Jump to content

Whiz-zarD

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    670
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    10

Whiz-zarD hat zuletzt am 3. April gewonnen

Whiz-zarD hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Whiz-zarD

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

3.104 Profilaufrufe
  1. Whiz-zarD

    Jetzt versteh ich den "Fachkräftemangel"...

    Das sehe ich und auch sehr viele bekannte Gesichter aus der IT-Branche anders. Dazu gehört u.a. Ralf Westphal. Wie gesagt, das Berufsbild des Fachinformatikers stammt noch aus den 90ern und ist heute überholt.
  2. Whiz-zarD

    Jetzt versteh ich den "Fachkräftemangel"...

    Ich kann jetzt nur für die Softwareentwicklung sprechen aber häufig macht man Projekte für Kunden und da muss der Kunde wissen, ob sich ein Projekt lohnt oder nicht. Für einen Entwickler lohnt sich jedes Projekt, da es für ihn Geld bedeutet. Auch interne Projekte entscheidet in der Regel eine andere Instanz, ob ein Projekt angegangen wird, oder nicht. Da bringt es auch nicht, wenn man Hieb- und Stichfest beweisen kann, dass ein Ticketsystem besser wäre. Wenn der Chef dies nicht will, dann wird es auch nicht eingeführt. Egal, wie viel das einsparen würde. Der Trend geht auch darin hin, dass ein Entwickler keine Zahlen mehr nennt, weil die Vergangenheit zeigte, dass dies nicht zuverlässig funktioniert. Ein Entwickler sollte daher nur relative Größen nennen. Wir fangen z.B. an und nennen überwiegend nur noch T-Shirtgrößen. Also M, L und XL. Bei XL muss dann noch mal geschaut werden, ob man die Aufgabe in Teilaufgaben runterbricht. Dieses Argument kann man bei jeder Ausbildung nennen. Ich hab damals eine Ausbildung zum Mechatroniker gemacht. Auch als Mechatroniker kannst du dich selbstständig machen und dennoch ist in dieser Ausbildung das Finanzwesen auf das wesentliche reduziert. Wieso sollte dies plötzlich bei der Fachinformatikerausbildung anders sein? Die Zeiten haben sich nun mal geändert, wo überwiegend Kaufleute ihre kleinen Excelmakros geschrieben haben und dann als Programmierer galten.
  3. Whiz-zarD

    FIAE Welcher Bereich

    Im Grunde kann man das heute noch gar nicht entscheiden, wohin man gehen möchte. Zum Anfang war ich ein Freund von PHP. Ich mochte die Webentwicklung. Heute hasse ist sie und bin froh, sehr wenig damit zu tun zu haben. Nach PHP kam eine Zeit, wo ich Java favorisiert habe. Ich habe auch Android-Apps entwickelt. Irgendwann kam ich dann zu C# und von allen Sprachen, die ich derzeit beherrsche, mag ich C# derzeit am liebsten, weil es auch mit moderen Konzepten daherkommt. Selbst das nicht mal, da es nur die Suchanfragen zählt, in der eine Programmiersprache vorkommt. Suche ich aber z.B. nach Entity Framework-Tutorials, wird dies ignoriert, obwohl ich indirekt nach C# suche. Das gilt für alle Frameworks. Es ist also eher ein Indikator, mit welchen Sprachen sich Anfänger und professionelle Entwickler näher befassen wollen. Ob sie dann wirklich zum Einsatz kommen, ist eine andere Frage. Daher halte ich von dieser TIOBE-Statistik überhaupt nichts.
  4. Whiz-zarD

    FIAE Welcher Bereich

    Ein Azubi sollte alles ausprobiert haben. Schließlich ist er ein Azubi und hat (theoretisch) noch keinerlei Berufskenntnisse und kann mit den Begriffen nichts anfangen. Es ist auch vom Ausbildungsrahmenplan so vorgesehen, dass ein Azubi mehrere Sprachen lernen soll.
  5. Bitte arbeite das Tutorial durch und zwar alle Kapitel.
  6. Weil eine Invalid Cast Exception geworfen wird, die aber die Form abfängt. Die bekommst du zu sehen, wenn du alle Exceptions unter Debuggen -> Fenster -> Ausnahmeeinstellungen aktivierst. Dann unterbricht der Debugger bei jeder Exception die Ausführung. Hast du dich überhaupt schon mal mit Schleifen beschäftigt? Dann erübrigt sich dein Problem. Wenn man es richtig macht, brauchst du nicht mal eine Zählschleife, denn deine Datei ist nichts weiter als eine Liste von Objekten und wenn du die Datei eine Struktur geben würdest (z.B. eine Zeile pro Fehlermeldung), dann könntest du die Datei auch vernünftig parsen und bräuchtest nur eine foreach-Schleife. Derzeit sieht ja deine Datei so aus: Name1/Gerät1/Datum1/Fehlermeldung1/Name2/Gerät2/Datum2/Fehlermeldung2/... Es ist nicht erkennbar, wann der Datensatz aufhört und wann er anfängt. Wenn du aber pro Zeile einen Datensatz schreibst, ist der Anfang und Ende definiert: Name1/Gerät1/Datum1/Fehlermeldung1 Name2/Gerät2/Datum2/Fehlermeldung2 ... Dementsprechend kann man nun die Datei parsen: List<Fehlermeldungen> fehlermeldungen = new List<Fehlermeldungen>(); foreach (var row in file.Split(new[] {Environment.NewLine}, StringSplitOptions.None)) { var columns = row.Split('/') fehlermeldungen.Add(new Fehlermeldungen { Name = columns[0], Gerät = columns[1], Datum = column[2], Fehlermeldung = columns[3] } }
  7. Indem man Schleifen verwendet... Ein Objekt vom Typ DateTime kannst du nicht in ein Integer umwandeln. Was soll denn da auch rauskommen? if((Datetime.Now - dateTimePicker4.Value).TotalDays > 3) { ... } oder if( DateTime.Now.Subtract(dateTimePicker4.Value).Days > 3) { ... }
  8. Whiz-zarD

    Neue Anstellung und Wechselkriterium

    Natürlich muss ein neuer Mitarbeiter geschult werden aber es ist alles eine Frage der Zeit, die man in Schulungen investieren möchte. Das ist auch einer der Gründe, wieso Firmen eher etablierte Frameworks verwenden und nicht das Rad neu erfinden. Wenn z.B. eine Firma Java und Hibernate verwendet, ist es leichter z.B. jemand einzuarbeiten, der schon mal was mit Java und O/R-Mappern zu tun hatte, als jemand, der nur mit PHP direkt SQL-Queries an die Datenbank geschickt hat. Auch suchen Firmen ja nicht nur Entwickler, um ihr Team zu verstärken, sondern es auch nach vorne zu bringen und suchen gezielt neue Mitarbeiter, die schon mit gewissen Technologien Erfahrungen gesammelt haben, die in der Firma halt noch fehlen. z.B. Erfahrungen mit Anwendungen in der Cloud und ich habe das Gefühl, dass solche Leute derzeit eher verstärkt gesucht werden, als nur einen Entwickler für das derzeitige Tagesgeschäft.
  9. Whiz-zarD

    Neue Anstellung und Wechselkriterium

    Weil das schlichtweg nicht richtig ist. Jede Programmiersprache hat seine eigenen Konzepte. Ein guter Java-Entwickler ist nicht gleichzeitig ein guter PHP- oder JavaScript-Entwickler. Der Bewerber müsste dann erst mal geschult werden. Das kostet Zeit und Geld und das wollen die meisten Firmen nicht auf sich nehmen. Außerdem ist programmieren nicht mal gleich programmieren, da es auch hier unterschiedliche Paradigmen gibt und ich wage zu bezweifeln, dass viele Azubis überhaupt mal was von z.B. funktionaler Programmierung hören. Selbst in den Berufsschulen wird doch höchstens nur imperative Programmierung gelehrt und das sogar auf einem sehr niedrigen Niveau, was sich auch in den Abschlussprüfungen widerspiegelt. Im Ausbildungsrahmenplan und Rahmenlehrplan steht zwar "Objektorientierung" drinnen aber über ein Array.Length() kommt es ja nicht hinaus.
  10. Nein, das tut er nicht, weil eine Zeile ein ListViewItem ist und du immer noch versuchst, in die erste Zeile zu schreiben.
  11. Eine Überlegung wäre, eine Konfigurationsdatei (oder ein Registryeintrag) anzulegen, in der der Name der zuletzt gespeicherten Datei eingetragen wird. Diese Konfigurationsdatei (oder ein Registryeintrag) muss der Software zur Entwicklungszeit bekanntgegeben und dann während der Ausführung eingelesen werden. Dann kennt die Software, welche Datei eingelesen werden soll. Schaue dir doch mal über den Debugger an, was in fileitems drinnensteht. Du wirst sehen, dass für die Fehlermeldung "Fehlermeldung1Name2" stehen wird, weil der String nur über das /-Zeichen gesplittet wird. filerows hingegen hat überhaupt keine Bedeutung, weil es nirgends verwendet wird. Pro Zeile brauchst du ein ListViewItem. Woher er weiß, dass ein Datensatz in einer Datei endet, musst du ihn schon mitteilen. Und kennst du Schleifen?
  12. Whiz-zarD

    Mein alter C64 ...

    Beim Bleichen vom Ur-C64 wäre ich vorsichtig. Evtl. versaut man es komplett, da beim Ur-C64 mit organischen Farbstoffen gearbeitet wurde und diese sind nicht UV beständig. UV ist aber eine wichtige Komponente beim Bleichen und daher kann es passieren, dass das Gehäuse vom Ur-C64 vollständig ausbleicht. Außerdem bringt es bei einem einzigen Gerät nicht wirklich viel, da die Zutaten teurer sind das Geld, was man zusätzlich einnimmt, wenn das Gehäuse gebleicht wurde. Es ist ja auch entscheidend, ob das Gerät noch läuft und da muss man beim C64-Netzteilen aufpassen, da die gerne im Laufe der Zeit defekt gehen und im schlimmsten Fall zu viel Spannung liefern und den C64 grillen.
  13. Natürlich geht das. Dies lässt sich ja z.B. über das Load Event steuern. Dafür müssen die Daten in einer persistierten Form vorliegen (z.B. die Textdatei), die dann eingelesen wird.
  14. Whiz-zarD

    Hilfe! C# Projekt in der Schule und ich kann es nicht!

    Da sein letzter Besuch am 7. April war, wird ihm diese Antwort wohl auch nicht mehr interessieren.
  15. Schaue dir doch mal die Zeile genauer an: sw.WriteLine("{0}{1}{2}{3}{4}", item.SubItems[0].Text, // <- {0} "/" , // <- {1} item.SubItems[1].Text,// <- {2} "/" , // <- {3} item.SubItems[2].Text, // <- {4} "/", item.SubItems[3].Text, "/", item.SubItems[4].Text); Schreib es doch so: sw.WriteLine("{0}/{1}/{2}/{3}/{4}", item.SubItems[0].Text, item.SubItems[1].Text, item.SubItems[2].Text, item.SubItems[3].Text, item.SubItems[4].Text); Du öffnest den Dialog zwei Mal: sfd1.ShowDialog(); // <- 1. Mal if (sfd1.ShowDialog() == DialogResult.OK) // 2.Mal
×