Zum Inhalt springen

wie lang dürfen antennenkabel sein?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

hi all

hat jemand ne ahnung wie lang antennenkabel sein dürfen, um einen störungsfreien empfang zu garantieren? ab wann muss ich nen verstärker zwischen hängen.

is zwar nicht ganz so in das thema pc-hardware einzuordnen, aber ich hoffe trotzdem jmd. kann mir helfen.

flooo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi

50Ohm oder 75Ohm?

Dann musst du natürlich noch bedenken, dass normalerweise schon einige Meter Kabel in der Wand liegen. Man kann beide Kabel aber normalerweise so ca. 50-150 Meter ohne grössere Probs verlegen. Kann wohl sein, dass man dann noch einen Widerstand einbauen muss,damit die Spannung am Ausgang und nicht auf der Leitung abfällt (Dämpfungwiderstand der Leitung) bzw das Signal am Ausgang noch verwertbar ist. Wenn das für nen Fernseher oder so ist, musst du aber schauen, wie stark das Eingangssignal ist.(normalerweise im Keller oder so, wo auch die Box von der Post/Telekom hängt) Ansonsten kannst du eigentlich beliebig viele Repeater / Verstärker dazwischen hängen, wodurch das Signal aber verrauschter wird, da die Störspannungen dann auch mitverstärkt werden. Also kann man die max Länge nicht generell sagen. Hängt bei grösseren Distanzen auch sehr von der Qualität des Kabels, des Eingangssignals und der Abschirmung des Kabels ab. Das sollte doch fürs erste mal reichen, oder?

:D:D:D:D:D

MfG Crash2001 :)

[ 22. Juni 2001: Beitrag editiert von: Crash2001 ]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

jau.. danke...

kenne mich da nicht so aus im bereich e-technik... auch wenn ich es 2 semester studiert habe... (naja war so ne 0 bock und ich mach nix zeit)...

also, ich habe das gestern mal getestet. ich habe (leider, oder vielleicht sogar zum glück) ein sehr grossen zimmer. mein fernseher und mein computer stehen jeweils in den ecken des zimmers. da ich nun ab und zu auch mal nen film vom compi aufm fernseher gucken will, möchte ich natürlich nicht am schreibtisch im stühl sitzen sondern auf der couch vorm fernseher. ich habe leider einen recht altes tv gerät (nur antennen-eingang). da habe ich den videorecorder (hat audio+video chinch eingänge) am computer aufgebaucht. bin mit dem tv-out der graka in den videorecorder gegangen und dann anschliessend mit dem antennenkabel zum fernseher (ca. 15m). das bild war eigentlich ok. und auch sonst gabs keine probs.

ich danke euch für die infos

gruss

flooo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hallo floo,

antennenkabel sind rg59-kabel und haben einen wellenwiderstand von 75 ohm.

wie beim busnetz müssen beide enden mit einem endwiderstand versehen sein (75 ohm). einer befindet sich in der (letzten) anschlussdose, den anderen findest du in der kopfstation (hausantenne oder hausanschluss für catv).

die maximale länge ist abhängig davon wieviele abzweigungen (verteiler und durchgangsdosen) zwischen der kopfstation und dem empfänger (dein fernseher) sind (stichwort dämpfung) und ist auch abhängig von der qualität des kabels.

rg59 gibts auch in netzwerken, es wurde für breitbandnetze verwendet (10broad36 und 10broad5).

rg59 spezifikationen:

http://www.faberkabel.de/produkte/steuer/dbl_4_10.html

http://www.drakamc.de/hf10d.html

gruss

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original erstellt von hades:

<STRONG>wie beim busnetz müssen beide enden mit einem endwiderstand versehen sein (75 ohm). einer befindet sich in der (letzten) anschlussdose, den anderen findest du in der kopfstation (hausantenne oder hausanschluss für catv).</STRONG>

Das gilt jedoch nur, wenn da kein Gerät dran angeschlossen ist. Wenn an der letzten Dose ein Fernseher oder Radio dran ist, dann ist der Endwiderstand schon intern im Gerät vorhanden. :D

MfG Crash2001 :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original erstellt von Crash2001:

<STRONG>Es gilt jedoch nur, wenn da kein Gerät dran angeschlossen ist.</STRONG>

nöö,

ich meinte diesen fall:

letzte anschlussdose ist eine durchgangsdose

und da muss dann ein endwiderstand rein. (innerhalb der dose auf den nicht benutzten anschluss, nicht draussen auf den fernseher-/radio-/sat-anschluss ;)).

bei einer echten enddose brauchst du den endwiderstand nicht, da ist dieser bereits vom werk aus mit drin.

wenn du 10base-2 kennst, dann ist die anschlussdose bei antennenanlagen ungefähr mit dem t-stück vergleichbar. ;)

gruss

[ 23. Juni 2001: Beitrag editiert von: hades ]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi

Also soweit ich weiss. muss man nur darauf achten, dass die letzte Dose entweder mit einem Endwiderstand (Enddose) abgeschlossen ist, oder aber ein Gerät (Fernseher/ Radio) dran ist, da da soweit ich weiss die gleiche Wirkung hat. Hat mir zumindest mein ET-Lehrer verklickert. ;)

MfG Crash2001 :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hi,

es gibt für antennenanlagen 2 arten von anschlussdosen:

enddose und durchgangsdose.

eine durchgangsdose hat intern zwei anschlüsse, einen eingehenden und einen ausgehenden, dort kann dann noch eine weitere dose angeschlossen werden. dieses prinzip findest du meist bei einer terristrischen antennenanlage. damit kann man sich die antennenverteiler v.a. bei kleinen anlagen sparen.

die enddosen haben intern nur einen eingehenden anschluss. sie werden meist bei einer satellitenanlage verwendet, dort brauchst du für jeden teilnehmer eine stichleitung.

um jetzt aus einer durchgangsdose eine enddose zu machen, setzt du innerhalb der dose auf den nicht benutzten ausgehenden anschluss den endwiderstand.

es ist richtig, dass die empfänger (radio, tv, sat), die dann an die äußeren anschlüsse der dose angeschlossen werden, im gerät einen widerstand von 75 ohm haben. ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi

@hades

mit anderen Worten ist es egal welche Dose man hat, wenn ein Gerät dran hängt. :D:D:D

Denn dann hast du den gleichen Widerstand, wenn du ne Durchgangsdose mit Gerät dran hast, wie wenn du ne Enddose ohne ein Gerät dran hast. :D:D:D

Kann also höchstens sein, dass noch ein Widerstand benötigt wird, wenn die Leitung zu lang ist, um das Signal noch richtig benutzen zu können.

MfG Crash2001 :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung