Zum Inhalt springen

thereisnospace

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    745
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    31

thereisnospace hat zuletzt am 31. August 2020 gewonnen

thereisnospace hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

3 Benutzer folgen

Über thereisnospace

  • Rang
    suchtdasLeerzeichen
  • Geburtstag 05/16/1995

Letzte Besucher des Profils

22,672 Profilaufrufe
  1. I'm afraid that most german companies expect the apprentice to speak fluent german or at least have a certificate about it. It shouldn't be a problem to get a certificate of your german skills to prove your possible training company, that you are able to communicate in german.
  2. Ich habe als Zielgruppe den Prüfungsausschuss genannt. Das habe ich am Anfang der Präsentation so kommuniziert und war vollkommen in Ordnung. Im Endeffekt ist die Zielgruppe ja auch der PA. GF und PA sind recht ähnlich. Wie @charmanta schon geschrieben hat, geht es hauptsächlich übergeordnet um den Prozess des Projekts und nicht um die technische Implementierung (so gut und spannend sie auch sein mag!). Natürlich können Code Snippets gezeigt werden, es sollte nur nicht überhand nehmen.
  3. Head of Facility Management klingt auch besser als Hausmeister. Kann aber das gleiche bedeuten. Ist doch egal wie Dein Jobtitel ist, solange das Gehalt und die Rahmenbedingungen stimmen. Abgesehen davon ist es nur üblich einen frisch ausgelernten Entwickler einen Junior Titel zu geben unabhängig von dem Wissen. Das Präfix Junior/Senior zielt meistens auf die Jahre der Berufserfahrung nach der Ausbildung ab und nicht auf den Kenntnisstand.
  4. Quatsch mit Soße, bei uns gab es genug Cracks, die den Lehrer fachlich überflogen haben. Man sollte sich halt nur bewusst sein wie man die Informationen verarbeitet, die man von den Klassenkameraden bekommt.
  5. Dein Text ist etwas schwer verständlich. Du befindest Dich in einer Umschulung und Dir geht es um Argumente für dich, um einen Praktikumsplatz bei einem Betrieb zu bekommen? Trotz Corona? Nur um sicherzustellen was Du meinst.
  6. Die Frage ist eher warum du es 1:1 übernehmen möchtest. Warum kein eigenes? Möchtest Du den Quellcode kopieren oder nur das Design? Von Ersterem würde ich abraten.
  7. Also ich habe sie voraussichtlich nach 5 Jahren BE. Edit: Oh es wird von einer bestimmten Erfahrungsstufe geredet. Ja, dafür braucht man 2+3+4+5 Jahre um auf die 6 zu kommen.
  8. ISTQB Zertifizierung ist ein guter Grundbaustein für eine Tester Stelle. Die Basis sollte trotzdem eine Ausbildung oder ein Studium im IT-Bereich sein. Mir ist kein Tester ohne solch eine Grundqualifikation bekannt.
  9. Zum Glück bist Du nicht das Maß der Dinge.
  10. Ich arbeite beim Staat: Ich bin seit März im Homeoffice und die Regelung gilt weiterhin bis 14.01.2020. Abgesehen von Corona habe ich zwei feste Homeoffice Tage, mehr sind möglich. Mach ich trotzdem Ist nicht wirklich gesund und man gewöhnt sich doch recht schnell an gewöhnliche Arbeitszeiten Du kannst hier genauso viel arbeiten wie sonst wo. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Das berühmte Beamtenmikado gilt nicht für die meisten IT-Abteilungen im öD. Hängt ganz von deinem gewünschten Aufgabengebiet ab. Nur weil es öD ist, heißt es nicht, dass es weniger anspruchsvoll sei Das muss auch nicht mehr gegeben sei. Kannst Dich gerne mal im Gehaltsthread informieren Ich habe aktuell 3 Projekte parallel, manche haben 1, hatte auch schon 6. Deine Thesen sind somit fast alle widerlegt. Natürlich kommt es auf den AG an. Wenn Du in einem kleinen Einwohnermeldeamt den IT-Mensch für alles machst (PC aufstellen, Software installieren, Support leisten) ist das natürlich nicht so anspruchsvoll wie wenn Du bei einem größeren IT-Arbeitgeber bewirbst wie zum Beispiel das IT-DLZ in Bayern.
  11. Nur noch einmal duschen dann ist Weihnachten 🎅

  12. Sorry, habe mir mal Deine anderen Beiträge durchgelesen. Du bist nicht Muttersprachler, vielleicht kommen Deine Fragen deshalb etwas merkwürdig rüber. Also falls es kein Troll sein sollte, hier ein ernstgemeinter Ratschlag. Frage ich mal direkt: Warum genau möchtest Du eine Ausbildung in der IT machen, wenn Du im Endeffekt Politiker in Deinem Heimatland werden möchtest? Wenn Du Politik machen möchtest, wäre es am sinnvollsten zu studieren wie z.B. Politikwissenschaften. Wenn es Dir an Geld mangelt während eines Studiums, kannst Du Anträge für Sozialhilfen wie BAföG stellen und/oder zusätzlich einen Nebenjob machen (wie Du ihn ja bereits bei der deutschen Post hast). Es ist nicht wirklich zielführend eine Ausbildung im IT-Bereich zu machen, wenn Du im Endeffekt in die Politik möchtest. Wenn Du eher etwas in der IT machen möchtest, bewirb Dich für ein Praktikum in einem IT-Unternehmen. Irgendwas in Deiner Nähe wird es gewiss geben. Dann kannst Du schauen, ob Dir die IT wirklich liegt oder ob es nur ein "Ich sitze gerne am PC, hey, damit könnte ich ja Geld verdienen" ist. Wenn Du in den Journalismus Bereich möchtest, empfehle ich Dir auch ein Studium, da bietet sich das Journalistik Studium an. Aber: Beide Bereiche, Journalismus und Politik, sind hart umkämpft und es ist nicht einfach dort Geld zu verdienen. Die meisten fangen schon früh an Artikel für Website X zu schreiben, um so einen Türöffner in den Bereich zu finden. In der Politik musst Du Dich auch reinhängen - Parteimitglied werden und aktiv dort mitwirken. Meine Empfehlung: Setz Dich mal für eine Stunde in Ruhe hin, mach den Fernseher und den PC aus, schnapp Dir Zettel und Stift und schreibe Dir auf wo Du Dich in 10 Jahren gerne sehen würdest. Und dann kannst Du immer noch den Pfad dahin finden. Momentan ist es eher ein "Mir gefällt dies und das, wie wäre es hiermit, könnt ihr mir sagen was am besten ist." Das ist Quatsch und bringt Dicht nicht nach vorn. Es musst Dir selbst klar werden, was Du später machen möchtest. Und das kann dir hier keiner im Forum sagen.
  13. Hier wird doch getrollt ohne Ende. Das kann doch keiner ernst meinen.
  14. Das hörte sich für mich eher nach selektiver Wahrnehmung an. Du möchtest natürlich hören, dass es nicht so stressig ist, da es ja Dein Wunsch ist selbst den Job auszuüben. Das ist vollkommen in Ordnung und verständlich. Wie wäre es denn einfach mit einem Praktikum in einem IT Betrieb? Da bekommst Du die Möglichkeit selbst Erfahrungen zu sammeln und kannst für Dich entscheiden, ob der Job für Dich in Frage kommt.
  15. Was aber unterschätzt wird ist auch die vorausgesetzte Flexibilität in dem Beruf. Gerade wenn Du projektbezogen arbeitest, hast Du oft neue Themengebiete und ein neues Arbeitsumfeld, in welches Du Dich erst hineinarbeiten musst. Das ist natürlich nicht bei jedem IT'ler so, aber gerade AE'ler haben häufig neue Frameworks/Programmiersprachen/Techniken, die man sich autodidaktisch aneignen muss. Ich würde mal frech behaupten, dass Du in vielen Berufen nicht ganz so lernbereit und flexibel sein musst. Dafür ist die Technik zu schnellebig.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung