Zum Inhalt springen

U l t r a 3 2 0 - S C S I ? ? ? ? ?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi!

Folgendes habe ich heute auf www.chip.de gelesen:

"Seagate zeigt auf der CeBIT mit der Cheetah X15-36LP eine Ultra320-SCSI und 2-Gigabit-Fibre-Channel-Festplatte mit 15.000 Umdrehungen pro Minute. Bei einer Datentransferrate von 69 MByte/s liegt die durchschnittliche Suchzeit bei 3,5 Millisekunden. Das entspricht einer Steigerung von 28 Prozent gegenüber Festplatten mit 10.000 Umdrehungen pro Minute.

Seagate bietet die neue Cheetah X15-36LP für beide Anschlüsse jeweils mit 18 und 36 GByte Kapazität an. Die Preise liegen bei knapp 400 Dollar beziehungsweise 750 Dollar.

Weiter zeigt der Festplatten-Spezialist die Cheetah 36ES mit 10.000 Umdrehungen pro Minute für die Ultra320-SCSI-Schnittstelle. Laut Seagate soll die 18 GByte-Variante für 335 Dollar, die 36 GByte-Variante für 550 Dollar noch im zweiten Quartal dieses Jahres zu haben sein."

Neee, ich will das Teil nicht haben wink.gif

Aber: Was mich irritiert hat, war "Ultra320-SCSI" – ich kannte bis jetzt als höchstes SCSI nur 160-SCSI.

Seit wann gibt es eigentlich das 320-SCSI? Oder ist das bislang nur ein "Test-Produkt", das es noch gar nicht zu kaufen gibt?

mfg

Technician

------------------

|Man darf nicht das, was uns unwahrscheinlich erscheint,

mit dem verwechseln, was absolut unmöglich ist.

(C.F.Gauss)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Ich verwende selbst Ultra160-SCSI, und bin damit sehr zufrieden. Klar, laut ist's schon, aber was tut man nicht alles für gute Leistung. (Ein Computer der mit Overclocking gequält wurde und deswegen sehr viele Lüfter braucht, ist doch auch nicht mucksmäuschenstill, oder biggrin.gif )

Außerdem rattert die Festplatte ja auch nicht durchgehend, und dann stört die Lautstärke auch nicht so.

Nee, ich will kein Ultra320-SCSI haben, mir reicht mein 160er wink.gif

@stryker

Lautstärke: Das kommt von der hohen Umdrehungszahl, nicht vom SCSI wink.gif

teuer: Da hast du vollkommen recht. 40 Gigabyte an Festplattenspeicher ist ja bei IDE-Platten in den meisten Computern schon Standard. Bei SCSI wäre das unbezahlbar - da würde so eine Festplatte schon mehr als ein normaler Computer kosten...

Technician

------------------

|Man darf nicht das, was uns unwahrscheinlich erscheint,

mit dem verwechseln, was absolut unmöglich ist.

(C.F.Gauss)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von [LHZ]stryker:

320??? noch nie gehört... vielleicht der nachfolger von U-160.

aber was wollt ihr mit solchen festplatten???

mal ehrlich, 1. die sind viieeeel zu teuer, 2. zu anfällig und 3. zu laut (zumindest bis zu SCSI-2).

es grüßt ein ATA-100 Festplatten user, der sehr zufrieden damit ist

peace -=stryker=-

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Dragon-Master:

zu 1.) Was nützt mir ein auf 1,5GHz übertakter Athlon mit 512 MB RAM wenn die Platte mit ATA100 nicht nachkommt?

Sicherlich für den Heimgebrauch nicht besonders interressant, aber für Serversysteme das beste was es zu Zeit gibt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

zum Thema Lautstärke:

http://www.noise-control.de

Die verkaufen sogn. No-Vibes-Rahmen für Festplatten. Die Festplatte wird einfach in Gummibändern aufgehängt und überträgt somit keine Schwingungen mehr ans Gehäuse.

Ich höre von meinen beiden Platten (beide 10K) absolut nichts ausser wenn sie volle Kanne am rödeln sind und ich am Gehäuse lausche.

Meine Festplatten sind "zwar nur" U2W Platten, ich mußte aber Feststellen das sie jede UltraATA-100 Platte locker abziehen, spätestens wenn mehrere Lese- und Schreiboperationen parallel laufen. Also eher im normalen Arbeitsbetrieb als bei einfachen 0815 Plattenbenchmarks.

CU, Smeagol

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ata-100 hasser.

also ich denke, das man mit ata100 platten noch durchaus ein paar sachen machen kann. und wenn die performance nicht mehr ausreicht, dann kauft man sich halb einen kleinen raid controller. damit landet man dann bei gut und gerne 60 statt wie gehabt 30 mb/s und spart gegenüber scsi sicherlich noch eine menge geld. besonders wenn man unbedingt u160 oder sogar u320 haben muß. so kann man das spiel dann noch immer weiter spielen und kann sich durchaus ein system mit ata platten aufbauen, das schneller und auch günstiges ist wie ein scsi system mit vergleichbaarer kapazität.

@geräuschnörgler.

also ich habe zu hause eine kleine 66 platte mit 12 g und die ist bei weitem lauter wie meine andere 100 platte. es liegt nämlich bekanntlich nicht nur an der umdrehung der platten 5400 zu 7200 bei meinen beiden, sondern auch an der behandlung der selbigen und vorallem an der verarbeitung.

zu u320:

es ist eigentlich nur, wie der name vermuten lässte eine weiterentwicklung von u160 mit ein paar kleinen verbesserungen. es gibt zwar noch keine controller zu kaufen aber ich denke, das es schon welche geben könnte. und nach der cebit werden sie den markt fluten.

------------------

mfg maddin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Klasse, auf 30MB/s komme ich mit meinen Platten auch ohne Raid-Controller. Und wie gesagt, die neuesten sind es nicht. Und da ich auch UATA/33,66 & 100er Platten zum vergleich habe (alle IBM) kann ich nur sagen, das man halt wissen muß was man will.

Viel Platz für wenig Geld oder bessere Leistung und etwas weniger Platz für mehr Geld. Ich brauch in meiner Workstation wirklich keine 40-80GB aber dafür kann ich halt auch mal was im Hintergrund kopieren, packen o.ä. ohne eine besonderen Performanceverlust zu spüren.

Und wegen der Lautstärke muß auch jeder selbst wissen, wie viel einem ein wirklich leiser Rechner wert ist oder ob man lieber die Geräuschkulisse erträgt.

CU, Smeagol

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Technician,

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Aber: Was mich irritiert hat, war "Ultra320-SCSI" – ich kannte bis jetzt als höchstes SCSI nur 160-SCSI.

Seit wann gibt es eigentlich das 320-SCSI? Oder ist das bislang nur ein "Test-Produkt", das es noch gar nicht zu kaufen gibt?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Smeagol && Manne

man schaft es durchaus mit einem guten raid controller und zwei dazu passenden platten einen datendurchsatz von 60 mb/s in beiden richtungen zu erreichen. davon würde aber auch schon bei einigen test geschrieben.

es ist mir auch klar, dass es durchaus controller gibt, die mit raid funktion sogar langsamer laufen als ohne, aber soetwas kauft sich doch eh keiner. oder ???

------------------

*** mfg maddin ***

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung