Jump to content

Mem0ryLeak

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    5
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Alter: 23 Wohnort: Rheinland-Pfalz letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): FIAE Winter 2018/2019 Berufserfahrung: 4 Monate Vorbildung: Fachhochschulreife, Staatlich geprüfter Assistent für IT-Systeme Arbeitsort: Rheinland-Pfalz, sehr kleiner Ort Grösse der Firma: ~30 Tarif: - Branche der Firma: Elektronikentwicklung, Hardwareentwicklung, Softwareentwicklung Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 40 Std Arbeitsstunden pro Woche real: 40-41 Std Gesamtjahresbrutto: 31.200 € Anzahl der Monatsgehälter: 12 Anzahl der Urlaubstage: 25 Sonder- / Sozialleistungen: monatlich 44 € in Form eines Gutscheins, Urlaubs- und Weihnachtsgeld Variabler Anteil am Gehalt: - Verantwortung: - Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): Entwicklung/Planung von Desktopanwendungen und Bibliotheken zur Steuerung von Hardwaremodulen in C++, Erstellen von Skripten zur Automatisierung von internen Prozessen.
  2. Ausbildungsberuf: Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung Alter: 20 Jahr: 2016-2019 Schulbildung: Fachhochschulreife, Staatlich geprüfter Assistent für IT-Systeme Betriebsgrösse: 25 Bundesland: Rheinland-Pfalz Ausbildungsgehalt (1/2/3 Lehrjahr): 750 / 800 / 850
  3. "Dem Mitarbeiter ist es untersagt für einen Zeitraum von 2 Jahren ab Beendigung dieses Vertrages in jeglicher Form für Unternehmen tätig zu werden die im Wettbewerb zu xx stehen ..." ".. Der Mitarbeiter hat dem Unternehmen über jegliche berufliche Tätigkeit für den Zeitraum des Wettbewerbsverbotes monatlich Bericht zu erstatten." Wenn ich die geposteten Auszüge aus dem Arbeitsrecht korrekt interpretiere, ist das Wettbewerbsverbot also nichtig, da weder eine Karenzentschäidgung noch der $74 erwähnt wird?
  4. Vielen Dank schonmal für die ganzen Antworten! Ich werde heute Abend mal den exakten Wortlaut aus meinem Arbeitsvertrag zu dem Wettbewerbsverbot posten, bin mir gerade nicht sicher, ob der §74 dort erwähnt wird, aber das Wort Karenzentschädigung ist nicht enthalten. Den Vertrag hatte ich damals unterschrieben ohne zu Wissen das eine Karenzentschädigung existiert, da das hier auch das einzige Unternehmen in einem größeren Umkreis in diesem Gebiet ist waren mir auch die 2 Jahre Wettbewerbsverbot egal bzw. sehe ich darin keine wirkliche Einschränkung für meine Zukunft. Daher hatte ich das auch nicht weiter hinterfragt. Bin dann durch einen Bekannten darauf aufmerksam geworden, dass eine Karenzentschädigung existiert. Ich plane zwar nicht in absehbarer Zeit das Unternehmen zu verlassen oder mich in dem Bereich selbstständig machen zu wollen, aber es hatte mich mal interessiert für den "wenn es dann mal so weit ist"-Fall. Und wollte jetzt nicht im Nachhinein meinen Chef darauf ansprechen, weil es dann meiner Meinung nach den Eindruck macht, dass ich diese Entschädigung bald in Anspruch nehmen möchte. Gruß Mem0ryLeak
  5. Hallo liebe Fachinformatiker Community, ich arbeite als Junior Entwickler in einem kleineren Unternehmen, das sich auf einen Nischenbereich spezialisiert hat. In meinem Arbeitsvertrag ist ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot von 2 Jahren vermerkt, in denen ich nachdem ich die Firma verlasse, nicht in diesem Bereich tätig werden darf. Als Entschädigung für diese Einschränkung muss der dann ehemalige Arbeitgeber eine monatliche Karenzentschädigung für die Dauer des Wettbewerbsverbots zahlen. In meinem Vertrag ist jedoch keine Summe dazu genannt, gilt hier dann automatisch der Mindestbetrag (50% des zuletzt bezogenen Bruttoeinkommens) oder ist diese Klausel dann ungültig für beide Parteien? Mit freundlichen Grüßen Mem0ryLeak

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung