Zum Inhalt springen

Zaphod42

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Zaphod42

  • Geburtstag 01/06/1997

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich habe nie eine Kopie davon erhalten habe, sonst hätte ich die noch (bin sehr sorgfältig bei solchen Sachen). Man muss aber auch anmerken, dass es ein ziemlicher kleiner Betrieb ist (<10 Mitarbeiter), und es vor Mai 2018 sowas gar nicht gab.
  2. Ok, danke. Bei mir wäre der letzte Arbeitsvertrag ein Ausbildungsvertrag, in welchem nichts spezifiziert ist, allerdings gibt es ja zusätzlich diese Einverständniserklärung zur Geheimhaltung von Betriebsgeheimnissen (oder so ähnlich). Was genau darin spezifiziert ist, weiß ich leider nicht mehr, werde also einfach mal meinen Arbeitgeber fragen. Da bin ich dabei. Wäre trotzdem ganz nice was zu haben, was praktische Anwendung findet (was Referenzen von mir höchstwahrscheinlich nicht haben werden, aber man weiß ja nicht).
  3. Darf man Sachen, die man in seiner alten Arbeitsstelle gemacht hat (in diesem Fall Websiten/Teile von Websiten) als Referenzen in seiner Bewerbung angeben? Oder ist das ausschließlich vom alten Arbeitgeber abhängig?
  4. Bei einigen der Beispiel Dokumentationen (https://it-berufe-podcast.de/beispiele-fuer-abschlussprojekte/) ist mir aufgefallen, dass in den Projektkosten die gesamten 70h Entwicklungskosten berechnet werden und dann darunter z.B. Fachgespräch/Code-Review/Abnahme. Zum Teil sind diese aber auch in der detaillierten Zeitplanung in die 70h miteinberechnet. Heißt es werden über 70h berechnet. Wäre das nicht fehlerhaft? Ist der Fall z.B. https://it-berufe-podcast.de/projektdokumentation-von-maximilian-marvin-mit-96-bewertet-inkl-projektantrag/ hier werden Fachgespräch und Code-Review separat in den Projektkosten dargestellt, obwohl diese in den 70 Stunden Entwicklungskosten enthalten sind (siehe detaillierte Zeitplanung) Habe das auch so in meiner Doku, würde aber in der Präsentation darauf eingehen wollen, falls das eigentlich falsch wäre.
  5. Wenn deine Website nur aus HTML & CSS und JS besteht, dann kannst du https://surge.sh/ verwenden. Ist kostenlos, du bekommst eine Domain zugewiesen, kannst aber auch eine eigene verwenden.
  6. Danke, macht sinn. Hab grad "Leistungsreserve" gegoogelt, und gesehen, dass das schon mal in diesem Forum gefragt wurde.
  7. Es geht um den Handlungsschritt 4. ab) Das Ausrechnen der Gesamtleistung passt ja, aber das, was die IHK da ausrechnet sind doch keine zusätzlichen 25% (sonder 33%). (Oder spielt das Wörtchen 'mindestens' eine Rolle?) Kann mir wer erläutern was genau da in der Lösung berechnet wird? Wenn ich einen bestimmten Prozentsatz draufrechnen möchte, mulitpliziere ich einfach mit, in diesem Fall, 1,25.
  8. Der Beispielcode der Aufgabe ist SQ3457619756 (nicht SQ1234567856) 3 + 4 + 5 + 7 + 6 + 1 + 9 + 7 = 42 Deine Prüfzahl ist immer 98 - [Quersumme der Stellen 3-10] 98 - 42 = 56
  9. Kommt vom nicht genau lesen und nicht nachdenken... Aber gut, vielen Dank für die hilfreiche Antwort.
  10. Hallo, hätte ein Frage zur Umsetzung der Amortisationsdauer in meiner Dokumentation: Die Amortisationsdauer soll sich ja, soweit ich das verstanden habe, auf den eigenen Betrieb beziehen. Nur was, wenn so etwas nicht möglich ist? Da die zusätzliche Funktionalität, welche der Kunde auf seiner Seite angefragt, komplett auf Ihn und seine Webanwendung (welche auf unserem firmeneigenen CMS basiert) angepasst ist (= keine wirkliche Wiederverwendbarkeit), gibt es nicht wirklich einen Zeitpunkt in der Zukunft, ab den sich die Durchführung für uns lohnt, bzw es lohnt sich sofort, dieses Projekt durchzuführen, da es uns Umsatz bringt. Ich könnte allerhöchstens versuchen, eine Amortisationsdauer aus der Sicht des Kunden zu erstellen (da er sich durch dessen Implementation ein Umsatzwachstum erhofft), wobei mir dabei aber nur begrenzt Informationen zur Verfügung stehen. Was soll ich sonst noch konkret zur Wirtschaftlichkeit noch in die Dokumentation schreiben? Einfach unser Angebot an den Kunden, was und wie viel wir berechnen? Weil sehr viel gibt bei es bei uns dazu im Betrieb einfach nicht. Wir sind ein sehr kleiner Betrieb, und viele Formalitäten werden einfach weggelassen, wenn der Kunde nicht explizit darauf besteht.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung