Zum Inhalt springen

Mein Ausbildungszeugnis (bewerten)


Empfohlene Beiträge

Hallo,

könnt ihr mal schreiben, was ihr zu dem Zeugnis meint?

Herr [Name], geboren am [Datum] wurde am [Datum] bis [Datum] zum

Fachinformatiker, Fachrichtung Anwendungsentwicklung

von uns ausgebildet.

Er erwarb sich umfassende Kenntnisse und Fertigkeiten nach dem Ausbildungsberaufsbild durch:

[6 Aufzählungen]

Herr [Name] besitzt eine sehr gute Auffassungsgabe. Fließ, Pünktlichkeit, Arbeitsverhalten und -ausführung waren immer vorbildlich. Im schulischen Bereich wurden gleichbleibend gute Leistungen erzielt. Der Ausbildungsnachweis sowie das zusätzliche [betrieb]-Berichtsheft wurden regelmäßig geführt.

Von seinen Vorgesetzten wurde [Name] gut beurteilt. In persönlicher Hinsicht war er stets grundlich und hilfsbereit. Vorgesetzte und Mitarbeiter schätzten ihn deswegen gleichermaßen.

Am 11. Juli bestand [Name] seine Abschlussprüfung als Fachinformatiker vor der IHK Reutlingen. Diese Abschlüssprüfung wurde im schriftlichen Teil mit gutem Erfolg abgelegt. Die betriebliche Projektarbeit sowie die dazu gehörige Präsentation und das Fachgespräch hat [Name] ebenfalls mit gutem Erfolg bestanden.

Herr [Name] wurde wegen hervorragender theoretischer Leistungen von der Berufsschule mit einer Belobigung ausgezeichnet.

Wir freuen uns mit Herrn [Name] über dieses Ergebnis und wünschen ihm für seine weitere Berufs- und Lebensweg alles Gute und viel Erfolg.

[betrieb]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

*schluck*

"Fließ, Pünktlichkeit, Arbeitsverhalten": Der Tippfehler ist sicher von dir, aber dass etwas selbstverständliches wie Pünktlichkeit erwähnt wird, heißt nichts gutes. Fleiß = Anstrengung.

"Der Ausbildungsnachweis [...] wurden regelmäßig geführt." - noch eine selbstverständliche Pflicht für Azubis!

"gleichbleibend gute Leistungen" ~ "Naja, er war recht gut, hätte sich aber steigern können (und müssen)"

"wegen hervorragender theoretischer Leistungen" - die er in der Praxis nicht zeigte(?)

Keinerlei Wertung deiner Arbeitsergebnisse...

Warum bekommst du dieses Zeugnis? Wie geht es zwischen dir und dem Ausbildungsbetrieb weiter?

edit: danke ShaaitanTX, dieser Widerspruch mit der Schule ist mir gar nicht mehr aufgefallen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

1. Herr [Name] besitzt eine sehr gute Auffassungsgabe. Fließ, Pünktlichkeit

zu1. Rechtschreibfehler drin ^^

Der ganze 3te Abschnitt ist recht monoton und nicht überwältigend mit "gleichbleibend gute [nicht sehr gute] noten"... steht irgendwie im Widerspruch mit dem Vorletzten Absatz --> "Belobigung"

Hab da jetzt nicht so die grosse Erfahrung, aber würd schon sagen das es ne gute 2 ist die halt dadurch ein wenig runtergezogen wird das immer das "sehr" vor dem "guten" fehlt ^^

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also alle Rechtschreibfehler die ihr findet stammen hochwahrscheinlich von mir ;)

Der ganze 3te Abschnitt ist recht monoton und nicht überwältigend mit "gleichbleibend gute [nicht sehr gute] noten"... steht irgendwie im Widerspruch mit dem Vorletzten Absatz --> "Belobigung"

Jep, das ist schon komisch. Ich vermute mal, dass die Person die das Zeugnis geschreiben hat nicht wirklich Profi im Zeugnisschreiben ist. Meine Noten waren zwar gleichbleibend, aber in einigen Fächern konnte ich einfach nicht besser als 1 werden...

dass etwas selbstverständliches wie Pünktlichkeit erwähnt wird, heißt nichts gutes.

Mhh, ich denke auch hier war der Zeugnisschreiber dies eigentlich im positiven Sinne gemeint.

Warum bekommst du dieses Zeugnis? Wie geht es zwischen dir und dem Ausbildungsbetrieb weiter?

Habe meine Ausbildung Sommer letzten Jahres beendet und hätte weiterarbeiten können. Habe mich aber entschlossen zu kündigen und die Fachhochschulreife zu machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich vermute mal, dass die Person die das Zeugnis geschreiben hat nicht wirklich Profi im Zeugnisschreiben ist.

Wenn ich das hier richtig mitbekommen habe gibts für sowas ja Vorlagen o.ä. womit man solche Zeugnisse erstellen kann.

Habe meine Ausbildung Sommer letzten Jahres beendet und hätte weiterarbeiten können. Habe mich aber entschlossen zu kündigen und die Fachhochschulreife zu machen.

Geht sowas nicht Dual also mit Teilzeitjob ?!

Gibts beim Studium ja immerhin auch und wenn du wirklich so gut in der Schule warst hätte das ja eigentlich kein Problem darstellen dürfen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geht sowas nicht Dual also mit Teilzeitjob ?!

Gibts beim Studium ja immerhin auch und wenn du wirklich so gut in der Schule warst hätte das ja eigentlich kein Problem darstellen dürfen.

Wäre vermutlich schon möglich gewesen, wollte mich aber voll auf die Schule konzentrieren, was ich im nachhinein auch nicht bereue.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was jemand schreiben wollte und was es in einem Arbeitszeugnis heißt, kann sehr unterschiedlich sein. Alles, was nicht erwähnt wird, wird als schlecht angenommen, da im Zeugnis nur gutes stehen darf (bimei wie war die offizielle Formulierung für den letzten Teil? :hells: ) und somit wurde der "Zeugnissuperlativ" "stets besten" und ähnlich erfunden. Somit ist "gut" die 3, "sehr gut" die 2 und "stets sehr gut" erst die 1.

Grund des Ausscheidens mit rein und Erfolgswünsche für die FH-Reife.

"In persönlicher Hinsicht war er stets grundlich und hilfsbereit." ~ "jedoch nicht beruflich"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Solltest du dich mit diesem Zeugnis irgendwo bewerben wollen: lass es lieber weg.

@ Allesweg: ein Zeugnis ist nach Rechtssprechung "wohlwollend" zu formulieren. Dieses Zeugnis schadet nur, von der Bewertung (die einzelnen Grundlagen wurden hier schon gezielt angesprochen) kann man dieses Zeugnis in der Gesamtheit im unteren Bereich der 4, wenn nicht sogar noch schlechter, einordnen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung