Zum Inhalt springen

Polar

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    299
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Polar hat zuletzt am 10. April 2016 gewonnen

Polar hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Polar

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

1,628 Profilaufrufe
  1. Es kommt drauf an. Programmieren mit HTML und CSS ist keine Programmierung, sondern Gestaltung. Wenn du keine Datenbank verwendest, wird auch kein SQL benötigt. Ich empfehle immer all-inkl. Kostet 5 Euro, 3 Monate sind umsonst und wohl einer der besten Hoster in Deutschland.
  2. Über die Konditionen und Regelungen, gerade im Consulting mit Reisetätigkeit und Firmenwagen, hätte man sich auch direkt im Gespräch - und vor Unterzeichnung des Vertrages erkundigen können. Als was bewirbst du dich denn? Entwicklung ist ja auch ein weites Feld. Irgendwelche Binärbäume usw zu bearbeiten, kann und braucht nicht jeder. Und wenn Zuhause gelöst werden sollen, dann bezahlt. Für alles andere gibt es die Probezeit. Mir persönlich ist die Anzahl der Urlaubstage egal. Arbeit ist für mich nicht wirklich Stress, von dem ich mich erholen muss. Möchte man länger wegbleiben, findet sich eine Lösung.
  3. Die Unordentlichkeit im Hintergrund passt m.E. wunderbar zu deinem Auftreten hier. Nicht böse gemeint, aber du solltest wirklich mal tief in dich gehen und überlegen, ob du dir gewissen Fragen nicht einfach selbst beantworten kannst. Wenn du genau so arbeitest, dann sieht es düster aus. Ziehe einfach genau DAS Outfit an mit einer Jacke und gut. Deine Bewerbungsunterlagen und was zum Schreiben kannst du in einen Braunen Umschlag packen (Nein, du musst sie nicht Falten, wie einen Brief, nimm einfach die, wo ein A4-Blatt hineinpasst).
  4. Jung, du wirst doch wohl in der Lage sein, in ein Schuhgeschäft zu gehen und dir ein paar Schuhe auszusuchen, die du geeignet siehst, oder? Und wo Schuhgeschäfte sind, findet man auch meist Klamotten in der Nähe. Da gehst du hin, kaufst dir für 20 Mark ein Hemd, welches nicht aussieht, als hätte Opa es auf dem Woodstock-Festival getragen... das wirst du schon hinbekommen. Wenn nicht, frage eine Verkäuferin. Das ist ihr Job. Ob Anzug oder nicht, weiß keiner, da du nicht beantwortest, ob du bei der europ. Zentralbank eingeladen wurdest, oder in einer Softwarebude.
  5. Naja, die Dinge, die man sich beruflich aneignet, finden ja meist während der Arbeitszeit statt. Dürfte man dieses Wissen dann nicht weiterverwenden, müsste man bei jedem Jobwechsel bei Null anfangen. Deshalb gibt es ja Gehaltssteigerungen, je nach Erfahrung. Sofern du keine Interna ausplauderst, darfst du dich m.E. ohne Einschränkungen über verwendete / erlernte Technologien äußern.
  6. Wenn du schon bereit bist umzuziehen, hast du dich denn bundesweit auf eine Ausbildung beworben? Hast du mal deine Unterlagen checken lassen? Solche Dinge wie BFW sollten meines Erachtens wirklich nur die Notlösung sein.
  7. Polar

    1. Lj FiAe

    https://it-berufe-podcast.de/betrieblicher-ausbildungsplan-fuer-fachinformatiker-anwendungsentwickler-podcast-135/ Google: Rahmenlehrplan Fachinformatiker Anwendungsentwicklung -> Skill: Eigeninitiative = +1
  8. Dann würde der Fahrzeugverkauf an Endkunden in DE um sicher 90% zurückgehen. Erst dann, wenn man die Penunzen tatsächlich in der Hand hält, wird einem Bewusst, wie viel es ist und wie wenig intelligent es ist, für ein Fortbewegungsmittel von A nach B (Meist von Zuhause zur Arbeit) 40k Euro auszugeben. Ich stimme dir oben drüber zu. Auch wenn es verlockend ist, nach Möglichkeit keinen Kredit. Nicht für sowas.
  9. Ich kann nur davon abraten, diese Rennstühle zu kaufen. In der Regel halten die nicht lange - egal, was man dafür bezahlt und ich finde sie total unbequem. Dazu kommt bei den Herren manchmal noch dazu, dass, bedingt durch die Bauart (Seiten hoch) die Beine dann für 8 Stunden+ eng beisammen sind und somit die Eier wärmer werden, als sie eigentlich sollten. Wer da also Nachwuchs plant, kann das Risiko sicher minimieren.
  10. Das sehe ich anders. Ich stelle immer wieder und vermehrt fest, dass ein Großteil der jüngeren Leute nicht in der Lage ist, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen und gern anderen die Schuld gibt. Wenn ich eine Ausbildung als FIAE mache und Webentwickler werden möchte, dann informiere ich mich und weiß in der Regel, wo die Reise hingeht und was spätestens im Berufsleben von mir erwartet wird. Dazu muss man aber Eigeninitiative zeigen und sich auch mal in seiner Freizeit hinsetzen und neue Dinge ausprobieren, wenn man im Leben was reißen will. Eine Ausbildung ist keine Bringschuld seitens des Betriebes oder Schule, sondern der Azubi möchte etwas lernen. Wir leben im Jahr 2020 - seit knapp 20 Jahren ist es doch uneingeschränkt möglich, an Informationen zu kommen, wie z.B. Dokumentationen, Stellenanzeigen und deren Anforderungen oder auch an Rahmenlehrpläne. Wenn einem as erst 2 Wochen vor Abgabe des Projekts einfällt, dass offenbar 80% fehlt, dann sollte man sich an die eigene Nase fassen. Meine Ausbildung bei der Telekom als FIAE war auch alles andere als gut. Gelernt habe ich seitens des Betriebes nichts. Aber ich habe die Zeit genutzt und mir alls beigebracht, was ich wissen muss und will.Und wenn es auf der Arbeit nicht ging, dann eben Zuhause und am Wochenende.
  11. ...ich hoffe, ich habe Ihr Interesse..
  12. Mein Bauch hat gegen meinen Kopf gewonnen und der Ford Fiesta wurde nach Rumänien verkauft Hersteller: Mercedes-BenzModell: SLK R171 200 KompressorBaujahr: 2005Leistung: 164 PSLaufleistung ~ 114.000 KM
  13. Ich finde, sowas sollte man seitens der Gesetzgebung verbieten. Dadurch wird anderen die Chance auf den Ausbildungsplatz genommen.
  14. Rückwirkend betrachtet, war die Berufsschule in meinem Fall (auch FIAE) eigentlich recht schön, auch wenn die ersten beiden Jahre nicht gerade toll waren. Denk immer dran: a) es ist im Grunde völlig egal, was für Noten du schreibst. Gib dein bestes und fokussiere dich auf die Abscglussprüfung b.) Danach siehst du die alle nie wieder - woraus sich c) ergibt -> Dickes Fell aneignen und Augen zu und durch, auch wenn es manchmal hart ist.
  15. Dank für deine Antwort, SaJu, eine andere Firma suchen ist natürlich möglich - und wird im "schlimmsten Fall" auch gemacht. Im Grunde fühle ich mich aber wohl dort und verdiene zudem nicht schlecht. Ich finde es befremdlich, dass sich alle nach einer einzigen Person richten (sollen), die - wäre die Firma nicht auf ihn angewiesen, da er alles selbst machte, sicherlich schon entlassen worden wäre. Normalerweise bin ich kein Mensch, der so schnell aufgibt, aber so richtig Gegenwind konnte ich noch nicht aufkommen lassen. Vor mir sind schon andere IT'ler recht schnell wieder gegangen, weil die Stimmung in der Firma wohl dem Totensonntag ähnelte - hat sich allerdings gebessert. Ein anderer wurde bereits in eine andere "Abteilung" versetzt, da er mit dem Kollegen ebenfalls nicht zurecht kam. Ich werde wohl weiterhin versuchen, das durchzustehen und notfalls im Januar auf den Tisch hauen (Probezeit rum :D) - ansonsten nehme ich deinen Tipp an...

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung