Jump to content

Byteschubser

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    40
  • Benutzer seit

Alle erstellten Inhalte von Byteschubser

  1. Naja, ich denke hier an der Grenze zu Bayern findet man immer mal wieder was ansprechendes, selbst wenn es schief gehen sollte... Bin ja noch relativ jung und gespannt, wohin die Reise führt. Danke für jeden Input!?
  2. Danke für all die guten Antworten... Ich habe nochmals nach gerechnet und wenn ich alle IG Metall Zuschläge + Benefits mit rein rechne, komme ich auf ein monatliches brutto von ca. 3900 bei reinem Helpdesk (allerdings mit Früh- und Spätschicht). Für Helpdesk ist das doch pervers...? Im Grunde genommen hat mir Helpdesk im kleineren Firmenumfeld bisher immer sehr viel Spaß gemacht, klar möchte ich mich aber auch weiterentwickeln... Das wäre trotzdem ein Unterschied von rund 800€ brutto im Vergleich zur Administration!? Wenn beide Angebote auf einem Level wären, dann wäre die Entscheidung klar. Aber diese enorme Gehaltssteigerung für Helpdesk wirkt fast kompensierend für die ganzen User-Probleme. Vielleicht lasse ich mich auch vom Geld blenden, ihr habt da deutlich mehr Erfahrung, ich habe nur relativ wenig Berufserfahrung (unabhängig vom IT-Wissen)... Oh man, schwere Entscheidung!
  3. Danke für die Meinungen... Klar ist der Helpdesk nach IG Metall sehr reizvoll mit allen Zulagen, aber Helpdesk mit tausenden Seats, da wird man regelrecht voll gekleistert mit unterschiedlichsten Anfragen. Kann gut sein, dass ich beim Angebot 1 auch viel Helpdesk mache, aber das ist nochmal eine ganze Schiffslänge überschaubarer und mein Aufgabenkatalog ist eben auf Papier "Alles von Windows, über Switche bis zur Firewall". Bei einem Weltkonzern ist man eher auf den User-Support fest genagelt, als im Mittelstand, oder?
  4. Muss das Thema jetzt doch nochmal ergänzen: Mir liegt jetzt eine weitere Zusage mit 3750 brutto für reinen Helpdesk vor (Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld kommen noch on top). Das kann doch fast nicht möglich sein? Das wäre eine Netto-Steigerung von ungefähr 600€ zur jetzigen Firma und immer noch 300€ mehr netto, als das vorher erwähnte Angebot. Dabei enthält das Angebot mit der 300er netto Steigerung die komplette Administration und das Angebot für 600 mehr netto (nach Tarifvertrag) reiner Helpdesk am "Fließband". Auf der einen Seite bringt einen Helpdesk nicht wirklich weiter, aber das ist dann doch ein extremer Unterschied, der zum Nachdenken anregt.? Bin gespannt auf weitere Meinungen!
  5. Das ist eigentlich ziemlich auf den Punkt gebracht. Ich tue mir etwas schwer und brauche länger, um mich an neue Leute und ein neues Umfeld zu gewöhnen. Dazu noch das anspruchsvollere Aufgabengebiet. Aber irgendwie muss man ja vorwärts kommen. Hier habe ich schon alles gesehen und weiter hoch geht's hier so schnell nicht, außer mein Chef orientiert sich in Windeseile um und ich rutsche nach!?
  6. Es gibt neues zu dem Thema: Der Wohnortwechsel ist erst einmal in die Ferne gerückt, weswegen sich die beiden eingangs genannten Angebote automatisch erledigt haben. Habe dafür im ganzen Prozess des Umorientierens ein interessantes Angebot hier in der Nähe bekommen (ebenfalls 25 Minuten wie der bisherige AG entfernt), welches mir mit allen Zusätzen 300€ mehr netto einbringt. - Aktuell mache ich 70% Helpdesk und 30% Administration und habe ein sehr gutes Verhältnis zu allen Angestellten und meinem Vorgesetzten. Arbeitseinteilung und Freiheit sind hier das Maximum, welches die Position her gibt. (200 MA) - Bei der neuen Stelle wäre es genau anders herum, eher 20% Helpdesk (wenn überhaupt) und 80% Administration. Auch wird mit hoher Wahrscheinlichkeit die Einteilung nicht mehr so frei und der Arbeitsalltag nicht mehr so locker sein. (700 MA) Würdet ihr für 300€ und mehr Administrationsanteil das Risiko auf euch nehmen? Danke für alle Antworten, momentan ist sehr viel Bewegung in meinem Berufsleben!?
  7. War das in dem Sinne gemeint, dass der Unterschied gewaltig ist oder in dem Sinne, dass der Unterschied viel zu gering ist?? Die Unterschiede bei den Rahmenbedingungen in den beiden Verträgen darf man ja auch nicht außer Acht lassen^^... Grüße, - Byteschubser
  8. Hallo liebe Forengemeinde, nachdem während meiner Ausbildung zum FISI hier sehr gut weiter geholfen wurde, möchte ich nochmals um eine kurze Einschätzung bitten. Ich stehe vor der Auswahl zweier neuer Arbeitsverträge von Firmen im produzierenden Gewerbe, da ich in Kürze meinen Wohnort aus privaten Gründen wechseln werde: 1.) 2700 Brutto ohne Weihnachts- / Urlaubsgeld oder irgendwelchen zusätzlichen Leistungen. Keine automatischen Erhöhungen. Überstunden-Konto kann grenzenlos befüllt und abgefeiert werden, 40 Stunden-Woche. (Im Praktikum sehr angenehmes Betriebsklima, aber unsichere Branche) 2.) 3100 Brutto mit zusätzlich Urlaubsgeld und VWL-Leistungen. Sehr kleine automatische Erhöhungen. Überstunden-Konto nicht existent, alle Überstunden ohne Vergütung oder Zeitausgleich, ebenfalls 40 Stunden-Woche. (Sichere Branche, kein Praktikum vorher stattgefunden) Ort der beiden Firmen wäre Bayern, nicht München, aber auch nicht auf dem Land. Sprich Mittelgroße Stadt. Welches der beiden Angebote würde euch eher zusagen? Beides hat seine Vor- und Nachteile... Danke für das Teilen eurer Erfahrungen! (Edit: Tätigkeitsfeld bei beiden wäre Administration, beides von den Aufgaben her ziemlich identisch und beides im Mittelstand) - Byteschubser
  9. Hallo liebe Fachinformatiker-Kollegen, ich habe nach meiner Ausbildung zum FISI vor einigen Wochen bei einer mittelständischen Firma im Grenzbereich von Baden-Württemberg zu Bayern angefangen, um die interne IT zu betreuen. Einige Punkte machen mich aber stutzig, denn die Firma stellt Geräte her und hat dementsprechend eine große Produktionslinie. Jedoch betreue ich als ITler nur Clients und Server, die Clients im Bürogebäude sind gerade mal rund ca. 40 Stück an der Zahl. Mehr ist da leider nicht... Mir macht nun Sorge, dass sich schnell eine Langeweile einstellt. Zumal ich noch einen Kollegen habe, der ebenfalls für die IT-Betreuung zuständig ist. Dieser ist grad an einen anderen Arbeitsplatz versetzt, sodass ich doch "geht so" Aufgaben für den Tag habe. Dieser wird im Laufe des Jahres aber wieder zurück in die IT kommen und ab da wird es meiner Meinung nach kritisch. Es fällt einfach viel zu wenig an, als zwei extra Leute dafür vor zu halten... Dadurch auch meine Sorge, dass dies schnell auffällt und ich wieder weg gekürzt werde... Zumal die Stimmung momentan dort unter alle Sau ist. Was würdet ihr empfehlen? Schnell umorientieren oder dem eine Chance geben? Gehalt liegt bei 2450€ brutto, was ich für die Aufgaben als mehr als okey einschätze. Danke für eure Meinungen!?
  10. Habe nun auch alles geschafft. Meine Dokumentation ergab respektable 88 Punkte und die Präsentation stolze 97 Punkte... Bei der Präsentation hatte ich eher das Gefühl, ich würde an der 50 Punkte-Grenze schrammen, aber da hat mich mein Gefühl wohl zum Glück getäuscht. Nun ist es wirklich endgültig geschafft!? (Bundesland: Baden-Württemberg)
  11. Also meine Ergebnisse sind seit heute Morgen da... GA1 mit 78 Punkten GA2 mit 72 Punkten und Wirtschaft mit 88 Punkten Ich finds recht ordentlich, dafür das ich bei GA1 und GA2 den SAE-Teil nur ein wenig bearbeitet habe und dafür die anderen Teile ausgiebig, scheint abgesehen von SAE das meiste richtig zu sein. Rechnung aufgegangen!? Viel Glück bei den anderen mit den Ergebnissen^^...
  12. Ich hab mir danach die Lösungen angeschaut und hätte tatsächlich paar Sachen beantworten können^^... Das war die Popup-Frage, ob ich Chrome Benachrichtigungen anzeigen lassen will oder nicht. Müsste glaub ich jeder Chrome-User kennen?? Aber waren nette Fragen dabei!?
  13. Quiz begonnen und Chrome-Nachricht wegen Benachrichtigungen ist aufgeploppt, natürlich aus Gewohnheit sofort weg geklickt und wuums - Quiz vorbei!? Also lieber einen anderen Browser benutzen oder Meldung von Chrome ignorieren?...
  14. Habe hier in dem Forum gesagt bekommen, dass dies von IHK zu IHK unterschiedlich ist. Kann also, muss aber nicht. Meine IHK macht es nicht!?
  15. Hat jemand von euch schon die Einladung zum mündlichen Teil vom Projekt bekommen?
  16. Wie sieht es mit der Projektdokumentation aus, wird die Note wirklich bei allen IHK's vor der Präsentation/Fachgespräch veröffentlicht? Das Ergebnis-Formular müsste ja bei jeder IHK gleich sein, nur mit anderen Freischaltzeiten... Ich bin zwar in Baden-Württemberg und von meiner IHK kam die Auskunft, dass vor der Präsentation keine Noten vom Prüfungsausschuss an die IHK übergeben werden. Fände ich schade, wenn man vor der Präsentation nicht weiß, wie gut die Karten stehen! O.o
  17. Jetzt hab ich extra eine Super-Doku rausgehauen, unter der Hoffnung dort maximal viel Punkte zu holen, weil ich unter Aufregung bei der Präsentation/Fachgespräch erfahrungsgemäß und auch mit viel Übung eher schwach abschneide... Doch wegen der Fehlentscheidung muss ich nun zittern. Selbst wenn es noch durchgeht, wird das ordentlich Punkte kosten!? Aber das nützt jetzt alles nichts, werde mich wohl proaktiv bei der IHK melden und nachfragen.
  18. Die Zeitüberschreitung entstand halt schon in der Vorbereitungsphase, ohne die zusätzlich investierte Zeit wäre der Auftrag womöglich gar nicht erst zu Stande gekommen = Kein Projekt möglich. Ich hatte im Grunde gar keine Wahl, als da mehr Zeit reinzufeuern... Das nächste Mal mach ich irgendein 0815-Projekt, wo alles ganz genau planbar und festlegbar ist... Weil das im Leben auch so läuft!?
  19. Das ist natürlich jetzt schlecht. Zählen Korrekturen, Ausdrucken und abschließende Arbeiten an der Dokumentation auch in die 35 Stunden mit rein? Ich hatte mir echt sehr viel Mühe gegeben und wegen so etwas durchzufallen, einen Arbeitsplatz zu verlieren und alle Teile in 6 Monaten wiederholen zu müssen, finde ich dann schon etwas hart. An den Zeitangaben wird so viel gepfuscht und dann kommt einer daher, klatscht mal ehrlich die Zeiten hin, so wie sie waren und Bäm... Jetzt muss ich Zittern, nicht durchzufallen. Was soll die Botschaft von der ganzen Geschichte sein? Das vorgetäuschte Fake-Zahlen gewinnen und man mit Ehrlichkeit auf die Schnauze fliegt, really??? Bin da jetzt wirklich dezent enttäuscht, vor allem ist es Auslegungssache, was jeder letztendlich in die Erstellzeit der Doku mit einrechnet...
  20. Ich häng mich mal dazu: Wie verhält es sich eigentlich, wenn man 1,5 - 2 Stunden über der Projektdauer liegt? Minuten genau lässt sich so etwas ja nie planen und mitten drin aufhören, weil das Zeitmaximum erreicht ist ist ja auch schlecht. Wenn die Prüfer einen schlechten Tag haben, ist das ein Durchfallgrund? O.o
  21. Mich hats überrascht, dass überhaupt kein Subnetting dran gekommen ist. Die Aufgabe zu den Glasfasertypen war wirklich daneben und Spanning-Tree mit Config-Dateien war auch nie besprochen, konnte man sich aber zum Glück irgendwie zusammen reimen. Ingesamt fand ich GA1 und GA2 eigentlich recht gut. Problemthemen waren dabei, aber nicht so ausgeprägt wie in manchen pre 2013 Prüfungen, wobei dort noch das Tabellenbuch erlaubt war.? Aber kann auch sein, dass ich viel zu oberflächlich beantwortet hab. Gutes Gefühl ungleich gutes Ergebnis^^... GA2: SQL, ERM, Netzplan, RAID, DMZ GA1: Struktogramm, Glasfaser, VPN, SDSL/ADSL, Ereignisgesteuerte Prozesskette Falls ich was vergessen hab, bitte ergänzen!?
  22. Also mit der Urlaubsaufgabe habe ich die gemeint, wo der Herr XY eine Reise gebucht hat. Weiß es genau nicht mehr, hab es ziemlich schnell verdrängt.? Mein Problem seit Tagen ist, wenn ich was für GA1 und GA2 lernen will, dass ich schnell das Gefühle bekomme, viel zu wenig zu können und bekomme Panik. Dann hör ich immer sofort auf, weil mich das ziemlich verunsichert. Aber der Mist muss doch bezwingbar sein? Und wenn man unter 50 Punkte flutscht, dann ists kein Weltuntergang. Man sollte dann halt sofort die mündliche Ergänzungsprüfung beantragen. Habe gehört, wenn nicht viele Punkte fehlen, ist diese sehr sehr einfach gehalten und sollte für einen Fachinformatiker sogar ohne Lernen kein Problem sein... Aber wir rocken das schon irgendwie. Viel Glück euch allen!
  23. Ich hab mich bei WISO bei der ersten Aufgabe leider zu lange fest gebissen. Die mit dem Fehler im Vertrag finden. Danach hab ich die einfach gestrichen... Offenbar gabs da aber unten einen Gesetzestext, den ich übersehen hatte. Dann leider noch bei zwei Aufgaben zu viel geschrieben, sodass ich für die dritte (die einfachste mit dem Urlaub) nur noch 10 Minuten hatte. Das war vielleicht ein Gekritzel am Ende!? Aber GA1 und GA2, das wird ein Fest (negativ)... Was man beim Vorbereiten in BWL nicht vergessen sollte, Prozesse und Netzplan. Habe ich auch schon in Prüfungen gesehen!?
  24. Hallo Fachinformatiker, die anderen Bundesländer haben es scheinbar schon hinter sich, Baden-Württemberg ist jetzt am Montag (WISO) und Dienstag (GA1+GA2) dran. Hier kann man dann reinschreiben, wie man die Prüfungen empfunden hat, welche Lösungen heraus gekommen sind und wie man sich evtl. vorbereitet hat. Wenn jemand Ideen hat, was dran kommen könnte, sollte es denke ich in Ordnung sein, wenn man seine "Ideen/Einschätzungen" teilt? Bestimmt gibt es hier viele verschiedene Meinungen und Mutmaßungen... Dann wünsche ich allen anderen "Baden-Württembergern" schon jetzt viel Erfolg bei den Prüfungen!?
  25. Ich schreibe nächsten Dienstag die Prüfungen. Nun bin ich wieder an dem Punkt angelangt, wo ich mich dem Thema "Subnetting" widme? Ich habe die Aufgabe, dass ich das Netz 172.20.0.0 /16 in 7 gleich große Subnetze unterteilen soll. Wegen dem Prefix 16 gehe ich her und setze die ersten 16 Bits auf 1: 11111111.11111111.00000000.00000000 . Nun sollte man ja die Sprungweite ermitteln können in dem Oktett, in dem das erste Mal die 0 auftaucht. Das wären dann 2 hoch 8, sprich Sprungweite 256. Wie hilft mir das in dem Fall weiter oder habe ich hier einen Logik-Fehler? Die Sprungweite kann ja schlecht 256 sein??

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung