Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'ihk'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Forum
  • Ausbildung/Job
    • Ausbildung im IT-Bereich
    • IT-Arbeitswelt
    • IT-Weiterbildung
    • Stellenangebote für Fachinformatiker
    • Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
  • Prüfungsforen
    • IHK-Prüfung allgemein
    • Prüfungsaufgaben und -lösungen
    • Abschlussprojekte
  • NEU: Frage / Antwort: 1. Frage stellen - 2. Antworten bekommen - 3. Die beste Antwort auswählen
    • Für Systemadministratoren und Netzwerktechniker
    • Für Anwendungsentwickler und Programmierer
  • Fachliche Foren
    • Administration
    • Programmierung
  • Sonstiges
    • News und Feedback zu Fachinformatiker.de
    • Small Talk
  • Fachinformatiker.de Treffen's regionale Treffen
  • Coffeehouse's Themen
  • Gaming Club's Allgemeine Themen
  • Gaming Club's Games
  • Coffeehouse's Soap

Kalender

  • Fachinformatiker.de Treffen's Kalender
  • Gaming Club's Verabreden zum Zocken

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


17 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo zusammen, Ich habe eine kurze Frage bezüglich der Einladung zur Präsentation und Fachgespräch. Ich bin in BaWü zur Prüfung gegangen und habe meine schriftliche Prüfung abgelegt. Nun habe ich heute einem Brief mit einer Einladung zur Präsentation und Fachgespräch bekommen. Meine Frage ist nun, da die Rede von vorläufigen Prüfungserebnissen ist, ob man unabhängig vom Prüfungserebniss diese Einladung erhält, wohl gemerkt mit zeit Angabe usw, oder ob man diese nur erhält wenn solange man bestanden hat. Bekommt man einen anderen Brief wenn man durchgefallen ist?
  2. Hallo zusammen, ich bin gerade dabei alte Prüfungen durchzuarbeiten, und komme hier bei folgender Aufgabe nicht weiter. Folgende Aufgabenstellung ist gegeben: Dazu gibt es folgende Tabelle ("Tabelle 1 aus Anlage1(1)): Nun habe ich diese Aufgabe bearbeitet. Um die Netzwerkadresse des ersten Subnetz zu berechnen, bin ich wie folgt vor gegangen. Zu aller erst bestimmen wie viele Hostbits benötigt werden, im Fall des ersten also dem Subnetz mit 5 Hosts waren es bei mir = 3 Nun habe ich also 8 Hostadressen abzüglich 2 wegen NetzID und Broadcast = 6 CIDR Notation in diesem Fall: /29. Subnetzmaske: 255.255.255.248 (bzw in der Schreibweise der Lösung: 192.168.1.248) Bis hierhin alles kein Problem. Nun kommt jedoch der Punkt an dem ich nicht mehr weiter weiß. Ich kenne es so das mann die NetzID berechnet, in dem man: - IP Adresse in Binär umrechnet - Subnetzmaske in Binär umrechnet - Mit IP Adresse und Subnetzmaske einen AND-Vergleich druchführt - Das ganze in Dezimal umwandeln und fertig. Nun sieht die Lösung jedoch folgender maßen aus: Warum wird hier als Netzwerkadresse die 192.168.1.112 anstatt der 192.168.1.0 (so habe ich es auf meinem Blatt stehen) angegeben? Hat es mit dem "X" in der IP Adresse zu tun? Wäre auch sehr dankbar wenn mir jemand verraten könnte, ob man für jedes neue Subnetz die Berechnungen basierend auf dem Ergebnis zuvor anstellen muss? Also zb: sind die Netzwerkadressen meiner Subnetze wie folgt: 5: 192.168.1.0 7: 192.168.1.8 15: 192.168.1.24 32: 192.168.1.56 Dadurch das ich die Netzwerk ID falsch berechnet habe, stimmen die ganzen folge Daten auch nicht mehr. Wäre sehr dankbar wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Grüße Nino
  3. Wie viel Netzwerktechnik lernen?

    Hallo Community, ich habe folgende kurze Frage. Ich habe mitte November meine IHK Prüfung und befinde mich in der Lernphase. Ich stelle mir fast täglich die Frage wie genau ich z.B das Thema Netzwerktechnick lernen sollte. Da dieses Themengebiet alle andere als klein ist frag ich mich ob ich wirklich jedes kleine detail wissen muss, oder ein leichter gröberer gesamtüberblick ausreicht. Reicht es aus eurer sicht z.B. bei VPN die Funktionsweise und die verschiedenen Typen (End-to-End,Site-to-Site usw) zu kennen oder sollte ich hier alles wissen was ich mir irgenwie im Netz zusammen suchen kann. Wie sinvoll ist das in Bezug auf die Prüfung, wird das so genau abgefragt? Ich werde die Prüfung bei der IHK in Stuttgart abhalten und bin in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung. Vielen Dank für euer Feedback Grüße Nino
  4. Fragen zum Projektantrag

    Hi, bald ist es soweit und ich muss den Projektantrag für die IHK einreichen. Wir haben ein Informationsblatt gereicht bekommen indem beschrieben ist wie wir auf die im Internetportal vorgefertigten Punkte eingehen sollen. Dennoch tue ich mich echt schwer damit. In der Schule sind wir bisher nicht auf das Thema Projektantrag eingegangen. Am Besten ich fange einfach mal an. Dies sind die Punkte die von der IHK vorgegeben werden und die es abzuarbeiten gilt: 1. Projektbezeichnung 1.1. Kurzform der Aufgabenstellung 1.2. Projektziele (Darstellung der Projektziele (Sach-, Kosten-, Zeit-, und Qualitätsziele)) Okay soll ich zu den Sachzielen eine Kostenaufstellung und eine Zeitaufstellung machen? Habe ich hier im Forum bisher nicht gesehen... 1.3 Projektauftrag 2 Projektbeschreibung 2.1 Wie sieht die Ausgangssituation vor Projektbeginn aus? (Die organisatorische, personelle und technische Ausgangssituation beim Auftraggeber ist hier zu beschreiben) Nun das verstehe ich, aber wo wird denn das Projektumfeld an sich beschrieben? Wieviele Mitarbeiter, Jahr der Unternehmengründung, Branche usw... 2.2 Was soll am Ende des Projektes erreicht werden? 2.3 Welche Einschränkungen müssen berücksichtigt werden? Ich bin Praktikant in dem Unternehmen bei dem ich mein Projekt machen werde. Eigentlich koste ich gar nichts. Die Umsetzung wird eine Opensource-Lösung. Soll ich nun dennoch den kaufmännischen Aspekt anführen? Wenn ja, wie? 2.4 Ergänzende grafische Darstellung (optional) 3. Projektphasen mit Zeitplanung Nun, ich hoffe ich habe mich nicht vollends zum Vollhorst gemacht. Danke schonmal.
  5. Abschlussprüfung FiSy

    Hallo ihr lieben ITler, da nun endlich die Zwischenprüfung geschrieben sind und diese auch gut ausgefallen sind, wollte ich mal kurz fragen ob es Sinn macht, wenn ich mich jetzt schon auf die AP vorbereite. Ja ich weiß, 1 1/2 Jahre habe ich zwar noch, allerdings vergeht die Zeit immer wie im Flug. Ich habe von meinem Kollegen, der die Ausbildung letztes Jahr beendet hat, seine gesamten Unterlagen struktuiert und chronologisch erhalten. Meint ihr es lohnt sich, oder sollte ich erstmal warten? Danke :).
  6. Hallo Leute, im Sommer werde ich meine FISI-Abschlussprüfung machen und dann hoffentlich auch mein IHK-Zeugnis bekommen. Jetzt wurde durch die Berufsschule gefragt, ob ich meine Durchschnittsnote des Berufsschulzeugnisses mit auf dem IHK-Zeugnis haben möchte. Meine Berufsschulnote ist 1,9, leider konnte und niemand sagen, ob das so stehen bleibt oder aufgerundet wird. Weiterhin weiß ich nicht, wie der Durchschnitt an der Berufsschule und im IHK-Zeugnis ist, bzw. bis wann es von Arbeitgeber noch als gut empfunden wird. In meiner Klasse waren einige besser, mich hat es durch einige blöde Abzüge am Ende in fast allen Fächern auf die 2 gezogen. Also was denkt ihr? Nicht nur zu mir, sondern auch für alle, bis zu welcher Note sollte man diese ins Zeugnis schreiben lassen? Und weiß jemand ob die genaue Note genannt wird oder eine aufgerundete Notenstufe? Falls ich einen Forumsbeitrag zum Thema übersehen habe freue ich mich über den Link! Danke im Voraus und viele Grüße, kat0
  7. IHK Prüfung

    Hallo Ich komme mit einem Anliegen...tja wo ich selber nicht weiß wie ich es formulieren soll. Meine Beste Freundin ist gerade in einer Fortbildung die IHK Zertifiziert ist (heißt das so?) Die Fortbildung sollte letztes Jahr im September starten...verzögerte sich aber bis Mitte November Meine Freundin dachte..das pack ich... Die schriftliche Prüfung ist am 20 und 21.02.2017... und sie hat soooooooooolche Angst durchzufallen. Die Prüfung ist in 2,5 Wochen und heute rief sie mich an und erzählte mir, das die dort das Thema "Projektveranstaltung" heute erst abgeschlossen haben. Themen wie Veranstaltungsmanagement und Beschwerdemanagement haben die noch nicht mal angefangen. Sie ist so verzweifelt... Probe Prüfungen (ich glaube 3) durften sie wohl zu Hause schon durch arbeiten. Sie meinte gerade die letzte war wohl extrem... Ich bin immer für lernen und Ehrlichkeit...aber so viel gar sie gar nicht üben, wie abgefragt wird. Ich weiß nicht mehr wie ich ihr helfen soll. Am WE ist sie immer bei mir und ich lerne mit ihr und versuche ihr so gut es geht zu helfen..... ABER... Gibt es nicht die Möglichkeit, vorab an die IHK Prüfung zu kommen? Ich weiß...nicht legal...etc....aber sie tut mir so Leid... und ich weiß, wenn sie durchfällt ist sie am Boden zerstört.. für sie ist diese Prüfung so unendlich wichtig. Momentan hat sie den Mut so sehr verloren, das sie schon mit einer 4 glücklich wäre. Das macht mich traurig.. Kann vielleicht jemand helfen, oder hat einen Tipp wo ich mich mal "umhören" könnte ?
  8. Hallo zusammen, ich habe heute von der IHK (Oberpfalz / Kelheim) einen Brief erhalten mit einem Weiterbildungsstipendium. Ich habe diesen Sommer meine Ausbildung zum FiSi insgesamt mit der Note 1 abgeschlossen und war wohl einer der Jahrgangsbesten. Ich kann mich mit diesem Stipendium um Fördermittel (2000€ / Jahr - max. 3 Jahre) bewerben. Jetzt ist das Ganze ja sehr schön, allerdings weiß ich nicht so richtig was ich da für Möglichkeiten habe bzw. was sich da genau für Möglichkeiten bieten würden. Mein aktuelles Aufgabengebiet und meine Interessen liegen bei virtuellen Server / Backup / Windows Server / Netzwerke / Firewall / 2nd + 3rd Level Support. Berufserfahrung habe ich halt nur diese 3 Jahre Ausbildung. Programimeren interessiert mich btw. übrigens überhaupt net und ist keine Option für mich sowas zu machen. Gibt es hier gute Möglichkeiten um sich mit dieser geringen Berufsfahrung sinnvoll weiterzubilden - wenn man schonmal solche Zuschüsse bekommt? Werden auch Zertifizierungen von z.B. Microsoft, VMWare, etc gefördert? Vielleicht hat jemand Erfahrung mit Weiter- bzw. Fortbildungen direkt nach der Ausbildung und kann hier ein paar Tipps geben. Viele Grüße Dani
  9. IHK-Prüfungsvorbereitung

    Guten Morgen zusammen , Ich habe im Januar meine Umschulung als Fachinformatikerin AE angefangen. Da ich keinerlei Erfahrung im Bereich IT besitze möchte ich mich jetzt schon intensiv auf eine Abschlussprüfung vorbereiten. Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen und Themen nennen die in der IHK-Prüfung vorkommen und evtl Aufgaben/Lösungen und TIPPS und TRICKS geben. Vielen Dank ....
  10. Ich brauch mal einen guten Rat, ob und wie ich was tun soll. Ich beende meine Ausbildung im August. Dank Selbststudium entspricht meine Abschlussnote für die schriftliche Prüfung 80%. Der Betrieb hat absolut nichts beigetragen. Ausbildung: Ich wurde von einer netten Frau als Azubi eingestellt, diese Frau kündigte nach meiner Probezeit selbst, weil hier alles drunter und drüber geht. Den Ausbilderschein besitzt eine andere Person am Standort. Mit dieser Person habe ich nie etwas zu tun gehabt. Ich habe mich damals an die IHK gewandt, diese meinte, dass alles okay ist solange die Person mit dem Ausbilderschein noch in der Firma ist. Meine Ausbildung verlief folgendermaßen: Software testen - stumpfes klicken, 3 Jahre lang. Die Frau, die mich eingestellt hat, versuchte mich in die ausbildungsrelevanten Abteilungen zu schicken, das wurde mit Widerwillen einmal gemacht - anderer Standort. Seitdem sie gekündigt hat, wurde einfach noch weiter stumpf getestet, mit der Begründung "in der Ausbildung lernt man eh nichts relevantes". Ich hab andauernd nachgefragt, wann ich in Abteilung X, Y gehen kann, damit meine Ausbildungsinhalte alle erfüllt werden. Das wurde von ganz oben abgewiesen mit "Das kostet zu viel Geld, die soll weiter testen". Irgendwann hat es mir dann auch gereicht und ich bin nochmal zur IHK, nachdem mir monatelang versprochen wurde, dass ich auch in Abteilung X, Y eingesetzt werde. Die IHK kam in das Büro, meiner Firma wurde erklärt die haben Pflichten etc. Am Ende wurde gesagt, dass die eigentlich keine Lust mehr haben auszubilden. Nachdem die IHK wegging, wurde alles an mir ausgelassen (Überstunden an Testen, noch beschissenere Aufgaben etc, übernommen werd ich auch nicht mehr). Immerhin hab ich gehofft, dass die Firma es jetzt lässt, Azubis einzustellen. Weit gefehlt, ab heute werden neue Azubis zu Vorstellungsgesprächen eingeladen und diese sollen wieder in der Abteilung, in welcher ich seit 3 Jahren bin, eingesetzt werden. Soll ich nochmal die IHK informieren oder es sein lassen? Ich bin ab August dann sowieso weg, wenn ich die mündliche Prüfung bestehe und wenn nicht, such ich mir eine andere Firma, welche mich für das halbe Jahr nehmen würde. Wäre nett, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet?
  11. Hallo, im DEZ habe ich meine Abschlussprüfung bei der IHK. Bin Umschüler, das heißt die Ausbildungszeit beträgt bei mir 2 Jahre. Nun meine eigentliche Frage: Ich beherrsche C und Java gut bis sehr gut, also grundsolide. Benötige ich weitere Sprachen für die IHK-Abschlussprüfung, oder reichen diese beiden aus? Mein Abschlussprojekt habe ich vor in Java zu realisieren. Ich habe weitere Erfahrungen mit PHP und C++, würde diese aber als oberflächlich bezeichnen. Zerbreche mir den Kopf darüber, ob ich noch C++ oder PHP weiter vertiefen sollte, oder ob C und Java ausreichen. Vielen dank für die Tipps im Voraus. Viele Grüße, hiwa
  12. Projektantrag FISI | IHK Hannover

    Hallo Community, Ich habe mich die letzten Tage mit möglichen Themen auseinandergesetzt und mich für dieses hier entschieden. Da es mich aus vielen gründen reizt und interessiert. Allgemiene Infos: IHK Hannover. Hier die Seite zu dem passenden Antrag //Das Formular ist gewöhnungsbedürftig finde ich. Erster Auszubildender im Unternehmen. Erster Azubi meines Ausbilders. Wir beide haben somit noch keine große Erfahrung und bitten um Unterstüzung und Bewertung dieses Antrages. Fragen: Ist die Projektbezeichnung zu Oberflächlich? Ist die Problembeschreibung zu umfangreich und mit unwichtigen Informationen gefütter? Ist das Ziel des Projektes verständlich und ersichtlich für Ausenstehende? Reicht es das Umfeld stichartig zu erwähnen? Ist die Zeitangabe zu oberflächlich? Ist die eigene Leistung gut zu erkennen, gibt es hier offene Fragen nach dem lesen der anderen Abschnitte? Ist die Ausdrucksweise gut? Natürlich ist konstruktive Kritik gewünscht und weitere Anmerkungen. Der Antrag befindet sich im Anhang. Projekt Antrag rauskopiert: Projektbezeichnung: Migration eines Webservers und der entsprechenden Anwendungen und Dienste von Windows Server 2003 auf ein aktuelles System im Firmen Standard. Problembeschreibung Die weltweite IT Infrastruktur der XXX AG ist momentan im Neuaufbau. Das hat zur Folge, dass die Systeme, nach dem neuen XXX Standard, auf die neue Infrastruktur migriert werden müssen. Aktuell gibt es noch einige veraltete Systeme, welche nicht von Microsoft und VMware unterstützt werden.Diese Systeme gilt es auf einen neuen Stand zu bringen, da nur unterstützte Systeme übertragen werden sollen. Aufgrund der Migrationspfade ist es nicht immer möglich diese Systeme, Dienste und Anwendungen per Update auf den neuesten Stand zu bringen. Zum Beispiel gibt es in neueren Windows Betriebssystemen keine 32-Bit Versionen und somit ist ein Update von einer 32-Bit Version nicht möglich. Einige dieser Anwendungen sind so alt, dass es keine Garantie gibt, dass sie auf einer neuen Umgebung laufen. In diesem Fall ist es ein IIS Webserver (Internet Information Server) mit dem XXX Intranet, die zentrale WPAD (Web Proxy Autodiscovery Protocol) und mögliche andere nicht dokumentierten Anwendungen und Dienste. Dieser Webserver läuft auf einem Windows Server 2003 der nicht auf eine höhere Windows Version aktualisiert werden kann. Außerdem besteht kein Support in unserer Umgebung durch Microsoft und VMware. Durch die fehlenden Updates stellt er auch ein höheres Sicherheitsrisiko dar. Ziel des Projektes Der momentane XXX Intranet Webserver muss mit allen Inhalten und Funktionen auf eine neue Plattform migriert werden. Hierzu erfordert es eine Analysie, welche Inhalte und Anwendungen auf die neue Umgebung portiert werden können und sollen. Die Hauptanwendung des Systems ist das XXX Intranet, dessen Inhalte gilt es zu übertragen. Weiterhin sind bekannte Anwendungsfälle auf dem Server eingerichtet, welche eine Entscheidung benötigt, ob diese möglicherweise auf verschiedene neue Systeme verteilt werden. Erschwerend kommt hinzu, dass auf dem System mögliche, undokumentierte Anwendungen und Dienste eingerichtet sind. Dieses ist im Vorfeld ebenfalls zu überprüfen. Abhängig von der Analyse des Systems und der Anwendungen muss entschieden werden wie die Zielsysteme aufgebaut werden sollen und wie der Migrationspfad dazu aussieht. Hierzu muss die passende Betriebssystemversion für die Migration ausgewählt werden, sowie die entsprechende Hardware bzw. virtuelle Konfiguration. Nach dem Aufsetzen und Grundkonfigurieren der Maschine(n) nach dem Firmen internen Standard, werden die Anwendungen und Dienste installiert und die Daten vom alten Server migriert.Zu beachten ist auch, dass eine Umstellung auch eine Änderung an weiteren Konfigurationspunkten auf unterstützenden Systemen bedingt. Diese können z.B. DNS (Domain Name System), AD (Active Directory), Gruppenrichtlinien sowie mögliche Firewall Einstellungen sein. Während und nach der Installation ist eine Dokumentation zu den Systemen im internen IT-Wiki anzulegen und zu pflegen. Bevor die Maschiene(n) in die produktive Umgebung gesetzt werden, müssen sie einigen Tests unterzogen werden und von Kollegen geprüft werden. Danach muss der alte Server nach dem XXX Standard Prozess abgebaut werden um die Konfiguration des alten Servers aus allen Systemen zu entfernen. Beschreibung des Umfeldes Göttingen ist das zentrale Rechenzentrum für die meisten Dienste der XXX AG und Gesellschaften. In Göttingen werden die meisten Systeme unter Microsoft Windows auf VMware 5.1 Servern betrieben. Der aktuelle Intranet Server läuft auf einem Windows Server 2003 als virtuelle Maschine unter VMware. Der installierte Webserver ist der Microsoft Intranet Information Server (IIS). Das Intranet ist hauptsächlich mit statischen HTML und dynamische ASP Seiten aufgebaut. Für den Intranet Server ist im DNS der alias intranet.XXX.com eingetragen. Dieser Eintrag ist an verschiedenen Stellen u.a. in Gruppenrichtlinien (Policies) verwendet. Weitere bekannte Anwendungsfälle des Webservers sind die Verwendung des FTP als Weiterleitung auf UNIX FTP Server und die Ablage der zentralen WPAD Datei für die Proxy Konfiguration der Clients. Wir arbeiten in einer Microsoft und VMware dominierenden Umgebung. Projektphase in Stunden Aufnahme Ist-Zustand und Analyse - 8 Stunden Projekt-und Durchführungsplanung - 5 Stunden Installation, Konfiguration, Migration, Rückbau, Test - 12 Stunden Übergabe - 2 Stunde Dokumentation - 8 Stunden Darstellung der eigenen Leistung Meine Eigenleistung besteht darin, die Dokumentation des alten Webservers und Funktionen zu prüfen und die Analyse des Ist-zustandes durchzuführen. Die Festlegung der Zielplattform und Migrationsweges Installation und Grundkonfiguration der Maschine(n) und des Betriebssystems, Installation und Einrichtung des Webservers, des Backups und Monitorings Anpassung der Einträge in unterstützenden Systemen (DNS,Firewall, Gruppenrichtlinien) Migration der Intranet Daten, Anwendungen und Dienste. Funktionstests werden von mir übernommen Die Abnahme und Qualitätskontrolle erfolgt durch meine Kollegen Der Rückbau des alten Servers und Entfernen von Altlasten, sowie das Erstellen der Dokumentation im Wiki und dokumentieren an weiteren Stellen wie z.B. Passwortverwaltungstool und der IP-Liste. Erstellen der Projekt Dokumentation. Internet_alternativ_Projektantrag_2016.doc
  13. Prüfung Winter 2015/2016 Wiso

    An diejenigen, die ihre Wiso Bögen mitnehmen durften, könnt ihr hier ja mal eure Antworten vergleichen Befüchrchte das ich nicht viel korrekt habe, jedoch wollte ich einfach mal nen Anfang machen 1. 2,3 2. 9,10,8,3,4 3. 4,6,9 4. 2,4,7 5. 2 6. 1 7. 1,2,8 8. 2 9. 5,2,1,6,3,4 10. 5 11. 5,6 12,225,5€ 13. 4 14. 3 15. 4 16. 1 17.3 18. 1,2 19. 4 20. 6,8,9,3 21. 4 22. 2 23. 1 24. 3 25. 4 26. 1 27. 4 28. 5
  14. Informatikkaufmann Projektantrag nicht genehmigt

    Hallo zusammen ich habe eine Frage zu meinem Projektantrag. Leider wurde er von der IHK nicht genehmigt. Ich würde euch bitten mal die alte Version zu lesen sowie meinen Überarbeiteten Antrag einfach um mal zu schauen was ihr davon haltet. Sowie die Absage der IHK die ich nach dem ersten Antrag offenlege. Thema: "Analyse und Beurteilung der Archivierungslösung der Firma IBM, für den Einsatz in der xxx-Gruppe" Kurze Beschreibung: Innerhalb der xxx-Gruppe soll in nächster Zukunft eine digitale Archivierungslösung für alle Dokumente eingeführt werden. Aktuell besteht das Problem, dass es keine digitale Ablage für die Dokumente der xxx-Gruppe gibt. Das macht das Ablegen und vor allem das Suchen der Dokumente sehr zeitaufwendig. In dieser Zeit können die Mitarbeiter ihrer Arbeit nicht nachgehen. Anhand einer Testinstallation muss geprüft werden, ob sich die Archivierungslösung der Firma „LBM Lutz Bongen GmbH", für den gruppenweiten Einsatz bei xxx eignet, Zu erarbeitende Kernprozesse sind u. a - die Testinstallation mit Unterstützung von einem Mitarbeiter der Firma LBM Lutz Bongen GmbH - die Inbetriebnahme in der xxx System Umgebung die Auswahl der Dokumente für die Funktionsprüfung die Beschreibung der gewünschten Funktionen bei xxx, - das Durcharbeiten der Systemdokumentation anhand der Anforderungen ggf. in Rücksprache mit LBM - eine begleitende Projektdokumentation erstellen - eine Detailprüfung der LBM Lösung anhand der Testdokumente und funktionalen Anforderungen von BeA - sowie eine Zusammenfassung der Ergebnisse und Handlungsempfehlungen - Vorstellung der Ergebnisse in der xxx-Gruppe. Projektphasen: *Definitionsphase 05h (Einarbeitung in das Thema, Ist-Zustand analysieren) *Planungsphase 10h (Soll-Konzept erarbeiten, technische und fachliche Anforderungen) * Realisierungsphase 10h ( Pflichtenheft erstellen) * Projektdokumentation 10h (Abschlussdokumentation verfassen) Hier die Antwort der IHK Thema "Analyse und Beurteilung der Archivlösung der Firma LBM für den Einsatz in der xxx-Gruppe" wurde vom Prüfungsausschuss nicht genehmigt, dadas Projekt die Migration einer digitalen Archivierungslösung auf ein vorgegebenes neues Produkt beschreibt und damit kaum Möglichkeiten bietet,eigene begründete Entscheidungen herauszuarbeiten. Mein Gedanke ist, dass ich vorab schon eine Lösung von einer Firma dargestellt habe und mich darauf beziehewas einen Angebotsvergleich unmöglich macht oder was haltet ihr von der Antwort??? Hier mein überarbeiteter Projektantrag: Projektbezeichnung: „Suche einer geeigneten digitalen Archivierungslösung die den Anforderungen der XXXXXXXX AG entspricht“ Kurze Projektbeschreibung: Problemstellung: Innerhalb der xxx AG soll in nächster Zukunft eine Archivierungslösung für alle Dokumente eingeführt werden. Aktuell besteht das Problem, dass das Ablegen der Dokumente viel Zeit in Anspruch nimmt und unsere Mitarbeiter häufig von Ihrer eigentlichen Arbeit abgehalten werden. Zurzeit nutzen wir eine Ablage mithilfe von Ordnern welche wir pro Abteilung angelegt haben. Dies birgt noch weitere Probleme zum einen die Menge an Ordnern die natürlich auch archiviert werden müssen, zum anderen aber auch das wiederfinden dieser Dokumente in unseren Archiven. Ziel: Ziel dieses Projektes ist, dass die Mitarbeiter der xxx AG weniger Zeit mit dem Ablegen von Dokumenten verbringen und dadurch mehr Zeit für ihre eigentliche Tätigkeit zur Verfügung haben. Ein weiteres Ziel ist die Reduzierung der vorhandenen Archive. Ebenfalls soll versucht werden die Kosten für Papier/Toner zu verringern. Eine Möglichkeit zur Umsetzung ist eine Digitale Archivierung, es muss geprüft werden ob dies den Anforderungen der xxx AG entspricht. Projektumfeld: XXXXXXXXX Projektphasen mit Zeitplanung: 1. Ist-Analyse 3 Std. 2. Soll-Konzept 3 Std. 3. Konzepterstellung 3 Std. 4. Umsetzung / Durchführung 14 Std. 4.1 Angebote einholen/Auswahl treffen 4.2 Server bereitstellen gemäß Anforderungen 6 Std. 4.3 Testinstallation der Archivlösung 8 Std. 5. Kosten / Nutzen-Analyse 2 Std. 6. Erstellung der Projektdokumentation 9 Std. 7. Freipuffer 1 Std. Gesamt 35 Std. Geplante Dokumentation zur Projektarbeit: -Projektdokumentation -Ist/Soll-Analyse -Planung/Konzept -Einblick in das Unternehmen Ich habe eine Deadline zur überarbeitung und hoffe hier können mir einige von euch vielleicht hilfreiche Tipps geben. Bin 24/7 erreichbar.
  15. Hallo, hiermit möchte ich mich kurz vorstellen und Euch bei Bedarf gerne meine Hilfe anbieten. Ich bin seit 2002 Prüfungsvorsitzender bei der IHK für München und Oberbayern und nehme seither an jeder mündlichen Prüfung der Fachinformatiker teil. Nachdem ich praktisch aus "erster Hand" sagen kann, auf was es bei der Prüfung ankommt bzw. die Prüfer hören wollen, möchte ich anfragen, ob Eurerseits Interesse an entsprechenen Workshops zur Prüfungsvorbereitung besteht. Über gelegentliches Feedback an a.kemper@kemcon.de würde ich mich freuen.
  16. Fachgespräch zu folgendem Projekt

    Hallo Leute, habe am 30. Juni in der IHK Passau mein Fachgespräch zum Thema "Einführung einer Tiered Storage Lösung mit nachträglichem Einbau eines Tier2-Storages über iSCSI". Hatte von euch schon jemand ein Projekt mit Tiering bzw. HSM? Was können die Prüfer denn alles so über iSCSI fragen? Wäre super, wenn ihr ein paar Ideen hättet. Danke!
  17. VPN-Verbindung testen

    Hallo zusammen, ihm Rahmen meiner Projektarbeit für die ABschlussprüfung muss ich die VPN-Verbindung testen auf Funktionalität, Sicherheit, verwendetes Protokoll etc.:beagolisc Diese VPN-Verbindung wird zwischen einem Cisco Router und einer Cisco ASA aufgebaut. Habt ihr eine Idee, wie ich das am besten testen kann?:upps Vielen dank schonmal im voraus!
×