Jump to content

JoeFleck

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    22
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Und es gibt keine Garantie das du in 7 Jahren den Studienabschluss in der Tasche hast. Auch weiss keiner wie die Jobsituation in 7 Jahren aussieht und ob du dann einen Job bekommst. Auf der anderen Seite könnte man in 7 Jahren mit der entsprechenden Motivation und dem willen zur Weiterbildung unter Umständen besser weg kommen. Auch nen Punkt zum drüber nachdenken: FOM, SGD, VWA... Kostet zwar, ist aber mit dem richtigen Fleiß in vier-fünf Jahren erreichbar und teilweise besser anerkannt. Zudem hast du den Vorteil das du noch in deinem Job steckst, falls es mal nicht hinhaut.
  2. Wenn die aktuelle Politik einen Mindestlohn umsetzen würde, dann würde der nach Murphys Law am ende noch bei 5€/h liegen und erst der Anfang vom Ende sein. :old
  3. Habt ihr als IT-Spezialisten irgendwelche Erfahrungen gemacht mit IT Nebenjobs? Wenn ja, welche Tätigkeiten habt ihr ausgeübt und wie war da so der Stundenlohn? Wurdet ihr ernst genommen oder wart ihr der Hiwi? Berichtet mal von euren Erfahrungen. Ich habe zwar schon zig Nebenjobs gehabt, aber speziell im IT Bereich (bis auf meinen regulären Job) noch nichts nebenbei gemacht. Allerdings spiele ich in letzter Zeit öfter mit dem Gedanken mal wieder nebenbei was zu machen. Am liebsten im IT Umfeld, ...vielleicht lernt man ja dazu?
  4. Du kannst ja mal gucken ob du noch Lust hast dich für Kleingeld zu bewähren, aufgrund von mündlichen versprechen, die niemand einhalten muss. Vor allem nachdem man das ganze schon 2-3 mal mitgemacht hat.
  5. Entgegengesetzt zur Allgemeinen Meinung, finde ich nicht das man es geschafft hat, wenn man in einer Firma als Stift anfängt mit 15k und dann nach 2 Jahren bei 25k ist. Sicherlich ist das Prozentual eine tolle Steigerung. Trotzdem ist und bleibt es ein Dumping Lohn. Die meisten Unternehmen die schlecht zahlen, zahlen immer schlecht. Auch nach 2,5,10,x Jahren Betriebszugehörigkeit. Sicher kann man die Erfahrung mitnehmen. Nur muss man sich auch fragen was der Zukünftige Arbeitgeber von einem hält, wenn man als Fachkraft 5 Jahre Erfahrung im CC oder als Schrauber hat. Man gewinnt dadurch ja nicht wirklich an Fachspezifischer Erfahrung mit aktuellen Programmen, sondern baut eher seinen aktuellen Wissenstand ab. Ich wüsste jetzt keinen triftigen Grund, warum ich einen Fisi, der 3 Jahre als Schrauber gearbeitet hat (meiner Meinung nach RAUS is), einem frisch Ausgebildeten vorziehen sollte. Ok, hängt auch wieder von der Stelle ab. Aber wiederum, ein Schrauber mit 20 Jahren Berufserfahrung dürfte auch nicht wirklich mehr verdienen als eine studentische Aushilfe. Da im Endeffekt, trotz Erfahrungsunterschied, die Produktivität beider fast gleich bleibt.
  6. Weiter weg ist relativ. Für den einen heißt es statt im Umkreis von 20km im Umkreis von 50km zu suchen. Für den anderen, das er auch bereit wäre am anderen Ende Deutschlands zu arbeiten. Wiederum andere, haben da einen anderen Kontinent im Sinn. Was meinst du?
  7. Kenne Putzfrauen die kriegen über 10€ /h ^^ Hättest ma was anständiges gelernt! :mod: Nee, is schon dreist was einige versuchen. Noch schlimmer is nur das einige dafür arbeiten gehen.
  8. Das Paradoxe ist ja, das ich zu dem Zeitpunkt super happy mit meinem Leben war. Beruflicher Erfolg, viel Bestätigung, gutes Geld, schöne Autos, viel gesehn, viel erlebt. Ok, dafür sind fast alle Freundschaften den Bach runter gegangen, meine Ehe fast gegen die Wand gefahren und irgendwann zeigten sich die ersten Burn Out Symptome... mit 25! Aber eigentlich ging es mir gut. Mit einer gewissen Distanz zu dem ganzen nimmt man das auch wieder anders wahr.
  9. Ich hab 5 Jahre EU weiten Außendienst gemacht. Jeden Tag wo anders und meistens 12-20h Arbeitstag. WE Dienst gehörte auch regelmäßig dazu. Arbeiten-Fressen-Arbeiten-Fressen-schlafen... Für mehr hatte man keine Zeit und falls doch dann keine lust. Is aber auch nur einer von vielen Aspekten. Den Luxus Job bei Dir um die Ecke mit 6k Netto gibts garantiert auch.
  10. Naja, wenn du wirklich auf Achse bist und jede Nacht im Hotel übernachtest, dann gibst du Automatisch mehr aus. Zum einen ist das Essen im Hotel meistens was teurer. Da du unterwegs bist, und wenig Zeit hast, bist du dazu gezwungen irgendwo, bei der erst besten Gelegenheit, für teures Geld was reinzupfeiffen. Zum anderen hast du auch irgendwo frust und willst dich für deine tolle Arbeit und dein tolles Gehalt belohnen. Im Endeffekt bist du die ganze Woche weg, hast keine wirkliche Zeit mehr für Hobbys, gibst mehr von deinem mühevoll verdientem Geld aus und wirst fett vom ungesunden Essen! ^^
  11. OMG, die werden Dich vor die Tür setzten und stattdessen muss jetzt dein 1026 Jahre alter Ururur... Opa nochmal ran. Halb so schlimm.
  12. Damit hast du schon recht. Nur bezieht sich das auf all diejenigen die nen Festvertrag haben! Allerdings ist es da wo ich bin usus, Grundsätzlich niemandem einen unbefristeten Vertrag zu geben! Die meisten bekommen nen Zeitvertrag für 6- 12 Monate und werden am vorletzten Tag auf maximal 24 Monate verlängert. Danach können die gehen. Egal wie gut oder schlecht die sind. :hells:
  13. Bin auch im ÖD und kann definitiv sagen das mein Arbeitsplatz nicht sicher ist! Ist das größte Gerücht, das ÖD für Sicherheit steht. Auch im Gegensatz zum allgemeinen blub, muss ich tatsächlich was tun für mein Geld.
  14. Ich kenne auch ITSK die jetzt im IT Support sind... Das ist doch gerade der Vorteil, dass man Breit aufgestellt ist!
  15. Dein Problem ist, das die in dir immer noch den Azubi sehen. Deshalb keinen Respekt vor Dir oder deiner arbeit haben und egal was du machst, es ist eh nur unwichtiger krams. Da man alles besser weiss, wird auch alles über deinen Kopf hinweg entscheiden. Gibt da das alte Sprichwort; "Stift bleibt Stift!" Viel ändern wirst du nicht können. Letzendlich mach das beste draus solange du noch da bist. Halt dich an die Tips meines vorredners und dokumentiere jeden Mist schriftlich. Lass dir nix anhängen was du nicht verschuldet hast und rede mal, wenn du genug dokumentiert hast, mit deinem Chef klartext. Kriegst du dann immer noch keinen Support, dann Sitz halt ne Woche rum, bis du die PW kriegst und mach wirklich nix. Spaßeshalber kannst dann ja jeden Tag nen reminder loschschicken mit einer Auflistung deiner Wartezeit/Unproduktiven Stunden, sowie verbunden mit ner Aufforderung zur Verschiebung der Deadline. Kannst ja auch mal deinen Chef scherzhaft fragen ob er die Unproduktiven Stunden dem Kunden, oder deinem Sys Admin in Rechnung stellt. Wenn du meinst es geht gar nicht mehr, dann schau dich zwischenzeitlich nach was besserem um und sag Adios bei der nächst besten gelegenheit.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung