Jump to content

Ma Lte

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    119
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Ma Lte

  1. Chris Tall ist mMn ein Beispiel dafür, wie billige Provokation funktioniert. Hat für mich nicht viel mit Comedy zu tun, ich finde den grauenhaft. Was ist daran witzig, Frauen antanzen zu lassen, damit Leute beurteilen können, ob die "schwanger oder einfach nur fett" sind? Unterste Schublade.
  2. Wenn zwischen Euch klar ist, dass das eine Zurschaustellung falscher Vorurteile ist, dann ist das in diesem Kontext vermutlich in Ordnung. Würde ich als Außenstehender aber vermutlich in den falschen Hals bekommen, weil ich denken würde:"Warum muss man blöde Klischees bedienen, reicht einem die Bezeichnung "geizig" nicht?" Solche Witze sind daher vermutlich nur etwas für nen sehr vertrauten Umgang.
  3. Kommt mMn auf den Kontext, bzw die Perspektive und das Umfeld an. Weil das hier in der Stadt demnächst als Theaterstück aufgeführt wird, wird gerade viel der Film "Adams Äpfel" thematisiert. Den finde ich immer wieder super, auch wenn der Humor schon sehr schwarz ist. Da spielt aber der Gesamtkontext noch eine Rolle. Anderes Beispiel: Astra hat vor einer Weile mit seiner "Kiezmische" eine Werbekampagne gefahren, in der ein dunkelhäutiger Mann mit einer Dose Kiezmische und dem Slogan "Wolle Dose kaufen" abgebildet war, eine Anspielung auf den bekannten Spruch vieler Männer – oft mit Migrationshintergrund –, die abends durch die Restaurants und Bars ziehen, um ihre Rosen loszuwerden. Der Shitstorm ließ nicht lange auf sich warten, die Werbung sei rassistisch. Fand ich zuerst auch grenzwertig, allerdings präsentierte dann ein dunkelhäutiger Bekannter aus dem Fußballumfeld dann in einem Blog seine Sichtweise. Er konnte drüber lachen und fühlte sich keineswegs angegriffen. Daraufhin wurde er dann doch noch angefeindet und zwar für die Aussagen in seinem Blogbeitrag. Daraufhin erschien es mir reichlich absurd, dass einige "weiße" Leute einem dunkelhäutigen Menschen vorschreiben wollten, wann er sich diskriminiert zu fühlen hätte und wann nicht. In dem Fall tatsächlich eine Frage der Perspektive. Wenn es allerdings darauf hinaus läuft, Minderheiten und/oder ethnische Gruppen zu diskriminieren, weil es "cool" sein soll, bin ich raus. Bspw, wenn der Teenager seinen Kumpel Jude nennt und dies als Schimpfwort verwendet. Alles schon vorgekommen, in letzter Zeit. Das hat dann in meinen Augen auch nichts mit (schwarzem) Humor zu tun, sondern ist nur dumm.
  4. Hab gerade erst die Einladung für HH bekommen: 08:00-09:30 GA1 10:00-11:30 GA2 12:00-13:00 WiSo
  5. Ma Lte

    Das Vakuum in unserem Kopf...

    Hätte ich das mal vor meinem Projektantrag gewusst. "Mir fällt nichts ein, Forum. Man serviere mir eine Idee." Kommt schon Leute... Die Leute, die hier unterwegs sind, hab ich bisher als alles Andere als Spielverderber erlebt, aber ein bisschen Input müsst Ihr schon liefern. Ansonsten gibt es hier auch eine Suchfunktion, wenn der Groschen gar nicht fallen will.
  6. In der Berufsschule: Dozent:"Wollen Sie Ihrem Code nicht noch ein paar Kommentare gönnen?" Schüler:"Reicht doch, wenn ich es verstehe." Dozent:"Sie werden bei Ihren zukünftigen Kollegen sehr beliebt sein."
  7. Und nicht jeder kann für jeden gut erklären. Deshalb war es für mich schon hilfreich, sich das von verschiedenen Leuten mal erklären zu lassen. Irgendwer passt dann schon eher zu den eigenen Denkmustern und dann fällt der Groschen auch.
  8. Zu Anfang ging das erstmal darum, erstmal die Konfiguration auszulesen und ggf. die richtige Firmware drauf zu spielen. Wenn man noch nichts mit Cisco-Geräten zu tun hatte, muss man ja auch erstmal ein Gefühl für die Bedienung bekommen, die sind da ja teilweise ein bisschen eigen. Es ging bisher auch ausschließlich um Cisco-Geräte. ACL brauche ich für mein Abschlussprojekt. VTP kenne ich nur ein wenig aus der Theorie, STP schon eher. LACP sagte mir bis eben noch nichts, schaue ich mir aber mal an, danke für den Hinweis. Unterschiedlich, der AG betreibt mehrere Rechenzentren. Ist aber auch größtenteils Cisco. Hier hätte es die Chance auf IPMA Level D gegeben, der Zug ist aber bereits abgefahren. Bin aus Gründen schon recht verwurzelt in HH.
  9. Bieten die leider nicht an, ist ein kleiner Anbieter, der außer den IT-Umschulungen nur Projektmanagement-Seminare macht. Die Vorkonfiguration für Router und Switches hab ich schon häufiger gemacht, d.h. Firmware-Updates und nach ein paar Vorgaben der Netzwerker schon mal so weit fertig machen, dass die das zu ihren Zwecken gebrauchen konnten. Aktuell versuche ich da noch ein wenig tiefer einzusteigen, was aber ein etwas größeres Thema ist, ACLs zum Beispiel. Da bin ich aber dran, setze mich da gerade mehrmals die Woche zuhause mit Youtube Videos und dem Packet Tracer hin, um an das Thema ran zu kommen. Mein Abschlussprojekt geht auch in die Richtung, mein Praktikumsbetrieb ist u.a. ein B2B Internetanbieter und das wesentliche Projekt besteht darin, eine Lösung für Kunden mit ihrer Anbindung für Ihre drahtlosen Netzwerke zu finden. Der Router gerät da allmählich an die grenzen seiner Kapazität, was den Traffic angeht und nun stellt sich im Projekt die Frage, ob man da noch ein Gerät gleichen Modells hinstellt, oder die ganzen Kunden auf ein aktuelleres Modell mit mehr Kapazität umzieht. Um deine Frage zu beantworten: Ja.
  10. Hamburg. Leider noch nicht. Ich hatte zuerst daran gedacht, die Prüfungsprämie von der Arbeitsagentur dafür zu verwenden, aber wenn ich mir online die Angebote für den CCNA so anschaue, reicht das wohl nicht so richtig. Muss wohl dann noch etwas warten. Zumindest finde ich nur Preise irgendwo zwischen 2000 und 3000 Euro. Wenn da jemand was Günstigeres weiß, immer gerne her damit. (Vorausgesetzt, das taugt dann auf dem Papier nachher auch was)
  11. Die Chance blieb mir verwehrt, da wir gar keine Zwischenprüfung hatten.
  12. Grundsätzlich schon, ich muss mich nur selbst viel drum kümmern, dass ich in dem Bereich etwas tun kann und "nerven". Ist erstmal nur der Vorschlag eines Personaldienstleisters zur Direktvermittlung. Geht um telefonischen Support von Windows-Clients in DACH. Bisher haben sich nur Personaldienstleister gemeldet, außer Gesprächen mit sehr verschiedener Seriosität, kam da aber noch nicht viel bei rum. Bisher hatte ich nur ein xing-Profil, ich nehme die Tage wohl nochmal LinkedIn dazu.
  13. Moin, ich bin kurz vor dem Abschluss als FISI und habe zwar ein Angebot von meinem Betrieb, möchte aber eher wechseln. Die Bezahlung soll recht bescheiden sein (~24k), ich habe noch kein konkretes Angebot bekommen, nur die Info von einem Kollegen. Eigentlich ist der Bedarf auch nicht da, aber ich habe im Gespräch die mündliche Zusage bekommen, dass ich noch 6 Monate bleiben könnte, wenn ich wollte, konkrete Details müsste man noch separat besprechen. Bewerbungen hab ich schon geschrieben, aber es trudeln fleißig Absagen ein. Um ehrlich zu sein, hab ich auch noch nicht so viel anzubieten, das Praktikum läuft sehr viel auf handwerklicher Basis. (Dinge im Rechenzentrum zurecht basteln, verkabeln, Stromversorgung in die Racks einbauen, etc.) Nun habe ich ein Angebot für den 1st Level Support bekommen, was ich aber nicht so gerne machen möchte. Zum einen habe ich das in der Vergangenheit schon gemacht und wenn ich das machen wollte, hätte ich die Umschulung nicht gebraucht. Andererseits habe ich die Befürchtung, dass ich mir damit eine Art "Stempel" einhandele und da dann nur schwer wieder raus zu kommen ist. Die Wunschrichtung ist eher Netzwerkadministration, wo ich während des Praktikums auch ab und zu mal was machen konnte, das ist aber recht überschaubar. Mein Abschlussprojekt geht auch in die Richtung. Allerdings sind die Erfahrungen da aktuell auch noch nicht so umfangreich, wie auch, bei bisher 8 Monaten Praktikum. Um auf den Punkt zu kommen: Ich weiß gerade nicht, ob ich erstmal so etwas wie den 1st Level Support annehmen soll, um überhaupt erstmal Berufserfahrung zu sammeln, oder ob ich die 6 Monate nutzen soll, um noch tiefer in das Thema Netzwerkadministration rein zu kommen.
  14. Solche Zahlen sind (glaube ich), wenn überhaupt nur dann zu rechtfertigen, wenn entweder die Tätigkeit banalsten 1st Level Support beinhaltet, also in dem Rahmen, dass man da nicht mal zwingend die Ausbildung für bräuchte, oder du in Klein Hinterschluchtingen, ganz weit draußen, arbeiten würdest. Da beides nicht der Fall ist, wäre ein Angebot in dem Bereich eine Frechheit.
  15. Hinzu kommt, dass die Ausbildung auch mit einer nicht unwesentlichen Belastung verbunden sein kann. Lass mal ein Thema für dich ein bisschen schwerer zugänglich sein, so dass es dich frustriert und du dich da erst durchbeißen musst, oder eine Klausur in die Hose gehen. Ich mache meinen zweiten Abschluss jetzt mit 35, da ist noch alles im grünen Bereich. Daher schließe ich mich an: Nicht zu sehr stressen, erstmal stabil werden und dann klappt das bestimmt auch irgendwann.
  16. Moin, wir haben vom Bildungsträger eine Word-Vorlage bekommen, die einmal monatlich vom Ausbilder abgezeichnet werden soll.
  17. Wenn deine Erkrankung es dir nicht ermöglicht, in einer WG zu leben, bist du damit denn der Belastung gewachsen, die sich aus der Ausbildung ergibt? Geht mir gar nicht darum, das ausführlich hinterfragen zu wollen, ich wollte es nur mal zu bedenken geben, falls es hier um psychische Hindernisse geht.
  18. Moin, bin in der Umschulung zum FISI, da gilt auch diese 10%-Regel. Unserem Bildungsträger zufolge, läuft das so, dass ab 10% sich die IHK an den Bildungsträger wendet und die eine Stellungnahme abgeben müssen, ob sie der Meinung sind, dass der betreffende Prüfling das trotzdem schafft, oder nicht. In regulären Ausbildungen soll das Vorgehen ähnlich sein, nur dass die Stellungnahme hier durch den Ausbildungsbetrieb abgegeben werden muss.
  19. Insgesamt stehen da 32 Bit im Raum. Davon sind 27 schon auf 1 gesetzt, also vom Netzanteil in Beschlag genommen. Kannst du dir verdeutlichen, indem du die Netzmaske binär aufschreibst. Von den 32 bleiben also noch 5 übrig, die du für den Hostanteil verwenden kannst. Daraus ergibt sich: 2^5=32 Deshalb hast du bei /27 32 Adressen zur Verfügung, inkl. Netz und Broadcast. Wenn das noch nicht klar geworden ist, hab ich mich entweder blöd ausgedrückt, oder du hast noch ein sehr grundsätzliches Verständnisproblem mit dem Thema und solltest nochmal weiter "unten" anfangen.
  20. Ich komme auch immer wieder an den Punkt, an dem ich denke "Mist, ich dachte, ich hätte es verstanden...." Mir hilft es, mir eine konkrete Fragestellung zu formulieren. Was brauche ich? Was ist vorgegeben? RubberDog hat mir ja eben schon wieder ein Stück weiter geholfen. Du hast die Anforderung, dass in den einzelnen Netzen mindestens 40 Hosts adressiert werden können sollen. 40 ist keine Zweierpotenz, also suchst du die nächste, 64. Inklusive Netz- und Broadcastadresse sind die Netze also 64 Hosts groß. Fängst also bei der Netzadresse an, die kannst du als Host nicht verwenden, nimmst also die nächste. Das erste Netz geht bis .63, welches dann die Broadcastadresse ist. Also kannst du .1 bis .62 für die Hosts verwenden. Und so gehst du dann weiter vor, bis du die Anzahl der geforderten Netze hast (12). Genug Adressen hast du auf jeden Fall zur Verfügung. Das siehst du an der gegebenen IP-Adresse 184.72.0.0/16. Falls das unklar ist: /16 = 16 von 32 Bits in der Netzmaske sind auf 1 gesetzt, hast also noch 16 zur Verfügung. 2^16=65534, also mehr als genug. Ich hoffe, das hat ein wenig geholfen.
  21. Hier kommt schon so eine Rückfrage: Verstehe ich dich richtig, dass ich nur die nächste Zweierpotenz suchen muss, wenn ich weiß wie viele Hosts das einzelne Netz haben soll und dann weiß ich, dass bei bspw. 40 geforderten Hosts die Subnetze 64 mögliche Hosts (inkl. Netz und Broadcast) pro Netz haben müssen?
  22. Ich könnte mir vorstellen, dass es hilft, wirklich auf die Fragen einzugehen, statt Links zu posten (die zweifelsohne gut gemeint sind). Gerade bei diesem Thema, muss ich auch immer wieder Rückfragen stellen und zumindest mir hilft es dann nicht, wenn zum 256. Mal nochmal auf eine neue Art von vorn angefangen wird, das Thema zu erklären.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung