Zum Inhalt springen

Der Beginn der Ausbildung


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo, wie der ein oder andere schon mitbekommen hat, werde ich am 01.08. meine Ausbildung zum FIAE beginnen. Sicherlich hat der ein oder andere einschlägige Erfahrungen in der Programmierung sammeln können oder schon andere Kenntnisse erworben.

Aber wie sieht es denn aus, wenn man noch nicht so viele Kenntnisse mitsich bringt? Welche Nachteile oder Vorteile bringt das mit sich mit. Immerhin ist es ja eine Ausbildung, in der Man(n) oder Frau :-) ja erst lernen soll.

Bitte schildert doch mal Eure Erfahrungen!

Danke und Grüße aus FFM!

Torsten

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erst einmal hast du vollkommen Recht: in der Ausbildung soll man was lernen und nicht schon alles wissen. Dass das auch klappt, kann ich bei mir im Betrieb live mitverfolgen. Auch die, die vor der Ausbildung noch nie Programmiert haben, schlagen sich mehr als wacker. Sowas hängt natürlich von der Qualität der Ausbildung ab.

Vorkenntnisse zu haben bietet natürlich Vorteile: man kennt, ganz unabhängig von der Progammiersprache, Datentypen, Datenstrukturen, gängite Algorythmen, hat Ahnung von Objektorientierung, Laufzeitabschätzungen oder ähnlichem... je nachdem, was man vorher schon alles gemacht hat.

Diese Vorteile kommen jedoch nicht unbedingt und sicherlich nicht nur dir zu gute: man kann und sollte seinen Mitazubi(enen/s) immer helfen. Wenn man entsprechenden Stoff schon kann, ist man also vollautomatisch das wandelnde Lexikon... ;)

Allerdings, und das würde ich als Nachteil ansehen: man hat sich natürlich auch schon die eine oder andere Marotte eingefangen, was Programmierstil und Dokumentation angeht. Wird so etwas im Betrieb vereinheitlicht (was durchaus Sinn macht) muss man sich natürlich umgewöhnen... und jeder weiss, wie schwer schlechte Angewohnheiten abzulegen sind.

Überdies hat man noch die Berufsschule, die auf einem, nun sagen wir mal, moderaten Level unterrichtet. Hier hat man als unwissender sicherlich alle Chancen und als absoluter Held aller Kategorien sicherlich die absolute Langeweile. Sollte jeder selber entscheiden ob alles vorher wissen toller ist als 3 Jahre lang 8 bis 16 Stunden Langeweile in der Woche... :-P

Nein, Spass beiseite: in einer vernünftigen FIAE Ausbildung sind Vorkenntnisse sicherlich hilfreich, aber bestimmt kein Muss, wie ich finde.

Abgesehen davon: wenn du bald anfängst, hat dich ja ein Betrieb genommen. Wenn der Betrieb schlau war hat er dich gefragt, was du schon kannst und hat sich überlegt, ob ihm das reicht. :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tach!

Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Damit hast Du mir ein wenig meiner Nervosität genommen. Das heisst für mich, auch wenn man als DAU hinein geht in die Ausbildung, kann man als FIAE rauskommen *löl*

Viele grüße aus Frankfurt!

Torsten

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung