Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Webentwicklung mit Server-Side Swift

Empfohlene Beiträge

Hey Leute, 

ich hab mal ne Frage in Runde, hat jemand von euch schon mal Webapplikationen mit Server-Side Swift gebaut? Also mit Vapor, Perfect, Kitura o.ä.? Mich würden mal generelle Erfahrungen dazu interessieren, wie performant die Entwicklung war, ob ihr Probleme hattet bestimmte Funktionen zu bauen, wie zum Beispiel Authentifizierung oder Pagination. 

Ich überlege nämlich in meinen privaten Projekten den Wechsel von PHP (Laravel 5.8) auf Swift und Vapor 3 und das Frontend dann mit React.JS als SPA. 

Beste Grüße

Sharpy35

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bisher habe ich serverseitig noch nichts mit Swift gemacht, dafür halt iOS Apps. Swift ist an sich eine sehr gelungene Sprache.

Ich z.B. befasse mich gerade gezwungenermaßen mit .NET Core, ist aber viel besser als ich dachte. Dafür habe ich mit Java EE, Spring Boot, Laravel und Node.JS (Express und NestJS) gearbeitet und sage mal so: das meiste können alle Frameworks "irgendwie". Für mich ist eine schöne Architektur wichtig (MVC oder MVVM), deshalb fliegt z.B. reines Express inzwischen raus. Letztendlich brauche ich wegen SPAs auch keine serverseitiges Rendering, wobei ich die SPAs mit Angular entwickel. Deswegen ist für mich NestJS momentan am interessantesten, weil die Architektur an die von Angular angelehnt ist. Wobei eben die Node-Dependencies echt eine Hölle sind.

Also wenn es einfach nur um eine schöne Sprache geht: Swift ist super. Ein Blick auf Kotlin kann aber auch nicht schaden. Wenn du JS clientseitig verwendest, spricht auch nichts dagegen, das auch serverseitig zu verwenden. Im Grunde ist es bei Hobbyprojekten immer die Frage nach deiner persönlichen Präferenz.

Ansonsten kannst du auch einen Blick in Richtung serverless wagen (Google Firebase, AWS Lambda, ...). 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Cool Danke dir! Aws Lambda functions kenne ich, die sind ja basierend auf reinem NodeJS meine ich. 

Ich bin mittlerweile PHP einfach Leid, da ich damit die letzten 8 Jahre entwickelt habe. Ein Freund mir hat ne eigene Firma und die arbeiten z.B. nur mit Swift, wobei die Sponsor des Vapor Frameworks sind. Was mir an Swift besonders gut gefällt sind einfach so Kleinigkeiten wie Tupel, Typealiase, Optionals, Starke Typisierung, Unveränderbarkeit von Konstanten usw usw. 

z.B. wenn ich in PHP mehrere Werte zurückgeben will, mache ich dies über ein Array welches ich returne. Ich kann aber hier nie garantieren welche Datentypen an welcher Position des Arrays erwartet werden. 

Was ich allerdings an Frameworks wie Laravel liebe, ist die Art und Weise wie Eloquent arbeitet und wie du dort z.B. DB Migrations machst. Ich meine das ist in Vapor z.B. noch nicht so ausgegoren :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung