Zum Inhalt springen

Acer Monitor lässt Wohnungssicherung reagieren


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Guten Tag zusammen,

da sich der Titel des Threads auch mit meinem Problem beschäftigt, werde ich hier kurz auch mein Problem schildern und wäre dankbar für jegliche Tipps und Anregungen.

Meine "Stromprobelmatik" dreht sich um die Versorgung eines TFT Bildschirms mit Strom (so banal und dumm wie das auch klingen mag).

Produkt: Acer S273HL LCD monitor (27 Zoll)

Die Stromanbindung leuft über ein im Bildschirm Sockel integriertes Netzteil welches über einen DC Anschluss und dem dazugehörigen Kabel mit einer Steckdose verbunden wird.

Folgendes Problem ist aufgetreten:

Ich habe den Bildschirm nach dem auspacken einfach an den Strom angeschlossen (mehrfach Steckdosenleiste) und prommt knallt mir die Sicherung für die Wohnung raus, ich dachte mir ok ist die Steckdosenleiste eben schon zu vollgepackt. Aber es funktioniert auch nicht wenn ich den Bildschirm direkt an eine Steckdose anbinde, er bleibt vollkommen tot. Im Lieferumfang enthalten war auch ein Stecker der für amerikanische Steckdosen gemacht ist, hab ich da jetzt wohlmöglich meinen Bildschirm beim ersten Versuch beschädigt? Wie finde ich heraus woran der Fehler liegt?

Vielen Dank schonmal für jeden Tipp.

Beste Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Lieferumfang enthalten war auch ein Stecker der für amerikanische Steckdosen gemacht ist, hab ich da jetzt wohlmöglich meinen Bildschirm beim ersten Versuch beschädigt?

Welche Eingangsspannung und -frequenz ist zulässig? Steht sicherlich direkt am Monitor dran und müsste auch im Handbuch stehen. An welches Stromnetz wurde der Monitor angeschlossen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Tag zusammen,

da sich der Titel des Threads auch mit meinem Problem beschäftigt, werde ich hier kurz auch mein Problem schildern und wäre dankbar für jegliche Tipps und Anregungen.

Moin,

Nur der Threadtitel hat gewisse Ähnlichkeiten mit deinem Problem, ansonsten bestehen keine Zusammenhänge. Deshalb von diesem Thread abgetrennt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Folgendes steht im Handbuch (welches auf CD im Lieferumfang enthalten war)

- Der Monitor kann entweder mit einer Spannung von 100/120V AC oder 220/240V AC betrieben werden. Der Anwender braucht keine Einstellung vorzunehmen.

- Schließen Sie den kleinen Stecker des Netzkabels an das Netzteil an, stecken Sie den Netzstecker in eine Steckdose.

- Wenn das Gerät mit 120 V AC betrieben wird:

Verwenden Sie einen auf der UL-Liste aufgeführten Kabelsatz mit einem Kabel des TypsSVT und einem Stecker mit einer Nennleistung von 10 A/125V.

- Wenn das Gerät mit 220/240 V AC betrieben wird:

Verwenden Sie einen Kabelsatz mit einem H05VV-F-Kabel und Stecker mit einer Nennleistung von 10 A, 250 V. Das Kabel muss die Sicherheitsvorschriften des Landes erfüllen, in dem das Gerät verwendet wird.

Auf dem Netzkabel Teil, welches die Verbindung zwischen dem kleinen DC Anschluss und Steckdosenstecker herstellt (DC - "Dieses Teil" - Steckdose) Steht:

INPUT: 100-240Vac 1.5(1,5A) 50-60Hz

DC Output: 19V = 2.1(2,1A)

Angeschlossen habe ich das ganze beim ersten mal an eine normale Steckdosenleiste, welche schon mit einigen weiteren Geräten belegt war. Ansonsten ist es bei mir das ganz übliche deutsche Heimnetz mit einer Spannung von 230V (ist doch der Standard in Deutschland soweit ich weiß).

Was kann denn im schlimmsten Fall passiert sein? Ist Vielleicht nur das Kabel, also dieses Teil zwischen DC und Steckdose kaputt, welches anscheinend die Spannung irgendwie umwandelt oder ist das, im Sockel des Bildschirms, verbaute Netzteil schrott gegangen durch eine Überlastung/Kurzschluss. Möglicherweiße ist der Bildschirm auch zufälligerweiße bei der Lieferung beschädigt worden und es hat gar nicht mit der Stromversorgung zutun.

Besten Dank für weitere Tipps.

Bearbeitet von ZmtXx
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

fliegt dir die Hauptsicherung (FI) oder nur die Sicherung?

Bei der Hauptsicherung (FI = Fehlerstromschutzschalter) würde ich meinen ist das Netzteil vom Monitor im Eimer. Oder im schlimmsten Fall der Monitor selbst.

Fliegt Dir jedoch nur die Sicherung dieses Raumes bzw. die Sicherung wo der Raum mit angeschlossen ist, so ist die gesamtlast der Sicherung zu hoch.

Für Deinen Monitor besteht dann Gefahr wenn Du Ihn mit falscher Spannung betreiben solltest oder Du das Spielchen EIN – AUS – EIN – AUS zu oft treibst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen dank für die Info.

Bei mir ist die Raumsicherung rausgeflogen, jedoch haben alle sontigen geräte die an die Steckdosenleiste angeschlossen waren (LCD TV, 2 Drucker, Receiver) nach dem rein tun der Sicherung wieder reibungslos funktioniert. Hatte zuerst auch die Befürchtung das es wohlmöglich mein Fehler war und ich da jetzt nen heftigen Kurzschluss oder so verursacht habe der mir alles zerschiest, jedoch ist und bleibt nur der Monitor tot, egal an welche Steckdose ich ihn in meiner Wohnung anschließe. Ich habe nen Onkel von mir kontaktiert, wecher von Beruf Elektriker ist und er meinte wenn soweit alles andere nach dem reintun der Sicherung wieder funktioniert dann hab ich nichts Falsch gemacht. Dann kann es sein das, wie du sagtest, das Netzteil des Monitors diesen Fehler verursacht hat oder dieser Umwandler zwischen DC Anschluss am Bildschirm und Steckdosenkabeln ist schrott. Stellt sich mir nun die praktische Frage, schick ich das Ding zurück (Garantiefall) oder kauf ich nen neues Kabel und probier es nochmal. Gibts da irgendeine möglichkeit die Fehlerursache noch weiter einzugrenzen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung