Zum Inhalt springen

Asus A7V IRQ-Belegung


 Teilen

Empfohlene Beiträge

huhu

weiss jemand welche irq-belegung das asus a7v hat?

oder woher ich die information bekomme?

in der bedienungsanleitung steht nichts, auf asuscom.de und asus.com genausowenig.

da ein udma 100 controller onboard ist würde mich das echt interessieren.

ausserdem soll da noch eine grafikkarte, soundkarte, netzwerkkarte rein-habe gehört das das a7v probleme macht wenn man die irq`s nicht beachtet. thx

mfg

kdr

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin...

Kann ich nicht bestätigen...

Mein A7V läuft mit Auto IRQ zuweisung... under 2000 liefen sogar Grafikkarte, Soundkarte, Netzwerkkarte und TV Karte auf IRQ 11 und es gab keine Probleme....

Wenn du aber wissen willst welche IRQs bei dir belegt sind, dann schau mal ins Bios... stell die IRQ Zuweisung von Auto auf Manuell und schon wird dir angezeit wer welchen Interrupt belegt...

Die IRQ sind übrigens auch nicht alle gleich belegt... einige sind fest vorgegeben für System-Zeit, Tastatur, usw... und die übrigen werden entweder vom Betriebssystem oder vom Bios verwaltet... das ist auch der Grund warum es keine vollständige Doku aller IRQs gibt...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

auch ich hab dieses Board. Und da sind ATA 100 Platten, Netzwerkarte, Grafikkarte (natürlich :) ), Soundkarte und ISDN Karte drin und dran. kann da Aven auch nur zustimmen; mit den IRQs hat er das auch alles automatisch gemanaged (ACPI war is glaub ich das Zauberwort???) und das lief alles und läuft bis heute. Warum dann noch großartig rumfummeln wenns geht ? :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Richtig diese Tabelle wird helfen, die sehen immer relativ kompliziert aus. Wichtig ist nur der erste Wert, also z.B.

AGP Int A

PCI 1 Int A

=> Dann weißt du das sich der erste PCI Slot und der AGP Slot einen IRQ teilen (das ist immer der Fall).

Und dann mußt du eben schauen welche Karten sich zusammen vertragen, üblicherweise hat nur der zweite PCI Slot einen exklusiven IRQ, was aber auch nicht sein muß wenn du neben dem onboard IDE z.B. noch einen Promise Controller auf dem Board hast.

Mass Storage Controller vertragen sich üblicherweise nicht, hier sollte man also aufpassen, wenn man mehrere im System hat (z.B. einen UDMA und SCSI Controller).

Nicht jeder Slot muß Busmastering fähig sein, aber auch hier hilft ein Blick ins Handbuch.

@Mister A: ACPI ist korrekt, das kann man aber Gott sei Dank deaktivieren, selbst nach der Installation, indem man von ACPI Computer auf Standard Computer umstellt (in der Systemsteuerung). Das kann aber nicht mehr rückgänig gemacht werden!

Noch ein Hinweis: Das mit der Zuweisung der IRQ´s zu einem Slot funktioniert immer nur bedingt, da manche Slots einfach "zusammenhängen", deshalb ja auch die Int Tabelle!

Denis

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung