Jump to content

Mttkrb

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    455
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

Mttkrb hat zuletzt am 27. Dezember 2018 gewonnen

Mttkrb hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

3 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Mttkrb

  • Rang
    Reg.-Benutzer
  • Geburtstag 04.11.1984

Profil Info

  • Ort
    Köln

Letzte Besucher des Profils

3.086 Profilaufrufe
  1. Hi, Da du jemanden in deiner (Fach-)Hochschule benötigst, der dich bei deiner Arbeit betreut, solltest du zuerst einen Betreuer finden, der mit dem Themengebiet vertraut ist. Die Ausarbeitung der genauen Fragestellung wird dann klären, ob das Thema möglich ist. IT-Security ist ein großes Feld. Die Analyse vorhaltender Technologien für einen bestimmten Anwendungsbereich wäre z.B. möglich.
  2. Du kannst über die OCC-Commands von Nextcloud in der Shell einen User hinzufügen und den mit den entsprechenden Rechten ausstatten: Benutzerverwaltung: https://doc.owncloud.com/server/admin_manual/configuration/server/occ_command.html#user-commands Gruppenverwaltung: https://doc.owncloud.com/server/admin_manual/configuration/server/occ_command.html#group-commands evtl muss der gesamte Pfad von occ angegeben werden also in etwa so: sudo -u www-data php /var/www/nextloud/occ -V
  3. Mttkrb

    Mit dem Rad zur Arbeit

    Ich vermisse es gerade total. In der Ausbildung war der Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad die einfachste Variante. Auch wenn dies bedeutete, dass bei jedem Wetter am Tag 12km zurück gelegt werden mussten. Zwischendrin hat es genervt, war aber insgesamt haben die Vorteile überwogen. Dann konnte ich mir irgendwann ein Auto leisten, Umzug in eine andere Stadt mit besserer Bahnanbindung und längerem Arbeitsweg. So kam es, dass ich Jahrelang nicht mehr mit dem Rad zur Arbeit gefahren bin. Wenn es soweit ist, werde ich berichten. Bis dahin: Vielen Dank für eure Meinungen, Tipps und Gedanken!
  4. Mttkrb

    Mit dem Rad zur Arbeit

    Ich hab zum Glück noch ein bischen Zeit um zu trainieren. Ein Gepäckproblem habe ich nicht. Ich nutze jetzt schon für kurze Touren ein-zwei wasserdichte Seitentaschen für den Gepäckträger. Diese sind fest am Fahrrad befestigt und haben mich bis jetzt nicht im stich gelassen. Notebooks oder andere zerbrechliche Gegenstände werden entsprechend gepolstert. Wie es bei Regen oder schlechtem Wetter aussieht muss ich mal schauen. Ich denke dass da ggf. etwas Überwindung notwendig ist, um dann auch mit dem Rad zu fahren. Bevor ich mich zu einem Dienstrad oder Pedelec entscheide werde ich erstmal mit meinem jetzigen Rad fahren. Das Auto soll später nur ausser der Reihe genutzt werden.
  5. Mttkrb

    Mit dem Rad zur Arbeit

    Ok. Das mit den anfänglichen schmerzen hab ich mir schon gedacht. Ich hoffe mal, dass das mit der Zeit nachlässt. 🙂
  6. Mttkrb

    Mit dem Rad zur Arbeit

    Hallo, ich ziehe nächstes Jahr um und werde dann ca. 20km Arbeitsweg haben. Mit dem Auto ist morgens bei Verkehr die Strecke in 15-20min zu schaffen. Jedoch möchte ich mich wieder mehr bewegen und das Rad zur Arbeit nutzen. Lt. Routenplaner benötige ich für die Strecke etwa eine Stunde. Große Steigungen sind nicht vorhanden und alles ist asphaltiert. Hat jemand von euch Erfahrung 20km morgens zur Arbeit zu pendeln? Helm, Regenklamotten und für kältere Tage ein entsprechender Kälteschutz gehören natürlich dazu. Eine Dusche ist im Betrieb vorhanden. Eine Möglichkeit wäre weiter das Auto zu nutzen. Eine andere wäre die ersten 6km mit dem Rad zu fahren und dann auf die Bahn umzusteigen. Die Monatskarte kostet dann ~124€ einzeln bzw im Abo ~107€, was ich persönlich für die Strecke schon happig finde. Ich spiele mit dem Gedanken mir auch ein Pedelec (bis 25km/h) anzuschaffen, um mit etwas weniger Kraftanstrengung unterwegs sein zu können. Zur Zeit bin ich Besitzer eines Tourenrades mit dem ich schon relativ flott unterwegs bin.
  7. Finde ich persönlich auch nicht optimal. Stelle bitte deine konkreten Fragen hier in diesem Thread, sofern du dadurch nicht dein Abschlussprojekt gefährdest.
  8. Hi, hat sich nun alles geklärt? Ich habe gesehen, dass du einen neuen Thread zu der Fragestellung aufgemacht hast.
  9. Also das ganze wird über die Entgeltumwandlung finanziert? Ist das nicht ursprünglich dafür gedacht gewesen steuerfrei in die Altersvorsorge einzuzahlen? -> Kann man machen. Muss jeder für sich entscheiden. Ich verringere dadurch ja auch meine Bruttobezüge. Dadurch bezahle ich weniger Steuern und Sozialabgaben. Dazu spart der Arbeitgeber den Anteil zur SV ebenfalls entsprechend ein. So lohnt sich das für ihn. Man müsste das mal durchrechnen, was die Kompensation (eigene gesparte Beiträge + AG-Anteile ) durch private Vorsorgen kosten würde. Wenn du in Rente gehst, Arbeitslos wirst oder längere Zeit krank bist, bist du auf diese Leistungen angewiesen. Also einfach die monatlichen Netto-Beträge miteinander vergleichen ist hier etwas blauäugig. Die Problematik bei Verlust oder Schäden von Produkten, die ich monatlich durch Leasing oder Kredite abzahle wurde ja bereits etwas zu gesagt. Ich persönlich halte nichts davon Unterhaltungselektronik o.ä. auf Pump zu kaufen. Darauf spare ich lieber. Bei Gegenständen, die ich zum täglichen Leben benötige macht dies durchaus Sinn. Für Konsumartikel möchte ich mir ungern eine monatliche Rate ans Bein binden. Darauf spare ich lieber. Aber dieser Punkt muss jeder für sich selbst entscheiden. Andere sehen das evtl. nicht so eng.
  10. Das Thema ist wirklich etwas komplizierter. Auf dem Dongle sind am Ende ja nur die Lizenzinformationen gespeichert. Irgendwo muss ja festgelegt sein, was die Software in welchem Umfang für den Kunden darf. Das muss tief im Programm integriert sein, weil ja z.B. Buttons in der Software ausgeblendet werden, wenn Feature xy in der Lizenz nicht vorhanden ist. Daneben gibt es noch zig Möglichkeiten User-Lizenzen festzulegen. (Z.b. x-Anzahl User die alles dürfen und y-Anzahl User haben lesenden Zugriff, aber nur auf Feature Z). Ob du am Ende einen Dongle oder einen anderen Speicherort für deine Lizenz verwendest, ist nur ein Teil deiner Überlegung. Als Tipp: Schau dir doch mal andere Produkte an, wie die das regeln. Da fallen dir bestimmt noch ein paar Sachen ein. Ich glaube, ich habe jetzt schon etwas viel gesagt. Mehr geht wirklich nicht.
  11. Den DataContext Kannst du im xaml auch wie folgt setzen: <Window ..... > <Window.DataContext> <local:Klasse /> </Window.DataContext> <Grid>...</Grid> </Window> So sparst du dir die Zeile im Codebehind. Ich bin auch ein Freund die Commands im ViewModel zu definieren. Da hat man am Ende alles schön gebündelt. Dazu noch Bezeichnungen direkt in Resourcendateien definieren, damit man später weniger Arbeit bei der lokalisierung hat. Bei einem kleinen Testprojekt mag das nicht viel nützen, aber später spart dieser Ansatz meiner Meinung nach viel Zeit.
  12. Frag mal nach, ob es bei dem Betrag 20 oder 30 Wochenstunden sind.
  13. Zum Thema Vertrauen und Sicherheit von VPN-Anbietern gibt es auf golem einen passenden Artikel: https://www.golem.de/news/verschluesselung-die-meisten-nutzer-brauchen-kein-vpn-1903-139973.html Der darin verlinkte Atikel auf dem sich berufen wird, ist zwar von 2014. Ich bezweifle aber, dass alle Anbieter die angesprochenen Punkte ausgemerzt haben. Zum schmunzeln bringt mich der Absatz über PureVPN...
  14. Hi, ich finde die Projektbeschreibung etwas zu ausführlich. Die Projektphasen solltest du zeitlich weiter runterbrechen. Sodass man weis, wo genau die 10 und 48 Stunden benötigt werden. Wenn ich das richtig verstehe, nutzt du eine bereits vorhandene Schnittstelle um mit den gewonnen Daten daraus Dokumente erstellen zu können? Ich würde diesen Teil noch ausschmücken und die Absätze darüber kürzen.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung