Zum Inhalt springen

Prozessor übertakten?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Der PC befindet sich in einem keller, der meist eine zimmertemperatur von ca 10 °C hat.

Laß mich raten...du sitzt immer mit Winterjacke, Schal und Handschuhen vor´m Rechner, oder? :D

Lustig...aber Achtung:

Grundsätzlich ist eine niedrige Umgebungstemperatur nicht zwangsläufig ein Garant für eine erfolgreiche Übertaktung! Die CPU kann trotzdem zu heiß werden, sofern der CPU-Kühler dafür nicht ausgelegt ist - Keller hin oder her!

Okay:

Im Prinzip kann man alle Übertaktungseinstellungen im BIOS vornehmen (Multiplikator hochschrauben, VCore-Spannung ändern, FSB ändern usw...)

Beim Übertakten ist aber stets Vorsicht geboten, da sich manche Komponenten gern mal dagegen wehren, wenn man zu hoch ansetzt! :floet:

Wenn du uns schreiben würdest, welche weiteren Komponenten (Mainboard, Speicher(takt) wären durchaus interessant) du in Verwendung hast und welche BIOS-Version dein Board verwendet, dann könnten dir so manche hier im Forum bestimmt noch den ein oder anderen Tipp geben. Ansonsten finden sich bei Google sicher auch recht "genaue" Anleitungen, die auf dein Mainboard/deinen Prozessor zugeschnitten sind, wie z.B. die hier (<- LINK)!

"Einfach mal ausprobieren" (also ohne Anleitung) würde ich an deiner Stelle eher nicht - dass geht gerne mal schief...

Btw: Ob dein Prozessor wegen den 300 Mhz, die du rausholen willst, wirklich so viel schneller läuft ist fraglich. Mal ganz davon abgesehen, dass dir keiner garantieren kann, dass sich die CPU tatsächlich so weit übertakten läßt.

Greetz

S.E.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

du brauchst einen starkstromanschluss, den hälst du dann genau auf den prozessor drauf, > zack< schon ist er übertaktet:p

ok, mal von anfang an:

- du verlierst die garantie auf dein system

- hast du schon einmal ein system übertaktet?

- welche komponenten sind noch in deinem pc verbaut? (genau)

- warum willst du übertakten? bei welchen aufgaben ist das system zu langsam?

manchmal hilft eine gute konfiguration mehr als jeden übertaktung

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal vielen dank schwarzer engel, für deine "kurze" erklärung :)

nun zu dir ott

- Ist sowieso schon abgelaufen

-nein habe ich nicht

-

  1. Prozessor: AMD Athlon 64 3700+ Codename sandiego
  2. Mainboard: MSI a939a nf4 k8n neo4 platinum
  3. ram: Kingston 2*512mb

- um mein wissen über PC's zu erweitern

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Früher habe ich meine PCs (zu Zeiten von 386-er, 386-er und 486er, sowie Pentium 1, 2 und 3) auch dauernd übertaktet - im Bereich von ca. 1/3 des normalen Taktes mehr. Es brachte bei den neueren CPUs einfach keine wirklich spürbare Mehrleistung mehr, sondern diese merkte man höchstens noch in Benchmarks. (Kennt wer noch den Shiny Benchmark?) Nachdem mir aber dabei mal eine CPU abgeraucht ist, habe ich es lieber sein lassen. Es brachte einfach bei den neueren CPUs meist nicht wirklich viel mehr an Leistung, aber dafür leidet die CPU und geht schneller kaputt, das System wird heisser, was wieder eine bessere Belüftung respektive mehr Lüfter und daraus resultierend eine höhere Lautstärke mit sich bringt. Und davon abgesehen arbeiten heutige CPUs eh so gut wie nie mehr unter Vollast, wo das was bringen würde. Da bringt es wohl mehr, den Speicher etwas hochzutakten bzw. schnellere RAMs zu verwenden.

Es macht also eigentlich nur Sinn, wenn man eine Anwendung hat, die die CPU komplett auslastet (VIdeorendering z.B.) oder man aktuelle Spiele spielen will.

Viel lernen tut man beim heutigen Overclocking meiner Meinung nach auch nicht mehr wirklich, solange man nicht in den Bereich mit Wasserkühlung oder Wasserstoffkühlung geht. Da wirds dann aber direkt wieder richtig teuer...

Wenn du deinen PC besser kennen lernen willst, dann upgrade ihn selber oder installiere verschiedene Betriebssysteme. Dabei lernt man mehr und vor allem bring einem dieses Wissen dann mehr.

just my 2 Cents

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Errox:

Bin mir gerad nicht sicher, ob du den Multi verändern kannst, also hier Anleitung wie du mit FSB dein System übertaktest. Achtung! Du solltest dein Mainboard bzw. ads BIOS kennen, wissen wie du n CMOSClear machst und testen, testen, testen! Nur weil dein PC hochfährt heißt das nicht, dass er auch stabil läuft (würd man ja von Windows auch nie behaupten, nur weils oft hochfährt :D ).

Im BIOS erstmal sämtliche Stromsparfeatures ausstellen (C1E, etc.)

PCIe-Takt fest auf 100MHz einstellen, PCI auf 33MHz. Deine VCore manuell auf die Standard-Spannung, RAMs auch.

Dann immer folgendes:

FSB langsam hochschrauben, testen obs stabil is (Prime95), dabei Temp überwachen (CoreTemp 0.95). Auch andere Temps net vernachlässigen. Wenns stabil läuft -> gut; ansonsten VCore leicht anheben (wenn nicht unbedingt nötig, solltest du das vermeiden). Da mit steigendem FSB auch die Geschwindigkeit der RAMs angehoben wird, wird es irgendwann nötig den Teiler (FSB:RAM) runterzusetzen weil z.B. DDR2-800 nicht mit 1000Mhz läuft. Wenn du den Punkt erreicht hast, an dem deine CPU trotz VCore von 23,4 Volt nicht mehr mitmacht, hast du a) das Maximum überschritten und B) deine CPU gegrillt :bimei

Viel Erfolg

Gruß chill3r

btw: ich weiss das soll man nicht tun, aber: warum suchst du nicht einfach mal im Netz nach Anleitungen? Du bist ja nicht der Erste der sowas machen will. Schlimm wenn Leute zu faul sind zum Denken.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung