Jump to content

Ma Lte

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    63
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ma Lte

    Umschulung zum FIAE/FISI sinnvoll?

    Das kommt drauf an, wer der Kostenträger ist und über was für eine Einrichtung die Umschulung gemacht wird. Arbeitsagentur - Übergangsgeld oder ALG bei Weiterbildung (gleiche Berechnung, wie bei ALG1) Was es davon gibt, ist vom Einzelfall abhängig. Jobcenter - ALG 2 Die dritte Möglichkeit, ist die Rentenversicherung. Da hab ich aber keine Ahnung, wie das berechnet wird.
  2. Ich kann die Verunsicherung schon nachvollziehen. Der Beruf ist eben schon ein sehr weites Feld und wenn man nicht gerade das Glück hat, schon vorher/während der Ausbildung sein Thema gefunden zu haben, oder vom Ausbildungsbetrieb in eine bestimmte Richtung gelenkt zu werden, muss man sich da natürlich erstmal umschauen, wo man sich halbwegs zuhause fühlt. Und die Energie für die Stellensuche kann sie ja erst aufwenden, wenn Sie weiß, auf welche Stellen sie sich bewerben möchte.
  3. Ich sehe da auch ein wenig die Gefahr, dass man es sich ein bisschen zu gemütlich einrichtet und damit dann für die Wirtschaft "versaut" ist, zumindest, wenn man länger da bleibt. Ich war 4 Jahre bei der Marine, hauptsächlich im Schichtdienst an Land und danach dann im Call Center. Das war schon ein kleiner Kulturschock, was die Arbeitsweise und die Anforderungen angeht.
  4. Ma Lte

    Unsicherheit und Prüfungsangst

    Ist bei mir ähnlich. Die schriftlichen Tests in der Schule haben mich echt genervt und teilweise ein wenig rein gerissen. Dann haben wir noch zwei benotete Präsentationen gehabt und die wurden deutlich besser. Vielleicht einfach, weil man sich besser vorbereiten kann.
  5. Ma Lte

    Lehrmaterialien bei der Umschulung

    Wir haben bekommen (Umschulung FISI): IT-Handbuch für Fachinformatiker, Computer-Netzwerke (beide Rheinwerk Verlag) und jeweils ein Buch für Rechnungswesen und Controlling (Ich hab gerade nicht auf dem Zettel, welche, könnte auch von Westermann gewesen sein.) Zwischendurch hatten wir noch mit einem Buch für Grundlagen BWL gearbeitet, das haben wir aber abgegeben. Das hätte ich aber auch nicht weiter empfohlen, die Fragen waren teilweise so verquer gestellt, dass nicht mal der Dozent sie verstanden hat. Das IT-Handbuch für Fachinformatiker hab ich doppelt, wenn Interesse besteht, gerne per PN anschreiben. Allerdings kannst du dir auch sehr viel aus dem Netz holen. Kommt einem evtl. ein bisschen blöd vor, weil man sich denkt, das sollte nicht primär die eigene Aufgabe sein, sich mit den Unterlagen zu versorgen, aber manche Sachen sind im Netz auch einfach besser aufbereitet und man kann teilweise auch gleich üben. Für die Webentwicklung kann ich w3schools.com empfehlen, das hat mir z.B. mit html und css sehr weiter geholfen, da ich da noch gar keine Erfahrung hatte.
  6. Ma Lte

    Arbeitsalltag in der Umschulung

    Ich schau mal, danke.
  7. Ma Lte

    Arbeitsalltag in der Umschulung

    Ich weiß, dass es schon Praktikanten gab. Ob das auch Praktikanten im Rahmen einer Umschulung waren, weiß ich nicht. Es gab aber schon mehrere Auszubildende. Ist aktuell einer im ersten und einer im dritten Lehrjahr. Die sind aber noch recht jung und freuen sich scheinbar einfach, ein entspanntes Leben hier zu haben.
  8. Moin erstmal, ich bin jetzt die siebte Woche im Praktikum meiner Umschulung und etwas besorgt. Ich habe nicht besonders viel zu tun, geschätzte 60-70% der Woche, muss ich mich selbst irgendwie beschäftigen. Ich versuche dann, mir aus verschiedenen Abschlussprüfungen und Stellenanzeigen Themen raus zu ziehen, die ich noch lernen sollte, aber ist das der Sinn der Sache? Da die Kollegen hier ihren Arbeitsalltag meistens auch sehr entspannt angehen und häufig auch nur Zeit tot schlagen, habe ich einfach Bedenken, dass ich nicht genug Praxis bekomme und für potentielle Jobs dann zu wenig "Rüstzeug" habe. Die Zeit ist ja schon recht begrenzt, Ende April gehe ich schon wieder zur Schule, zwecks Prüfungsvorbereitung. Durchaus möglich ist allerdings auch, dass ich da ein wenig zu ungeduldig bin (passiert gern mal) und es vielleicht manchmal völlig normal ist, dass nicht so viel ansteht? Ich habe vorher in der Call Center Branche gearbeitet, wo man ja fast grundsätzlich immer was zu tun hat und vielleicht ist das auch einfach noch zu sehr drin? Für Erfahrungsberichte und Eure Perspektiven, bin ich dankbar.
  9. Bei der sogenannten "Belastungserprobung", häufig auch "berufliche Reha" genannt, handelte es sich in meinem Fall um eine Art Schulunterricht, der dir dazu dienen soll, auszuprobieren, ob du einem regelmäßigen Arbeitstag gewachsen bist. Diese Maßnahmen werden idR auf 6-9 Monate geplant, was aber zum Glück nicht bedeutet, dass du diese Zeit voll durchziehen musst. Ich habe diese Maßnahme nach 4 Monaten abgebrochen, um dann meine Umschulung zu beginnen. Die Umschulung ist in dem Fall das übergeordnete Ziel und daher legt einem da auch keiner Steine in den Weg, wenn man früher aus der Maßnahme raus möchte. Zu deinem Alter: Ich hab die Umschulung auch mit 34 angefangen und war damit bei Weitem nicht der Älteste. :) Es waren mehrere Leute mit Ende 40 dabei, die meisten waren Ende 20 bis Anfang 30. Also ist da bei dir noch alles im grünen Bereich. ich wünsche dir viel Erfolg.
  10. Schon richtig, aber ein erster Schritt, bzw. die Gelegenheit zu einem ersten Schritt muss erstmal da sein, damit man überhaupt mal ein wenig Licht am Ende des Tunnels sieht. Deshalb argumentiere ich auch so dafür, nochmal in Richtung Therapie zu gehen. Alleine schon das Gefühl, das Thema angegangen zu haben und optimalerweise an jemand Guten geraten zu sein, kann hierfür schon reichen. Kleine Schritte und so...
  11. So weit unterschreibe ich das. Allerdings bleibe ich bei meinem Standpunkt von gestern, dass du erstmal mit einem Profi an dem Selbstwertproblem arbeiten solltest. Selbst wenn du einen Job findest, wirst du da vermutlich soziale Probleme bekommen, da derartige Probleme auch gerne mal eine gewisse Dünnhäutigkeit mit sich bringen. Falls es unbedingt trotzdem auf die Schnelle ein Job sein muss, schließe ich mich den Anderen an, dass du erstmal deinen Bereich in der IT finden solltest.
  12. Mit einer selbstunsicher-vermeidenden Persönlichkeit, ist das vermutlich das Schlimmste, was du dir beruflich antun kannst.
  13. Das geht den Arbeitgeber ja auch zumindest erstmal gar nichts an.
  14. Das klingt zwar nicht einfach, aber der Ansatz "Ich muss irgendwann einfach mal funktionieren" ist in meinem Freundeskreis schon sehr böse nach hinten los gegangen. Daher kann ich deine Einstellung zwar nachvollziehen, bitte dich aber dringend, dich nicht daran festzuhalten. Manchmal hat man auch einfach den falschen Therapeuten, da muss einerseits die Chemie stimmen und dann muss sich derjenige auch mit den entsprechenden Problemen auskennen.
  15. Das geht für mich recht offensichtlich aus deinen Beiträgen hervor, möglicherweise, weil ich die Problematik aus der eigenen Vergangenheit kenne. Bist du in Behandlung? Wenn ja, konzentriere dich erstmal darauf und nimm ein bisschen den Dampf aus dem Bewerbungsprozess. Wenn nicht, such dir bitte therapeutische Hilfe. Mir scheint, dass du dich gerade selbst extrem unter Druck setzt und das ist für die Bewerbungsbemühungen und vor Allem für Bewerbungsgespräche kontraproduktiv. Außerdem sehe ich die Gefahr einer Art Abwärtsspirale, da man mit Selbstwertproblemen auch sehr gerne dazu neigt, sich selbst für z.B. nicht erfolreiche Bewerbungsgespräche verantwortlich zu machen und sich selbst noch weiter herab zu setzen. Sicher bist du im Verhältnis zur Erfahrung nicht mehr der Jüngste, aber ich halte es nicht für sinnvoll, mit der aktuellen Verzweiflung den Bewerbungsprozess weiter zu verfolgen.

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung