Jump to content

Kwaiken

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.427
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    52

Kwaiken hat zuletzt am 4. April gewonnen

Kwaiken hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Kwaiken

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Sehe ich nicht so. Dass jemand etwas "freiwillig" macht, macht einen Umstand nicht plötzlich sittenkonform.
  2. Dafür braucht man aber niemand mit einer dreijährigen Ausbildung.
  3. Egal welche Umstände es sein mögen, sie rechtfertigen meiner Meinung nach von Arbeitgeberseite keine sittenwidrige Bezahlung.
  4. Sie verdient 9,79 EUR / Stunde. Das sind knapp 0,5 EUR über dem Mindestlohn und 0,2 EUR über einem Gehalt bei McDonalds. Das ist hart.
  5. Eine andere Möglichkeit wäre eine (nebenberufliche) Dozententätigkeit. Voraussetzungen sind bei der jeweiligen Anstalt zu erfragen.
  6. Wünsche viel Erfolg. Meine Erfahrung sagt aber, dass das bei solchen Firmen zum Geschäftsmodell gehört und die das bewusst so aufbauen. Weder auf langanhaltende Kunden- noch auf Mitarbeiterbeziehungen wird hier Wert gelegt. Geregelt werden die Auftragsgewinne alleine über den Preis. Der wird niedriger, die Mitarbeiter frustrierter, die Arbeit schlechter, der Kunde unzufriedener, was zu noch niedrigeren Preisen und geringeren Umsätzen führt. Das dann wiederum zu niedrigeren Gehältern und anderen Gängeleien ala Fahrzeit = Freizeit, obwohl Reisezeit beim Kunden abgerechnet wird, etc. Und dann wundert man sich, warum keine Tagessätze mehr über 450 EUR erzielt werden ...
  7. Blöde Frage an die Allgemeinheit: ist sowas bei euch üblich? Fahrzeit zum Kunden nur zur Hälfte als Arbeitszeit?! D. h. Du fährst zur Arbeit, setzt dich dann ins Auto und fährst ggf. als Fahrgemeinschaft zum Kunden und die Hälfte der Zeit geht auf deine Kappe?!
  8. Warum? Wenn Du am 1. Arbeitstag dort antanzt und deinem Chef gefällt dein Körperschmuck nicht, kannst Du halt direkt nach Hause. Ist im Endeffekt nur dein Problem.
  9. Ich finde die jetzt nicht schlimm - der AG muss ja wissen, ob er seinen Betrag kürzen darf, weil der ehemalige MA eine anrechenbare Tätigkeit aufgenommen hat. Da ist ein monatlicher Hinweis bei Veränderung über die berufliche Tätigkeit doch eigentlich Voraussetzung für. Und wenn sich 2 Jahre lang nichts verändert, muss er auch nichts mitteilen. Aber der Satz ist wirklich unglücklich formuliert. "In Kenntnis setzen" oder "Benachrichtigen" wäre meine Wortwahl. "Bericht erstatten" hingegen klingt etwas, nunja, sagen wir militärisch.
  10. Wie ich oben schon geschrieben habe, gibt es Leute, die sind bereits in Stufe 5. Denen fehlen zwar noch ein paar Jahre für Stufe 6, aber beileibe nicht 15.
  11. Der Stufenaufstieg ist Erfahrungsgebunden. Jemand, der jetzt ohne Studium EG12 ist, wird in X Jahren Stufe 6 sein. Der hier war 2015 in EG12 und nach eigenen Angaben seit 8 Jahren im ÖD, wobei er Berufsjahre angerechnet bekam. Man müsste ihn also mal fragen, in welcher Stufe er ist. Könnte 5 oder sogar schon 6 sein. Unt @tTt ist E12/3. Verstehe nicht, warum Du dich an etwas aufhängt, was durch bloßes Absitzen der Zeit erreichbar ist.
  12. Oha. Ungeplant, gehe ich von aus? Will nicht zu neugierig sein. Ansonsten halte ich das, wenn ich ehrlich bin, als durchaus positiv für dich. Du scheinst jemand zu sein, der noch "irgendwo hin will", dem aber der allerseits viel beworbene "Tritt in den Hintern" fehlt. Vielleicht ist er das jetzt. 2-3 Jahre durchbeißen und dann aus einer ganz anderen Perspektive in einen Job starten, der Dir auch von den Rahmenbedingungen zu 100% liegt.
  13. Das ist leider falsch. Aber das bekommst Du schon selbst noch mit 😉

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung