Zum Inhalt springen

Kündigungsschutz des Jugend- und Auszubildenenvertreters


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

habe eine Frage zum Kündigungsschutz der Jugend- und Auszubildenenvertreter, die im Betriebsrat mit integriert sind. Wie weit reicht dieser Schutz?? Mal angenommen irgendein Azubi ist Jugend- und Auszubildenenvertreter und hat schon eine Sizung im Betriebsrat mitgemacht. Ist der Kündigungsschutz auch nach Auslaufen seines Ausbildungsvertrages gültig, muss dieser Azubi dann übernommen werden? Oder kann dieser vom Arbeitgeber gegangen werden??

Habe mich schon im I-Net umgesehen, aber habs nicht so mit den Paragraphen ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

die JAV hat während der Amtszeit und 1 Jahr danach einen speziellen Kündigungsschutz. Der Kündigungsschutz ist afaik auch nach auslaufen des Ausbildungvertrages gültig, aber d.h. nicht, dass der AG dir einen Arbeitsvertrag geben muss. Denn ohne Arbeitsvertrag braucht er auch keine Kündigung ;)

Deshalb immer 3 mal überlegen und sich vorher informieren, ob man so ein Amt antreten will.

cya

alligator

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So hat sich alles erldedigt, tschuldigung das ich ich meinen Theread quasi selbst abschliesse, ist aber glaube ich auch für den Rest hier betimmt gut zu wissen :

Der § 78a des BBiG ist eine guter Freund der Azubis, die in der JAV tätig sind.

BetrVG § 78a Schutz Auszubildender in besonderen Fällen

(1) Beabsichtigt der Arbeitgeber, einen Auszubildenden, der Mitglied der Jugend- und

Auszubildendenvertretung, des Betriebsrats, der Bordvertretung oder des

Seebetriebsrats ist, nach Beendigung des Berufsausbildungsverhältnisses nicht in ein

Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit zu übernehmen, so hat er dies drei Monate vor

Beendigung des Berufsausbildungsverhältnisses dem Auszubildenden schriftlich

mitzuteilen.

(2) Verlangt ein in Absatz 1 genannter Auszubildender innerhalb der letzten drei

Monate vor Beendigung des Berufsausbildungsverhältnisses schriftlich vom Arbeitgeber

die Weiterbeschäftigung, so gilt zwischen Auszubildendem und Arbeitgeber im Anschluss

an das Berufsausbildungsverhältnis ein Arbeitsverhältnis auf unbestimmte Zeit als

begründet. Auf dieses Arbeitsverhältnis ist insbesondere § 37 Abs. 4 und 5

entsprechend anzuwenden.

(3) Die Absätze 1 und 2 gelten auch, wenn das Berufsausbildungsverhältnis vor Ablauf

eines Jahres nach Beendigung der Amtszeit der Jugend- und Auszubildendenvertretung,

des Betriebsrats, der Bordvertretung oder des Seebetriebsrats endet.

(4) Der Arbeitgeber kann spätestens bis zum Ablauf von zwei Wochen nach Beendigung

des Berufsausbildungsverhältnisses beim Arbeitsgericht beantragen,

1. festzustellen, dass ein Arbeitsverhältnis nach Absatz 2 oder 3 nicht

begründet wird, oder

2. das bereits nach Absatz 2 oder 3 begründete Arbeitsverhältnis aufzulösen,

wenn Tatsachen vorliegen, aufgrund derer dem Arbeitgeber unter Berücksichtigung aller

Umstände die Weiterbeschäftigung nicht zugemutet werden kann. In dem Verfahren vor

dem Arbeitsgericht sind der Betriebsrat, die Bordvertretung, der Seebetriebsrat, bei

Mitgliedern der Jugend- und Auszubildendenvertretung auch diese Beteiligte.

(5) Die Absätze 2 bis 4 finden unabhängig davon Anwendung, ob der Arbeitgeber seiner

Mitteilungspflicht nach Absatz 1 nachgekommen ist.

Quelle:

Komplettes Betriebsverfassungsgesetz

@aligator:

Denn ohne Arbeitsvertrag braucht er auch keine Kündigung

Wie du dem § 78a entnehmen kannst, ist diese Aussage falsch.

...und sich vorher informieren.....

Hab ich ja nun auch gemacht, war netter zusätzlicher Politik Unterricht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung