Zum Inhalt springen

Sorgen bezüglich Ausbildung (FISI)


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

also erstmal zu meiner generellen Situation. Ich bin seit Sommer 2020 als Azubi tätig und auch erst seit Juni/Juli 2020 aus der Schule raus.

Anfänglich hat meine Ausbildung denke ich ganz gut angefangen. Beispielsweise hab ich ein Testnetz hier aufsetzen können, habe Grundlagen einer Firewall und deren Konfigurationsmöglichkeiten näher betrachtet. Dann gab es noch Sachen wie Makros zu schreiben per VBA und so weiter.

Das alles war binnen des ersten Monats noch bevor ich sogar das erste mal in der Berufsschule war. (Mein Ausbilder meinte anfänglich auch das ich ziemlich schnell in den Thematiken vorankomme da wir laut ihm teilweise Themen schon durch haben die im 3. LJ nur evtl. behandelt werden) Dazu muss man halt auch sagen das ich ständig nach abschließen einer Aufgabe auch direkt die nächste haben wollte. 

Dann gegen September/Oktober sollte ich anfangen das Ticketsystem was wir als externe Dienstleister für Firma X haben größtenteils mit zu übernehmen (sozusagen als erste Verantwortung für Kunden mit), was mir zwar bis jetzt viel Freude bereitet, Tickets durchzuarbeiten und im Support sozusagen tätig zu sein, dennoch nur eine Sache von max. 5-15min pro Ticket ist.

Gegen Ende Oktober meinte dann mein Ausbilder zu mir das man bei mir einen gewissen Motivationsverlust bereits bemerkt (was für mich zu dem Zeitpunkt auch so war da ich nach dem überlassenen Ticketsystem und den ab und zu einzurichtenden NB für Kunden eigtl. keine wirklichen Aufgaben mehr seitens meines Ausbilders bekam außer ich würde halt immer direkt zu ihm rennen (wobei ich mir aber Sorgen gemacht habe das dadurch das ich anfänglich so schnell war und die Aufgaben recht schnell abgearbeitet habe mein Ausbilder auch ratlos sei was er mir fürs erste gibt um nicht zu sehr vorzugreifen)

Deshalb hatte ich auch einen Gang runtergeschaltet, damit ich nicht am ende dastehe ohne jegliche Ideen seitens meines Ausbilders für mögliche Aufgaben. Jedoch hatte ich nicht damit gerechnet das mein Ausbilder zu mir meinte ich solle mir selbst ein Projekt suchen (da er mir keine Aufgaben geben wollte die mir am Ende dann eh keinen spaß machen und mich nicht interessieren), was in allem zwar nett ist, aber für mich so gesehen jetzt nicht wirklich zielführend ist. Da ich ja eigentlich die Ausbildung begonnen habe mit der Absicht für meinen Beruf und meine Tätigkeiten das grundlegende während der 3 (oder 2 1/2) LJ zu lernen und zu erfassen.

Stattdessen sitze ich hier seit Ende Oktober mit einem selbst ausgesuchten Projekt wo ich versuche über eine C# WinForm App PowerShell Remoting zu betreiben um schneller von unsren Kunden Benutzer mit Gruppenzugehörigkeiten (für einfachere Kundendokumentation) ermitteln zu können (wo ich mich derzeit in Sackgassen befinde).

Versteht mich nicht falsch, ich weiß es sind gerade mal 5 Monate gewesen und eigentlich sollte es ja etwas gutes sein das mein Ausbilder mir so schnell schon den Freipass für Themenfindung und was ich selbst gern machen will gibt. Aber ich bin da eher mehr der Mensch der lieber Aufgaben bekommt und diese zielstrebig abarbeitet (wie sie eben gefordert werden). Weshalb ich mich zurzeit in so einer Tiefphase schon finde wo ich überdenke ob meine Berufswahl die richtige für mich war.

 

Alles in allem ist mein Problem gerade wahrscheinlich einfach eher die Motivationsfindung, da ich vor allem mich selbst auch noch nicht so weit sehe als das ich mir selbstständig Aufgaben raussuchen kann die für mich berufs- und entwicklungsrelevant sind.

Was auch daran liegen könnte das ich gerade frisch von der Schule komme (also das ich nicht wirklich vorankomme ohne das man mir direkt Aufgaben gibt).

Tut mir leid falls das ganze etwas schwer zu lesen ist oder wenn etwas unverständlich ausgedrückt wurde.

Würde mich über jegliche Ratschläge freuen.

 

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

wenn du mit den Aufgaben wirklich so schnell voran kommst brauchst du dir wohl über die Berufswahl keine Sorgen machen.

Hast du vielleicht noch andere Azubi-Kollegen in deinem Betrieb die auch die Ausbildung zum Fachinformatiker machen? Die vielleicht sogar schon etwas weiter sind? Ich (3. Lj) Nehme unsere Azubis aus dem jetzigen 1. Lj auch noch öfters mit an die Hand und zeige Ihnen neue Aufgaben, übergebe Dinge die ich bislang gemacht habe.

Es ist ganz normal, dass man nach der Berufsschule (oder Urlaub) nicht sofort weiß, mit was mit loslegen kann, gerade wenn man noch am Anfang steht. Und auch die Tatsache, dass man sich mal in Aufgaben verrennt und nicht wirklich weiter weiß ist normal. Versuch deine Kollegen vielleicht etwas mehr mit einzubinden, denn Teamarbeit ist das A und O und wird von deinem Ausbilder sicher gern gesehen. Also nicht den Kopf hängen lassen, es kommen auch wieder bessere Zeiten, wo du wieder besser in deinen Projekten voran kommst und deinem Tatendrang freien Lauf lassen wirst.😄

 

LG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung