Zum Inhalt springen

Netzwerkkamera


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Moin Moin.

Ich plane, einen Raum mit 2 Netzwerkkameras auszustatten. Die Daten die daraus entstehen, sollen auf einen Server gespeichert werden(möglichst für 7 Tage).

Könnt ihr mir einen Tipp geben, worauf ich beim Kauf von solchen Netzwerkkameras achten muss, wieviel Daten sich anhäufen werden etc.?

Besten Dank schonmal im Vorraus!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

(möglichst für 7 Tage)

ok, also zur überwachung...

der limitierende faktor bei solchen anlagen ist der speicherplatz.

es gab hier im forum schonmla ein thema wo jemand wunderbar ausgerechnet hat welche datenmengen bei welcher einstellung entstehen...

Mal kurz rechnen:

640x480 = 307.200

also 300kb/s für ein Bild mit 1bit Farbtiefe und 1 FPS (ohne Kompression).

Das ganze bei einer Farbtiefe von 24bit (denke mal nicht, dass du nur 256 Farben hast o.ä., wenn du 30FPS laufen läßt ;) ): = 7.372.800 b/s.

Mal 30, wegen 30 FPS: 221.184.000 b/s

-> 216.000 kb/s

-> 27.000 kB/s

-> 26.36 MB/s pro Kamera. Natürlich ist das noch bei Vollbildern, also ohne Komprimierung oder sonstige Optimierungen die Videocodecs haben.

den berechnungen zu folge würdest du bei den oben genannten auflösungen bzw fps, bei 2 mal 7 tagen aufzeichung auf ca 31 Terabyte kommen. :beagolisc

das gilt jetzt natürlich für eine überwachunskamera unübliche auflösung und bildwiderholrate. jetzt liegt es an dir, wie viel du mit der auflösung, kompressionsrate und bildwiderholungsrate runtergehst.

annehmbar sind 640x480 pixel auflösung mit kompression und 2-5 bilder pro sekunde. da müsstest du zwischen 300 und 500 Gigabyte landen (für 7 tage, und zwei kameras)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hm das heisst also, das ich die kameras am besten mit einer 640x480 pixel auflösung und ca 2-5 bilder pro sekunde einstelle. Hoffentlich ist

Vorzugsweise kann ich die Daten auch nur 3 Tage lang speichern. Dann sollte das ganze keine Probleme mehr machen, was den Speicherbedarf angeht oder?

Ich habe nämlich nur eine 500GB Platte zur Verfügung, und andere daten wie Textverarbeitungen, Benutzerprofile etc müssen auch noch gespeichert werden.

Hast du vielleicht auch noch ein paar Tipps, was die Kameras an sich betrifft?:) Sprich Kostengünstige und gleichzeitig Leistungsstarke?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

am besten ist du probierst mit der anlange ein paar konfigurationen aus und schaust wie sich die größe der sicherung im verhältnis zur bildquallität auswirkt, weil es bringt dir ja nix wenn man z.b. die gesichter der "täter" nicht erkennen kann.

kameramodelle kann ich dir nicht nennen, ich würde mich aber an die großen namen halten wie linksys, dlink, siemens oder axis

spontan würde ich allerding zu der Linksys WVC54GC tendieren, die ist für ca 90 Euro zu haben und hat alles was man braucht

Linksys.com - Produkte/Drahtgebunden/Hauskontrolle/WVC54GC

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hm naja diese Kamera hat ja schon ihren eigene Webserver, das möchte ich eher nicht so gerne.

Ich möchte die Kameras nämlich an einen Server hängen, und dort dann die Daten speichern. Sprich per Netzwerkkabel verbinden(geht das, wenn die Kameras auf einen Switch gehen?) und dann vom Switch aus auf den Router, und von dort aus dann auf den Rechner, der mittels einer Software die Bilder überträgt! Da dort niemand den ganzen Tag lang videos gucken soll, muss das ganze eben gespeichert werden können, sodass man sich am Ende des Tage (oder nach einem Einbruch etc) die Videos ohne weiteres anschauen kann.

Trotzdem erstmal Danke bis hierhin für deine Mühen:)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

jupp, die linksys hat ihren eigenen webserver, aber das ist ein feature was aber nicht genutzt werden muss und hauptsächlich für live streams verwendet wird. grundsätzlich geht es darum das ein belibiger rechner ob da im netz oder irgendwo auf der welt auf die bilder oder den videoemstream zugreifen kann. den rest macht dann sowieso das programm welches sich um die aufnahme, das speichern und überschreiben kümmert.

hast du da schon ein programm im auge?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ne habe ich noch nicht. Habe auch heute erst damit angefangen, mich über diese Themen zu informieren. Am besten wäre natürlich ein kostenloses;) Haste was anzubieten?:)

Nunja, aber sind nicht Kameras ohne Webserver auch gleich billiger? Und ich muss ja nunmal auch jeden Euro irgendwie rechtfertigen können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nur mal so als Tipp - Kameras die für Überwachung ausgelegt sind haben normalerweise eine Software beiliegen, die erkennt, ob sich in dem Bild etwas bewegt und die es erlaubt, nur die Zeiträume aufzuzeichnen, in denen sich im Bild auch wirklich was tut. Da kann man dann auch bestimmte Bereiche ausschliessen (Beispielsweise einen Bürgersteig, auf dem Leute vorbeilaufen könnten), bzw. nur bestimmte markierte Bereiche überwachen. Zusätzlich kann man dann die Zeit einstellen, wie lange nachdem sich nichts mehr in dem Erkennungsbereich tut weiter aufgezeichnet werden soll.

Das würde den benötigten Speicher schon um einiges drücken...

Zudem komprimieren die Cams oder die Software die Daten dann noch um einiges, so dass man mit der 500GB-Platte DICKE hinkommen sollte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Okay, so etwas ist an und für sich natürlich praktisch!

In dem Raum, wird sich nur leider zum größtenteils den ganzen Tag Leute bewegen. Sprich die Kameras werden wohl zumindest so zwischen 7.00 - 18.00 uhr aufzeichnen. Aber es ist auf jeden Falls schonmal sehr gut. Wenn sich nichts bewegt=keine Aufnahme ist super.

Und naja, über Nacht ist es dann klar, dann soll sie nur noch dazu da sein, dass wenn sich in dem Raum etwas bewegt, das dieses dann aufgezeichnet wird!

Ansonsten hört sich das alles schonmal ziemlich klasse an, genauso hatte ich mir das vorgestellt.

Und wenn ne vernünftige Software mitgeliefert wird, ist es ja um so besser!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Jahre später...

Hallo.

Das Angebot könnte sich aktualisiert haben. Ich interessiere mich selbst für aktuelle Empfehlungen.

Bzw. evtl. gibt es mittlerweile bekannte zu empfehlende Gebrauchtmodelle.

Wenn ich mir die Gebrauchtpreise von WLAN-Modellen ansehe sind die so teuer wie eine Neue aus HongKong.

Auch mit VGA, aber mit Mikro (OK, das haben auch ein paar der Gebrauchten Marken), Lautsprecher und auf zwei Achsen fernsteuerbar drehbar.

Dann noch mir IR-Dioden, FTP/Email-Alarm...

Aktuell für ca. 60 Euro bei Ebay ( Security Remote Wireless IP WiFi SPY Audio Camera Cam ).

Es wäre interessant wenn irgendwer so ein Teil hätte, und berichten kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Muss mal bisschen Werbung für ne wirklich wunderbare Video-Management-Software machen :D

ZoneMinder: Linux Home CCTV and Video Camera Security with Motion Detection

In meinem Ausbildungsbetrieb wurde mir vor ner Zeit die Umstellung auf ein möglichst kostenloses Programm zugeteilt, woraufhin ich auf Zoneminder gestoßen bin. Läuft nun auch seit einigen Monaten perfekt!

Momentan verwaltet Zoneminder vier Netzwerkkameras von Axis, zwei über WLAN, zwei über LAN. Funktionen haste alle, die man so braucht. Z.B. Bewegungserkennung, Speicherplatzüberwachung, also z.B. das bei 90% Auslastung der Festplatte alle Videos gelöscht werden etc...

Im Großen und Ganzen ne tolle Sache ;o)

Greetz

Hoavenz

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns haben wir quasi die Gleiche Situation im Betrieb.

Jedoch ist die Lösung sehr einfach gehalten. Wir haben mehrere Panasonic Cam's bei uns im Gebäude hängen, welche eine eigene Recording Software mitliefern.

Diese Tool haben wir auf einen ganz Normaler Arbeitsplatz Computer installiert, der nur mit einer Größeren Platte ausgestattet wurde ( 500 GB :) ).

Innerhalb des "Network Camera Recorders" kann man genau einstellen wie viel Maximal aufgenommen werden soll (Passt sich der Festplattengröße an) und was passiert wenn diese Limit überschritten wird ( Alte sache löschen und weiteraufnehmen Oder Aufnahem Stoppen). Zusätzlich kann eigestellt werden in Welchen Zeiträumen aufgenommen werden soll.

Ein Livestream der Cam's ist ebenfalls integriert.

In Unserem Betrieb im einsatz und wir sind sehr zufrieden.

lg counterlord

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung