Zum Inhalt springen

Leiterquerschnittsberechnung / Spannungsabfälle an Leitungen


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Guten Abend liebe Community.

Wir nehmen auf Arbeit zur Zeit Leiterquerschnittsberechnungen und Spannungsabfälle in Leitungen durch.

Da meine Physik Kenntnisse nicht die besten sind und ich deswegen auch "garnicht" verstanden habe wie man diese berechnet, wollte ich mal hier fragen ob mir jemand einen Crashkurs geben könnte mit den wichtigesten Formel und einen dazugehörigen Beispiel, da wir nächste Woche einen Test darüber schreiben und ich deshalb zurzeit ziemlich hilflos bin.

Ich weis es ist etwas zu viel verlangt aber ich finde leider keine Zeit im Internet alles zusammen zu suchen da ich in letzter Zeit viel um die Ohren habe (z.B Arbeiten in anderen Fächern sowie Finanzielle probleme und auch Soziale Probleme), dies lässt mir ziemlich wenig Zeit mich hin zu setzten und alles zu suchen.

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Mfg: Max Neumann

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

natürlich besteht die Hauptaufgabe in einem Forum darin Leuten zu helfen und dazu beizutragen das sich Leute untereinander austauschen können.

De Fakto ist es aber so das du verlangst das sich jemand hinsetzt und deine Aufgaben macht.

Er / Sie soll dir Formeln herraussuchen und dich schulen.

Es soll Leute geben die dafür Geld bezahlen.:mod:

Natürlich wäre es möglich. Aber ich denke das du lediglich die Chance auf diesen Crashkurs bzw. die Formeln hast wenn das jemand schon einmal iwo gemacht hat und nur eine Datei hochladen muss.

Ansonsten schließ ich mich da NerdonRails an.

Es gibt da so Sachen die schafft man wenn man sich das vornimmt.

PS: Die Zeit die du im Forum verbringst um nach der Antwort zu suchen hättest du dir schon etliche Formeln raussuchen und beibringen können.

mfg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gut, dann will ich Dir mal helfen. Da ich einen Elektro-Beruf erlerne, müsste ich das ja können. :rolleyes:

Beispielaufgabe:

Zweiadrige Kupferleitung, Querschnitt von 4mm² und 28m lang.

Belastet wird die Leitung mit einer Stromstärke von 2 A.

-> Wie hoch ist der Spannungsabfall auf der Leitung?

Gegeben:

q (Querschnitt) = 4 mm²

l (Länge der Leitung) = 28m

I (Stromstärke) = 2A

ϰCu (Elektrische Leitfähigkeit von Kupfer) = 56 m/Ωmm²

Formel um Spannungsabfall in Volt zu errechnen:

U = (2*l*I)/(q*ϰCu)

U = 2*28m*2A/4mm²*56(m/Ωmm²)

= 112A * Ω/224

= 0,5V

... nur mal als Beispiel! :D

Man kann den Spannungsabfall natürlich auch in Prozent errechnen. Die obige Formel kann man ja umstellen, um bspw. Querschnitt oder was auch immer zu errechnen.

Bearbeitet von Selfcontrol
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung