Zum Inhalt springen

Noten - ausreichend?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

also ich hab vor Fachinformatiker zu werden (Systemintegr. oder Anwendungsentwicklung).

So, aber eigentlich würde es mich interessieren, ob ich überhaupt geeignet bin, da ich über meine Noten skeptisch bin.

Hier mal meine aktuellen Notenschnitte:

Chemie 2

Physik 3,33

BwR 2,33

Mathe 1,75 (1er ist sicher, da noch eine Schulaufgabe aussteht + 1er mündl.)

Religion 3

Geschichte 3,5 (3er ist sicher, wg. Ausfrage)

Deutsch 3,4 (warsch. wirds eine 4 werden; wegen SchA)

Englisch 3,28

Sport 3

Biologie 2,5 (2er ist sicher, da ich vor einigen Tagen ausgefragt wurde)

Sozialkunde 2

Ereignisse:

* freiwilliges wechseln in der 6. Klasse vom Gymnasium in die Realschule

* letztes Jahr Mittlere Reife nicht geschafft [wegen Chemie, und Deutsch]

(Deutsch-Lehrerin hat nach ihrem "gefälllt mir jetzt sooo" bewertet; trotz vollkommener Richtigkeit meiner Aussagen in der mündl. Prüfung)

=> Wiederhole jetzt noch einmal die Klasse, nachdem ich dafür eine Bewerbung beim Rektor unserer Schule gemacht habe

(Übrigens: Ich komme aus Bayern; und mein Name ist: Stefan R.)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

die bayerischen noten sind ja ein bischen härter als die hessischen z.b. - würde mir da jetzt nicht so die sorgen machen. englisch könnte besser sein. da solltest du auch im privaten (englische filme usw.) noch ein bisschen nachlegen. du hast es in der it vorwiegend mit englischer literatur und dokumentation zu tun.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich weis.. hab auch schon so ziemlich alle Simpsons-Filme auf Englisch angeschaut ;)

Mit Englisch bin doch zufrieden, weil ich letztes Jahr auf eine 4 (Abschlussprüfung hat mich auf die 3 gerettet). - aber man ist ja nie gut genug^^

Was ich nicht erwähnt habe: Ich hab mit 8 Jahren den ersten PC komplett auseinander- und zusammengebaut. Danach folgten einige Jahre mit Aufbau von Wissen über Computersysteme. Zur Zeit bin ich auch in der Lage HTML, CSS, PHP, Visual Basic (2008), C, und C++ zu programmieren (bzw. auch zu designen).

Ich hänge auch dauernd an irgendwelchen neuen Sachen.. angefangen von Chipkartenprogrammierung bis hin zum Prozessoraufbau (Gatter, etc). Ihr merkt ich hänge an diesem Beruf.. und habe damit schon mein halbes Leben verbracht.

Letztendlich hatte ich doch große Bedenken, weil meine (wenigen) Bewerbungen letztes Jahr nicht so großen anklang gefunden haben (inhaltlich waren diese wirklich exzellent [korrektoren hatten dies auch gesagt]). Aber zum Glück hatte ich mich letztes Jahr nicht bei so vielen Unternehmen beworben, denn jetzt habe ich noch freie Auswahl^^

Was sagt ihr zu folgendem: Soll ich mein Jahr, dass ich wiederhole irgendwo erwähnen? Lebenslauf?? - Anschreiben wäre wohl glatter Selbstmord, oder? Soll ich sagen, dass ich die Mittlere Reife nicht geschafft habe (?), oder einfach "Wiederholung der 10. Jahrgangsstufe"?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

zunächst erst einmal Glückwunsch zu dem Zeugnis. Das Anschreiben ist ja quasi deine Werbeanzeige, in der du herausstellst, dass du der geeignete Kandidat für eben genau diesen Ausbildungsplatz in diesem Unternehmen bist. Dass du da mal ein Jahr wiederholt hast auf dem Weg zum Schulabschluss sieht man ohnehin. Taktisch klug ist es bei Nachfragen im Bewerbungsgespräch kurz darauf einzugehen. Aber du musst das nicht gleich im Anschreiben. Du bist ja schließlich zielstrebig gewesen und kamst auch mit der Autorität deiner Deutschlehrerin klar. Wenn du auf die verbockte mündliche Prüfung genüsslich eingehst, stellst du dich selbst schlechter dar, als du in Wirklichkeit bist.

Ach ja: Viel Erfolg bei deiner Abschlussprüfung. Wenn du kannst, versuch noch den erweiterten Realschulabschluss zu bekommen. Das ist nützlich, wenn du später mal feststellen solltest, dass du noch mehr vorhast als die Ausbildung und praktische Arbeiten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

die bayerischen noten sind ja ein bischen härter als die hessischen z.b. - würde mir da jetzt nicht so die sorgen machen. englisch könnte besser sein. da solltest du auch im privaten (englische filme usw.) noch ein bisschen nachlegen. du hast es in der it vorwiegend mit englischer literatur und dokumentation zu tun.

Das ist schon lange nicht mehr so...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Zeugnis ist OK, ausschlaggebend für deine Eignung sehe ich eher in deinem nachfolgenden Posting: du bist motiviert & zeigst eine gewisse Affinität. Deine Vorkenntnisse sind übrigens nicht ausschlaggebend bzw. sollten es nicht sein.

Zu deiner Frage zur Ehrenrunde:

Du musst es nicht breittreten - in das Anschreiben gehört es schonmal garnicht rein. Das sollte durch die Bank positiv klingen und deine Begeisterung für deinen angestrebten Beruf zum Ausdruck bringen.

Es gehört eindeutig in den Lebenslauf - ich würde es aber nicht hervorheben. Einfach [von] - [bis] Realschule mit Abschluß XX

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung