Zum Inhalt springen

Mein vorgehen bei einem kleinen Projekt


Empfohlene Beiträge

Ich weiss nicht, ob man es Projekt nennen kann, da der Umfang doch sehr gering ist. Da ich auch alleine mit der Aufgabe beauftragt bin, muss ich auch keine Personalplanung im eigentlichen Sinne machen :)

Also ich habe in meiner Praxisphase im BA-Studium in der Entwicklungsabteilung die Aufgabe erhalten einen Standard für die eine Webentwicklungsumgebung (Eclipse, Webserver, usw.) festzulegen. Die eingesetzten Anwendungen sind schon festgelegt (durch die eingesetzte Version), aber es gibt kein spezielles Share, wo sie abgelegt sind, um schnell darauf zuzugreifen und eine Installation durchzuführen. Es muss immer ein neuer Download durchgeführt werden. Meine Aufgabe besteht darin, die Anwendungen "automatisch" zu installieren, wobei ich noch evaluieren sollte, wie weit man automatisieren soll, damit der nachfolgende Wartungsaufwand nicht zu groß ist. Die Mitarbeiter sollten sich möglichst nicht noch mit Einarbeitung in irgendwelche Softwareverteilungstools beschäftigen.

1. Schritt: Welche Möglichkeiten der Installation kommen in Frage, damit der Aufwand (für die Durchführung und für Änderung beim Einbinden einer neueren Version) nicht zu gross ist.

Möglichkeiten: - Freeware-Installer, da so keine Kosten entstehen und man nicht auf das Rechenzentrum zurückgreifen muss. Es betrifft ja nur diese eine Abteilung.

- Batchroutinen, da sie sehr übersichtlich sind und sich jeder der Entwickler damit auskennt

- Tools für die Erstellung von Differenzabbildern

Welche Techniken beherrsche ich noch, ohne mich in eine neue Technologie einzuarbeiten?

2. Schritt: Entscheidung

Der letzte Punkt scheidet sofort aus, da sich die Mitarbeiter erst mit dieser Terchnologie beschäftigen müssen und zusätzlich noch Kosten entstehen. Nach der Evaluierung der Freeware Installer habe ich festgestellt, dass sie nicht sehr komfortabel sind und eh fast alle Anwendungen schon in einer Setup.exe vorliegen.

Batchdateien erschien mir dann die richtige Lösung, da man hier alle Anforderungen erfüllen kann, wie zum Beispiel Kopieren, Einfügen von Registry-Keys und starten der Setups. Mann muss so noch manuell die vorgegebenen Schritte der einzelnen Programme durchführen, wie bestätigen der License Agreements o.ä.

3.Schritt: Umsetzung

Für jedes Programm wird eine einzelne Batch-Datei erstellt, mit der man das jeweilige Programm installiert und ggf. noch zusätzliche PlugIns oder Reg-Keys.

Es wird eine Batchdatei erstellt, mit der man alle Programme hintereinander installiert. Es wird auch eine Dokumentation erstellt, damit jeder Mitarbeiter die Installation ohne Hilfe eines Kollegen durchführen kann. Ich habe 2 Webseiten erstellt: Auf der einen kann man die Installation über die Batchdateien starten, auf der anderen sind Installationshinweise. So kann man diese Seiten ins Intranet eingliedern.

4. Schritt: Dokumentation

Hab ich ja schon beschrieben.

5. Schritt: Vorstellung des Projekts bei den Mitarbeitern

Steht noch aus. Ich hoffe ich erhalte auch noch Feedback.

Ich habe hier kurz beschrieben, was ich in der letzten Woche geamcht habe. Ich würde gerne wissen, ob das ien gutes Vorgehen für ein Projekt war. Ich finde, dass ich mir über einige Sachen schon Gedanken geamcht habe, auch wenn das Projekt nicht so einen grossen zeitlichen Rahmen hatte.

Grüsse

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, einen Zeitplan bzw. Netzplan vermisse ich.

Sagen wir mal so...

Für so ein Miniobjekt sind die Gedanken schon ganz gut, jedoch sollte man alles etwas tiefer durchdenken.

Der Test der gefundenen Lösung fehlt. Was passiert, wenn die Installation schief geht? Kann dann der Mitarbeiter mehrere Stunden nicht arbeiten?

Es ist gut, wenn Du Dich bereits bei so kleinen Sachen etwas an das Projektmanagement hältst. Mit jeder größeren Aufgabe werden dann die Projektphasen immer deutlicher und Du wächst langsam hinein. Im IT-Handbuch ist der Einstieg eigentlich sehr gut beschrieben. Da mal kurz nachschlagen und die Aufgaben danach planen. Mit der Zeit wirst Du bemerken, daß Du den Fehlern nicht mehr hinterher läufst, sondern sie schon vorher erkennen kannst. Dann macht die Sache auch Spaß.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung