Zum Inhalt springen

Bewerbungsschreiben bewerten BITTE!!!


Empfohlene Beiträge

Hallo alle miteinander, ich wollte mal fragen, ob Ihr euch eventuell mal mein Bewerbungsschreiben durchlesen könntet und mir konstruktive Kritik dazu geben...

XXXXXXXX XXXXX GmbH XXX Dienstleistungen

Herr XXXXX oder Frau XXXX

XXXstraße XX

XXXXX XXXX-XXXXXXXX

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker, Fachbereich Systemintegration

Sehr geehrter Herr XXXXX, sehr geehrte Frau XXXX,

voller Überraschung stieß ich auf Ihre Anzeige für den Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker, Fachrichtung Systemintegration, auf den Internetseiten der Agentur für Arbeit. Da ich eine solche Ausbildung auf jeden Fall anstrebe, bewerbe ich mich bei Ihnen auf diesen Ausbildungsplatz.

Der Imagebröschüre des Unternehmens zu entnehmen, beschäftigt es sich mit allem, was mit Netzwerken zu tun hat. Der Aufbau, die Einrichtung, die Sicherheit, der Support, alles Dinge, die ich nur in abgespeckter Form aus dem eigenen Heimnetzwerk kenne, und dessen Vertiefung mich brennend interessieren würde. Da die XXXXXXXXXX XXXXX GmbH genau diese Dinge durchführt, habe ich mich für die Bewerbung in Ihrem Unternehmen entschlossen.

Meine Hochschulreife habe ich in dem Fachbereich der Datenverarbeitung ablegen können und im Moment studiere ich an der Universität Duisburg-Essen das Fach der „Angewandten Informatik“.

Seit meiner frühen Kindheit beschäftige ich mich mit Themen rund um die Welt der Computer und habe mich schon immer dafür begeistert. Heimnetzwerke einrichten, oder Systeme neu aufsetzen hat und macht mir heute noch eine Menge Spaß. Ich finde es faszinierend zu sehen, das man dabei immer wieder auf Dinge / Probleme stößt, die Einen vor neue Herausforderungen stellt. Das Recherchieren und Lösen dieser Probleme stellt Einen vor teils zeitintensive Aufgaben, wenn das Problem jedoch gelöst ist, freut man sich daher umso mehr, wenn man weiß, woran es gelegen hat.

Während der Zeit bei der Bundeswehr habe ich mir sehr gut angeeignet, mit anderen Menschen im Team zusammenzuarbeiten, mit Menschen, die man so gut wie nicht kannte, Menschen auf dessen Vertrauen man in bestimmten Situationen bauen musste, obwohl man sie nie zuvor gesehen hat. Das macht mich meiner Meinung nach zu einem äußerst teamfähigen Menschen, der gerne mit anderen Leuten zusammenarbeitet.

Auf ein persönliches Vorstellungsgespräch freue ich mich.

Mit freundlich Grüßen

Anlagen liegen als Anhang bei

Bearbeitet von StefanE
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

allgemein? zu flapsig, umgangssprachlich. und naja... rechtschreibung bzw grammatik waeren in ner bewerbung auch nicht fehl am platze...

- anlagen kann man sich sparen.

- am ende: daniel spröte - nicht spröte, daniel - sind ja nich aufm amt :)

- im betreff kannste ruhig 'Fachinformatiker Systemintegration' schreiben.

um da noch mehr zu sagen zu koennen, muesst man das dann mal in abgeaenderter form sehen..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schließe mich meinem Vorredner an - teils grausige, grammatikalisch falsche Satzkonstruktionen .... ein paar Beispiele:

"voller Überraschung stieß ich auf Ihre Anzeige für den Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker, Fachrichtung Systemintegration, auf den Internetseiten der Agentur für Arbeit"

Hast du etwa nicht danach gesucht :confused: ? Hört sich komisch an.

"Der Imagebröschüre des Unternehmens zu entnehmen, beschäftigt es sich mit allem, was mit Netzwerken zu tun hat."

Der erste Teil des Satzes ist übel - ganz übel und müsste wenn überhaupt so gehen: "Der Broschüre des Unternehmens ist zu entnehmen, dass ...."

"und dessen Vertiefung mich brennend interessieren würde."

Würde ist nicht gut und "brennend" schon gar nicht - stattdessen: "...mich außerordentlich interessiert."

"Heimnetzwerke einrichten, oder Systeme neu aufsetzen hat und macht mir heute noch eine Menge Spaß"

Autsch ... wenn überhaupt heißt das " hat mir viel Spaß gemacht" aber da es dir immernoch Freude bereitet ist dieser Vergangenheits-bezogene Teil ohnehin überflüssig.

"Während der Zeit bei der Bundeswehr habe ich mir sehr gut angeeignet..."

Und ich hab mir sehr schlecht angeeignet - du verstehst ? Der Satz geht zudem über drei Zeilen - zu lang !

"Das macht mich meiner Meinung nach zu einem äußerst teamfähigen Menschen, der gerne mit anderen Leuten zusammenarbeitet."

Irgendwie doppelt gemoppelt - schreib lieber was á la: "Ich arbeite äußerst gern im Team weil ....." und du solltest erwähnen, dass du auch alleine was gebacken bekommst, denn solche Situationen gibt es auch.

"Seit meiner frühen Kindheit beschäftige ich mich mit Themen rund um die Welt der Computer und habe mich schon immer dafür begeistert."

Du glaubst nicht, wie oft Personaler diesen Satz lesen (müssen) .....

Warum willst du dein Studium abbrechen ? Ich würds kurz anschneiden, denn die Frage kommt garantiert (ich hatte es damals auch erwähnt). Sag zudem wieviel du bereits im Studium gelernt hast, ob du Werkstudent warst usw....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker, Fachbereich Systemintegration

Sehr geehrter Herr XXXXX, sehr geehrte Frau XXXX,

durch das Berufsnetzwerk der Agentur für Arbeit habe ich erfahren, dass Sie einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker - Systemintegration zu besetzen haben. Da ich diese Ausbildung auf jeden Fall anstrebe, bewerbe ich mich bei Ihnen auf diesen Ausbildungsplatz.

Ihr Unternehmen scheint sich auf Netzwerke spezialisiert zu haben, dieser Teilbereich der Informatik interessiert mich außerordentlich. In diesem Bereich konnte ich zwar bisher noch nicht besonders viele Erfahrungen sammeln, aber mit dem Einrichten und Verwalten von Heimnetzwerken habe ich bereits gearbeitet.

Mein Abitur habe ich in dem Fachbereich der Datenverarbeitung abgelegt. Im Moment studiere ich noch im zweiten Semester an der Universität Duisburg - Essen das Fach der „Angewandten Informatik“.

Da mir der theoretische Teil meines Studiums einen zu hohen Stellenwert hat, habe ich mich entschlossen eine Ausbildung zu beginnen. Dort kann man das theoretisch Erlernte leichter anwenden kann. In der kurzen Zeit meines Studiums legte ich mir die Grundlagen der Java-Programmierung zu. Dazu kommt die Entwicklung und Gestaltung von diversen Modellierungsdiagrammen, sowie kleine Ausführungen in die Programmiersprachen Haskell und Prolog.

Heimnetzwerke einrichten, oder PC-Systeme neu aufsetzen macht mir eine Menge Spaß. Ich finde es faszinierend zu sehen, das man dabei immer wieder auf Aufgaben stößt, die einen vor neue Herausforderungen stellen. Das Recherchieren und Lösen dieser Aufgaben stellt einen vor teils zeitintensive Aufgaben, wenn das Problem jedoch gelöst ist, freut man sich umso mehr, wenn man weiß, woran es gelegen hat.

Durch die Zeit bei der Bundeswehr habe ich viel darüber gelernt, mit anderen Menschen im Team zu arbeiten. Das macht mich meiner Meinung nach zu einem Menschen, der gut alleine zurechtkommt, aber auch gerne mit anderen Leuten arbeitet.

Auf ein persönliches Vorstellungsgespräch freue ich mich.

Mit freundlich Grüßen

Daniel Spröte

---------------------

Den Anschreibenkopf habe ich weggelassen, also nicht wundern.

Rechtschreibung und Grammatik werden höchstwahrscheinlich auch noch zu bemängeln sein.

Über weiteres Tipps und Anregungen "würde" ich mich freuen... :D:D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker, Fachbereich Systemintegration

Sehr geehrter Herr XXXXX, sehr geehrte Frau XXXX,

durch das Berufsnetzwerk der Agentur für Arbeit habe ich erfahren, dass Sie einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker - Systemintegration zu besetzen haben. Da ich diese Ausbildung auf jeden Fall anstrebe, bewerbe ich mich bei Ihnen auf diesen Ausbildungsplatz.

Ihr Unternehmen scheint sich auf Netzwerke spezialisiert zu haben, dieser Teilbereich der Informatik interessiert mich außerordentlich. In diesem Bereich konnte ich zwar bisher noch nicht besonders viele Erfahrungen sammeln, aber mit dem Einrichten und Verwalten von Heimnetzwerken habe ich bereits gearbeitet.

Mein Abitur habe ich in dem Fachbereich der Datenverarbeitung abgelegt. Im Moment studiere ich noch im zweiten Semester an der Universität Duisburg - Essen das Fach der „Angewandten Informatik“.

Da mir der theoretische Teil meines Studiums einen zu hohen Stellenwert hat, habe ich mich dazu entschlossen eine Ausbildung zu beginnen. Dort kann man das theoretisch Erlernte leichter anwenden kann. In der kurzen Zeit meines Studiums legte ich mir die Grundlagen der Java-Programmierung zu. Dazu kommt die Entwicklung und Gestaltung von diversen Modellierungsdiagrammen, sowie kleine Ausführungen in die Programmiersprachen Haskell und Prolog.

Heimnetzwerke einrichten, oder PC-Systeme neu aufsetzen macht mir eine Menge Spaß. Ich finde es faszinierend zu sehen, das man dabei immer wieder auf Aufgaben stößt, die einen vor neue Herausforderungen stellen. Das Recherchieren und Lösen dieser Aufgaben stellt einen vor teils zeitintensive Aufgaben, wenn das Problem jedoch gelöst ist, freut man sich umso mehr, wenn man weiß, woran es gelegen hat.

Durch die Zeit bei der Bundeswehr habe ich viel darüber gelernt, mit anderen Menschen im Team zu arbeiten. Das macht mich meiner Meinung nach zu einem Menschen, der gut alleine zurechtkommt, aber auch gerne mit anderen Leuten arbeitet.

Auf ein persönliches Vorstellungsgespräch freue ich mich.

Mit freundlich Grüßen

Daniel Spröte

---------------------

Den Anschreibenkopf habe ich weggelassen, also nicht wundern.

Rechtschreibung und Grammatik werden höchstwahrscheinlich auch noch zu bemängeln sein.

Über weiteres Tipps und Anregungen "würde" ich mich freuen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker, Fachbereich Systemintegration

Sehr geehrter Herr XXXXX, sehr geehrte Frau XXXX,

durch das Berufsnetzwerk der Agentur für Arbeit habe ich erfahren, dass Sie einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker - Systemintegration zu besetzen haben. Da ich diese Ausbildung auf jeden Fall anstrebe, bewerbe ich mich bei Ihnen auf diesen Ausbildungsplatz.

Ihr Unternehmen scheint sich auf Netzwerke spezialisiert zu haben, dieser Teilbereich der Informatik interessiert mich außerordentlich. In diesem Bereich konnte ich zwar bisher noch nicht besonders viele Erfahrungen sammeln, aber mit dem Einrichten und Verwalten von Heimnetzwerken habe ich bereits gearbeitet.

Mein Abitur habe ich in dem Fachbereich der Datenverarbeitung abgelegt. Im Moment studiere ich noch im zweiten Semester an der Universität Duisburg - Essen das Fach der „Angewandten Informatik“.

Da mir der theoretische Teil meines Studiums einen zu hohen Stellenwert hat, habe ich mich entschlossen eine Ausbildung zu beginnen. Dort kann man das theoretisch Erlernte leichter anwenden kann. In der kurzen Zeit meines Studiums legte ich mir die Grundlagen der Java-Programmierung zu. Dazu kommt die Entwicklung und Gestaltung von diversen Modellierungsdiagrammen, sowie kleine Ausführungen in die Programmiersprachen Haskell und Prolog.

Heimnetzwerke einrichten, oder PC-Systeme neu aufsetzen macht mir eine Menge Spaß. Ich finde es faszinierend zu sehen, das man dabei immer wieder auf Aufgaben stößt, die einen vor neue Herausforderungen stellen. Das Recherchieren und Lösen dieser Aufgaben stellt einen vor teils zeitintensive Aufgaben, wenn das Problem jedoch gelöst ist, freut man sich umso mehr, wenn man weiß, woran es gelegen hat.

Durch die Zeit bei der Bundeswehr habe ich viel darüber gelernt, mit anderen Menschen im Team zu arbeiten. Das macht mich meiner Meinung nach zu einem Menschen, der gut alleine zurechtkommt, aber auch gerne mit anderen Leuten arbeitet.

Auf ein persönliches Vorstellungsgespräch freue ich mich.

Mit freundlich Grüßen

Daniel Spröte

---------------------

Den Anschreibenkopf habe ich weggelassen, also nicht wundern.

Rechtschreibung und Grammatik werden höchstwahrscheinlich auch noch zu bemängeln sein.

Über weiteres Tipps und Anregungen "würde" ich mich freuen... :D:D

1. abs: 'auf jeden fall' - weg damit.

2. abs: 'scheint sich auf netzwerke spezialisiert zu haben' - SCHEINT!? entweder du hast genaue informationen oder nicht. besser: 'wie ich den informationen auf ihrer website (oder wo auch immer du die infos her hast) entnehmen konnte...' bzw in kurzform 'wie ich ihrer website entnehmen konnte'

'ausserordentlich' kannste auch durch 'sehr' ersetzen.. wirkt an der stelle irgendwie.. nicht so hochgestochen.

'aber mit dem Einrichten und Verwalten von Heimnetzwerken habe ich bereits gearbeitet.' der satz wirkt aeusserst merkwuerdig. einrichten und verwalten (wenn auch hier als nomen gebraucht) sind eigentlich taetigkeiten und mit taetigkeiten arbeitet man nicht, hoechstens mit techniken.

3. abs: 'Mein Abitur habe ich in dem Fachbereich der Datenverarbeitung abgelegt.' klingt auch hochgestochen. besser: 'Mein Abitur habe ich im Fachbereich Datenverarbeitung abgelegt.'

'Im Moment studiere ich noch im zweiten Semester an der Universität Duisburg - Essen das Fach der „Angewandten Informatik“.' dass du das abbrechen willst, wenn du dich um ne ausbildung bewirbst, is doch klar, also 'noch' raus. zusaetze, die nix zur sache tun oder eh klar sind, verwirren nur. ggf auch die anfuehrungszeichen weg, muesste man gucken, wie es sich in ner verbesserten version liest.

'Da mir der theoretische Teil meines Studiums einen zu hohen Stellenwert hat'

evtl 'meines' durch 'des' ersetzen.. finde, das wirkt sonst zu egozentrisch.. aber is ansichtssache.

'Dort kann man das theoretisch Erlernte leichter anwenden kann.' aehm... ja. dass das mal garnicht geht, muesstest du eigentlich selber sehn.

'In der kurzen Zeit meines Studiums legte ich mir die Grundlagen der Java-Programmierung zu.' du eigentest dir diese an. zulegen kannste dir n hamster.

'sowie kleine Ausführungen in die Programmiersprachen Haskell und Prolog.' .. wie jetzt... "ausfuehrungen"!?

4. abs: 'Heimnetzwerke einrichten, oder PC-Systeme neu aufsetzen macht mir eine Menge Spaß.' da wuerd ich was von installieren und konfigurieren schreiben, denn letztendlich hat man damit ja alles umfasst. auch support und dass man nich jeden rechner, der rumzickt, platt macht *g*

rest abs 4: wirkt irgendwie... merkwuerdig. vor allem ab 'wenn das problem jedoch...' vllt mehrmals umformulieren (evtl auch kuerzer und praegnanter fassen) und sehen, was am besten reinpasst.

abs 5: 'Das macht mich meiner Meinung nach zu einem Menschen, der gut alleine zurechtkommt, aber auch gerne mit anderen Leuten arbeitet.' aufgrund des vorigen satzes wuerd ichs rumdrehen, sonst stolpert man beim lesen. und fuer das 'alleine zurechtkommen' hast du keinen grund angefuehrt... evtl auch mehrere sachen formulieren und dann schauen...

so, und jetzt hoff ich mal, dass ich nicht ueberkritisch war und dir das auch was hilft :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker, Fachbereich Systemintegration

Sehr geehrter Herr XXXXX, sehr geehrte Frau XXXX,

durch das Berufsnetzwerk der Agentur für Arbeit habe ich erfahren, dass Sie einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker - Systemintegration zu besetzen haben. Da ich diese Ausbildung anstrebe, bewerbe ich mich bei Ihnen auf diesen Ausbildungsplatz.

Wie ich den Informationen auf Ihrer Webseite entnehmen konnte, hat sich Ihr Unternehmen auf Netzwerke spezialisiert, dieser Teilbereich der Informatik interessiert mich sehr. In diesem Bereich konnte ich zwar bisher noch nicht besonders viele Erfahrungen sammeln, aber mit dem Einrichten und Verwalten von Heimnetzwerken habe ich bereits des Öfteren zu tun gehabt.

Mein Abitur habe ich im Fachbereich Datenverarbeitung abgelegt. Im Moment studiere ich im zweiten Semester an der Universität Duisburg - Essen das Fach der Angewandten Informatik. Da mir der theoretische Teil des Studiums einen zu hohen Stellenwert hat, habe ich mich dazu entschlossen eine Ausbildung zu beginnen. In der kurzen Zeit meines Studiums eignete ich mir die Grundlagen der Java-Programmierung an. Dazu kommt die Entwicklung und Gestaltung von diversen Modellierungsdiagrammen, sowie kleine Exkurse in die Programmiersprachen Haskell und Prolog.

Die Installation und Konfigurierung von Heimnetzwerken oder PC-Systemen macht mir eine Menge Spaß. Ich finde es faszinierend zu sehen, dass man dabei immer wieder auf Aufgaben stößt, die einen vor neue Herausforderungen stellen.

Durch die Zeit bei der Bundeswehr habe ich viel darüber gelernt, selbstständig, aber auch mit anderen Menschen im Team zusammenzuarbeiten. Ich sehe mich als eine zuverlässige, engagierte und lernbereite Person, was bei Teamarbeit sicher Vorteile mit sich bringt.

Auf ein persönliches Vorstellungsgespräch freue ich mich.

Mit freundlich Grüßen

Daniel Spröte

--------

so auf ein letztess würde ich euch nochmal bitten mir Kritik dazu um die Ohren zu hauen, was ich denn noch verbessern könnte...

danke schonmal im voraus...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker, Fachbereich Systemintegration

Sehr geehrter Herr XXXXX, sehr geehrte Frau XXXX,

durch das Berufsnetzwerk der Agentur für Arbeit habe ich erfahren, dass Sie einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker - Systemintegration zu besetzen haben. Da ich diese Ausbildung anstrebe, bewerbe ich mich bei Ihnen auf diesen Ausbildungsplatz.

Wie ich den Informationen auf Ihrer Webseite entnehmen konnte, hat sich Ihr Unternehmen auf Netzwerke spezialisiert, dieser Teilbereich der Informatik interessiert mich sehr. In diesem Bereich konnte ich zwar bisher noch nicht besonders viele Erfahrungen sammeln, aber mit dem Einrichten und Verwalten von Heimnetzwerken habe ich bereits des Öfteren zu tun gehabt.

Mein Abitur habe ich im Fachbereich Datenverarbeitung abgelegt. Im Moment studiere ich im zweiten Semester an der Universität Duisburg - Essen das Fach der Angewandten Informatik. Da mir der theoretische Teil des Studiums einen zu hohen Stellenwert hat, habe ich mich dazu entschlossen eine Ausbildung zu beginnen. In der kurzen Zeit meines Studiums eignete ich mir die Grundlagen der Java-Programmierung an. Dazu kommt die Entwicklung und Gestaltung von diversen Modellierungsdiagrammen, sowie kleine Exkurse in die Programmiersprachen Haskell und Prolog.

Die Installation und Konfigurierung von Heimnetzwerken oder PC-Systemen macht mir eine Menge Spaß. Ich finde es faszinierend zu sehen, dass man dabei immer wieder auf Aufgaben stößt, die einen vor neue Herausforderungen stellen.

Durch die Zeit bei der Bundeswehr habe ich viel darüber gelernt, selbstständig, aber auch mit anderen Menschen im Team zusammenzuarbeiten. Ich sehe mich als eine zuverlässige, engagierte und lernbereite Person, was bei Teamarbeit sicher Vorteile mit sich bringt.

Auf ein persönliches Vorstellungsgespräch freue ich mich.

Mit freundlich Grüßen

Daniel Spröte

--------

so auf ein letztess würde ich euch nochmal bitten mir Kritik dazu um die Ohren zu hauen, was ich denn noch verbessern könnte...

danke schonmal im voraus...

abs1: 'auf' = 'um'

abs2: '...spezialisiert,' hier wuerd ich n punkt machen und neuen satz anfangen.

und das 'zwar' wuerd ich auch rausnehmen.

abs3: 'Duisburg - Essen' wuerd ich ohne leerzeichen zusammen schreiben, ist ja nen verbund und keine angabe eines zeitraums (von bis).

abs5: 'Ich sehe mich als eine zuverlässige, engagierte und lernbereite Person, was bei Teamarbeit sicher Vorteile mit sich bringt.' - sich so sehen und das sein ist leider noch n unterschied. tritt ruhig selbstbewusst auf! du musst dich verkaufen: du bist gut, du kannst das, du willst den job!

besser: 'zuverlaessigkeit, engagement und lernbereitschaft (ggf 'sowie teamfaehigkeit' - allerdings haste die ja schon im satz vorher rausgestellt) zeichnen mich aus. diese faehigkeiten wuerde ich sehr gerne in ihr unternehmen/konzern einbringen und ausbauen.'

ansonsten: liest sich SUPER :) und jetzt passt es bestimmt auch locker auf eine seite!

Bearbeitet von dhana
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die letzte Version sieht doch schon ganz gut aus. Grundsaetzlich immer wichtig sind bei Studienabbrechnern klare Bekenntnisse dazu, dass sie sich mit einem Studium fuer einen falschen Weg entschieden haben und das mit einer Berufsausbildung korrigieren moechten. Also eben nicht der Tatsache ausweichen, dass man sein Studium abbrechen moechte, was vielen Bewerbern auch selbst teilweise etwas peinlich ist, sondern in aller Deutlichkeit auf seine Erfahrungen und dementsprechende Schlussfolgerungen hinweisen. Aber das ist in der letzten Version ja auch geschehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung