Jump to content

pr0gg3r

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.470
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    19

pr0gg3r hat zuletzt am 22. September 2019 gewonnen

pr0gg3r hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über pr0gg3r

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Profil Info

  • Ort
    Ländle

Letzte Besucher des Profils

4.468 Profilaufrufe
  1. Wenn die Nutzwertanalyse kein Problem ist, wieso willst du dann keine Tabelle machen (auf der du im Fließtext referenzieren kannst)?
  2. Es handelt ich dabei um Kontrollfragen und sind in Umfragen durchaus üblich (mal mehr, mal weniger auffällig). Dann werden meist deine Antworten nicht weiter berücksichtigt.
  3. Ich finde nicht, dass du überreagierst. Die jetzige Lösung geht auf deine Kosten. Das ist nicht fair.
  4. Meine Glaskugel ist gerade leider kaputt, sonst wüsste ich was für ein Fehler ausgegeben wird...
  5. Ich verstehe den Titel so, dass er Home Office verordnet bekommen hat statt im Betrieb zu erscheinen. Hierbei ist man natürlich auch an die Aufgaben gebunden, die einem der Ausbildungsbetrieb gibt. Deshalb am besten dort fragen, was du machen sollst. Wenn die Antwort: "lernen" ist, dann findet man doch im Internet genug Java Tutorials.
  6. Muss nicht aber würde ich so machen. Realistisch ist ja auch, dass an den Standorten weitere Switche stehen, zum Beispiel für jedes Stockwerk einer, an dem dann die Clients verbunden werden. Und auch in den Rechenzentren können wiederum mehrere Switche vorhanden sein. Was ja auch nicht berücksichtigt wurde sind verschiedene DMZ. Aber ich denke für die Aufgabe würde das dann so reichen wie du es gemacht hast. Du kannst ja nochmal dein aktuelles Bild hochladen.
  7. Verbesserungsvorschläge: Von den Switches führt ein Kabel zu den Clients raus, das sich dann in jeweils drei Kabel teilt. So ein Kabel gibt es nicht Führe besser vom Switch aus an jeden Client ein Kabel hin. Wegen Punkt 1 würde ich in die RZ auch jeweils einen Switch hinstellen, von dem dann die Server aus verkabelt werden Der Funkmaster als Internet-Symbol ist gewöhnungsbedürftig. Meistens verwendet man eine Art Wolke (kannst da gerne auch mal in der Google Bildersuche nach "Cisco Packet Tracer" suchen und schauen, wie dort die Symbole abgebildet sind. Normalerweise über VPN. Ich weiß nicht was euer Dozent erwartet, aber wenn die Anforderungen für A und B gleich sind, sehe ich kein Problem darin, wenn beide gleich aussehen.
  8. Ich sehe A und B nicht, dafür KKH und MVZ. C, E, F ist vorhanden, aber D fehlt. Dafür steht da Rehaklinik. Bitte die Grafik nach der Aufgabenstellung beschriften oder die Aufgabenstellung komplett hier einstellen. So macht das kein Spaß. Dein Ansatz sieht aber nicht so schlecht aus.
  9. Meiner Ansicht ist das eine komplette Abweichung von deinem Thema. Du schreibst in deinem Antrag von zwei Physikalischen Servern, auf denen jeweils die gleichen Terminal-Dienste angeboten werden. Das ist völlig was anderes als kurz n Image auf nem VM-Host zu kopieren. Das Routing (falls eine Instanz doch ausfallen sollte) funktioniert komplett, das Loadbalancing, die Synchronisierung der Daten ebenso... Ich finde, du kannst im Projektantrag nicht von "Redundanz zweier Äpfel" reden und dann "Redundanz zweier Birnen" machen. Ich bin kein Profi aber ich bezweifle ich, ob es Sinnvoll ist, zwei VMs auf der gleichen Maschine zu hosten. Da gibt es andere Möglichkeiten wie Snapshots o.ä. auf die zurückgesetzt wird, falls eine VM zerschossen wird.
  10. Nein. Was du machst ist Preis pro kWh * Watt * Stunden. Was du aber machen musst ist Preis pro kWh * kWh. Auf die kWh kommst du über (Stunden * Watt) / 1000. Stromkosten Drucker (nicht Stand by): 6600 Stunden * 0,3 = 1980 Stunden 1980 Stunden * 1.800W = 3564000Wh = 13564kWh 13564kWh * 0,23€ = 3119,72€ Genau. Stand-by müsstest du nun selbst hinbekommen.
  11. Um die Geräte manuell zu installieren und zu konfigurieren, wird pro Gerät X Stunden benötigt. Eine MDM-Lösung kostet zwar Geld, aber dann werden die Geräte per Knopfdruck installiert bzw. verwaltet. Das kann man gegenüberstellen.
  12. Ich glaube kaum, dass Angreifer personenbezogene Daten hinterlassen
  13. Für mich ist nicht stimmig, ob du nun Webdesign machen möchtest (denn darauf bezieht sich die Überschrift der Bewerbung) oder ob du nun doch programmieren möchtest und wenn ja, dann was (nur Frontend HTML, CSS oder Backend mit Pythong (Django))? Daher mein Rat: Entscheide dich, was du wirklich machen möchtest oder was in der entsprechenden Stellenanzeige gefragt ist und konzentriere dich bei der Bewerbung darauf, statt "von allem ein bisschen, aber nichts so wirklich richtig".
  14. pr0gg3r

    App deployment (Android)

    Die Probleme kommen dann erst hinterher durch die zig verschiedenen Android-Versionen, Bildschirmgrößen etc.
  15. pr0gg3r

    App deployment (Android)

    Du brauchst einen Google-Account und eine Kreditkarte. Ich glaube, Apps in Google Play veröffentlichen zu können kosten 25$. Dann ist Google Play sowieso nicht das Richtige für dich. Du kannst die APK natürlich selbst irgendwo zum Download anbieten, die Installation ist für die Nutzer dann aber etwas komplizierter. Wenn es sich für eine App für einen internen Unternehmensgebrauch handelt, kannst du sie auch über eine MDM-Lösung verteilen.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung