Jump to content

Frage

Hallo,

kann man denn die Deklaration der Konstanten vor der eigentlichen Methode sperren, sodass andere Programmierer keinen Zugriff mehr darauf haben zum verändern wenn man an ein größeres Projekt im Team arbeitet?

 

also ich meine die Deklaration mit

class Programm
{
	//< das hier will ich sperren?>
      
      const double PI 3.1416768788; //auf Richtigkeit von PI ist nicht zu achten
      
      static void Main(string[] args)
      {	
      	...
      }

 

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

7 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 0

Moin,

nutz ein Codeverwaltungssystem und lehne alle Pullrequests ab in denen versucht wird die Konstante zu ändern.

Im Normalfall, sollten Enwickler aber gar nicht erst auf die Idee kommen fremde Konstanten zu ändern, hat die Frage eine reale Geschichte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 17 Minuten schrieb PVoss:

Moin,

nutz ein Codeverwaltungssystem und lehne alle Pullrequests ab in denen versucht wird die Konstante zu ändern.

Im Normalfall, sollten Enwickler aber gar nicht erst auf die Idee kommen fremde Konstanten zu ändern, hat die Frage eine reale Geschichte?

keine Geschichte- ich lerne due der Theorie wegen...

 

pullrequests? was? öÖ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 12 Minuten schrieb Mttkrb:

Eine Alternative wäre die Konstanten in einem separaten Projekt auszulagern und diese nur als signierte DLL zur Verfügung (entweder über die Codeverwaltung im Projekt oder über einen internen NUGET-Feed ) zu stellen.

stimmt, das wäre eine möglichkeit ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 12 Minuten schrieb derPat18:

pullrequests? was? öÖ

Wenn man (in Teams / professionell / klug) entwickelt, nutzt man Codeverwaltungssoftware. Unter anderem damit man

  • schnell Backups zur Hand hat
  • das ganze (hoffentlich) nochmal redundant auf einem Server gespeichert ist, und nicht nur auf lokalen Maschinen
  • die Änderungen der verschiedenen Entwickler schnell miteinander abgleichen kann
  • sehen kann wer welche Änderungen eingebracht hat
  • verschiedene Versionen der Software haben kann z.B.
    • Neues Feature auf Branch A
    • Refactor von einer Komponente auf Branch B
    • Lauffähiges Gesamtpaket auf Testbranch
    • durchgetestetes und lieferbares Gesamtpaket auf Productionbranch
  • ...

Außerdem kann man Berechtigungen verwalten, damit der Code vom neuen Kollegen nicht einfach hinzugefügt werden kann. Der Mitarbeiter muss erst anfordern, dass seine bearbeiteten Dateien in den Code mit aufgenommen werden, dazu wählt er die entsprechenden Datein aus und erstellt für diese einen Pullrequest.

Andere Mitarbeiter sehen das und können sich die Änderungen ansehen, Codereview etc. halten und den Request annehmen oder ablehnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Du kommentierst als Gast. Wenn du bereits einen Account hast kannst du dich hier anmelden.
Diese Frage beantworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung