Jump to content

speedygonsales

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    13
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich halte die Lösung: 0,234375 Mbit für falsch. Meiner Meinung nach ist 0,245760 Mbit korrekt. Hier wird doch nach Mbit und nicht nach MiB gefragt? Somit wäre das statt (1024x1024) -> (1000x1000) der richtige Rechenweg. Das ganze in MiB wäre dann ja: 245760Bit / 8Bit x (1024x1024) ergäbe dann ja 0,029296875 MiB. Nach denen wird aber nicht gefragt. Oder vertue ich mich da? Korrigiert mich falls ich falsch liege.
  2. Hallo zusammen. Ich bin gerade in den Prüfungsvorbereitungen zu den IHK Prüfungen am 8.5. und würde noch gerne die Unterlagen von den vergangenen beiden Jahren durcharbeiten. Konkret suche ich die FISI Prüfungen: Sommer/Winter 2017 GA1, GA2 und WiSo inkl. den Lösungen Sommer/Winter 2018 GA1, GA2 und WiSo inkl. den Lösungen Ihr würdet mit damit riesig helfen. Vielen Dank schon mal im Voraus. 1prozenter@gmx.de
  3. Danke für deine Antwort. Au man. Ich Schussel, klar. Hast recht! Das sollte logischerweise und heißen. Hab ich real auch so gerechnet. Die Einheiten hab ich nur zum besseren Verständnis hin geschrieben. In Real hätte ich gar keine hin geschrieben. Die 24-Bit/8 würde ich auch gleich als 3 schreiben. Welche Einheit hätte denn gefehlt, nur der Vollständigkeit halber? Die Bit bei der 8? Im Kern ging es mir aber um den Quatsch mit MB und MiB. Ich weiß nicht genau von wann die Prüfung ist. Das Buch ist vom Europa Verlag und führt nicht auf aus welchem Jahr genau. Soll aber aus den letzten 5 Prüfungen sein.
  4. Hallo zusammen. Ich sitze, wie wahrscheinlich viele andere, an der Prüfungsvorbereitung für die IHK am 02.05.19. Jetzt fällt mir schon wieder das Thema Speicherplatz Berechnung von einem Bild vor die Füße. Als ich letztens in der Schule dahingehend fragt wie das denn nun genau abläuft nach korrekter Berechnung der Bytes kam hier nur augenverdrehen und abwinken. Daher will ich für mich ein für allemal klären was denn jetzt Sache ist. Die Aufgabe lautet: Soweit so gut. Vorab, die Lösung laut Buch ist 21,56MByte. Meines Erachtens ist die aber falsch! Meine Lösung ist 22,61MByte. Ich rechne wie folgt: Das Buch rechnet aber statt mit 1000^2 mit 1024^2 was dann ja aber MiByte wären und nicht MByte Sehe ich das richtig oder bin ich so verpeilt? Danke für eure Antworten Kai
  5. Also der / die Server sind Standalone in einer Workgroup. Es sind 2 Server die mit Hyper-V Replica verbunden sind. Das Script stellt quasi einen Watchdog dar, der überprüft ob die VM auf Server 1 noch alive ist. Dieses Script soll auf dem Server 2, dem Replica, laufen und im Bedarfsfall einen automatischen Failover initialisieren. Ich habe mit dem Gedanken gespielt ein Cluster zu machen, das das bekomme ich so vom Wissen noch nicht gebacken. *Edit* Was noch gehen würde, wenn ich mit dem Kommando schtasks /create /tn "Startup PowerShell" /tr c:\Startup.bat /sc onstart /ru SYSTEM einen Startup Scheduled Task einfügen würde um dann eine Batch zu starten die dann mit powershell -command "C:\StartupScript.ps1" das Script zu starten. Was ich aber eher als Workaroud und wenig elegant empfinde.
  6. Ja genau. Neu muss die nicht unbedingt sein. Könnte auch in die lokale Default GPO mit rein meines Erachtens. Aber eben alles auf Konsole.
  7. Diese links hab ich auch schon gelesen. Der Windows Hyper-V Core 2016 hat aber keine grafische Oberfläche. Daher muss ich das per Powershell bewerkstelligen. Und genau da ist meine Anfrage gelagert. LG
  8. Hallo alle zusammen. Ich hätte da mal ne kleine Frage. Kann man mittels Powershell ein Startup Script in eine GPO einbinden? Wenn ja, wie? Finde hier im Netz leider keinen Ansatz oder hab auch vielleicht auch nur Tomaten auf den Augen. Hintergrund ist das ich auf einem Hyper-V Core ein kleines Skript nach dem Starten laufen lassen sollte. Vielen Dank Speedy
  9. Hallo Danke schon mal für die Antwort. Hab den Artikel gelesen, aber irgendwie scheint das noch nicht zu funzen. Ich probier nochmal ein wenig und sollte ich gar nicht zurecht kommen würde ich nochmals eure Hilfe in Anspruch nehmen wollen. Dankeschön Kai
  10. Hallo liebe Gemeinde, Ich stehe am Anfang meiner Umschulung und habe momentan mit dem Thema Windows Server zu tun. Ich arbeite mit der Windows Server 2016 Evaluation in einer VM. Ich habe momentan folgendes gemacht: Server korrekt aufgesetzt DNS und konfiguriert AD und konfiguriert Freigabe des User Freigabe Verzeichnis ( \\freigabeverzeichnis\ ) Benutzer angelegt und manuell im Profil einen Basisordner erstellt ( \\freigabeverzeichnis\user1, \\freigabeverzeichnis\user2, ...) Ressourcen Manager für Dateifreigaben konfiguriert Nun hätte ich da eine kleine Frage. Geht das auch automatisch? Oder anders, ist es möglich bei der Erstellung eines Benutzers automatisch einen Basisordner im Freigabe Verzeichnis mit zu erstellen? Ich denke mir eben das das nicht Sinn der Sache sein kann das ich das jedes mal Manuell machen muss oder etwa doch? Vielleicht könnt Ihr mir hierbei helfen. Das Thema Server ist ziemliches Neuland und ich versuche so viel wie möglich noch zuhause zu lernen und zu verstehen. Macht ja auch Spaß. :-) Danke schon mal an der Stelle. Kai
  11. Hallo Gemeinde. Ich bin auf der Suche nach den Zwischen- und Abschlussprüfungen für den FISI der vergangenen Jahre. Am besten für Baden-Württemberg. Wenn mir da jemand helfen könnte wäre ich sehr dankbar. Entweder per PM oder Mail an die 1prozenter@gmx.de LG Speedy

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung