Jump to content

Ma Lte

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    90
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Such mal bei Youtube nach Sebastian Philippi. Der hat mMn zumindest die Grundlagen von IPv6 sehr verständlich erklärt. Zu dem weiter führenden Stoff, kann ich noch nichts sagen, da bin ich selbst noch nicht angelangt. Man darf sich nur icht von dem abartigen Geschlürfe zu Anfang abschrecken lassen, das er scheinbar als Running Gag betrachtet...
  2. Ma Lte

    Prüfungsvorbereitung so ok?

    Moin zusammen, im Mai bin ich mit der schriftlichen Prüfung dran und ich versuche, mich da in der Vorbereitung ein wenig zu strukturieren. Ich bin dabei, die alten Prüfungen durchzugehen und mir die Themen zu notieren, die bei mir Fragezeichen verursachen. Außerdem schreibe ich die Themen dazu, von denen ich noch weiß, dass sie entweder während der Schulzeit nicht behandelt wurden (z.B. IPv6), oder die mir währenddessen Kopfzerbrechen bereitet haben. Diese Liste würde ich dann abarbeiten und schauen, dass ich fehlenden Stoff mit Hilfe des Internets, der Kollegen im Praktikumsbetrieb und dem IT-Handbuch für Fachinformatiker so weit drauf bekomme. Hab ich was vergessen? Habt Ihr sonst noch Tipps oder Anmerkungen, was ich noch beachten sollte? Besten Dank.
  3. Ma Lte

    Subnetting CIDR 8

    Mein aktuelles Ergebnis ist 8. Denkprozess: Die nächste Zweierpotenz von 213 aus ist 256. 256=2 hoch 8 (keine Ahnung, wie ich hier die hochgestellte Acht schreibe) Ich bin aber noch mit unseren Netzwerkern in Klärung, ob das richtig ist und auch, was den Rest der Frage angeht. Ich hab leider nicht die geringste Ahnung, was du damit meinst. Ich muss eben was im RZ arbeiten, soll aber im Laufe des Tages noch eine Antwort bekommen.
  4. Ma Lte

    Bewertung Anschreiben

    Die Kenntnisse sind nur teilweise sehr verstaubt. Die Tipps, die man für seine Bewerbungsunterlagen bekommt, sind qausi Stand 1970.
  5. Ma Lte

    Netzwerk über Hyper-V

    Edit: Beitrag wieder gelöscht, jetzt erst gesehen, dass er schon ein halbes Jahr alt ist und sich damit vermutlich erledigt haben wird.
  6. Ma Lte

    BBQ - Köln u.co / Umschulung FIAE

    Das ist immer vom Einzelfall abhängig. Wenn man z.B. eine Famiie zuhause hat, kann das manchmal schwierig sein, die erforderliche Ruhe herzustellen. Disziplin ist hier mMn auch ein nicht zu unterschätzender Punkt. Mancher hat sie, mancher nicht. Wenn du selber so gut organisiert bist, dass du dir einen brauchbaren, vernünftig strukturierten "Lehrplan" zusammenstellen kannst, hast du meinen Respekt. Aber das kann auch nicht jeder. Haben die bei euch während es Unterrichts im Raum geraucht?? 🤢 Ich hab die "Buttergolems" gerade sehr gefeiert, danke dafür! Bei uns war Essen im Unterrichtsraum streng verboten, da waren sie tatsächlich auch sehr hinterher. Unsere Ausrüstung war da zum Glück einigermaßen brauchbar. https://www.cbm-projektmanagement.de/fileadmin/_processed_/csm_seminarraum_4b281effb0.jpg Aber das klingt bei dir echt nach der Hölle, da kann ich deine Einstellung schon sehr gut nachvollziehen. Ich hoffe, das ist eher ein Einzelfall und ich bin dann umso glücklicher, da gelandet zu sein, wo ich war/bin.
  7. Wenn es das IT-Handbuch für Fachinformatiker (Sascha Kersken) sein soll, hab ich noch eins übrig. Ist aber nicht die aktuellste Version, sondern die davor.
  8. Ma Lte

    BBQ - Köln u.co / Umschulung FIAE

    Das möchte ich so unterschreiben. Ein Bekannter hat seine Umschulung auch zuerst bei einem anderen Bildungsträger angefangen, weil ein paar Faktoren recht verlockend waren, z.B. dass er dort früher beginnen konnte, auch wenn einige Argumente dagegen sprachen. Nun hat er noch einmal von vorne angefangen, weil der Unterricht für den Eimer war, bzw. zum Teil einfach nicht stattgefunden hat. Dadurch hat er ein halbes Jahr verschenkt.
  9. Ma Lte

    BBQ - Köln u.co / Umschulung FIAE

    Ich war froh, jemanden direkt vor Ort zu haben, weil so ein Dozent manchmal auch von selbst sieht, wenn man nicht ganz klar kommt. Beim VK müsstest du auf jeden Fall aktiv auf ihn zugehen. Da du schreibst, dass du dich selbst als eher introvertiert siehst, ist das natürlich eine Herausforderung. Da ist es denn so, dass du wirklich selbst dafür verantwortlich bist, dir Feedback und zusätzliche Infos zu holen. Das aktiv einzufordern, kann dann auf Dauer natürlich anstrengend sein. Grundsätzlich waren sie sehr hilfsbereit, haben aber erstmal abgewartet, wie man sich von selbst um einen Praktikumsplatz bemüht. Allerdings haben sie auch viele Stellenanzeigen ausgehängt, von Betrieben, mit denen sie in Kontakt stehen und wo schon Praktikanten waren. Wenn man gefragt hat, hat man auch weitere Hilfe bekommen, wenn man z.B. mit den Bewerbungsunterlagen nicht weiter wusste. Von dem Blickwinkel aus, wäre mir der Anbieter in Köln ein wenig sympathischer.
  10. Ma Lte

    Programmieren lernen

    Scheinbar wird da wirklich viel durcheinander geworfen, daher kann ich deine Verwirrung absolut verstehen. Mir hat tatsächlich geholfen, mir erstmal die Grundlagen der Programmierung anzuschauen, erstmal ohne groß darauf einzugehen, ob man nun prozedural oder objektorieniert programmiert. Dann macht es mMn Sinn, sich zu vergegenwärtigen, was bestimmte Sprachen für einen Sinn haben, darüber kann man viel nachlesen. Also z.B., was man mit SQL macht, was sind Vor- und Nachteile von C, usw. Wenn man dann mal anfängt, ein wenig Gefühl dafür zu entwickeln, was das überhaupt soll, was man da schreibt, bzw. was andere Leute geschrieben haben, dann lichtet sich der Nebel schon ein wenig. Ich hab auch mit C angefangen und mir erstmal böse die Zähne ausgebissen. Dann kam SQL, und dann nach und nach die Webentwicklung (html, css, js, php) und die objektorientierten Sprachen, in meinem Fall C++. Eins nach dem Anderen, wird schon.
  11. Ma Lte

    BBQ - Köln u.co / Umschulung FIAE

    Moin erstmal, ich bin aktuell in der Umschulung zum FISI, hab den Schulteil (mit Präsenzunterricht) hinter mir und bin seit knapp 5 Monaten im Praktikum. Ich bin definitiv gegen das Modell Virtuelles Klassenzimmer: 1. Du musst über den gesamten Zeitraum extrem viel Eigeninitiative und Disziplin an den Tag legen. Die Hemmschwelle, sich mal zurück zu lehnen und die Gedanken schweifen zu lassen, ist doch etwas höher, wenn vorne im Seminarraum einer den Vortänzer macht, als wenn man mit Headset da sitzt und aus der Ferne etwas vorgekaut bekommt. Bei manchen Bildungsträgern, hat man auch die Möglichkeit, einen Teil des Unterrichts nach Hause zu verlegen. Wenn man zuhause überhaupt die Möglichkeit hat, sich so einen ruhigen Arbeitsplatz zu gestalten, dass man sich über Zeitraum x zuverlässig aus dem "Heimalltag" ausklinken kann, ist das natürlich eine super Sache, häufig ist dies aber nicht der Fall. Wenn man außerdem noch keine Erfahrungen mit dem Thema Homeoffice hat, ist hier die bereits erwähnte Disziplin auch nochmal ein großes Thema. 2. Du bist in deinem Lernalltag komplett auf funktionierende Technik angewiesen. Wenn mal beim Bildungsträger oder bei dir zuhause bestimmte Geräte, oder auch mal das Internet ausfallen sollten, kannst du nicht lernen. Dadurch geht Zeit verloren, die während der Umschulung ohnehin schon knapp bemessen ist. Da bist du dann unter Druck, das Material anderweitig zu lernen, da der Zeitplan im Schulteil der Umschulung auch ziemlich straff ist. 3. Ein Ansprechpartner vor Ort, ist Einiges wert. Im persönlichen Gespräch, lassen sich viele Sachen einfach besser klären, als virtuell. 4. Nicht zu unterschätzen, ist auch der Stressfaktor, die ganze Zeit mit Headset vor dem Bildschirm zu sitzen und dabei noch aufnahmefähig sein zu müssen. Du weißt nicht, wie laut die Umgebung sein wird und wie gut die Headsets abgeschirmt sind. Wer schon mal eine Weile im Call Center gearbeitet hat, weiß, wovon ich rede. Ich wünsche dir viel Erfolg!
  12. Ma Lte

    Berufsschule

    Abhänig davon, was für Kenntnisse du schon mitbringst, würde ich sagen, halte dich thematisch an das, was in der Schule läuft, damit du nicht durcheinander kommst. Wenn du bei einem von den Themen ins Straucheln kommst, kannst du ja immer noch nacharbeiten. Wenn du in einer regulären dualen Ausbildung bist, ist das mMn auch deswegen sinnvoller, weil manche Themen ohne Praxisbezug auch schwer zu verstehen sind.
  13. Wenn du ohnehin schon lukrativere Positionen in Aussicht hast, dann weg da. Es sei denn, es sprechen wesentliche Argumente für diesen Job. Dann hast du dieses Jahr eben mal ein wenig Mist am Schuh gehabt, das kann passieren und bei der nächsten Station, wird es dann wieder besser. Wenn du nicht aus Gründen irgendwie an diesem Arbeitgeber hängst, würde ich mir gar nicht so große Gedanken um Überreaktion oder nicht machen, sondern das Weite suchen. Die Reaktion des Arbeitgebers ist echt unschön.
  14. Wenn du die Möglichkeit hast, eine duale Ausbildung zu machen, dann mach die. In der Umschulung ist die Zeit schon arg knapp bemessen, sowohl für den schulischen Teil, als auch für das Praktikum. Hinzu kommt, dass du bei der Umschulung echt Pech haben kannst, was den Bildungsträger angeht. Das hatte ich jetzt nicht, das war aber eher Glück (Umschulung FISI). Mir steht jetzt in sieben Monaten die Abschlussprüfung bevor und mir flattern so ein bisschen die Hosen. Naja, muss man durch. Viel Erfolg für das, was dann da bei dir so kommt.

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung