Jump to content

Whiz-zarD

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    733
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    11

Whiz-zarD hat zuletzt am 21. Mai gewonnen

Whiz-zarD hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Whiz-zarD

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich hatte bis jetzt auch nur sehr wenig mit Python zu tun gehabt und ich dachte, dass sei ein Schreibfehler gewesen, da ich arange() nicht kannte und auch nicht zum Standard gehört aber offenbar gibt es aber wohl ein Package mit dieser Funktion. Mea Culpa. Ich denke auch nicht, dass das NumPy-Package eingebunden werden sollte, da auf Ganzzahlen beschränkt wurde und die range()-Funktion aus dem Standard unterstützt nur Ganzzahlen. https://www.pythoncentral.io/pythons-range-function-explained/
  2. Nein, eben nicht. Die Formel wird außerhalb der Schleife berechnet und er verwendet dort x und x eine Klasse von Typ "float". x=float print(x) Ausgabe: <class 'float'> Gefordert ist auch laut Aufgabe, dass nur Ganzzahlen verwendet werden sollen und keine Fließkommazahlen. Die Umwandlung ist somit überflüssig. Zu mal die range()-Funktion mit Fließkommazahlen ebenfalls nicht umgehen kann.
  3. Whiz-zarD

    Maschine-Maschine-Kommunikation via http? (C#, .NET)

    Jop. Genau so. Deine beiden Systeme verbinden sich mit RabbitMQ und tauschen darüber ihre Nachrichten aus. System A schickt eine Nachricht an RabbitMQ und System B nimmt dann die Nachricht entgegen und umgekehrt. Der Vorteil ist nun, dass die Systeme nichts voneinander wissen müssen und die Anzahl der Systeme könnten nun auch unendlich sein. Kann sein, dass du noch ein weiteres System hat, was grundsätzlich alle Nachrichten empfangen soll, z.B. fürs Logging, fürs Monitoring oder für ein Event Store. Es gibt nun auch mehrere Lösungsansätze. Je nach dem, wie groß die vom System A erstellte Datensatz ist, kann mich sich nun überlegen, den Datensatz als Nachricht zu verschicken. Ich habe aber schon Systeme gesehen, die legen den Datensatz auf einem Dateisystem oder in eine Datenbank ab und schicken als Nachricht, dass eine neuer Datensatz vorhanden sei und wo er liegt, um somit den Netzwerktraffic gering zu halten. Für C# gibt es sogar noch EasyNetQ, was die Nutzung von RabbitMQ erleichtert.
  4. Whiz-zarD

    Maschine-Maschine-Kommunikation via http? (C#, .NET)

    Schaue dir mal RabbitMQ an. Das ist genau das, das du haben willst.
  5. Whiz-zarD

    ASP PDF-Datei anzeigen ohne Save-Option

    Dann müsst ihr halt einen pdf-Viewer auf eurer Webseite einbinden und halt keine Speicher-Funktion anbieten. http://mozilla.github.io/pdf.js/
  6. Whiz-zarD

    ASP PDF-Datei anzeigen ohne Save-Option

    Da ist doch sowieso irrelevant. Selbst wenn man im Browser das Speichern blockieren könnte, befindet sich die Datei im Temp-Verzeichnis und kann von dort aus kopiert werden. Irgendwo muss die Datei ja auf dem Client liegen. Wieso wollt ihr das überhaupt verhindern? Welchen Mehrwert habt ihr davon?
  7. Whiz-zarD

    Fehlende Treiber

    https://downloadcenter.intel.com/product/90590/Intel-H110-Chipset
  8. Whiz-zarD

    Osischicht 4 Three Way Handshake

    Nein, hat es nicht, da der Three-Way-Handshake für den Aufbau und Abbau einer TCP-Verbindung verwendet wird. Hier geht es aber um die Datenübertragung während einer TCP-Verbindung. Da die TCP-Verbindung in deiner Aufgabe schon steht, wurde der Three-Way-Handshake schon gemacht.
  9. Nicht nur das. Mit dem Android SDK, wären sie im "Low-Level"-Bereich unterwegs. Sprich, sie hätten die OpenGL ES-Befehle selbst ausführen müssen. Dies ist zwar interessant, wenn man die Funktionsweise einer Grafik-API verstehen möchte aber dies würde dazu führen, dass man den Gaming-Bereich nie erreichen würde, weil man in der ganzen Ausbildung nur mit der Computergrafik beschäftigt wäre. z.B. mit der Linearen Algebra, Rendergleichung, Beleuchtungsmodellen, Reflexion, Rendering-Pipeline, Transformationen, Interpolationen, Triangulierung, Tessellation und dann fehlt noch der gigantische Teil der Physik. In meiner Assistentenausbildung zum Medieninformatiker haben wir in der Computergrafikübung drei Spiele mit C und OpenGL entwickelt: Pong (2D), Pac-Man (2D) und Sokoban (3D) und das war schon recht aufwendig, weil wir u.a. selbst Datenstrukturen für die Levels in Pac-Man und Sokuban überlegen mussten und wie daraus Grafiken werden oder selbst berechnen mussten, wie der Ball in Pong an den Wänden abprallt. Das alles nimmt dir aber Unity 3D schon ab. Unity 3D ist nichts weiter als eine weitere Abstraktionsschicht über dem Android SDK, was eine Activity mit einem OpenGL ES-Fenster, dem Game-Loop und noch viele weitere Funktionen bereitstellt (Physikberechnung, Beleuchtung, etc.). Du brauchst dich also z.B. nicht mehr darum zu kümmern, wie jetzt nun die Implementierung eines Algorithmus aussieht, der ein Rechteck rotieren lässt, wie ein Kreis gezeichnet wird oder wie ein Objekt fällt. Du kannst dir ja mal dies durchlesen, was du alles mit dem Android SDK machen müsstest, nur um ein Dreieck zu zeichnen und das ist nur ein 2D-Objekt ohne Textur. Hast du echt Lust darauf, das alles zu entwickeln? Das Android SDK ist in erster Linie nicht dafür gedacht Spiele zu entwickeln, sondern gewöhnliche Apps, die eine androidtypische GUI haben. Betrachte das Android SDK wie WinForms, WPF oder Qt. Keiner würde auf die Idee kommen, damit ein 3D-Spiel entwickeln zu wollen.
  10. Sehe ich genauso. Es ist egal, ob man jetzt Xamarin.Android oder das Android SDK nimmt. Der Unterschied ist da nicht besonders groß. Die Methoden und Klassen sind da weitgehend gleich. Entscheidend ist, dass man versteht, wie Android tickt. Ein Umschwenken auf Java ist dann nicht mehr ganz so tragisch, wenn man unbedingt mit Java entwickeln möchte.
  11. Sollen denn noch Android-Apps gebaut werden? Sofern ihr Android-Apps noch bastelt, werdet ihr wohl C# und Xamarin verwenden und der Vorteil von Xamarin ist halt, dass ihr Apps schreiben könnt, die nicht nur auf Android laufen, sondern auch unter Windows und iOS. Im Spielebereich wird dann wohl Unity verwendet und unter Unity verwendet man ebenfalls C#. Da ist es schon Sinnvoll Java zu streichen und komplett auf C# zu setzen. So kann man Einarbeitungszeit einsparen und die Zeit in den relevanten Themen stecken. Von daher denke ich mal, passt das schon recht gut. Es sollte halt klar sein, dass eine Ausbildung oder Umschulung die Softwareentwicklung nicht vollumfänglich erfassen kann, denn dafür ist das Gebiet einfach zu groß und daher muss man eben Abstriche im Kauf nehmen.
  12. Whiz-zarD

    Probeprojekt in der Schule

    Nein... MD5 ist keine Hashfunktion für Passwörter und sollte dafür auch nicht verwendet werden.
  13. Whiz-zarD

    Wie beruflich PHP-Entwickler werden?

    Kommt drauf an. Dependency Injection ist zwar ein schönes Mittel, um konkrete Abhängigkeiten zu entkoppeln aber die Abhängigkeiten bleiben bestehen, wenn auch nur in Form eines Interfaces. Dependency Injection kann somit auch schnell zur Pest werden, wenn man die Klassen nicht klein genug hält und man plötzlich 10 oder mehr Abhängigkeiten über den Konstruktor in die Klasse reinwirft. Dann muss man wieder 10 oder mehr Klassen mocken, bevor man die eigentliche Klasse testen kann. Das minimiert nicht den Testaufwand. Um dieses Symptom zu bekämpfen, wurden dann IoC-Container entwickelt, die dann über ein Bootstrapping die Abhängigkeiten der Klassen auflöst und wie von Geisterhand die Objekte instanziiert. Meiner Meinung nach löst dies aber nicht das Problem, sondern man verlagert es nur an eine andere Stelle und bläht sein Code mit Infrastruktur auf. Zusätzlich können auch Fehler im Bootstrapping auftauchen und plötzlich werden dann die falschen Abhängigkeiten in eine Klasse injiziert. Also muss man auch das Bootstrapping testen. Unter Umständen kann es dann auch soweit kommen, dass man den Code nicht mehr lesen kann, da man nicht mehr weiß, welche Implementierung gerade wo verwendet wird. Meiner Meinung nach, benötigen wir ein anderes Verständnis über die Softwareentwicklung aber ich denke, das würde jetzt hier zu weit führen. tl;dr: Dependency Injection, ja ist ein gutes Mittel aber das Drumherum muss auch stimmen, um die Vorteile genießen zu können. @dnyc: Versuche doch, einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Bei deiner vorherigen Ausbildung als IT-Kaufmann kann ich mir vorstellen, dass du auch die Ausbildung verkürzen kannst. Ich denke mal, dass es in der heutigen Zeit Quereinsteiger doch sehr schwer haben. PHP ist auch keine allzu moderne Sprache mehr und inzwischen auch schon etwas verpönt, sodass man auch kaum Chancen hat, eine Firma zu finden, die bereit sind, einen Quereinsteiger in der PHP-Entwicklung einzustellen. Also Frontend-Entwickler mit Angular oder React hat man derzeit wohl bessere Chancen. Allerdings sehe ich heute nur noch eine Chance als Praktikant in die Branche reinzukommen, wenn man nicht eine Ausbildung oder ein Studium anstrebt. Besonders Startups suchen häufig Praktikanten. Bei Facebook und Co. wird aber nicht ausschließlich PHP verwendet. PHP wird überwiegend für die Logik verwendet und ist mehr historisch begründet, weil Zuckerberg damals mit PHP angefangen hat. Inzwischen mussten sie aber vieles tun, damit es überhaupt performant bleibt, indem sie z.B. ein Compiler gebaut haben, der den PHP-Code in Maschinensprache übersetzt. Auch das JavaScript-Framework React stammt von Facebook. Die Klassische Entwicklung mit PHP hat nämlich den Nachteil, dass das Erstellen des HTML-Dokumentes auf dem Server geschieht. Wenn jetzt nun eine Million Nutzer eine klassische PHP-Webseite aufrufen, müssen die Server eine Million HTML-Dokumente erzeugen, die wohlmöglich zu 95% immer gleich aussehen (Header, Footer, ...). Das ist sehr rechenintensiv. Da kommen dann Angular oder React ins Spiel und verlagern die Erstellung der HTML-Dokumente auf den Client (der Browser), da der Client eh die Leistung dafür hat. Auf diese Weise entlastet man den Server enorm. Der Server sendet also nur noch die reinen Daten zum Client und der Client generiert aus diesen Daten die Ansicht. Ein weiterer Vorteil ist nun, dass Angular oder React nicht die Webseite jedes Mal neu generieren, sondern im DOM einfach nur die Elemente austauschen. So bekommt man das Gefühl, dass es sich nicht um eine Webseite handelt, sondern um eine App. Das Prinzip nennt sich dann auch Single-Page-Application.
  14. Whiz-zarD

    Anime-Serien

    Das sind Klassiker, die jeder Anime-Fan kennen sollte. Sie liefen aber auf VOX nur unregelmäßig und man musste das Sendeprogramm schon gut im Auge behalten. Die Animes waren auch für ein älteres Publikum gedacht. Darunter auch Akira, Jin-Roh oder Neon Genesis Evangelion. https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_VOX-Sendungen#Anime
  15. Whiz-zarD

    Anime-Serien

    Naja, in den 90ern lief im deutschen Fernsehen noch kein Ramna 1/2, Digimon, Monster Rancer oder Dragonball Z. Das kam erst alles Anfang der 2000er. Mir fehlten Fragen zu den besseren Animes, die in den 90ern um 23 Uhr auf VOX liefen. z.B. Ghost in the Shell, Street Fighter 2 Victory, Bubblegum Crisis, Gunsmith Cats, Macross, etc.

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung