten 2std 1.4 Evaluierung geeigneter Monitoring Software 3std 2. Installation 13std 2.1 Installation und Grundeinrichtung Monitoring Software 5std 2.2 Konfiguration Monitoring Testgerät 4std 2.3 Konfiguration der automatischen Benachrichtigung 4std 3. Testphase 3std 3.1 Funktionstests 1std 3.2 Fehleranalyse ggf. Behebung 2std Projektabschluss 9std 4.1 Erstellen einer Projektdokumentation 8std 4.2 Einweisung der Kollegen 1st Gesamtzeit 35st
  10. Doch das ging so bei der IHK ein... Bevor ich eure Antworten gelesen habe, hab ich meinen Antrag schon ein wenig überarbeitet, hier die aktuelle Version. 1* Projektantrag Benennen Sie Ihr Projekt. Evaluierung und Integration einer Monitoring Lösung im Firmennetzwerk 1.1* Kurzform der Aufgabenstellung Beschreiben Sie kurz Ihr Projekt. Die Evaluierung einer geeigneten Monitoring Lösung für das Firmennetzwerk und die anschließende Integration in diesem. 1.2* Ist-Analyse Aktuell gibt es bei uns im Betrieb keine Lösung zur automatischen Überwachung der im Betrieb laufenden Geräte. Aus diesem Grund gibt es keine ausreichenden Möglichkeiten Probleme und Ausfälle vorherzusehen und diese abzufangen. Dies sorgt unter anderem dafür das beim eintreten eines Problems/ Ausfalles ein Intensive Suche nötig ist, welche unter Umständen ziemlich viel Zeit in Anspruch nehmen kann und dementsprechend viel Geld kostet. 2. Zielsetzung entwickeln / Soll-Konzept 2.1* Was soll am Ende des Projektes erreicht sein? Um in Zukunft auftretende Probleme bzw. deren Lösungen frühzeitig erkennen/ finden zu können, soll eine für unseren Betrieb geeignete Monitoring- Software evaluiert/ ausgewählt werden. Diese soll unter anderem ermöglichen die Systemstatistiken(Auslastung des Prozessors, Arbeitsspeicher, Festplatten Kapazität etc.) unserer Server auszulesen, anzeigen der Netzwerk Belastung/ Kollisionen und das anzeigen des Status von Druckern und anderen Geräten. Für gewisse Bereiche wie z.B. die Auslastung der Server sollen bei drohenden Problemen automatisiert Benachrichtigungen an den Administrator z.B. per E-Mail gesendet werden. 2.2* Welche Anforderungen müssen erfüllt sein? - Die Software sollte möglichst Übersichtlich gestaltet sein, - einen möglichst großen Bereich im Netzwerk abdecken können,- und möglichst viele Geräte und Systeme aus unserem Betrieb unterstützen. 2.3* Welche Einschränkungen müssen berücksichtigt werden? Da wir viele verschiedene Geräte und Systeme bei uns im Einsatz haben, wird es wahrscheinlich nicht möglich sein alles perfekt abdecken zu können. 3. Projektstrukturplan entwickeln 3.1* Was ist zur Erfüllung der Zielsetzung erforderlich? Es ist notwendig eine geeignete Monitoring Software zu finden welche den Anforderungen entspricht und anschließend das herausfinden ob diese auf einen der bereits vorhanden Server/ Geräte installiert werden kann und falls dies nicht der Fall ist muss geeignete Hardware zusammen gestellt werden. 3.2* Hauptaufgaben auflisten - Geeignete Monitoring Software evaluieren - Auswahl der zu Überwachenden Komponenten - Installation der Monitoring Software auf einem geeigneten Host 3.3* Teilaufgaben auflisten - Konfiguration der Software - Testen der Software - Auswahl der geeigneten Hardware 3.4* Grafische oder tabellarische Darstellung Laden Sie Ihre grafische oder tabellarische Projektdarstellung hoch. Projektdarstellung 4.* Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden - Darstellung des Projektablaufes - Geplanter Zeitaufwand in Stunden 1. Projektplanung 10std 1.1 Analyse Ist- und Soll-Zustand 3std 1.2 Anforderungskatalog 2std 1.3 Auswahl der zu überwachenden Komponenten 2std 1.4 Evalierung geeigneter Monitoring Software 3std Realisierung/Durchführung 16std 2. Installation 2.1 Installation und Grundeinrichtung Monitoringsoftware 5std 2.2 Konfiguration Monitoring Testgerät 4std 2.3 Konfiguration autom. Benachrichtiung 4std 3. Testphase 3.1 Funktionstests 1std 3.2 Fehleranalyse ggf. Behebung 2std Projektabschluss 9std 4.1 Erstellen einer Projektdokumentation 8std 4.2 Einweisung der Kollegen 1st Gesamtzeit 35st
  11. Nope, hatte das Thema durch nen Missclick zu früh erstellt, steht jetzt oben
  12. Hallo, leider wurde meine Projektantrag am Dienstag von der IHK abgelehnt, mit folgenden Begründungen: - Es fehlt eine Betrachtung der Wirtschaftlichkeit - Projektmanagement fehlt - Die Darstellung des Projektes und der eigenen Leistung ist unzureichend - Es fehlen die Schwerpunkte für ein Projekt gem. der Prüfungsordnung hinsichtlich Netzwerk, Hardwarevoraussetzungen für Server, Datensicherung, etc. Ich steig da jetzt aber nicht ganz durch was die genau wollen, vielleicht könnte ja einer von euch den alten Projektantrag überfliegen und mir sagen was am meisten auffällt Hier einmal mein Grundsätzliche Idee: Zurzeit wird bei uns noch alles händisch überwacht bzw. Probleme fallen häufig erst beim Ausfall auf und die anschließende Problem/ Lösungssuche kann, da keine genauen Informationen vorliegen, ziemlich lange dauern. Nun habe ich vor eine für uns geeignete Software zu finden dafür passende Hardware rauszusuchen, diese dort zu installieren und halt das konfigurieren der zu überwachenden Geräte. Grob haben wir 1 OSX Server, 1 XEN Server, 1 Backup Server, diverse Drucker/Scaner/Faxe, diverse Switche/Router/APs, diverse Macs und Windows Computer. Reicht das vom Aufwand her oder ist das noch zu wenig? Hier einmal der alte Antrag: 1* Projektantrag Benennen Sie Ihr Projekt. Evaluierung und Integration einer Monitoring Lösung im Firmennetzwerk 1.1* Kurzform der Aufgabenstellung Beschreiben Sie kurz Ihr Projekt. Ziel des Projektes ist es für unser Internes Netzwerk eine mögliche Monitoring- Lösung zu finden und diese in den Einsatz zu bringen. In naher Zukunft soll diese dann auch bei unseren Kunden angewandt werden. 1.2* Ist-Analyse Zurzeit wird bei uns im Betrieb noch alles händisch überwacht, dies kostet zum einem Zeit aber vor allem können Störungen und Ausfälle nicht vorhergesehen werden und benötigen einen Intensive Suche zur Problemlösung. 2. Zielsetzung entwickeln / Soll-Konzept 2.1* Was soll am Ende des Projektes erreicht sein? Es soll in Zukunft einfacher werden Störungen zu finden, Ausfälle vorherzusehen und im Falle des eintretens bei solchen schneller das Problem bzw. eine geeignete Lösung dafür zu finden. 2.2* Welche Anforderungen müssen erfüllt sein? - Die Software sollte möglichst Übersichtlich gestaltet sein. - Einen möglichst großen Bereich im Netzwerk abdecken können. 2.3* Welche Einschränkungen müssen berücksichtigt werden? Da wir viele verschiedene Geräte und Betriebsysteme im Netzwerk haben wird es wahrscheinlich nicht möglich sein alles perfekt zu überwachen, es wird aber drauf geachtet möglichst viel abdecken zu können. 3. Projektstrukturplan entwickeln 3.1* Was ist zur Erfüllung der Zielsetzung erforderlich? Es ist notwendig eine geeignete Monitoring Software zu finden welche den Anforderungen entspricht, dafür muss anschließend die passende Hardware ausgesucht werden. Es ist wichtig das beides möglichst auch bei unseren Kunden eingesetzt werden kann. 3.2* Hauptaufgaben auflisten - Geeignete Monitoring Software evaluieren - Auswahl der zu Überwachenden Komponenten - Installation der Monitoring Software auf einem geeigeten Host 3.3* Teilaufgaben auflisten - Konfiguration der Software - Testen der Software - Auswahl der geeigneten Hardware 3.4* Grafische oder tabellarische Darstellung Laden Sie Ihre grafische oder tabellarische Projektdarstellung hoch. Projektdarstellung 4.* Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden - Darstellung des Projektablaufes - Geplanter Zeitaufwand in Stunden 1. Projektplanung 10std 1.1 Analyse Ist- und Soll-Zustand 3std 1.2 Anforderungskatalog 2std 1.3 Auswahl der zu überwachenden Komponenten 2std 1.4 Evalierung geeigneter Monitoring Software 3std Realisierung/Durchführung 16std 2. Installation 2.1 Installation und Grundeinrichtung Monitoringsoftware 5std 2.2 Konfiguration Monitoring Testgerät 4std 2.3 Konfiguration autom. Benachrichtiung 4std 3. Testphase 3.1 Funktionstests 1std 3.2 Fehleranalyse ggf. Behebung 2std Projektabschluss 9std 4.1 Erstellen einer Projektdokumentation 8std 4.2 Einweisung der Kollegen 1st Gesamtzeit 35st

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung