Zum Inhalt springen

Zweifel an der Ausbildung als FiSi


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi,

ich bin neu hier auf Empfehlung eines Freundes.

Ich will mich erstmal Vorstellen: Bin 21 Jahre jung und will seit mehreren Jahren eine Aubildung als FiSi machen, was mir nach ettlichen Versuchen auch gelungen ist.

Die vielen Versuche resultieren wahrscheinlich aus meinem alten Zeugnis. Ich war auf der Realschule und habe einfach nichts getan, ich war stinkend faul. Dann habe ich mir gesagt, das es so nicht weitergehen kann und habe den erweiterten Realabschluss nachgeholt und mit einem Durchschnitt von 1.1 bestanden. Da ich dann aber immer noch nicht zufrieden war habe ich die Fachhochschulreife gemacht und die mit 2.1 absolviert.

Und dann begann das erneute bewerben. Hatte viele Zusagen, welche aus verschiedenen Gründen geplatz sind. Darauf möchte ich aber nicht weiter eingehen, da es sonst zuviel wird.

Zum Schluss standen mir 3 Betriebe zur Auswahl und im Moment denke ich, ich habe den falschen gewählt.

Ich bin noch im 1. Lehrjahr

Es ist so:

Ich arbeite in einem ca. 30 Mann starken Betrieb der eine eigene Softwareentwicklung hat und Hardware verkauft.

Ich und meine Kollegene supporten das ganze, somit ist klar: Ich arbeite im Support.

Das find ich auch nicht weiter schlimm, es macht mir sogar teilweise Spaß, je nach dem wen man am Hörer hat :)

Aber was micht eben unsicher macht ist, dass ich rein im Support arbeite. Wir supporten auch Hardware und alles was es so auf MS Betriebssystemen so zu supporten gibt.

Andere Teilaufgaben die eher selten vorkommen sind:

  • Installationen von Betriebssystem und anderen Komponenten
  • Hardwaretausch
  • Analysieren von Defekten
  • Backups (Acronis, Ghost, etc)
  • Hin und wieder ein Server
  • Was ich noch mal aufgeschnappt habe ist Datenbankerweiterung und Datenkonvertierung, aber gemacht habe ich es nie und gesehen auch nicht.

Ein bisschen kommt vielleicht noch dazu, was ich aufjedenfall noch nicht mache.

Hin und wieder kommt mein Ausbilder auch zu mir und zeigt mir Sachen am Server wie Active Directory, GPOs, Hyper-V etc.

Dies aber noch in einem Rahmen, wo ich es mir selber beibringen kann. Sprich durch ausporbieren.

Es läuft eigentlich alles bei uns über TeamViewer, wir fahren selten raus.

Es heisst dann immer: Angepasst wird der Server bzw. PC wenn er beim Kunden ist und der sich meldet, wie die IPs oder Rechte vergeben werden sollen.

Dies habe ich noch nicht gemacht, liegt vielleicht daran das ich noch im 1. Lehrjahr bin. Es ist aber einfach so, das ich Tage habe, da sitze ich mehr als die hälfte der Arbeitszeit einfach rum und schau mir im Internet Dinge an wenn ich z.B. selber was ausprobiert habe (vorkurzem erst Linux). Da habe ich mir dann einfach eine Dokumentation angeschaut und es ausprobiert. Ergebnis: Naja...ist nicht wirklich was geworden, aber zu meiner Verteidigung, das war mein erstesmal mit Linux :D

Andere Azubis gibt es im Betrieb zur Zeit nicht mehr. Wir haben einen, der hat vor 2 Tagen seine Prüfung gemacht und bestanden mit 89%. Das hat mir dann schon Mut gegeben. Allerdings muss man dazu sagen, dass auch schon in der gesamten Ausbildungszeit von knapp 10 Jahren, es 2 Leute nicht geschafft haben.

Das ist jetzt eben meine Angst, da die Prüfung kein Kinderschlecken ist.

Einen Rahmenplan? Ich glaube das hat noch nie einer in dem Betrieb gehört.

Ich habe meinem Ausbilder den Plan mal ausgedruckt und gezeigt, worauf er meinte: "Einiges is in dem Rahmen nicht realisierbar, zummindest nicht hier".

Ich habe einfach jetzt schon Panik die Prüfung in den Wind zu setzen, dafür mache ich keine Ausbildung. Wenn mein Ausbilder mich ruft, bin ich immer sofort zur Stelle, in der Hoffnung etwas neues mitzubekommen. Ich habe mir auch eine eigene Wissensdatenbank angelegt, wo ich alles reinschreibe, was ich gelernt habe, bzw. wie etwas funktioniert, damit ich, wenn es Probleme sind die nicht allzuhäufig vorkommen, dort nachschlagen kann und nicht jedesmal einen nerven muss.

Meine Freunde haben zu mir gesagt, zieh die Ausbildung durch und gib dein Bestes. Was ist aber wenn das "Beste" einfach nicht reicht, da vieles fehtl?

Ihr könnt gerne mal euren Senf dazugeben, würde mich freuen.

Ich wünsche noch einen angenehmen Abend

Mit freundlichen Grüßen

dbk89

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ahoi und willkommen auf dem Forum.

Es ist gut, dass du dir rechtzeitig Gedanken machst, wie deine Ausbildung abläuft und was dir fehlt. Es bringt nichts, drei Monate vor der Prüfung hier aufzuschlagen und zu jammern. Jetzt hast du die Chance, noch etwas zu ändern.

Ich habe meinem Ausbilder den Plan mal ausgedruckt und gezeigt, worauf er meinte: "Einiges is in dem Rahmen nicht realisierbar, zummindest nicht hier".

Was fehlt denn? Arbeitet gemeinsam raus, was dein Ausbildungsbetrieb nicht leisten kann. Sprich mit dem Ausbildungsberater der IHK, die sind genau für solche Fälle da.

Es gibt unter anderem die Möglichkeit, deine Ausbildung "betriebsübergreifend" in einer Ausbildungspartnerschaft durchzuführen. Sprich: du würdest X Monate in einer anderen Firma als Azubi das lernen, was dir dein eigentlicher Ausbildungsbetrieb nicht beibringen kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den freundlichen Empfang :)

Was mir genau fehlt in der Ausbildung ist die Servertechnik oder Sicherheitsnetzwerke oder ähnliches. Anfangs fand ich die kleinen Netzwerke die wir machen sehr interessant und da habe ich auch was gelernt was ich nicht kannte und habe mir dann natürlich einige Ideen im Kopf zusammengereimt.

Wenn es möglich war dies im Betrieb zu probieren was ich vorhatte, habe ich es auch getan und mir somit selber geholfen oder mit einiges sogar schlüssiger gemacht.

Was mir auch fehlt ist die bekämpfung von Viren. Ich bin eigentlich ein total Virenfreak und habe schon einiges ausprobiert (privat). Was wir im Betrieb machen ist eher so 0815 Resuce CD rein, wenn er was findet löschen, aber vorher Backup. Ich persönlich mache es nie wirklich mit einem Virenscanner sonder mit OTL oder HiJackThis oder anderen und der Virenscanner kommt später zum Einsatz.

Dann fehlt mir noch die Virtualisierung von Hyper-V oder VMware, wobei unser ehmaliger anderer Azubi und ich uns mal versucht haben, aber ohne Schulung oder ein paar Grundinformationen gar nicht so einfach ist. Wir haben das Ding innerhalb von 2 Wochen, unzähligemale neu aufgesetzt und ich denke nicht das dies Sinn und Zweck ist, wenn das mal ein Kunde benötig. Der wär nicht so begeistert wenn ich da aufkreuze und sage, hier pass auf in 2 Wochen bekommst das ding, ich PROBIERE es mal.

So in Sachen Cloud habe ich auch 0,0 Erfahrung. Theorie kenn ich, da wir regelmäßig die c't und IT-Business bekommen.

Das ist das was mir gerade so einfällt. Wenn ich morgen wieder arbeiten bin und etwas neues lese, würden die sachen alle dazu kommen.

Ich werde mir deinen Rat zu Herzen nehmen und mich nächste Woche mal mit der IHK in Verbindung setzten.

Wobei ich sagen muss, ein Freund war in ähnlicher Situation und da ist scheinbar nichts bei rumgekommen. Ich kann es nicht beurteilen, da ich beim Gespräch nicht dabei war und er mir sonstwas erzählen kann.

Mit freundlichen Grüßen

dbk89

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich wer morgen noch mal den Rahmenplan raussuchen und dann stell ich das mal genau gegenüber.

Würde mich dann über ein paar Erfahrungen freuen.

(Absatz, Satzbau und Rechtschreibung fehlt, schreibe vom handy, bin nämlich schon fast am schlafen, aber das Thema lässt mir keine ruhe)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben hier ältere Hardware die wir zum Testen nehmen, wie denen neuen SBS 2011 mit dem neuen SQL Server 2008. Ich habe damit schonmal versucht ein Netzwerk aufzubauen. Jeder von uns hat seine eigene Festplatte, wo er sachen draufinstallieren kann wie er möchte, sprich bei mir ist zur Zeit noch ein Samba Server aktiv, da ich mich gerade mit Linux auseinander setze, was aber noch in der Aufbauphase ist :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben hier ältere Hardware die wir zum Testen nehmen, wie denen neuen SBS 2011 mit dem neuen SQL Server 2008. Ich habe damit schonmal versucht ein Netzwerk aufzubauen. Jeder von uns hat seine eigene Festplatte, wo er sachen draufinstallieren kann wie er möchte, sprich bei mir ist zur Zeit noch ein Samba Server aktiv, da ich mich gerade mit Linux auseinander setze, was aber noch in der Aufbauphase ist :D

Meine persönliche Meinung dazu:

Sei froh dass du in so einem Betrieb bist! Häng dich nicht daran auf, dass dir ein paar Themengebiete fehlen!

Wie du selbst erklärst, gibt man euch scheinbar die Möglichkeit & Zeit (was nicht immer selbstverständlich ist) Dinge selbst auszuprobieren! Diese Erfahrungen sind verdammt viel wert!

Alles in allem 1000x besser als 3 Jahre lang immer den selben Mist zu machen!

Sicher, scheinbar gibt es keinen Ausbilder der dir Schritt für Schritt die Dinge beibringt - glaub mir selbständig erlernt sitzt noch 100x besser! Es bestätigt sich einfach "Aus Fehlern lernt man"...

Was HyperV angeht, komm schon, so schwer ist das auch nicht ;) btw. MS Technet hilft da ungemein!

Den Gang zur IHK würde ich mir auch erst mal sparen, genausowenig würd ich mich am Rahmenlehrplan aufhängen!

Red mit deinen Vorgesetzen und schau wie ihr zu einer vernünftigen Lösung kommt! Z.B. dass sich mal jemand fähiges 4h die Woche Zeit für dich nimmt und dir z.B. linuxgrundkenntnisse vermittelt

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich werd die Ausbildung auch durchziehen, komme was wolle :D

Ich habe mich bewusst für den Support entschieden, da ich nicht so der Netzwerkfreak bin, also ich will später aufjedenfall etwas mit Kunden zu tun haben, da es mir Spaß macht, sprich ich will sie unterstützen. Das will ich machen.

Außerdem werd ich nach meiner Ausbildung für 1 Jahr definitiv übernommen, danach wollt ich mein Studium beginnen im Bereich technische Informatik oder Angewannte Informatik, das weiss ich noch nicht genau welches Gebiet, das werd ich mir noch überlegen und vorher ein paar Informationen ran holen.

Danke für die Unterstützung, gefällt mir sehr gut hier.

Mit freundlichen Grüßen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung