Jump to content

Ma Lte

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    130
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Eigentlich kann man sich das ja bis zu einem gewissen Grad auch zurecht basteln, oder? Wenn es darum geht, sich quasi Lernstoff zu erarbeiten, der für die Umsetzung des Projektes notwendig ist, den man aber auch regulär in der Ausbildung hätte lernen können/sollen, kann man das ja zeitlich auch ausklammern, oder? Das fällt dann ja unter reguläre Ausbildung und muss nicht in der Zeitplanung des Projektes berücksichtigt werden. Wenn es allerdings um die tatsächliche Umsetzung geht, die in dem Umfang den Rahmen sprengt, ist das natürlich blöd und schwer zu erklären. Ich kam nur drauf durch die Formulierung "Thema deutlich komplexer als erwartet."
  2. Normalerweise ist das Enddatum der Umschulung nur pro Forma festgelegt, weil das Datum der mündlichen Prüfung durch die Handelskammer ja so kurzfristig festgelegt wird, dass es zum Beginn der Umschulung noch nicht bekannt ist. Stell dich am besten mal mit deiner Einladung der Handelskammer zur mündlichen Prüfung beim Jobcenter vor und sag Bescheid, dass das Enddatum der Umschulung später ist, als erwartet. Wenn du da nicht an einen völligen Betonkopf gerätst, dürfte das kein Problem sein.
  3. Haben Sie bei uns in zwei "Phasen" geregelt, hatte aber wohl eher den Hintergrund, dass nicht so viel bzw. nicht noch mehr Unruhe entsteht. Glückwunsch zum Bestehen und zum Fertig sein, was das Warten, etc. angeht.
  4. Für ein Praktikum über 6 Monate in den Öffentlichen Dienst rein zu kommen, halte ich für schwierig, da da der Bewerbungs- und Einstellungsprozess häufig schon länger dauert, als das Praktikum selbst. Außerdem haben die teilweise sehr restriktive Anforderungen, was Personal angeht. Beispiel: Habe mich für eine Position nach der Umschulung im ÖD beworben. Nachdem zwei Monate keine Reaktion erfolgt war, habe ich telefonisch nachgefragt und man teilte mir mit, dass meine Bewerbung schon in erster Instanz aussortiert worden wäre, da ich nicht die formalen Anforderungen erfülle. Die formale Anforderung bestand in einer abgeschlossenen Ausbildung. Ausschlaggebend war tatsächlich, dass die Ausbildung zum Zeitpunkt der Bearbeitung meiner Bewerbung noch nicht abgeschlossen war. Dass sie zum Zeitpunkt, zu dem der Job hätte angetreten werden sollen, voraussichtlich abgeschlossen sein würde, war dabei egal. Du siehst... Alles nicht so einfach. Dir trotzdem viel Erfolg!
  5. Ist alles schon geregelt und in geordneten Bahnen, es geht hier also nicht um eine Schuldnerberatung oder Ähnliches. Es gibt nur Zahlungen, die aus bestimmten Gründen nicht pfändbar sind und zu der Weiterbildungsprämie hatte ich verschiedene Dinge gelesen, die sich teilweise auch widersprachen. Daher meine Frage, für den Fall, dass jemand genau diese Situation schon durch hat.
  6. Ist doch mehr so ein "Notfallplan", falls das reguläre Routing aus irgendeinem Grund nicht funktioniert, oder?
  7. IHK Hamburg hatte da die Vorgabe: FISI 10-12 Seiten, FIAE 12-15 Seiten gezählt ohne Anhang, Bilder, etc, also nur der Text. Schriftgröße 10, Seitenränder 2,5 cm, PDF mit maximal 5 MB. Glossar, Abkürzungsverzeichnis, etc. waren als "Mögliche Anlagen" angegeben, also optional, wobei ein Glossar vermutlich in den meisten Fällen Sinn macht. Hab am Sonntag hochgeladen, ohne Anhang und Inhaltsverzeichnis, hat das Ding nun 17 Seiten. Ich bin gespannt.
  8. Was ist der Unterschied zwischen dem öffentlichen Dienst und einem Verwaltungsfachangestellten?
  9. Auf der Einladung der IHK Hamburg steht dafür der 03.06.2019.
  10. Weil NAT die IP-Adresse ersetzt? War aber tatsächlich eher geraten.
  11. Ich war nicht so richtig gut vorbereitet, bzw. zu einseitig. Die Prüfung war wohl recht fair, denke ich. GA1 hat mich ein bisschen auf dem falschen Fuß erwischt, viel zu nervös. Ich hab auch keine Ahnung mehr, was dran kam. Vielleicht reicht es ja zum Bestehen. GA2 hätte vermutlich jeder hin bekommen müssen? Erschien mir recht human. WiSo fand ich nervig. Musste viel raten.
  12. Moin, hat einer Erfahrungen, ob die Weiterbildungsprämie, die man nach Abschluss der Umschulung von der Arbeitsagentur bekommen soll, als normal pfändbares Einkommen gilt? Das Internet bietet hierzu verschiedene Infos von ganz normal pfändbar bis irgendwas in Richtung "schützenswertes Einkommen" oder sowas. Belege oder Quellen in Form von Gesetzestexten/Vorschriften sind da aber natürlich nirgendwo dabei. Vielleicht hat das Thema ja schon jemand durch und kann mich da erleuchten. Besten Dank.
  13. Chris Tall ist mMn ein Beispiel dafür, wie billige Provokation funktioniert. Hat für mich nicht viel mit Comedy zu tun, ich finde den grauenhaft. Was ist daran witzig, Frauen antanzen zu lassen, damit Leute beurteilen können, ob die "schwanger oder einfach nur fett" sind? Unterste Schublade.
  14. Wenn zwischen Euch klar ist, dass das eine Zurschaustellung falscher Vorurteile ist, dann ist das in diesem Kontext vermutlich in Ordnung. Würde ich als Außenstehender aber vermutlich in den falschen Hals bekommen, weil ich denken würde:"Warum muss man blöde Klischees bedienen, reicht einem die Bezeichnung "geizig" nicht?" Solche Witze sind daher vermutlich nur etwas für nen sehr vertrauten Umgang.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung