Zum Inhalt springen

Projektarbeit


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen alle zusammen,

also ich habe mit meinem Chef heute über die betriebliche Projektarbeit für die mündliche Prüfung bei der IHK gesprochen. Und er hat gemeint ich sollte eine Machbarkeitsstudie machen. Das ganze für Android. Ich soll einfach eine Kontaktverwaltung programmieren, um zu sehen was im Android alles möglich ist und wo ich auf Grenzen und Probleme stoße.

Nun stellt sich mir die Frage, ob ich eine Machbarkeitsstudie als Projekt beantragen kann. Eine Machbarkeitsstudie ist doch eingetlich ein Teil des Projektes aber doch nicht das Projekt an sich oder täusche ich mich da?

LG

ogooogog

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi ogooogog,

ich stecke leider nicht in einem IHK-Prüfer, aber ich denke die wollen einen gewissen Nutzen in dem Projekt sehen (monetär und oder nicht monetär). Des Weiteren halte ich das Thema für etwas kritisch, da es ja eigentlich nichts anderes ist als der "Kontakte"-Reiter im Telefonbuch. -Oder sehe ich das falsch?!

Eine weitere wichtige Frage ist: Wofür willst du die Kontaktverwaltung programmieren?

-Wenn es funktioniert, was soll dann realisiert werden? ..wie geht es weiter?

Korrigiert mich bitte, wenn ich mit meiner Einschätzung falsch liege ;)

Viele Grüße!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ganze für Android. Ich soll einfach eine Kontaktverwaltung programmieren, um zu sehen was im Android alles möglich ist und wo ich auf Grenzen und Probleme stoße.

Ich gehe mal davon aus, dass ihr Exchange habt: android exchange - Google-Suche

Falls nicht wäre iCal via WebDAV eine Möglichkeit und dieses wird auch von Android unterstützt. Eine Machbarkeitsstudie ist nicht komplex genug, vor allem wäre das letztendlich die Aufgabe eines FISI, nämlich ein System zu finden, was sich mit Android synchronisieren lässt. Außerdem wird hier der wirtschaftliche Aspekt sich nicht belegen lassen, da es schon genügend fertige Systeme gibt, die einen größeren Funktionsumfang besitzen, als Du es in 70h schaffen kannst. Im Grunde würde man als FISI Projekt ein entsprechendes Soll festlegen, verschiedene Produkte vergleichen ggf testen und sich dann für eins entscheiden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Akku: In eigener Erfahrung wurde so etwas wegen mangelnder Komplexität abgelehnt. Scheint dann ja von PA zu PA unterschiedlich zu sein. Also dann ist denke ich der Punkt wirklich, dass man es abklären sollte. Ich sehe darin halt fachlich wirklich eher einen FISI als einen FIAE, weil bei einer schnellen Suche nach dem Thema findet sich da schon sehr viel an fertigen Produkten

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Danke erst mal für eure Antworten.

Naja die Software, die ich entwickln soll bring an sich keinen wirklichen Nutzen. Der Nutzen liegt darin, das ich verschiedene Anforderungen prüfen soll und dann aufzeigen, wie man bestimmte Probleme lösen kann und wo ich auf Grenzen gestoßen bin. Das soll dann als Entscheidungsgrundlage für spätere Projekte dienen. An komplexität mangelt es meiner Ansicht nach nicht. Es ist schon ziemlich viel zu Programmieren und zu testen, jedoch kommt im Endeffekt keine Software als Produkt raus sondern eine Betrachtung der technischen und wirtschaftlichen Machbarkeit. Die Software ist eher das nebenprodukt, was entsteht.

Mir geht es halt darum, ob die IHK eine Software als Endprodukt erwartet oder man auch eine Studie vorlegen kann, anhand der man für spätere Projekte Entscheidungen treffen kann. Falls es verlangt sein sollte, kann ich dann auch selbstverständlich das Handy aus der Tasche holen und die Software zeigen.

LG

ogoogog

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns in der Firma hat vor einigen Jahren auch ein FIAE eine Machbarkeitsstudie als Abschlussprojekt gehabt. möglich ist es allemal. Sprich doch mal mit jemandem vom PA Deiner IHK, wie das bei Euch gehandhabt wird.

Ein Punkt, den Du dabei unterbringen müsstest, wäre der wirtschaftliche Aspekt. das könnte z.B. in der Form erfolgen, welche Möglichkeiten es bei gefundenen Problemen gäbe... selbst implementieren oder Drittprodukte dazukaufen, Vergleich von kosten und nutzen dabei.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pixie,

danke für diese wertvolle Information.

Natürlich sind die Tipps der anderen User auch super und ich möchte mich dafür bedanken.

Also heisst das ich kann eine MS machen allerdings soll ich auf den wirtschaftlichen Faktor achten und darstellen könnnen, inwiefern sich dieses Projekt von einem FISI Projekt unterscheidet.

Korrigiert mich wenn ich falsch liege :-)

LG

ogooogog

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es ist schon ziemlich viel zu Programmieren und zu testen, jedoch kommt im Endeffekt keine Software als Produkt raus sondern eine Betrachtung der technischen und wirtschaftlichen Machbarkeit. Die Software ist eher das nebenprodukt, was entsteht.

Genau das ist das Problem in meinen Augen, denn was rechtfertigt überhaupt die Machbarkeitsstudie? Du hast das Problem, dass Du eben eine für Android passende Lösung in das Firmennetzwerk integrieren willst, d.h. die Frage wäre, warum muss man das selbst programmieren !?

Es gibt für so etwas schon unzählige Produkte, d.h. ich muss gar nichts programmieren und damit wäre auch die Grundlage der Machbarkeitsstudie nicht mehr vorhanden, denn ich kann ja einfach bestehende Produkte evaluieren und eben das Produkt nehmen, was meinen Ansprüchen gerecht wird. Weiterhin wäre die Frage warum programmierst Du und lieferst letztendlich eine Liste von problematischen Sachverhalten bei der Entwicklung, kannst Du in 70h Stunden überhaupt dieses im Detail so entwerfen, programmieren und testen? Wenn ich ein bestehendes Produkt einsetze, dann habe ich dieses Problem nicht, denn das ist dann Sache der Produktentwickler.

Ich sehe halt im Moment bei diesem Projekt das Problem, dass Du Dir künstlich ein Problem schaffst, obwohl gar keins da ist. D.h. Du versuchst eine Rechtfertigung für eine eigene Entwicklung zu finden, d.h. wirtschaftlich hast Du eigentlich keinen Grund, warum Du so eine Applikation überhaupt entwickeln müsstest. Da es solche Produkte schon gibt, ist die Fragestellung irrelevant, ob es überhaupt möglich ist, d.h. es ist nur die Frage zu klären, welche Produkt zum Einsatz kommt. Hierzu muss man dann lediglich prüfen, ob der Betrieb solche speziellen Vorgaben hat, das man eine eigene Software entwickelt und pflegt oder eben auf ein fertiges Produkt zurückgreift. Letztendlich ist aber damit auch die Basis für eine "Machbarkeitsstudie" nicht gegeben.

Trifft man nun die Entscheidung, dass eine eigene Software entwickelt werden muss, dann ist das ein FIAE Projekt. Trifft man die Entscheidung, dass man ein bestehendes Produkt einkauft, dann ist das ein FISI ggf ITSK Projekt. Also die Kernfrage, die Du klären musst, ist: Was ist die Rechtfertigung für Deine Machbarkeitsstudie? (Diese Frage, denke ich, wird Dir auch der PA stellen)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nun ja es geht nicht darum, ob und wie man Android in das Netzwerk bringen kann, sondern eher darum, ob und wie weit es möglich ist ein größeres Projekt zu realisieren.

Und wenn man danach geht, ob man etwas selber programmieren muss oder nicht dann kann man bei dem Großteil aller Projekte sagen, dass es so was in der Art schon gibt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also heisst das ich kann eine MS machen allerdings soll ich auf den wirtschaftlichen Faktor achten und darstellen könnnen, inwiefern sich dieses Projekt von einem FISI Projekt unterscheidet.

Korrigiert mich wenn ich falsch liege :-)

Der entscheidende Punkt ist, wie es Deine IHK handhabt. Deswegen würde ich da auf jeden Fall Rücksprache halten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung