Jump to content

Reinhold

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    730
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. ein Experte zum Thema Mieter im Haus bei youtube...
  2. Das liegt daran, das EIN Julius nicht zur AOK gehört... Wenn beide Julius die selbe Persn sind und es somit garantiert ist, das der Name des Versicherungsnehmers eindeutig ist (?), stellt sich mir die Frage, ob man das nicht besser normalisieren würde? Zurück zum Thema: das hier sollte dir liefern, was du suchst. SELECT versicherungsnehmer FROM tbl_besitzer WHERE versicherungsnehmer not in ( select versicherungsnehmer from tbl_Besitzer where versicherung = 'AOK' ) hth Reinhold
  3. Moin, falls du dich eben persönlich angegriffen gefühlt haben solltest, lag das nicht in meiner Absicht. Danke dafür, das ist mir jetzt auch schon klar. Ich habe die Hilfe bereits ausgiebig durchsucht (genauso wie google und die Forensuche hier) aber entgegen deiner Vermutung nichts gefunden... hast du vielleicht einen vielversprechenden Suchbegriff für mich? Reinhold
  4. Moin, zuerst einmal vielen Dank für deine Antwort, die leider nicht sehr hilfreich ist. ich sehe schon, das liegt an meiner Unbedarftheit in Bezug auf CR. Wie bereits gesagt, ich kann den Aufruf von CR nicht beeinflussen. Oder verstehe ich dich in diesem Punkt falsch? Leider habe ich, wie du sicher bemerkst, (noch) keine Ahnung. Das ist mir mittlerweile auch klar, drum funktioniert es ja vermutlich nicht. Um vielleicht die eigentliche Anforderung nochmals zu verdeutlichen: Die Anwendung druckt meinen Report zB 4x aus. Das passiert nicht durch einen wiederholten Aufruf des Drucks, sondern offenbar wird CR die Anzahl Exemplare übergeben. Nun soll, ausgenommen auf dem 1. Exemplar, das Wort "Duplikat" stehen. Soooo ungewöhnlich ist diese Variante ja wirklich nicht, das es dafür keine Lösung gäbe. Ein Codeschnipsel als Denkanstoß reicht bestimmt schon. Reinhold
  5. Moin, eine Anwendung (deren Verhalten ich nicht beeinflussen kann) erstellt Belege mit Crystal Reports 2008. Gelegentlich werden diese Belege in mehreren Exemplaren gedruckt. In diesem Fall soll auf dem 2. bus n. Exemplar an einer Stelle des Reports das Wort "Duplikat" auftauchen. Ich habe es mit der Formel shared Kopie as number Kopie = Kopie + 1 formula = Kopie versucht und dieses Feld testweise in den Berichtskopf gepackt, aber da steht nun immer 1. :confused: Ich denke mir, das dieses Problem vermutlich recht trivial ist und ich nur den Dreh noch nicht kenne. Verrät mir das jemand? Freibier beim nächsten Osnabrücker FI-Stammtisch geht klar... Reinhold
  6. Moin, eventuell suchst du so etwas, aber ich bin nicht sicher. Es kommt ggf. auch auf den SQL-Dialekt an. Select left(lvanr,1) as Fakultät, AVG(anzahl_termine),AVG(SUM_STUNDEN) FROM lva_summen_forstner where lvanr like '1%' or lvanr like '2%' or lvanr like '3%' group by left(lvanr,1); Reinhold
  7. Moin, das klingt für mich wie eine Variante einer Verbundausbildung, bei der ein Teil (den der TE Ausbildungsverbund nennt) etliche Azubis einstellt und sich diese mit Betrieben, die dann idR keine AEVO haben (und auch nicht brauchen) teilen. Darum auch der (IMHO hohe) zu zahlende Betrag seitens der Firmen. Sehr häufig sind hier als Ausbildungsverbund Bildungsträger oä beteiligt. Das muss nicht grundsätzlich schlecht sein, hängt halt davon ab, welchen Betrieb man erwischt und wie der Ausbildungsverbund organisiert ist. Hier sehe ich die Gefahr, das der Ausbilder in vielen Fällen sehr wenig Zeit für seine Azubis hat, weil er neue Betriebe für den nächsten Jahrgang akquirieren muss, was einen Großteil seiner Zeit verbraucht. Trotzdem erscheint mir diese Variante sehr viel sinnvoller und praxisnäher als zB eine rein schulische Ausbildung. Reinhold
  8. Wobei unbedingt zu beachten ist, das gegen den in Kürze anstehenden Jahrzehntausendwechsel das alles der reinste Kindergeburtstag ist. The Long Now Foundation ? Wikipedia
  9. Eben ... und dann hat man noch nicht einmal mehr ein Hobby.
  10. Moin, selbstgebackene Kekse sind allerdings so ne Sache, gelle ... die letztes Jahr von meiner Schweigermutter konnte ich immerhin gewinnbringend bei ebay verkaufen. (Als Terracottauntersetzer) Moin und frohes neues Jahr euch allen.
  11. Moin, in beiden Fällen bitte die Anführungszeichen (Gänsefüßchen) um den Sql-String nicht vergessen. Reinhold BTW: Frohes neues Jahr
  12. Verschenk doch Pümpel! Sowas braucht ja jeder mal, irgendwann...
  13. Soll mal einen gegeben haben, der war 12 mal in der 10, der hat dann halt geheiratet. ... die Lehrerin! *duckundwech*
  14. Moin, das Interesse am Berichtsheft liegt eindeutig beim Ausbildenden, den im Falle eines Streits darum, ob dir die erforderlichen Kenntnisse vermittelt worden sind, ist es ein, wenn nicht das einzige, Beweismittel. In so fern würde ich meinen Ausbolder fragen, wenn ich du wäre. Keinesfalls solltest du etwas hineinschreiben, was du nicht gemacht hast. hth Reinhold

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung