Zum Inhalt springen

meinungsanfrage


 Teilen

Empfohlene Beiträge

hallo zusammen,

ich bin seit ende juli in einer umschulung zum fachinformatiker (anwendungsentwicklung). dieser beruf interessiert mich sehr und alles was mit der arbeit am pc zu tun hat, wie programmieren ect. lerne ich sehr schnell und es bereitet mir spaß.

ich bin kein deutscher staatsangehöriger und erst seit 2003 hier. mein deutschkenntnisse sind nicht perfekt und ich habe öfter schwierigkeiten im unterricht mitzukommen, weil ich bestimmte griffe nicht verstehen kann. so muss ich das am nachmittag zu hause nacharbeiten und dort verstehe ich dann erst die zusammenhänge. ich besuche seit letzter woche samstags zusätzlich für 5 stunden einen deutschkurs, um meine kenntnisse aufzubessern. ich denke dieser kurs hilft mir. trotzdem habe ich angst, dass ich die prüfung nicht bestehen werde. ich mache mir selbst sehr viel druck, weil die anderen in meinem kurs locker reden können und oft auch schon in den bereichen gearbeitet haben.

der betreuer der FI-kurse meinte zu mir, ich solle die chance weiterhin nutzen. es gab wohl auch schon in den vorgängerlehrgängen ausländische azubis, die anfangs diese schwierigkeiten hatten und haben es trotzdem geschafft, zwar nicht mit einer 1, aber sie kamen durch die prüfung und hatten nachher einen job bekommen.

ich bin ehrgeizig und möchte den beruf gern erlernen. es ist sozusagen meine letzte chance, eine gute ausbildung zu machen.

bitte sagt mir eure meinung oder erfahrungen, ob es eine chance gibt, die prüfung zu schaffen.

dankeschön.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hallo knibila,

Deine genanten Probleme kenne ich sehr gut. Ich habe eine umschulung zum fachinformatiker gemacht. Ich komme vorher aus Polen und habe als Tischler gerabeitet. Habe vorher nur mit Computer gespielt.

Da ich als Tischler beruflich nicht weiter komme habe ich mich umgeschult.

Auch ich hatte sprachliche und fachliche Probleme mit dem Stoff klarzukommen. Vor allem Wirtschaft und Sozialkunde hat mich sehr geschaft.

Hab die Sachen schwer verstanden, und die Lehrer eilen schnell durch die themen.

Ich dachte ich schaff das nicht. Alle haben gesagt die Pürufungen sind so schwer. Ich dachte ich schaff das nicht. Durch den vielen Stres und die schlechten Noten hab ich oft ans aufhören gedacht.

Aber ich hab weiter gemacht. Der job hat mich sehr interessiert und hat bessere Chancen als ein tischler zu arbeiten.

Ich konnte mir Hilfe bei meinen Mitschülern holen und habe die Lehrer oft nach dem Unterricht gefragt. Meine Mitschriften habe ich nochmal auf PC abgetippt und ausgedruckt, das hat mir geholfen den Stoff nochmal durchzugehen. Alles was ich nicht dabei verstanden hab fragte ich die Lehrer oder Schüler nochmal. Alle waren sehr hilfsbereit und haben mir geholfen.

Natürlich darf man nicht faul sein und muss viel dafür tun und auch viel selber lesen. Ist halt Schule. Nicht alles habe ich im Unterricht gelernt weil die Zeit dafür zu knapp war. Es gibt genug Seiten im Internet wo Du Begriffe z.B. aus Sozialkunde etc. nachschlagen kannst. Und dort nochmal erklärt wird.

Jeder hat Angst vor Prüfungen, wir haben uns in der Schule Wochen vorher mit Testprüfungen vorbereitet. Auch ich hatte grosse Angst, aber ich habe es gechafft.

Ich sage Dir mach weiter und gib nicht auf. Ich habe es geschafft und es hat sich gelohnt. Ich arbeite seit 3 Jahren für eine grosse Firma und entwickle JAVA Appliktionen. Ich verdiene sehr gutes Geld und bin sehr geschätzt. Die arbeit macht mir sehr viel spass und ich lerne viel neues. Es war schwer aber ich habe es geschafft und bin sehr stolz auf mich. Meine Prüfung habe ich mit 3 bestanden :-), für mich reicht es.

Ich hoffe kontne dir einen tip geben. Nicht aufgeben ;)

bye isNumeric.

hallo zusammen,

ich bin seit ende juli in einer umschulung zum fachinformatiker (anwendungsentwicklung). dieser beruf interessiert mich sehr und alles was mit der arbeit am pc zu tun hat, wie programmieren ect. lerne ich sehr schnell und es bereitet mir spaß.

ich bin kein deutscher staatsangehöriger und erst seit 2003 hier. mein deutschkenntnisse sind nicht perfekt und ich habe öfter schwierigkeiten im unterricht mitzukommen, weil ich bestimmte griffe nicht verstehen kann. so muss ich das am nachmittag zu hause nacharbeiten und dort verstehe ich dann erst die zusammenhänge. ich besuche seit letzter woche samstags zusätzlich für 5 stunden einen deutschkurs, um meine kenntnisse aufzubessern. ich denke dieser kurs hilft mir. trotzdem habe ich angst, dass ich die prüfung nicht bestehen werde. ich mache mir selbst sehr viel druck, weil die anderen in meinem kurs locker reden können und oft auch schon in den bereichen gearbeitet haben.

der betreuer der FI-kurse meinte zu mir, ich solle die chance weiterhin nutzen. es gab wohl auch schon in den vorgängerlehrgängen ausländische azubis, die anfangs diese schwierigkeiten hatten und haben es trotzdem geschafft, zwar nicht mit einer 1, aber sie kamen durch die prüfung und hatten nachher einen job bekommen.

ich bin ehrgeizig und möchte den beruf gern erlernen. es ist sozusagen meine letzte chance, eine gute ausbildung zu machen.

bitte sagt mir eure meinung oder erfahrungen, ob es eine chance gibt, die prüfung zu schaffen.

dankeschön.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mich erstaunt es immer wieder, wieviel Arbeit manche Menschen darein stecken. :uli

Zumal finde ich, dass deine Sprache, zumindest schriftlich, besser ist, als ich es von Immigranten gewohnt bin, weil Deutsch nunmal eine schwere Sprache ist. Ich denke auch, dass du es schaffst, wenn du dich nur intensiv damit beschäftigst.

ich besuche seit letzter woche samstags zusätzlich für 5 stunden einen deutschkurs, um meine kenntnisse aufzubessern. ich denke dieser kurs hilft mir.

Halte ich für einen sehr guten Anfang. Aber ich denke, dass es auch wichtig ist, es im Alltag wiegesagt auch massiv zu üben, (so wenig wie möglich in Muttersprache sprechen, sondern in Deutsch) zum Beispiel durch viel Kontakt zur Außenwelt, und Zeitungen lesen. Auch wenn es anstrengend ist.

Mit freundlichen Grüßen,

Cadpax

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann meinem Vorredner/-schreiber nur zustimmen. Dein geschriebenes Deutsch ist schon sehr gut, sogar besser als bei manchem hier Geborenen :)

Wichtig ist neben des Sprachkurses auch die regelmässige Nutzung der Sprache. Ich hoffe, deine Kollegen in der Umschulung sind tolerant und helfen dir auch mal, wenn du bestimmte Begriffe nicht verstehst.

Im Zweifelsfalle würde ich dies auch aktiv ansprechen, wenn Teamarbeiten angesagt sind (wovon es während meiner Umschulung extrem viele gab ;) ).

Das hilft auch Vorurteile abzubauen und du kannst damit zeigen, dass du ja willig bist, zu lernen.

Ich drück dir die Daumen. Das wird schon werden :)

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung