Jump to content

fisof

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    112
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Hallo pr0gg3r, mich würde der Name der Software auch interessieren, auch wenn man dann natürlich die Eigenheiten der Beurteilten mit einbringen muss.
  2. Hallo, rein theoretisch brauchst du höchstens einen irgendwie gearteten pädagogischen Fortbildungsnachweis. Und wenn du dann über einige Jahre Berufstätigkeit oder eine IT-Ausbildung verfügst, kannst du bis auf die Zertifikatsvorbereitungskurse eigentlich alle soweit geben.
  3. Hallo, also ich fand die Berufsschule ganz angenehm, hatte vorher im gleichen Schulzentrum aber auch schon mein Abi gemacht. Allerdings ist die Wahrnehmung von Lehrern auch stark dadurch gesteuert, welche Vorbildung und welche Abschlüsse die Azubis mitbringen. Bei einigen Realschülern hatten die Lehrer bei uns auch keinen Bock sich mit den mangelhaften Kenntnissen der Prüflinge abzugeben. Da die IHK-Prüfungen auch nicht so sehr auf Aktualität zielen, war die Aktualität der Lehrpläne und unserer Lernthemen okay.
  4. Hallo, es gab in der c't 2008 einen Artikel rund um Vereinsverwaltungen. Ich weiß ja nicht, ob ihr auch Lastschrifteinzüge und Beitragsverwaltung darüber abwickeln wollt. Ich würde zu Lösungen raten, die möglichst mit einem einmaligen Obulus bezahlt sind und dann jährlich ein Update einkaufen. Das ganz große Problem ist im Bereich Ehrenamt immer, wenn dann diejenigen mit Ahnung von IT-Themen irgendwann weg sind und alles zusammenbricht. Bei uns läuft momentan die Mitgliederliste in Excel, weil wir auf die neue Version der Vereinsverwaltung migrieren und ich dabei gleich von BLZ+Kontonummer auf BIC und IBAN mit SEPA umstellen will. In unserem Fall ist es so, dass unser Verein aus mehr als einem Ortsverein besteht und wir für das Kassenwesen feste Kategorien für die Abrechnungen haben. Deshalb wird jede Aktivität abgerechnet und das Saldo dann in eine große Exceltabelle mit Monatsspalten und aggregierter Jahressumme für die nächsthöhere Vereinsebene eingetragen. Von Lösungen in externen Rechenzentren kann ich abraten, denn du verarbeitest personenbezogene Daten Dritter und solltest mit diesen nicht leichtfertig umgehen. Hoffe ich konnte dir helfen. Falls noch nicht, melde dich per PN. fisof
  5. Hallo, ich habe die Suchfunktion nach "Groupwise" und "GroupWise" schon bemüht, leider vergeblich. Hat Jemand von euch eventuell schon einmal GroupWise 2012 mit Server und Clients installiert und eingerichtet mit den diversen Erweiterungen? Ich kann momentan den Aufwand noch gar nicht abschätzen, der da auf mich zukommen wird. Falls Jemand von euch da Näheres zu weis, würde ich mich sehr über eine Info freuen. Vielen Dank vorab und Gruß fisof
  6. Hallo, du solltest für dich erstmal in einemPraktikum herausfinden, was du genau willst. Falls du dir neben praktischen Erfahrungen (wie mit IHK-Ausbildung) noch im Lernen auf Abiniveau bleiben willst, schau dir mal die dualen fh-Studiengänge an. Für den Einstieg an die Uni brauchst du viel Disziplin und Eigenständigkeit.
  7. Hallo, also grundsätzlich solltest du in deinem Abschlussprojekt Erlerntes aus verschiedenen Lernfeldern zeigen. Deine örtliche IHK gibt im Regelfall auch Bewertungsschemata bekannt. Daran kannst du dich schon mal orientieren. Ansonsten habe ich mir damals das Handbuch zur Abschlussprüfung von Westermann geholt und entsprechend mit einigen Verbesserungen meinerseits abgearbeitet. Bei der Themensuche sind die da auch etwas behilflich.
  8. Hallo, also am besten hakst du mal beim entsprechenden Berufsschul- oder Beratungslehrer oder -lehrerin nach. Wenn du nach eurem schulinternen Plan das Fach nicht mehr hast, sind die Chancen gut, dass die Note für später übernommen wird.
  9. Hallo, also was ich dir nur empfehlen kann, um deine Fragen zur Fachtheorie zu klären sind die Bücher von Westermann/Winklers. Bei dem Handling: Wie messe ich x oder y solltest du im Zweifel mal das Gespräch mit fertigen IT-SE suchen. Vielleicht sind eure Dozenten auch schlicht unterfordert, weil bisher kaum Fragen von euch gestellt werden. ... Das kann man ja auch ändern.
  10. Hallo, meist sind grafikfähige TR auch programmierbar. Aber der von dir genannte Rechner ist nicht programmierbar. Sonst hätte ich den im Studium nicht verwenden können zu Klausuren.
  11. Hallo, schau mal bei deiner IHK vorbei. Da gibt es mit der Prüfungsanmeldung zusammen stets die Übersicht für FISIs. GA 1 + GA 2 + WISO.
  12. Man konnte das geplante Verbot für das IT-Handbuch und andere Tabellenbücher für die schriftliche Prüfung zwischendurch in Infos im Netz finden. Also die IHK-Prüfungen sind schon polarisierend. Einige Aufgaben sind reiner Auswendiglerntest, andere Aufgaben sind Intelligenztests. Ich hätte das Handbuch damals nicht missen wollen. Man muss sich soviel Schwachsinn merken, da kann man OSI-Layer und ähnlicher Füllstoff getrost nachschlagen. Man muss nicht Alles wissen, sondern man muss im entscheidenden Moment wissen wo es steht.
  13. Guten Abend, also ich würde dir empfehlen, dich nach entsprechenden Büchern der Berufsschule zu erkundigen. Eventuell kannst du freiwillig eine Klasse mit besuchen, in der es um Prüfungsvorbereitung geht. Ich habe seinerzeit die Prüfung auch weitgehend alleine vorbereitet. Was mir dabei half war ein eigens aufgestellter Lernplan, in dem ich die Dinge mit Vorkenntnissen nur kurz wiederholte. Die anderen Dinge habe ich mir angelesen und entsprechend in den Tabellenbüchern herausgesucht, die damals noch für die schriftliche Prüfung zugelassen waren. Am Schluss habe ich mir dann Karteikarten mit Zusammenfassung erstellt und zusätzlich noch Karten mit den alten Fragen und passenden Antworten. Anschließend bin ich nach dem Karteikasten-Prinzip vorgegangen. Die letzten beiden Wochen vor der Prüfung habe ich nur noch wiederholt. Leider taugten die meisten Berufsschulbücher nicht viel für meinen Geschmack.
  14. Hallo, also was ich dir empfehlen würde, mal ein Praktikum anzustreben. Und dann vielleicht erst mit Informatik als Studium anzufangen und dann später zu wechseln, wenn du für dich herausgefunden hast, was du wirklich willst.
  15. Also der Anlass der Petition ist nicht unbedingt schlecht. Problematisch ist allerdings die Begründung. Rechtlich wackelig ist eben auch, dass die Erstellenden der Prüfungen die Bedingungen festlegen. Wenn nun bei annähernd gleichen Chancen durch Hilfsmittel wie Tabellenbücher oder aufgabenspezifische Zusatzinfos ungefähr gleiche Bedingungen herrschen, kann der Einwand auch einfach abgelehnt werden. Ich persönlich würde eher auf eine gute Vorbereitung setzen und benötigtes auf Sicherheit auswendig lernen. Falls diese Variante mit den Handreichungen in der Prüfung tatsächlich ein Flop wird, wirkt sich das möglicherweise auf die Notendurchschnitte aus. Dann könnten die Verantwortlichen erneut zur Anpassung gezwungen sein. Allen, die nach neuen Bedingungen schreiben müssen, sei viel Erfolg gewünscht.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung