Jump to content

Polar

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    291
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Alle erstellten Inhalte von Polar

  1. ...ich hoffe, ich habe Ihr Interesse..
  2. Mein Bauch hat gegen meinen Kopf gewonnen und der Ford Fiesta wurde nach Rumänien verkauft Hersteller: Mercedes-BenzModell: SLK R171 200 KompressorBaujahr: 2005Leistung: 164 PSLaufleistung ~ 114.000 KM
  3. Ich finde, sowas sollte man seitens der Gesetzgebung verbieten. Dadurch wird anderen die Chance auf den Ausbildungsplatz genommen.
  4. Rückwirkend betrachtet, war die Berufsschule in meinem Fall (auch FIAE) eigentlich recht schön, auch wenn die ersten beiden Jahre nicht gerade toll waren. Denk immer dran: a) es ist im Grunde völlig egal, was für Noten du schreibst. Gib dein bestes und fokussiere dich auf die Abscglussprüfung b.) Danach siehst du die alle nie wieder - woraus sich c) ergibt -> Dickes Fell aneignen und Augen zu und durch, auch wenn es manchmal hart ist.
  5. Dank für deine Antwort, SaJu, eine andere Firma suchen ist natürlich möglich - und wird im "schlimmsten Fall" auch gemacht. Im Grunde fühle ich mich aber wohl dort und verdiene zudem nicht schlecht. Ich finde es befremdlich, dass sich alle nach einer einzigen Person richten (sollen), die - wäre die Firma nicht auf ihn angewiesen, da er alles selbst machte, sicherlich schon entlassen worden wäre. Normalerweise bin ich kein Mensch, der so schnell aufgibt, aber so richtig Gegenwind konnte ich noch nicht aufkommen lassen. Vor mir sind schon andere IT'ler recht schnell wieder gegangen, weil die Stimmung in der Firma wohl dem Totensonntag ähnelte - hat sich allerdings gebessert. Ein anderer wurde bereits in eine andere "Abteilung" versetzt, da er mit dem Kollegen ebenfalls nicht zurecht kam. Ich werde wohl weiterhin versuchen, das durchzustehen und notfalls im Januar auf den Tisch hauen (Probezeit rum :D) - ansonsten nehme ich deinen Tipp an...
  6. Hallo zusammen, heute habe ich einmal eine Frage zu einem Thema, welches mir in den letzten Wochen teilweise schlaflose Nächte bereitet. Vorweg: Seit 1.7, also frisch nach der Ausbildung in Festanstellung als Software-Entwickler in einem kleinen Betrieb (um die 25 Mann, davon 5 in der IT) Neben mir ist noch ein anderer Entwickler (> 50 Jahre) da, der jahrelang alles allein gemacht hat, hochbegabt ist und sich selbst als Freidenker bezeichnet. Man kann mit ihm über Gott und die Welt diskutieren, was auch meist recht angenehm ist. Geht es dann aber ans fachliche, ist es im Grunde vorbei damit. Es fällt ihm schwer, andere Standpunkte einzunehmen und Empathie zu empfinden. Gerade ersteres hat schon zu einigen Diskussionen geführt (z.B. Responsive-Design), wo ich mich allerdings durchsetzen konnte. In Besprechungen mit dem Chef ist er die Person, die meist redet und andere kommen kaum zu Wort, bei fachlichen Fragen gibt es meist weniger hilfreiche antworten, obwohl es im Grunde für ihn wesentlich einfacher sein könnte. Auch zermürbt es mich teilweise, dass jeder Teilprojekte bearbeitet, sich dann aber herausstellt, dass seine auf eine ganz andere Version aufbauen, als es vereinbart war. Im schlimmsten Fall ist meine Arbeit dann für die Katz gewesen, was natürlich an der Motivation zerrt. Bei spontanen Code-Reviews, wenn man es so nennen kann, merkt man auch, dass mein Code seinen Ansprüchen scheinbar nicht genügt, obwohl ich ganz objektiv betrachtet, eine wesentlich sauberere und klarere Struktur verwende. Die anderen Kollegen sind alle wirklich super und es macht spaß, in einem sonst so jungen Team zu arbeiten. Solche Situationen, die 1-2 Mal die Woche vorkommen, lassen mich aber wirklich verrückt werden, sodass ich froh bin, mich beim Sport abreagieren zu können. Klar, er hat wesentlich mehr Erfahrung als ich und hat bisher immer allein entwickelt, dennoch finde ich momentan keinen Weg, um dieses Problem zu lösen. Zum Chef würde ich ungern rennen. Zum Projektleiter schon eher - aber noch bin ich in der Probezeit, weshalb ich es schon vor mir sehe, dass ich bis zum Ende in den sauren Apfel beißen muss. War jemand bereits in einer ähnlichen Situationen, oder ist es der normale IT-Wahnsinn und ich bin bloß eine verweichlichte Mimose? Danke für Anteilnahme und Tipps !
  7. Geh mal mit 32k in die Verhandlung und trete ruhig etwas selbstbewusster auf.
  8. Alter: 27Wohnort: Saarlandletzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): FIAE, Sommer 16Berufserfahrung: < 1 JahrVorbildung: Mittlere Reife, GewerbeGrösse der Firma: 30Tarif: NeinBranche der Firma: IngenieurbüroArbeitsstunden pro Woche: 40Gesamtjahresbrutto: 32000Anzahl der Monatsgehälter: 12Anzahl der Urlaubstage: 24Sonder- / Sozialleistungen: NeinTätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): Softwareentwicklung, Prozessoptimierung, Anpassung, etc
  9. ...und die sich ständig wiederholenden Fragen nerven, sodass ich abgebrochen habe.
  10. Bei mir war es nicht sonderlich entspannt. Beim Gespräch musste ich stehen, was in meinen Augen zwar merkwürdig ist, aber damit kann ich leben. Gefragt wurde querbeet. Klassen, Methoden, generell OOP, SQL, Wasserfallmodell/Agile Methoden, PHP, ... Hauptsache durch.
  11. Melde dich bei Xing mit einer Premiummitgliedschaft an, fülle dein Profil vollständig aus und sei einfach mal 4 Wochen aktiv in irgendwelchen relevanten Gruppen am mitdiskutieren. Ich wette mit dir, dass du innerhalb kurzer Zeit Jobangebote bekommst, die jenseits der 28k /anno liegen. Ob Troll oder nicht, weiß ich nicht. Wenn das ernst gemeint ist, dass du morgens für die Kollegen alles vorbereitest etc, dann tut es mir leid für dich, weil du ja offenbar ein herzensguter bist, dessen Verstand einfach nur ein wenig geradegerückt werden muss.
  12. Das klingt ziemlich frustriert. Bei großen Konzernen kann ich es ja noch verstehen, aber bei kleineren Firmen, wo man noch selbst die Möglichkeit hat, etwas zu reißen/verändern? Ich bin nun auch nicht gerade der geselligste Mensch, aber ab und zu an Aktivitäten teilnehmen, fördert auch den Zusammenhalt im Team, was sich positiv und entspannter auf die Arbeitsatmosphäre auswirkt.
  13. Wenn ich mich irgendwo bewerbe, finde ich es selbstverständlich, dass ich mich vorher tiefergehend informiere. Spätestens vor dem Vorstellungsgespräch schaue ich mir deren Website an, lese in deren Bilanz auf bundesanzeiger.de (Was theoretisch Aufschlüsse auf das mögliche Gehalt geben könnte) und schaue zum Teil nach Bewertungen und bei dem ein oder anderen Mitarbeiter, den ich finde, auch in die sozialen Profile an. Es ist ein Tausch. Zeit gegen Geld. Diese Zeit möchte ich doch da tauschen, wo ich mich wohl fühle.
  14. Es bestehen ja offensichtlich einige Defizite, wie man auch an der schriftlichen Prüfung sehen konnte. Die Schuld jetzt bei anderen zu suchen ist zwar schön, um seinen Ärger Luft zu machen, aber nicht zielführend. Mit Betrieb reden, neues Projekt, lernen und gut. Die Zeit vergeht doch schneller, als man denkt.
  15. Dann bin ich bisher nur bei den "fast" AG gewesen. Ich sollte lediglich was über mich erzählen, berichten, was ich bisher schon gemacht hab und einen Tag zur Probe arbeiten. Meine Erfahrung daher ist, dass Können mehr zählt, als Noten. Mag bei 18 jährigen anders sein, ich bin 27 und hatte entsprechend auch schon ein Leben vor der Ausbildung.
  16. Ich würde schon 2-3 Monate vorher damit beginnen
  17. Was spricht gegen eine reguläre duale Ausbildung? Selbst mit >30 ist man dafür nicht zu alt
  18. Du hast doch bestanden, oder? Ich würde meine Energie auf meinen weiteren Berufsweg fokussieren und gut.
  19. Wiso war für mich easy wie immer, GH2 ging, nur bei GH1 (FIAE) fand ich die SQL-Aufgaben irgendwie beschissener, als die 6 Jahre zuvor, kann aber auch an der Aufregung gelegen haben
  20. Genau aus diesem Grund macht es durchaus Sinn, sich schon rechtzeitig zu bewerben und ggf. mal ein paar Tage zur Probe dort zu arbeiten. Der Wisch ist dann nur noch eine Formsache und man kann dennoch beweisen, dass man es drauf hat @Gurki, auch hier muss ich bedingt widersprechen. Aus eigener Erfahrung kann ich zumindest berichten, dass die Kandidaten mit der 1 aus meiner Klasse reines Bulimielernen betreiben, die Eins bekommen und wenn man dann mal im Gespräch ist, sofort merkt, dass dieses auswendig gelernte keinerlei Substanz beinhaltet. CSS? Noch nie gehört. Die OSI-Schichten können sie auswendig. Eine Schleife drumherum bauen geht auch noch. Dann wirds schon eng. Das ist zumindest meiner Erfahrung. Aber ja, wie der Personaler das Entscheidet, weiß ich nicht. Referenzen sind natürlich immer hilfreich und können einige Türen öffnen.
  21. "Sehr geehrte Damen und Herren / Herr/Frau X, bezugnehmend auf Ihr Stellenangebot um einen Ausbildungsplatz zum Fachinformatiker XY erhalten Sie anbei meine Bewerbungsunterlagen. Mit freundlichen Grüßen Mr. X"
  22. FIAE: GH1: 58 GH2: 80 WISO: Noch nicht da, sollten aber um die 80-85 sein...
  23. Glücklicherweise handhaben andere Firmen dies anders. Sonst wäre der Begriff "Ausbildung" und die dazugehörigen 3 Jahre hinfällig.
  24. Hallo, das nennt sich Ausbildung der Ausbilder (AdA). Hier gibt es mehr Info (Müsstest nur deine IHK suchen): http://www.frankfurt-main.ihk.de/berufsbildung/ihk-bildungszentrum/pruefung/ausbilder/

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung