Zum Inhalt springen

Polar

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    335
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Polar hat zuletzt am 10. April 2016 gewonnen

Polar hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

1 Benutzer folgt

Letzte Besucher des Profils

2.688 Profilaufrufe
  1. Das ist 1.5 Jahre her und mir ist es im Grunde völlig Schnurz, was du mir glaubst, oder nicht. Wenn irgendein Stellenangebot in einem Schaufenster der Uckermark hängt, dann ist es in Flensburg mit Sicherheit nicht so einfach zu finden. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass hier in Stellenangeboten solche Dinge drin stehen und es hier Normalität ist. Ob es in dein Weltbild passt, oder nicht, wie gesagt. Juckt mich nicht wirklich. Willkommen auf meiner Ignoreliste.
  2. Dann meinst du einen anderen Fall. Darum ging es definitiv nicht. Und bei Telegram bin ich nicht. Kann ich dich hier eigentlich irgendwo auf eine Ignoreliste packen? Du nervst mich.
  3. Das klingt fast so, als soll ich dieses Stellenangebot geschrieben haben. Habe ich aber nicht. Ich hab es nur den Aushang im Fenster gesehen. Und nochmal, man kann es hier natürlich nicht mit DE vergleichen. Hier passt niemand auf Kinder auf und auch die Arbeitsmoral ist eine andere. Wer dann lieber mit dem Boyfriend herumflaniert oder 2 Wochen nicht zur Arbeit kommen kann, weil das Kind krank ist, hat ein Problem. Generell muss ich aber sagen, dass hier untereinander sehr respektvoll umgegangen wird. Wesentlich mehr, als in Deutschland. Das fand ich schon bewundernswert. Ändert aber wenig an die Lebensumstände von 3/4 der Menschen hier.
  4. Warum? Das ist doch diskriminierend? An der fehlenden Qualifikation kann es nicht liegen, sowas kann heute schon ein Automat. Nach dem Tenor der letzten Beiträge wird hier also wieder mit zweierlei Maß gemessen?
  5. Ich habe damit auch nicht dich persönlich gemeint. Vor einigen Monaten(?) gab es einen "Vorfall" in der Bahn, wo wohl die Ansage kam "Sehr geehrte Damen und Herren, ..." oder "sehr verehrte Fahrgäste". Da gab es dann einen Aufschrei und die Bahn musste sich entschuldigen. Warum? Weil sich einer weder mit Mann, noch mit Frau identifizieren konnte? Das meine ich, mit Kirche im Dorf lassen. Solche Personen sollten sich Hilfe suchen. Das ist nicht einmal böse gemeint.
  6. Der Bäcker ist nicht fiktiv. Der besitzt etliche Filialen. Nennt sich "Pan de Manila". Die Frage ist doch, ob es, wenn es denn diskriminierend ist, tatsächlich besser ist, das Stellenangebot politisch korrekt zu schreiben und im Hinterzimmer den schon vorab gewünschten Herren einzustellen, oder direkt mit offenen Karten zu spielen? Das spart den Bewerbern u.U. Zeit, Geld und Nerven, da sie genau wissen, dass sie nicht zum Stellenangebot passen. Ich bevorzuge letzteres, aber etwas freundlicher formuliert.
  7. Ich habe nur dargelegt, wie es woanders ist. Sollte eigentlich ein kleiner Augenöffner sein, wie verweichlicht unsere Gesellschaft inzwischen geworden ist. Es ist btw eine große Bäckereikette, wo zu 95% nur Frauen angestellt sind. Die restlichen 5% sind die männlichen Fahrer, die Ware liefern. Haben wir jetzt inzwischen eigentlich jedes Buzzword einmal verwendet, oder fehlt da noch was?
  8. Äpfel und Birnen wachsen zwar beide am Baum, dennoch eignen sie sich nur bedingt für einen Vergleich. Und warum "auch wieder"? Das geschieht doch tagtäglich, dass Kinder in Minen herumkrabbeln, damit der selbsternannte Weltretter im Elektroauto ins Büro kann. Tellerrand.
  9. Warum ist es denn diskriminierend, wenn ich eine Verkäuferin suche, die meine Backwaren verkauft? Es ist doch meine Firma und ich kann es entscheiden, wen ich einstelle? Männer arbeiten hier übrigens eher noch in Fabriken und im Handwerk. Frauen meist als Verkäuferinnen und Homosexuelle sind ebenfalls gern genommen, da sie in der Regel sehr fleißig und gut gebildet sind. Das macht das ganze ja nicht mehr diskriminierend. In Deutschland ist es doch nicht anders. Es wird nur politisch korrekt in die Zeitung geschrieben und dann hinter geschlossenen Bürotüren genau so gehandelt.
  10. Je nach Router gibt es sowas wie Mesh. Bei Asus zum Beispiel. (aiMesh), was im GRunde wohl auch nur ein Repeater ist. Ein 2. identischer Router wird aufgestellt und der regelt das dann intern. Funktioniert hier wunderbar.
  11. Was hat Herkunft, Hautfarbe und Religion mit Kindern und vollem Gebiss zu tun? Am Textverständnis musst du noch arbeiten. Und nein, das interpretierst du falsch. Hintergrund ist eher der, dass man Leute mit 3 Zähnen ungern Kundenkontakt haben lässt, da es, vor allem bei Nahrungsmitteln, unappetitlich erscheinen kann. Kinder und Single wohl deshalb, weil Kinder krank werden, es hier keine Kindergärten gibt und die Person dann nicht zur Arbeit kommt. Manchmal kann ein Blick über den Tellerrand nicht schaden.
  12. Ich bleibe gern dabei, dass sich in Deutschland scheinbar jeder sehr schnell diskriminiert fühlt. Das gibt es imo auch nur dort in diesem Ausmaße. Wie es in anderen Teilen der Welt aussieht, das kann ich gern einmal erzählen. Philippinen, Bäcker sucht Personal. Stellenanzeige: - weiblich - Nicht älter als 27 - Keine Kinder - Single - Volles Gebiss Darüber regt sich kein Mensch auf. Auch dieses Affentheater von wegen Abmahnungen bei einem Stellenangebot wo gezielt ein Mann, oder eine weibliche Schreibkraft gesucht werden, ist in meinen Augen lächerlich. Wenn ich eine weibliche Mitarbeiterin suche, dann sage ich den anderen Bewerbern mit den üblichen Floskeln ab. Egal, ob ich vom Gesetz her m/w/d in den Titel schreiben muss. Und wer jetzt wieder kommt von wegen "Ja, aber du kannst ja nicht irgendwelche anderen Länder mit Deutschland vergleichen". Doch. Deutschland und die immer mehr werdenden Randgruppen samt Geschlechterlotto nerven. Da bin ich wohl nicht allein mit. Allein die immer mehr zunehmende Vergewaltigung der Sprache zeigt doch, wohin die Reise geht. Und sorry, wenn man in dieser Welt überleben will, braucht man eben ein dickes Fell. Bei dieser Meinung bleibe ich auch. Wenn man sich am Telefon wegen "It Guy" gekränkt fühlt - mach halt den Mund auf und sage es. Wenn jemand "Der Techniker und die Frau Meier" sagt, mach halt den Mund auf und sage es. Im Bewerbungsgespräch kommt eine komische Frage? Dann antworte eben humorvoll und zeige, dass du auch durch die Blume austeilen kannst. Wenn immer nur auf irgendwelche Befindlichkeiten Rücksicht genommen werden muss, ist es kein Wunder, dass nichts voran geht. Nein, Diskriminierung ist nicht toll. Aber man sollte die Kirche im Dorf lassen. Für mich persönlich fängt Diskriminierung da an, wo andere aufgrund Herkunft und Hautfarbe etc ausgegrenzt oder benachteiligt werden. Alles andere sind Dinge, wo man einfach mal den Mund aufmachen muss und es direkt vor Ort die Fronten klärt. Kann man das nicht? Dann muss man es lernen. Jetzt kann gern wieder mit Totschlagargumenten wie "Whataboutism" oder "Victimblaming" etc gekommen werden. Ändert aber nicht wirklich was.
  13. So lautete meine Antwort nicht. Aber man muss auch nicht immer alles auf die Goldwaage legen. Manches passiert im Eifer des Gefechts. Und einige Fragen, ob "erlaubt" oder nicht, wie z.b. "als Frau in der IT", kann auch schlicht ein Test sein, um die Schlagfertigkeit des Bewerbers zu prüfen. Das muss nicht immer von oben herab passieren. Und so kann man eben potenzielle Problemkandidaten direkt aussortieren, weil sie schwer ins Team integrierbar sind und man davon ausgehen kann, dass der Betriebsrat alle 2 Tage auf der Matte steht.
  14. Welches Opfer? Weil am Telefon gesagt wurde "The IT Guy is on the phone"? Dir brennt doch der Helm, ehrlich.
  15. Wenn ich einige der Beiträge hier so lese... bei allem Verständnis. Jeder hat ja ein paar Befindlichkeiten, aber man sollte sich mal ein dickeres Fell aneignen und am Selbstbewusstsein arbeiten. "Warum wollen Sie als Frau in der IT Arbeiten?" - Weil ich es kann und Sie offenbar jemanden brauchen. Man muss einfach mal lernen, nicht immer alles persönlich zu nehmen. Das macht krank. Im Gegenzug kann man aber auch nicht erwarten, dass jeder immer zu 100% politisch korrekt ist. Das ist einfach fernab der Realität.

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung