Jump to content

Kwaiken

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.355
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    50

Kwaiken hat zuletzt am 24. November gewonnen

Kwaiken hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Kwaiken

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Kwaiken

    Fachkräftemangel - Gründe und Auswege

    Das siehst Du, meiner Meinung nach, nicht ganz richtig. Eine "signifikante Gehaltserhöhung" unter diesen Prämissen ist kein Aufstieg, sondern die Anhebung des Gehalts auf das Marktniveau. Denn auch wo anders steigt der MA nicht "auf", sondern wird nur nach Marktniveau bezahlt. Also quasi genau das, was die Studie sagt.
  2. Kwaiken

    Fachkräftemangel - Gründe und Auswege

    Naja, finde das ist dann ein bisschen vorbeigeschossen. Eine größere Gehaltserhöhung (nicht diese Pseudo-Inflationsausgleiche) zieht i. d. R. auch einen Positionswechsel nach sich, oder veränderte Aufgaben. Wozu sollte der AG jemanden, der grundsätzlich die gleiche Arbeit (wenn auch etwas besser) leistet deutlich höher bezahlen. Das sagt auch der Satz der Studie:
  3. Hatte mal eins am Flughafen. Der Typ flog an, wir aßen was zum (Nach)mittag im Restaurant und er flog wieder Heim ...
  4. Kwaiken

    Fachkräftemangel - Gründe und Auswege

    Es ist nicht grundsätzlich die Berufserfahrung, die höhere Kosten verursacht. Eine größere, relevante Berufserfahrung wird besser bezahlt. Das sind keine Kosten. Das Problem ist (Achtung, überspitzt!), dass viele ältere Kollegen meinen, dass Ihre 35 Jahre in Assembler auf ihre 2 Jahre .NET-Erfahrung und die ausgeschriebene .NET-Stelle angerechnet werden. Das ist leider nicht der Fall. Daher teilweise abstruse Gehaltsvorstellungen. Bei einem gravierenden Technologiewechsel fängt man halt fast wieder von vorne an. Das mal abgesehen vom erarbeiteten Lebensstandard, der auch weiterhin finanziert werden muss. Da kann man nicht so einfach wieder für 3.5k Brutto "von vorne" anfangen.
  5. § 629 BGB: "Nach der Kündigung eines dauernden Dienstverhältnisses hat der Dienstberechtigte dem Verpflichteten auf Verlangen angemessene Zeit zum Aufsuchen eines anderen Dienstverhältnisses zu gewähren" Gilt auch für den Fall, dass Du selbst kündigst. Ich persönlich handhabe das aber so, dass ich in diesem Fall dafür Urlaub nehme oder mich unbezahlt freistellen lasse. Eine Art "Gentlemens Agreement": Du stellst dich nicht quer und ich pfeife auf den Tag Urlaub. Wenn Du gekündigt wurdest, oder dein Vertrag nicht verlängert wird, würde ich hier auf den Urlaub nicht verzichten. § 616 BGB: "Der zur Dienstleistung Verpflichtete wird des Anspruchs auf die Vergütung nicht dadurch verlustig, dass er für eine verhältnismäßig nicht erhebliche Zeit durch einen in seiner Person liegenden Grund ohne sein Verschulden an der Dienstleistung verhindert wird. Er muss sich jedoch den Betrag anrechnen lassen, welcher ihm für die Zeit der Verhinderung aus einer auf Grund gesetzlicher Verpflichtung bestehenden Kranken- oder Unfallversicherung zukommt." Diese Freistellung ist zu bezahlen. Auf Resturlaub darf nicht verwiesen werden. Es kann aber sein, dass das im Arbeits- oder Tarifvertrag ausgeschlossen wird. § 670 BGB: "Macht der Beauftragte zum Zwecke der Ausführung des Auftrags Aufwendungen, die er den Umständen nach für erforderlich halten darf, so ist der Auftraggeber zum Ersatz verpflichtet." Aber auch das kann vor dem Bewerbungsgespräch ausgeschlossen werden. Ich würde empfehlen vorher höflich nachzufragen. Hinterher wird sowas i. d. R. immer peinlich.
  6. Kwaiken

    Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread

    Meine Aussage ist bezogen auf: Ich setze IT-Erfahrung in der Wirtschaft mit einem Informatikfach gleich. Zumindest was das zu vermittelnde Wissen angeht. Und ich hatte zwei, von denen einer Geschichtslehrer war und der andere war Quereinsteiger, der permanent das Wort "Datenverarbeitung" verwendet hat und im Fach Datenbanken von Tabellen in Word sprach.
  7. Kwaiken

    Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread

    Und dann wundert man sich über die bescheidene Qualität der Ausbildung. Ist wie bei den Lehrern. Lehrermangel propagieren und dann befristete Stellen für Lehramtler raushauen, oder Umzugszwang forcieren.
  8. Kwaiken

    Fachkräftemangel - Gründe und Auswege

    Da war wohl der Zensor BEIM Spiegel pinkeln: Würde mich nicht wundern, wenn das Montag aus dem Artikel entfernt wird. http://m.spiegel.de/karriere/headhunter-ueber-ihren-job-viele-sind-schwer-vermittelbar-a-1234754.html
  9. Kwaiken

    Welches Angebot?

    Würde ich so nicht unterschreiben. Bei Systemhäusern gilt: Money talks. Wenn denen ein Kunde 5 Jahre deine jetzige Arbeit bezahlt, bleibst Du auch mal 5 Jahre in der jetzigen Position. So sehe ich das gerade auch. Das Folgende durch meinen Bias bitte ins entsprechende Licht setzen: keine Überraschungen, EG12, 75k, fester Job, bezahlte Überstunden, kein Pendeln, HO, keine Probezeit, günstige Mietpreise in Nürnberg. Bei den Rahmenbedingungen hätte ich Bachelor und Master mal schnell in 5 Jahren im Fernstudium durchgezogen. Du bist gerade mal 30. Master mit 35 möglich. Zudem fördert der öD Weiterbildungen dieser Art mit Bildungsurlaub, etc. pp. und Du hättest just beim Erreichen der E12er-Endstation die Voraussetzungen für E13+. Für mich gibt es hier keinen rationalen Grund für AN1.
  10. Kostet ja nichts. Einfach direkt die "harten" Fächer nehmen, um die man nicht rum kommt, statt sie auf Semester 8 zu schieben. Das hingegen kostet was 😉
  11. Ich wollte dich jetzt nicht erschrecken. Wenn Du Zeit hast, kannst Du auch langsam machen und die Mathe-Vorlesungen verteilen. So habe ich das damals mit theoretischer Informatik gemacht. Waren zwar 10 ECTS-Kurse (30 ECTS ist Vollzeitpensum/Semester), aber ich habe mir die 10 ECTS "genüsslich" auf 2 Semester gestreckt (oder strecken müssen). Wenn Du also kein Zeitdruck hast, ist das alles machbar.
  12. Kwaiken

    Fachkräftemangel - Gründe und Auswege

    Leider ist es schwierig das Grundgesetz zu ändern.
  13. Kwaiken

    Fachkräftemangel - Gründe und Auswege

    Wow, krasse Regelung. Aber wenn ich ehrlich bin, finde ich das gar nicht so schlimm. Bestehen muss man dennoch. Hatte oft Kollegen, die gehen das erste Mal hin "um mal zu schauen". Für den Zweitversuch wird dann gelernt, aber es reicht manchmal trotzdem nicht. Und beim Drittversuch schlottern schon beim Betreten des Hörsaals die Knie, Blackout, Exmatrikulation. Das kann Dir auch im 8 Semester passieren, wenn Du ein Pflichtfach aufschiebst (wie ich z. B. mit der theoretischen Informatik). Daher halte ich mehr Versuche subjektiv für in Ordnung. Bildung ist Ländersache. Länder sind in Konkurrenz miteinander um Fördermittel des Bundes, Stichwort: Exzellenz-Initiative und Stundentenanzahl. Quantität statt Qualität. Selbstgemachte Probleme.
  14. Kwaiken

    Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread

    Und ich kenne einen, der arbeitet bei einem Datenbank-Hersteller und macht 9-5 Remote-Support für mehrere Kunden in Osteuropa, hat sich aber mit seinem EU-Gehalt nach Bangkok verzogen. Bedingung des AGs war stabiles Internet und 9to5-Erreichbarkeit in den Zeitzonen des Kunden. Seine Sparquote ist relativ hoch. Leider lässt sich auch dieses Beispiel nicht verallgemeinern. Ich z. B. würde auch als Single gerne min. 2-3 Zimmer haben. Büro, Schlaf- und Wohnzimmer. Schon alleine, wenn Freunde mal übernachte.

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung