Jump to content

6502

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    50
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Ja, zum Beispiel: Fachinformatiker.de Anzeigen - Fachinformatiker Anwendungsentwicklung - Powered by PhotoPost Classifieds FiAw, ab 1.8. Gruß 6502
  2. Ok, akzeptiert. Echt sachliche Antwort. Nach Noten ja, aber nach welchen? Auch wir schreiben natürlich "gute Noten", aber nicht alle Noten wiegen gleich viel. Mathe und Physik beispielsweise wiegen hier deutlich mehr als Ethik, Geschichte oder Sport. Gruß 6502
  3. Wenn es ein schlechter Lehrer ist, und derer gibt es viele in den Laberfächern wie Ethik, dann gibt er für abweichende Meinungen schlechte Noten. Das ist leider normal. Das war zu meiner Schulzeit in Geschichte, Erdkunde etc. an der Tagesordnung. Wer sich regelmäßig meldete, und lediglich die Aussagen des Lehrers anders formuliert wiedergab, hatte seine 1 sicher. Die Personaler wissen so etwas sehr wohl. Kennst Du mehrere Personaler gut? Bist Du (oder warst Du) einer? Falls nicht, wäre das nur Deine persönliche Vorstellung von einem Personaler, die eine solche Verallgemeinerung nicht rechtfertigen würde. Aber dem ist ja nicht so, Du bist da doch vom Fach, oder? Gruß 6502
  4. Und hier noch eine richtig kontroverse Meinung: Ich persönlich sehe die Noten 3-4 in den klassischen "Laberfächern" eher positiv, wenn sie mit 1-2 in Naturwissenschaften einhergehen. In mir sträubt sich heute noch Alles, wenn ich daran zurückdenke, wie wir auf dem Gymnasium in den Laberfächern, und leider auch in den Fremdsprachen, Inhalte von wenigen Sätzen auf mehrere Seiten aufblasen mussten, um gute Noten zu bekommen. Meine Interpretation: Mathe/Physik etc. 1-2 und Laberfächer 3-4 heißt, derjenige denkt lieber, anstatt herumzuschwafeln. 6502
  5. http://www.dbasupport.com cu 6502
  6. Hi, wenn Du es wirklich drauf hast mit der Programmierung, ist das Studium nicht so wichtig. Hier ein kleiner Lesetip: 3D Spieleprogrammierung mit DirectX in C/ C++ von Stefan Zerbst Meine Azubis sind begeistert davon... 6502
  7. Hi ! if (Computer & Job & Fun == 1) goto http://www.tired.de ; /* Konstruktive Kritik stets willkommen, unsachliche Kritik > /dev/null */ cu 6502
  8. <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von alphaX: Also ich beginne morgen meine Ausbildung zum Informatikkaufmann. *zitter* nun will ich eigentlich bloß wissen ob ich damit gute Chancen hab später diesen Beruf auch auszuüben kommen da ich ja mal denke das Fachinformatiker & IT-Systemelektroniker mehr gesucht werden. Desweiteren hab ich noch eine Frage wieviel man den so ca. ausgebildet als Informatikkaufmann verdient (Mir gehts nicht nur ums Geld aber Information is heutzutage alles mfg, alpha
  9. Hi, für FiAws dürften die Online-Tutorials oder sogar die gesamte Software (Vollversionen kostenlos für Entwickler) auf http://technet.oracle.com interessant sein. Wer Oracle beherrscht, ist nach der Ausbildung sehr gefragt. In das Berichtsheft würde ich nur reinschreiben, was Ihr tatsächlich gemacht habt. Und wenn es nur Ablage oder Bier holen war. Wenn die Firma schlecht ausbildet, ist das ein verbindlicher und offizieller Weg, der IHK diese Mißstände zu offenbaren. Bei einer Beschwerde kann man diese mit dem Berichtsheft begründen. Gruß 6502
  10. Dazu meint die Computerwoche: http://www.computerwoche.de/jobsundkarriere/artikel/main.cfm?id=44467&db=berichte Es heißt da zwar "Einsteiger mit Hochschulabschluß", aber ohne sind die genannten Beträge auch möglich, herausragende Qualifikationen vorausgesetzt. Gruß 6502
  11. Hi ! Bin zwar kein Leidensgenosse, aber ich habe in der Computerwoche gelesen, daß die angeblich ach so begehrten Wirtschaftsinformatiker nicht die Top-Gehälter einstreichen. Details: http://www.computerwoche.de/jobsundkarriere/artikel/main.cfm?id=44467&db=berichte Gruß 6502
  12. <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von 007hasi: @Carina mir geht es ganz genauso ich spiele Abteilungsektretärin und mache user-Support (A la : ich bin zu doof mein passwort zu wechseln) von unseren Servern hab ich noch nie irgendwas erklärt bekommen als ich mich dagegen gewehrt habe meinte mein chef dass man die ersten 2 jahre da eben durch muss und im 3. lernt man dann was was ich davon halten soll ist mir ein rätsel vielleicht sollte ich doch frisöse machen hasi
  13. <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Beamrider: Tach, also ich weiß nicht, ob es an meinem fortgeschrittenen Alter liegt (35) aber ich habe mit IT-Leuten andere Erfahrungen gemacht. Ich kenne ein paar Top-Programmierer, die teilweise seit 18 Jahren und mehr programmieren und das sind alles andere als wollpullitragende Körnerfresser mit Hornbrille und Sandalen. Die meisten haben einen Kasten Bier unter dem Tisch stehen, verdienen über 100.000 im Jahr, fahren dicke BMWs und gucken den ganzen Tag N-TV. Ich will auch IT-Mensch werden ! Bis später ...
  14. <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Carina: Bitte: Zu 6502, War das dein Ernst? In den drei Jahren bekomme ich: 1. 800 DM 2. 900 DM 3. 1000 DM plus monotlich 100 DM Fahrgeld. Was für 'ne Sauerei!!!!!! Gruß, Carina
  15. <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von bimei: Klingt für mich ein wenig so, als ob du meinst, daß Kaufleute blöder sind?!? Aber vielleicht meinst du es auch nicht so, sondern meinst, daß das nicht in die Aufgabenbereiche der IT-Kaufleute fällt?!? Letzteres. Ich bin auch nur ein ausgebildeter DV-Koofmich ;-). Tatsache ist, daß sich die IT-Berufe in der Praxis sehr ähnlich sind. Oftmals wird fast das gleiche Wissen, bzw. Können, abverlangt, egal wie sich der Beruf "nennt", den man gelernt hat. Ich für meinen Teil bin jedenfalls froh, daß die Möglichkeit da war sich in vielen Bereichen Wissen anzueignen. Vieles wurde bei uns zwar nur angerissen und nicht jeder hat die Gelegenheit genutzt für sich etwas daraus zu machen, aber das liegt in der Entscheidung des Einzelnen. Sicher fällt nicht jeder Aufgabenbereich in jeden Beruf, aber ist es nicht sinnvoll zumindest ansatzweise zu verstehen, worum es geht? Gruß bimei

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung