Zum Inhalt springen

Grafikkarte Temperaturproblem?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo

Zurzeit bearbeite ich den Rechner von einem Freund. Er hat mich um Hilfe gebeten, da er keinen Rat mehr wusste. Es handelt sich um einen Medion-Rechner "Microstar". Problem ist, dass beim Hochfahren ein BSOD kommt, kurz bevor der Windowsbildschirm angezeigt wird. Zur Vorstellung:

Mainboard: Microstar (MSI) MS-7046 / Phoenix BIOS v6.00 PG 07-14-2004

CPU: Intel P4 (Prescott) Sockel 775 LGA - 3000 MHz

Grafik: nVidia GeForce PCX 5300 PCIe x16 - 128 MB RAM - passiv gekühlt

RAM: 512 MB

BS: Windows XP Home

Der BSOD meldet einen Fehler mit dem nv4_drv und dass der Treiber die Hardware nicht programmieren kann.

Läuft der Rechner eine Weile, z.B. wenn man den BSOD 5-10min. anzeigen lässt oder den Rechner erst in den abgesicherten Modus hoch fährt, dann neu startet, kommt kein BSOD und alles funktioniert ohne Probleme.

Auch wenn man den nVidia-Treiber im abgesicherten Modus deinstalliert, wieder normal hoch fährt und den Treiber neu installiert. Runterfahren - rauffahren => alles OK, läuft.

Fährt man den Rechner zwischendurch mal runter und wieder rauf => alles OK

Fährt man den Rechner runter, lässt ihn ca. 1-2 Std aus und fährt ihn wieder hoch => BSOD, nv4_drv

Ich vermute ein Temperaturproblem (kalte Lötstelle/Schaltfehler in einem Chip). Vielleicht ist sie im Sommer mal zu heiß geworden und hat einen kleinen Schlag weg. Leider habe ich keine Grafikkarte 'über', um das zu testen. Am Treiber selber sollte es nicht liegen, da ich mehrere Treiber, aus unterschiedlichen Quellen und unterschiedliche Versionen getestet habe.

Hat jemand so ein Problem gehabt und kann mir darüber berichten?

Kann es auch das Netzteil sein? Ich habe noch nicht geguckt, wieviel Watt es hat. Mich wundert nur, dass der Rechner jahrelang ohne Probleme lief und der Fehler plötzlich aufgetreten ist.

Ich freue mich auf eine Antwort

Vielen Dank,

Frank M.

.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kontrollier mal die BIOS Batterie. Bei (fast) leeren Batterien kann es zu den seltsamsten Verhaltensweisen kommen.

Schon mal alles ausgebaut und wieder neu gesteckt?

Sitzen alle Verbindungen richtig?

Auch schon mal einen anderen Treiber ausprobiert?

Schon mal neu installiert? Evtl. ja ein Fehler, der mit dem System zu tun hat und nicht (nur) mit dem Treiber.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Crash2001

Danke für deine schnelle Antwort.

System habe ich schon neu installiert, weil diverse "Tuning" Programme installiert waren. Den Rechner hatte ich nur kurz auf (deshalb die Information mit der passiv gekühlten Grafikkarte), aber nach der Batterie geschaut habe ich nicht. Auch die Teile aus- und wieder eingebaut habe noch nicht. Einen anderen Treiber habe ich nur in sofern ausprobiert, als dass ich unterschiedliche Versionen (älter bis neu) auch aus unterschiedlichen Quellen ausprobiert habe. Generell aber vom Hersteller!

Ab welchen Wert kann man sagen, dass die Batterie leer wird? Meist sind es ja 3 Volt Typen, oder?

Grüße,

Frank M.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke Chief Wiggum

Ich schaue mir das gleich an

Nebenbei muss ich etwas korrigieren. Der BSOD meldet korrekter Weise einen nv4_disp Fehler. Der Treiber befindet sich in einer Endlosschleife. Möglicherweise funktioniert das Gerät nicht richtig oder der Grafiktreiber programmiert die Hardware nicht korrekt.

post-29578-14430449662967_thumb.jpg

Gruß,

Frank M.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zwischenstand:

An allen Kabeln gezuppelt und gewackelt. Grafikkarte ausgebaut und keine Veränderungen (dicke/geplatzte Kondensatoren) gefunden. Auch nicht auf dem Mainboard. Batterie ausgebaut, kann zurzeit aber nicht die Spannung messen. Dafür muss ich zu einem Kollegen. Begnüge mich erstmal mit einem BIOS-Reset.

Gruß,

Frank M.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo 127.0.0.1

Habe das vorhin mit mehreren Live-CD's probiert (Hiren's 15.0, Knoppix 5.2, Knoppix 6.2 und Knoppix 7.0.3). Alle Live-CD's/DVD's funktionieren.

Bei Knoppix 7.0.3 gibt es zunächst ein Grafikproblem. Es wurden 3-4 pastellfarbene, senkrechte Streifen angezeigt. Nach einer Weile kam aber dann der Bildschirm. Sogar die Fensteranimation Compiz Fusion funktioniert hier (funktioniert nicht bei der 5er und 6er Version).

Knoppix meldet neben der GeForce PCX 5300 auch eine Quadro FX 330. Vielleicht suche ich mal nach diesen Treibern?

Gruß,

Frank M.

post-29578-14430449663281_thumb.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

[...]Ab welchen Wert kann man sagen, dass die Batterie leer wird? Meist sind es ja 3 Volt Typen, oder?

Grüße,

Frank M.

Verallgemeinern kann man das nicht so wirklich, da jedes Board anders designed ist und dementsprechend auch andere Mindestspannungen / Pegel hat, unterhalb denen es nicht mehr richtig funktioniert.

Zum messen müsstest du vor allem "unter Last" messen, denn wenn du einfach nur ein Voltmeter anschliesst, wird sie dir (falls sie nicht schon sehr hinüber sein sollte) vermutlich die vollen ca. 3 V anzeigen. Das ist alleine schon durch die "Selbstheilungskräfte" (Wiederaufladung in Ruhe) so. Die Wiederaufladung ist minimal, aber es zeigt halt dann eine höhere Spannung an, als sie unter Last noch abgeben kann. Sobald man aber eine Last anhängt, kanns sehr schnell dann wieder abfallen.

Ist denn noch eine zweite Grafikkarte (Quadro FX 330) verbaut?

Hast du eine PCI-E-Grafikkarte zur Hand, um mal einen Kreuztest machen zu können (alte raus, neue rein, schauen, obs damit läuft)?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist denn noch eine zweite Grafikkarte (Quadro FX 330) verbaut?

Hast du eine PCI-E-Grafikkarte zur Hand, um mal einen Kreuztest machen zu können (alte raus, neue rein, schauen, obs damit läuft)?

Knoppix meldet bei Booten eine GeForce PCX 5300 / Quadro FX 330. Ich habe den Treiber vom Hersteller geladen und testweise installiert. Auch hier der gleiche BSOD Fehler mit den gleichen Symptomen (funktioniert, wenn der Rechner eine Weile läuft).

Leider habe ich keine Hardware für einen Kreuztest hier, weder Grafikkarte, noch ein Netzteil.

Netzteil ist übrigens ein 350 Watt Typ.

Der weiter oben angesprochene BIOS-Reset hat auch nichts gebracht.

Vielleicht fange ich mit einer neuen Batterie an. Dann eine neue Grafikkarte.

Gruß,

Frank M.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist denn noch eine zweite Grafikkarte (Quadro FX 330) verbaut?

Beide Karten basieren auf dem gleichen Chip, dem NV37GL. Ist übrigens normal, die Quadros basieren auf den "normalen" GeForce GPUs, nur durch eine andere ID im Chip laufen die als Quadros und haben damit den Vorteil, die zertifzierten Treiber installiert zu bekommen.

Zurück zum Thema: für mich sieht das immer mehr nach einer defekten Grafikkarte aus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Hallo

Seit Donnerstag läuft in dem Rechner eine PALIT/nVidia GeForce 210 (1GB). Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben, aber bis jetzt ohne die oben genannten Probleme. Auch bei mehreren "Kaltstarts" bisher keinen BSOD. Vermutlich war es tatsächlich ein Temperaturproblem (kalte Lötstelle?).

Ich bedanke mich bei allen, die mitgeholfen haben, das Problem zu lösen.

Alles Gute,

Frank M.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo FiSi-Azubi-W13

Was soll ich rückwirkend sagen? Meine Vorgehensweise ist hier beschrieben. Im Prinzip hat sich meine Vermutung

Ich vermute ein Temperaturproblem (kalte Lötstelle/Schaltfehler in einem Chip). Vielleicht ist sie im Sommer mal zu heiß geworden und hat einen kleinen Schlag weg. Leider habe ich keine Grafikkarte 'über', um das zu testen. Am Treiber selber sollte es nicht liegen, da ich mehrere Treiber, aus unterschiedlichen Quellen und unterschiedliche Versionen getestet habe.

bestätigt. Fehler eingekreist (der Treiber war es nicht, die Batterie wurde vor einiger Zeit ausgetauscht, Problem plötzlich nach einem heißen Sommer aufgetaucht, Fehler nur im 'kalten' Zustand, BIOS-Reset und Neuinstallation nichts gebracht). Es blieb nur noch die Grafikkarte als Übeltäter übrig. Neue gekauft, eingebaut, Treiber installiert, läuft bis jetzt ohne Probleme und ohne Bluescreen.

Mich irritierte, dass das Problem nur im 'kalten' Zustand auftauchte. Lief das System eine Weile, war alles ok. Ich bekam den Rechner mit der Fehlermeldung 'Plötzlich Bluescreen nach einem Update', schloss ihn an, Bluescreen, gedacht 'aah Treiber kaputt', neuen Treiber installiert, rauf- und runter gefahren, läuft. Der Rechner war ja 'warm'. Rechner an Freund zurück gegeben. *schulterklopf*

2 Stunden später rief der Freund an und sagte 'Problem ist ja immernoch'. WTF?!?!? Bei mir lief die Kiste.

Rechner wieder zu mir, inkl. komplettem Equipment (Tastatur, Funk-Maus, USB-WLAN, USB-Webcam, Betriebessystem- und Treiber-CD's), um zu testen, ob es vielleicht an den Treibern liegt und sich etwas 'beisst'. Angeschlossen => Bluescreen. Anderen Treiber an meinem eigenen Rechner gesucht. Inzwischen ist der Rechner 'warm' geworden. Runter gefahren, rauf gefahren => LÄUFT?!?!?!?

Nach vielem Hin und Her mit diversen Treibern aus verschiedenen Quellen und verschiedenen Versionen, habe ich in Absprache mit dem Freund eine Neuinstallation gemacht. Es befanden sich mehrere 'Hilfsprogramme' auf dem Rechner, u.a. TuneUp und mehrere Malware-Entferner. Jedes Mal fuhr der Rechner sauber hoch.

Irgendwann muss ich auch mal schlafen. Anschließend aufgestanden, Frühstück gemacht, Rechner hochgefahren => Bluescreen.

Dann habe ich hier ins Forum geschrieben...

Gruß,

Frank M.

Bearbeitet von EdwinMosesPray
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Neue gekauft, eingebaut, Treiber installiert, läuft bis jetzt ohne Probleme und ohne Bluescreen.

Das wollt ich wissen. Du hast erst geschrieben, dass du keine rumliegen hast. Plötzlich hast du eine eingebaut, da wusste ich nicht wo die her kommt. Und es hätte doch sogar sein können, dass du die alte nachträglich neu lötest oder sowas.

Danke für die Rückmeldung,

Gruß

FiSi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung