Jump to content

255.255.255.255

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    42
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über 255.255.255.255

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hab ich auch schon überlegt. Habe allerdings noch nie eine Stellenanzeige gesehen, in der das erwähnt wurde und befürchte, dass das nicht sooo anerkannt ist. Auch wenn es einen mit Sicherheit sehr weiterbringt.
  2. Servus zusammen, ich bin seit 2014 ausgelernter FiSi und habe seitdem die Red Hat Zertifizierungen RHCSA und RHCE, sowie ITIL Foundation und CCNA (bereits seit 2013) erlangt. Aktuell bin ich in einem Systemhaus angestellt, wobei meine Tätigkeiten zu 50% aus 2nd Level Support für Linux Systeme (Oberkante OS + Themen wie HTTPD, Mysql, Firewall, Hardening, Betrieb und Implementierung von Nagios, Tomcat, Oracle DBMS, Postfix etc.) und 50% Durchführung von Projekten (wie z.B. Impelemtieren neuer Server und Services bei Kunden vor Ort, Datacenter Migrationen, Aufbau neuer Virtualisierungsplatformen mit VMware und Openstack). Ich habe auch ein fundiertes Wissen im VMware vSphere Bereich, hier allerdings keine Zertifikate, die das belegen, sondern nur Learning by Doing. Da bald ein Mitarbeitergespräch mit meinem Chef ansteht, und ich hier auch die Möglichkeit habe, Weiterbildungswünsche zu äußern, wollte ich mal eure Meinung hören. Ich habe eigentlich drei Richtungen im Blick: 1. Security Schiene: - Certified Ethical Hacker CEH: Certified Ethical Hacking course from EC-Council (Ist das anerkannt)? - CISM und vielleicht mit mehr Berufserfahrung CISSP (wohl extrem trocken?) Eignet sich das überhaupt für einen Technicker / Consultant? Hier würde ich vermutlich erstmal im "technischen" Bereich bleiben. Würde mir bestimmt sehr viel Spaß machen. Konnte auch schon erste Erfahrung in dem Bereich sammeln (Metasploit etc.) 2. Projektleitung / Management Schiene: - PRINCE2 Foundation und vielleicht später Practitioner. Würde mir wohl in der Firma die Tür in das Büro der Projektleiter öffnen. Die Frage ist, ob mir das liegt. 3. OpenStack / VCP Zertifizierung: - OpenStack Certified Administrator oder - VMware Certified Professional Finde es eigentlich besser, mich tief in einem Thema zu spezialisieren, als ein breites Spektrum abzudecken... Was meint ihr? Welche interessanten / anerkannte Zertifizierungen kennt ihr noch? Mir geht es vor allem auch darum, dass ich in 2-3 Jahren einen "Aufstieg" vom Techniker in höhere Positionen vollziehen kann. VG Philipp
  3. 255.255.255.255

    Martkwert

    Hallo, wie würdet ihr meinen Martkwert einschätzen: FISI Abschluss 1,4 IHK und 1.8 Berufsschule. 1 Jahr Berufserfahrung RHCE CCNA ITIL Foundation Hauptaufgaben der letzten 2 Jahre: RedHat und CentOS Administration größerer Umgebungen 50-500 Server. Darunter auch ca. 30% Windows Server 2008R2 und 2012. Dazu Anwendungen und Middleware wie Oracle DBMS, Apache Tomcat, Postfix, Apache HTTPD, mysql... Bash-Scripting und Basics in C#. Hauptverantwortlicher für 7500 Services umfassende Nagios Monitoringsumgebung. Erfahrung in der Installation und Konfiguration und Administration kleiner bis mittlerer vSphere Umgebungen. Solides Netzwerk Know-How vor allem im Cisco Bereich. Basics im Bereich Administration von Windows Server / Client, MS-Exchange, Terminalserver etc. Klassische 2nd Level Tätigkeiten bei einem Systemhaus. Was kann ich im Raum München ca. verlangen? Danke und Gruß
  4. Ich denke Penetrationtesting auf bestehende Infrastruktur wäre ein interessantes und mögliches Thema. Der Ertrag für das Unternehmen wäre dann eine Überprüfung und eventuelle Verbesserung der Sicherheit.
  5. Bei mir gehts im die IHK München, aber danke. Denke nicht dass es bei uns so schnell geht wie bei euch
  6. Hi, hatte heute meine mündl. Abschlussprüfung. Wann bekommt man in der Regel die Ergebnisse von Doku, Präsentation und FG? VG
  7. In wie fern kann man denn mit der Frage "Welchen VPN Modus benutzt man beim Verbinden von Standorten" -> Tunnelmodus, feststellen, ob jemand einen IPSec Tunnel konfigurieren kann und die Hintergründe versteht? Wir hatten teilweise auch Leute in der Klasse, die es noch nichteinmal fertig gebracht haben, ein Hallo Welt zu programmieren, und die haben es dann gerade so geschafft.
  8. ganz ehrlich, meiner meinung nach sagt die abschlussprüfung nichts über die wirklichen fähigkeiten eines ITlers aus. Sie ist viel zu oberflächlich gehalten. Die, die hier durchfallen sind, sind genau die, die in der BS nichts machen als sich über den Unterricht zu beschweren und jede zweite Woche "krank" sind. a la "wieso muss ich programmieren lernen, dann wäre ich fiae geworden" usw. Von diesen Nullcheckern hat ich genug in der Klasse. kann halt nicht jeder hanswurst die Prüfung schaffen. Also heult mal nicht rum.
  9. GA1: 82 GA2: 93 WiSo: 88 FiSi Werden auch die Durchschnittsnoten veröffentlicht? Also z.B. nach IHK, Bundesland oder bundesweit? VG
  10. mein aktueller Bereich ist Managed Services / kleinere Projektdurchführung in einem Systemhaus. Wir betreuen hauptsächlich Großkunden (Finance, Legal, Automotive). Starker Schwerpunkt auf Linux (RedHat, Suse, Debian) und Networking. Aber auch solide Erfahrung im Windows Server Bereich. Bin LPIC2, RHCSA und CCNA zertifiziert. Ort wäre München und Oberbayern. Bin frisch ausgelernter FiSi.
  11. Hi, da ich eventuell vor habe meinen aktuellen Arbeitgeber zu verlassen, frage ich mich, wie ich es schaffe, möglichst viele konkrete Stellenangebote zu erhalten. Aus diesen würde ich dann das auswählen, das mir am meisten zusagt. Ist es möglich, sich einen Headhunter zu suchen, diesem gewisse Anforderungen an die neue Stelle mitzugeben, und dann auf Angebote zu warten? VG /32
  12. glaube nicht, dass die lösungen von ametin offiziell sind....
  13. Ein Proxy ist kein Gateway, den Proxy als Gateway einzutragen führt nur dazu, dass deine Clients nicht mehr ausserhalb ihres Subnetzes kommunizieren können, zu mehr aber auch nicht. Genau das war auch die richtige Antwort auf die Frage. Eventuell bringst du hier GW und transparant proxy durcheinander. HS5: 1) Erstellen Sie ein Struktogramm, PAP oder Pseudocode für einen Passwortgenerator. Passwörter sind 10 Stellen lang und bestehen aus dem Alphabet, Zahlen und Sonderzeichen. Am Ende sollte das pw ausgegeben werden. Beispiel: 9hg_A9gk!p Gegeben waren diese Funktionen: rand(127): liefer eine zufällige Zahl zwischen 0 und 127 zurück. char(zahl): wandelt eine zahl in ihren ascii wert um. Ausserdem wurde die ASCII Tabelle dargestellt. 2) Erklären Sie die Funktionsweise einer Hashfunktion wie MD5 oder SHA1. 3) Wie kann ein Server ein Client-Zertifikat auf Echtheit prüfen? Hier habe ich in etwa das geschrieben: Client-Zertifikate werden von einer CA signiert. Diese CA wird in die Stammzertifikate (vertrauenswürdige CAs) eingetragen. Wenn ein Client sich verbindet, wird überprüft, ob das Clientzertifikat von einer vertrauenswürdigen CA ausgestellt wurde, wenn ja wird der Client als authentisch angesehen. Ist das richtig oder wollten die da was von digitaler Signatur mit Hash+PublicKey hören?
  14. so ein mist, wieso geben die dann falsche Spannungs- und Stromstärkeangaben an?! Idioten bei der IHK, schon 2 Fragen versaut wegen ********ener Aufgabenstellung.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung