Zum Inhalt springen

staatl. gepr. inf. vs. fachinformatiker


 Teilen

Empfohlene Beiträge

hallo!

ich bin neu hier im forum und habe dennoch gleich ne für mich sehr wichtige frage:

ich wollte eigentlich ne ausbildung zum fachinformatiker in einem betrieb beginnen, habe aber bislang keine mir zusagende stelle gefunden bzw. die interessanten stellen waren allesamt schon sehr früh vergeben.

da ich in den schulferien öfter gearbeitet habe und schon einiges an geld gespart habe, überlege ich mir nun evtl. einen ausbildungsgang zum "staatlich geprüften informatiker wirtschaft" oder "staatlich geprüften informatiker softwaretechnologie" am b.i.b. (anm.: berufszentruzm für informationsverarbeitende berufe -> www.bib.de) zu beginnen. da dieser ausbildungsgang aber für mich sehr teuer und daher auch existenziell sehr wichtig wäre (!), bin ich mir unschlüssig, wie ich später auf dem arbeitsmarkt im vergleich zu einem fachinformatiker bzw. zu einem dipl. informatiker (uni oder fh) dastehe? da die situation für it'ler momentan ja alles andere als rosig ist, wäre diese antwort für mich SEHR wichtig! ich möchte nicht soviel geld ausgeben um später keine stelle zu finden!

und wie sieht es generell aus? ist ein staatl. gepr. informatiker auf dem arbeitsmarkt wohl besser oder schlechter oder gleichgestellt mit einem fachinformatiker mit einer betriebl. ausbildung (natürlich keiner, der sofort vom betrieb übernommen worden ist! es geht hier ja um den direkten vergleich in derselben situation.)

und was verspricht mehr erfolg? richtung wirtschaft oder reine softwaretechnologie?

vielen dank für ein paar antworten auf diese (zugegebenermaßen recht schwierigen) fragen!!!

viele grüße

canuck

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also was mir so beim Durchlesen der Stellenanzeigen aufgefallen ist, dass viele Unternehmen diesen "staatlich geprüften Inf." gesucht haben, bzw. explizit auf diesen Abschluss hingewiesen haben. Meiner Erfahrung nach ist der staatl. gepr. Inf. dem Fachinformatiker einen Grad höher gestellt im Abschluss. Aber dennoch hat der Dipl-Inf. immer noch IMHO die besseren Karten, da wirklich viele Stellenangebote nur an Personen mit akademischen Grad vergeben werden, v.a. Jobs im öffentl. Dienst (als wissenschaftlicher Mitarbeiter muss man z.B. einen Akademikergrad haben).

Was nun in ein paar Jahren sein wird, wenn du fertig wärst, kann dir glaube ich keiner sagen. Es ist v.a. in der IT-Branche schwer abzuschätzen, welche Technolgien und Bereiche sich besser / schlechter entwickeln. Und ich denke auch, dass in der derzeitigen Marktsituation (sowohl In- als auch Ausland) sehr, sehr schwer Prognosen machbar sind.

Du selber solltest wissen, was die persönlich mehr liegt. Ob du mehr der praktisch veranlagte Mensch bist oder mehr der Theoretiker. Und ob dir das Geld wirklich dem Abschluss wert sind, denn eine Ausbildung ist in dem Sinne ja quasi "umsonst" für dich (kostenfrei). Ich an deiner Stelle würde wahrscheinlich die Ausbildung vorziehen, weil du damit an einen Abschluss kommen kannst und im Fall der Fälle, falls du keinen Job dann hast, dich immer noch weiter bilden lassen kannst. Wenn du aber erst die Ausbildung zum staatl. gepr. Inf. machst und danach keine Job bekommst, bist du nicht nur arbeitslos, sondern hast auch viel Geld dafür gelassen.

Aber wie du schon gesagt hast: schwere Frage! Ich kann halt nur sprechen, was ich mir denken würde. Ob das für dich auch spricht, weiß ich ich nicht.

Alles Gute für dich!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das problem ist ja leider, dass ich (zumindest nach momentaner lage) keinen ausbildungsvertrag in einem betrieb mehr bekommen werde und der ausbildungsgang im b.i.b. schon bereits ab 1. oktober anfangen würde. also habe ich auch keine zeit mehr lange darüber nachzudenken. wahrscheinlich werde ich den ausbildungsgang im b.i.b. machen MÜSSEN, weil es einfach nichts anderes gibt. die frage ist halt nur, ob dieser abschluss denn wirklich in irgendeiner form höhergestellter als der "normale" fachinformatiker ist? weil wenn ich schon soviel geld und arbeit da hineinstecke (ist ja ein fulltime-schuljob, also keine grossen praktika o.ä. wie in einer betriebl. ausbildung), dann möchte ich auch irgendwelche vorteile daraus ziehen...

kann man das irgendwie einschätzen? ist der staatl. gepr. informatiker denn in ganz regulärer und angesehener abschluß? ich habe bislang immer nur geglaubt, daß es nur die reihenfolge fachinformatiker, dipl. inf. (fh), dipl. inf. geben würde? von dem staatlich geprüften informatiker habe ich erst vor kurzem überhaupt erfahren ....

vielen dank nochmal für jede hilfe und jedes posting!

viele grüsse!

canuck

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bezieht sich zwar nicht direkt auf deine Frage, aber du kannst in jedem Fall versuchen eine "Nachrückerstelle" zu bekommen. Es kommt durchaus nicht selten vor das Azubis erst kurz vor Ausbildungsbeginn ihren Ausbildungsplatz absagen, oder einfach nicht antreten. Die meisten Firmen, halten isch zwar dafür Listen mit Bewerbern die sie gerade nicht mehr genommen haben, aber so kurzfristig is das dann oft trotzdem schwer, zumal die auch evtl. in der Zwischenzeit nen anderen Platz gefunden haben.

Die Chance ist gering aber kommt durchaus und auch bei grösseren Firmen vor, das jemand noch kurzfristig genommen wird. AUf normalen Wege ist es für eine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz ab 1.9. natürlich viel zu spät, aber du kannst ja einfach mal ein paar stellen anrufen und sagen das du interessiert wärst falls wer abspringt...

Solte das nichts werden (was wahrscheinlicher) ist, kannst immernoch das andre machen, oder ein Jahr überbrücken.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe in den letzten Monaten sehr, sehr viele Stellenanzeigen beim AA und bei den Jobbörsen gewälzt und tatsächlich sehr oft den Audruck des staatl. gepr. Inf. gelesen. Sogar öfters als die Bezeichnung "Fachinformatiker". Meistens werden eh immer Stellen alà "Netzwerkadministrator" "IT-Supporter" oder "Java-Programmierer" gesucht. Und wenn man sich darauf bewirbt zählt als erstes, dass man das, was gefordert ist, erfüllen kann. Zudem braucht man in Deutschland leider Gottes immer einen Schein... Ich habe bei meinen Bewerbung sehr oft von AG gehört, dass sie mit den Beruf des Fachinformatikers gar nichts anfangen konnten. Nicht mal beim AA war denen das ein Begriff. Viele Firmen wissen einfach nciht den Wert dieser Ausbildung einzuschätzen. Das ist sehr schade. Leider wird noch zu sehr auf den Titel einer Person geachtet als auf ihr eigentliches Können.

Ich denke, dass du mit der schulischen Ausbildung zum staatl. gepr. Inf. nichts falsch machen kannst, du hast am Ende einen guten Abschluss und das ist im ersten Schritt zu einem Job sehr wichtig. Aber eine Jobgarantie ist es nun mal nicht und auch ein Dipl-Inf kann schneller arbeitslos werden als er gucken kann. Auf jeden Fall hättest du schon mal schlechtere Karten auf dem Markt, wenn du jetzt ein Jahr "leerlauf" hättest. Dem nach würde ich an deiner Stelle, wenn du das Geld hast, den staatl. geprüf. Inf. machen. Was hast du zu verlieren?!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

mit welchen gehältern kann man eigentlich so realistisch gesehen rechnen, wenn man denn eine anstellung als staatl. gepr. inf. in einem sagen wir mal mittelständischem unternehmen bekommt? ist der unterschied zu den dipl. inf. so riesengroß? ich habe da leider keinerlei ahnung von den gehältern und dauernd hört man was anderes. es muß doch irgendwie ne realistische einschätzung geben?

und ist die situation (auch auf absehbare zukunft) für dipl.-inf. so wesentlich besser wie hier überall behauptet wird? ich dachte zudem, dass gerade in einer wirtschaftlich nicht so fluorierenden zeit die fachinf. oder staatl. gepr. inf. ab und an auch den diplomanden von der uni vorgezogen werden, da sie einfach oft mehr praxiserfahrung mitbringen und die dipl. auch oftmals einfach teurer sind!?

vielen dank für hinweise!

grüße

canuck

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung