Zum Inhalt springen

Fluggerätmechaniker möchte Fachinformatiker werden - Weiterbildung/Vorkurse


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Moin,

ich bin momentan an einem Punkt, wo bei mir was passieren muss. Ich bin 26, seit rund 5 Jahren bei der Bundeswehr und gelernter Fluggerätmechaniker. Da mich dieser Beruf aber nicht sonderlich erfüllt und meine Interessen eher im IT Sektor liegen würde ich mich über den Berufsförderungsdienst gerne zum Fachinformatiker Systemintegration Umschulen lassen.

Ich denke, das wird an sich auch kein größeres Problem diese Umschulung zu bekommen. Da ich momentan aber relativ viel Zeit habe und die Umschulung erst in etwa 2- 2,5 Jahren starten würde, interessiere ich mich für Kurse/Fernkurse, die ich in diesem Sektor machen könnte.

Zuvor wollte ich den Techniker Maschinenbau im BFD machen, dafür hatte ich mir schon den Technischen Fachwirt + Betriebswirt rausgesucht als Vorkurse.

Jetzt die Frage: Gibt es in diesem Sektor interessante, bzw. Sinnvolle Vorkurse/Qualifikationen die ich mir aneignen könnte über Fernlehrgänge o.ä.? Mein Interesse liegt hauptsächlich in Richtung Netzwerk/Server etc.. Gib es Kurse die als Umschüler vorher quasi ein muss sind?

Danke für die Antworten!

LG Philip

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja das ist mir klar das ich das wissen alles bei der Umschulung vermittelt bekomme. Mir geht es aber auch darum mich weiter zu qualifizieren.deswegen fragte ich nach Kursen Weiterbildung. Etc.denke ich werde den technischen Fachwörter vorher machen.

Und zu deiner frage:ja ich habe Abi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann folgender Vorschlag: wenn Du jetzt massig Zeit hast, schreib dich doch in den Studiengang Informatik an der FernUni Hagen ein. In 2-2,5 Jahren kannst Du locker (je nach Begabung und Zeit) 75% des Studiums abschließen. Wenn es dann Zeit für die Umschulung zum Fachinformatiker ist, bist Du gerade in der Bachelor-Thesis oder kurz davor und hast freie Wahl ob Du nun den Bachelor abschließt ohne Ausbildung und Dir dann einen Job suchst, Bachelor abschließt in der Ausbildung oder nur die Ausbildung machst und das Studium kurz vor Abschluss abbrichst (obwohl das sehr sinnlos wäre).

Du hast so weder Zeit verloren, noch massig an Geld für irgendwelche Kurse ausgegeben (staatliche Uni, keine Gebühren). Dafür hast Du Dir dir alle Türen weit offen gehalten und eine fundierte, akademische Ausbildung an einer Uni absolviert. Die Themen in der Berufsschule werden Dir dann nur noch ein müdes Lächeln abringen, falls Du dich doch für die Ausbildung entscheiden würdest ;)

Du hättest so auch die Wahl auch später irgendwann (oder sofort) einen Master an den Bachelor zu hängen. Ob auch berufsbegleitend oder an einer Präsenzuni in Vollzeit bliebe Dir überlassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

hier eine Antwort auf deine eigentliche Frage.

Kurse in Richtung Windows / Server / Netzwerke gibt es wie Sand am Meer. Du kannst angefanden vom CCNA über MSCSE, MCITP, MCSA bis hin zu Linux Zertifizierungen alles machen. Du wirst aber wie mein Vorposter schon angedeutet viel Geld dafür ausgeben müssen. Angesehen sind diese jedoch auf jeden Fall ein muss wiederum aber nicht. Zum Studiengang Informatik kann ich nur soviel sagen das du dafür gut Mathe können solltest und dich vorerst von dem Thema "großartig Netzwerken" verabschieden solltest. Informatikstudium.

Eher ans Herz legen kann ich dir : Angewandte Informatik. Da wirst du um einiges mehr mit Netzwerken / Server etc. zu tun haben.

Zu den Kursen bzw. Zertifizierungen ist noch gesagt das du ein solides Grundwissen zum Thema Windows / Server etc. haben solltest.

Abgesehen von allen Kusen, Zertifizierungen und Umschulungen kann ich dir ebenfalls zum Selbststudium raten. Du wirst einiges an Geld für Bücher ausgeben aber wenn du dich ins Zeug legst kannst du dir auch so ein beachtliches Wissen anlegen.

Viel Glück bei der Entscheidungsfindung.

"kannst dich ja mal melden was draus geworden ist"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zum Studiengang Informatik kann ich nur soviel sagen das du dafür gut Mathe können solltest und dich vorerst von dem Thema "großartig Netzwerken" verabschieden solltest.

Das stimmt IMHO nicht. Ich kannte Mathe vor meinem Studium nicht besonders gut und habe mir das jedoch erarbeitet. Ich bin kein "Überflieger" und denke, dass es für jeden anderen mit etwas Fließ und Zeit auch möglich ist.

Was das "Netzwerken" angeht, so sind u.a. folgende Themen Teil einer aktuellen Vorlesung:

- Besprechung Schichtmodell, Aufgaben der Schichten grob

- Prinzipien Protokolldesign, Schnittstellen

- verbindungslose und -orientierte Kommunikation

- Fehlerfindung und -beseitigung auf Protokollebene

- Prinzipien Pfadermittlung (Distanzvektor- und Linkstatealgorithmus)

- Hierarchisches Routing

- Pfadbestimmung im Internet

- Aufgaben Sicherungs- und Bitübertragungsschicht im Detail

- Parallele Systeme und Realtime

- ...

Und das ist nur ein Ausschnitt aus einer Vorlesung. Aber ja, von "Netzwerken" im Sinne von PCs an einen Hub hängen = Netzwerk, kannst Du dich verabschieden ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich danke euch für die super Antworten. Aufgrund dieser habe ich mich entschlossen, mich an der Fern Uni Hagen einzuschreiben. Geht alles heute noch über die Bühne! Ich bin auch nicht sonderlich gut in Mathe, aber da ich das unbedingt will, kann ich mir das Wissen ja auch aneignen. Wie gesagt, Zeit habe ich momentan relativ viel (Im Dienst wenig los und Arbeitszeiten von 7:15-16:15). Angewandte Informatik bietet die FernUni wie ich das gesehen habe nicht an. Oder ist das nur eine spätere Vertiefung?

Hab mir das alles mit der Zeit und der jeweiligen Semester ausgerechnet und eigentlich sollte das alles klappen. Habe sogar noch ein Semester als Puffer, falls mal eins nicht so hin haut.

Danke schon einmal im Vor raus. Falls noch Anregungen da sind, immer her damit!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gute Entscheidung. Lass dich nur nicht von den ersten 2 Semestern erschrecken - das härteste kommt zuerst (Mathe 1+2, Datenstrukturen). Das wird dann nur noch von theoretischer Informatik getoppt. Der Rest ist gut machbar.

Deine Vertiefung wählst Du später anhand der 6 Wahlvorlesungen. Dort kannst Du dich dann in eine beliebige Richtung spezialisieren, was dann im Master noch weiter vertieft werden kann. Schau Dir einfach die Kataloge M und B an. der Studiengang "angewandte Informatik" ist, wenn er akkredetiert ist, nur der Bachelor mit bereits vorbestimmten Wahlvorlesungen. Hagen setzt da keinen Schwerpunkt von Anfang an, sondern überlässt dem Studenten die Entscheidung.

Bearbeitet von Kwaiken
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ja ich hab mir gerade Beispielmaterial angeschaut und habe leicht gezweifelt. Meine ersten Kurse wären Grundlagen Mathematik, Computersysteme I+II.

Hab ein wenig Angst, dass ich das ganze nicht schaffe und an Mathe scheitere. Mathe ist nur ein LN aber Computersys ist schon ne komplette benotete Prüfung, welche in die Gesamtnote einfließt.

Der Rest den du schreibst, der macht Mut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fokus auf Mathe, CS1 und CS2 solltest Du zunächst auslassen, da die Klausur wie Du schon festgestellt hast benutet wird. Wenn Du schon programmieren kannst, dann nimm noch OOP oder Imperative dazu.

Wie gesagt: Lass dich nicht abschrecken. Über 75% der Studenten gibt in den ersten 2 Semestern auf. Alle die durchhalten, schaffen es auch (lt. Statistik) bis zum Abschluss. Ganz wichtig: durchhalten!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ne ich kann noch nicht programmieren. Leider. CS1 und CS2 werden von der Uni empfohlen als 1. Semester flexibler Einstieg. Ich wollte im Schnitt 2-3 eher 3 Module im Semester durchnehmen, da ich ja nunmal nur eine Begrenzte Zeit habe. Meinst ich soll CS1 und CS2 nicht nehmen??

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Würde Dir CS1&2 (durchaus mathelastig) für spätere Semester empfehlen. Es sind Bachelor-Klausuren, die in die Endnote einfließen. Da solltest Du deine maximale Leistung raushauen. Ich empfehle Dir, dass Du dich zunächst mit den LN-Kursen (beliebig oft wiederholbar) beschäftigst. 1141 in Kombination mit OOP/imperative ist eine gute Wahl. Im nächsten Semester 1142 und Datenstrukturen + OOP/imperative.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du einen 4er Bachelor haben willst, nimm CS1 und CS2 ;) Im ernst: CS1 und CS2 ist gut mathelastig, da sind die Grundlagen aus 1141 sehr hilfreich. Bei den Klausuren hast du maximal 3 Versuche, dann war es das mit dem Informatik-Studium. Ich würde da kein Risiko eingehen. Der Kurs "Computersysteme" sind nicht Computersysteme, wie Du vielleicht meinst. Der Kurs heisst eig. "Technische Informatik" und hat entsprechendes Niveau.

Bei mir hat es sich bewährt einen schweren Kurs und einen/zwei (je nach Zeit) leichteren Kurs zu wählen. Zwei schwere Kurse gleichzeitig würde ich nicht empfehlen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da ich nicht editieren kann, ein Doppelpost. Sorry dafür :)

Habe mich jetzt eingeschrieben und lasse es erstmal ganz gemächlich angehen und absolviere nur den Grundlagen Mathe und den Brückenkurs Mathe um wieder ins Lernen rein zu kommen. Ist ja nun auch schon ein paar Jahre her. Ich hätte gern den imp/oop gemacht, geht leider nicht.

Kwaiken dir ein riesen Dankeschön an dieser Stelle!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung