Jump to content

txvc

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    7
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Danke. Dann würdet ihr also erstmal schauen, möglichst bald irgendeine C#-Stelle zu bekommen und sich dann parallel mit .Net Core zu beschäftigen, bzw. ansonsten eine ASP.NET Fortbildung mit ggf. weiteren Techniken zu machen. Ich suche da zur Zeit mehr Stellen die nicht von Softwarefirmen sondern von Industrie- oder anderen Betrieben sind, da hier die Anspruchshaltung nicht gar so hoch zu sein scheint. Da ich bei C# jetzt auch nicht so viel Berufserfahrung habe, hatte ich ansonsten wie gesagt überlegt, mehr Richtung "klassische" Webprogrammierung (Javascript, PHP) mit ggf. Frameworks zu gehen, weil da die Einstiegshürde auch geringer zu sein scheint? Das Problem ist auch nicht eine Technik zu lernen, sondern das Zusammenspiel der Techniken, z.B wie man eine ganze Anwendung nach MVVM und mit Server fürs Backend korrekt aufbaut. Man findet zwar viele Beispiele, ich tue mich dann aber immer schwer die auf ein ganzes Projekt zu übertragen.
  2. Hallo, nachdem ich ursprünglich eine kfm.Ausbildung gemacht hatte, habe ich dann zunehmend im IT Bereich gearbeitet und konnte so dann den FIAE über die Externen-Prüfung nachholen. Nachdem es dann im Betrieb für mich kaum noch passende Projekte gab, hatte ich mich auf eine Stelle als C#-Entwickler beworben und wurde auch spontan genommen. Leider ist dieses Arbeitsverhältnis in der Probezeit gescheitert. Das lag zum Einen daran, dass man von mir viel mehr Vorkentnisse erwartet hatte (MVVM, Entity-Framework...) und auch daran, das leider für die Einarbeitung viel zu wenig Zeit blieb.Ich war nur mit einem Kollegen zusammen, der auch oft zur Inbetriebnahme unterwegs war und auch sonst kaum Zeit für mich hatte. Nun bin ich (m33) also seit Anfang Januar arbeitslos und überlege was ich am Besten mache. C#-Stellen gibt es leider nicht soviele passende, als das ich da in absehbarer Zeit was bekäme.Ich hatte da zwar schon Vorstellungsgespräche, habe aber den Eindruck das viele Softwarefirmen, lieber ewig suchen, als jemanden zu nehmen dem man noch dieses und jenes vermitteln muss, Junior-Stellen sieht man sowieso kaum. Da ich mit C# schwer alleine weiter komme und nun also wenigstens Zeit habe, hatte ich angefangen mich mit Java zubeschäftigen - damit ich mich auch auf solche Stellen bewerben kann. Nur wird Java SE kaum gesucht, es ist dann meist Java EE, oft auf Basis von Spring. Von daher hatte ich überlegt, hier vielleicht einen Kurs zu machen, was dann aber in der Summe schon so ein halbes Jahr dauern würde (OCPJP + Oracle Certified Expert Java EE). Wenn ich mir dann aber die Stellen, auf die ich mich damit bewerben könnte so anschaue, wird meist schon mal grundsätzlich ein Studium verlangt und dazu natürlich noch Berufserfahrung und noch einige weitere Kentnisse die man auch nicht so schnell selbst lernen kann. Von daher bin ich nun die letzten Tage am überlegen, mehr was in klassischer Web-Entwicklung, also mit Javascript, PHP usw. zu machen, da hier die Einstiegs-Anforderungen der Betriebe nich so hoch zu sein scheinen. Ich weiß nun nicht, ob ich dann nur Javascript/JQuery oder dann schon gleich AngularJS lernen sollte, bzw. nur PHP oder in Verbindung mit einem Framework wie Symfony. Wie seht ihr das Ganze, ich habe mich jetzt zwar intensiv mit den ganzen Techniken und Möglichkeiten auseinandergesetzt, weiß aber nicht wirklich in welche Richtung ich gehen sollte, um dann in absehbarer Zeit auch eine Stelle zu finden. Danke.
  3. Weiß jemand wieviel Wert die auf zusätzliche Zertifikate legen. Habe leider keine Zertifikate, ist bei uns im Betrieb auch nicht üblich. Ich möchte mal vorab die Chancen einschätzen können und bin daher für die Erfahrungen aller die bereits die Externen-Prüfung gemacht, oder eine Ahnung davon haben, dankbar.
  4. Ich kann im Moment nur ein Zwischenzeugnis und den Lebenslauf hinschicken. Im Zwischenzeugnis, also dem Tätigkeitsnachweis würde mein Chef dann kurz die Projekte beschreiben die ich mache, ist ja dann quasi die Bestätigung zum Lebenslauf. Du schreibst sie setzen die Hürde recht hoch. Haben Sie bei dir denn weiter nachgefragt, oder ging das alles problemlos? Auf den entsprechenden Seiten steht immer nur die 4,5 Jahre "einschlägige berufliche Tätigkeit" und nicht was im Detail erwartet wird oder wie was nachgewiesen werden muss. Danke.
  5. Von der IHK habe ich erfahren, dass sie zur Prüfung der Voraussetzungen für die Externen Prüfung einen Lebenslauf und ein Arbeitszeugnis/Tätigkeitsnachweis erwarten. Weiß jemand von euch, was als Tätigkeitsnachweis so erwartet wird, also welchen Umfang und Inhalt die Beschreibung der Tätigkeit in etwa haben sollte?
  6. Ich weiß eben nicht, wie das von den Firmen gesehen wird. Wir haben dann ja eben nicht die dreijährige klassische Ausbildung mit Berufsschule und allem drumherum. Auf der anderen Seite haben wir es mit vielmehr Eigeninitiative gemacht haben, was dann vielleicht auch wieder anerkannt wird. Zum lernen bietet sich dann denke ich am ehesten das an: Prüfungsvorbereitung aktuell - Fachinformatiker Anwendungsentwicklung: Amazon.de: Dirk Hardy, Annette Schellenberg: Bücher Enthält komplette Prüfungen und Erklärungen.
  7. Hallo, ich beschäftige mich zur Zeit auch mit der Externen Prüfung. Ich bin jetzt Anfang 30 und arbeite auch schon etliche Jahre im IT-Bereich, so dass ich die Voraussetzungen auch bereits erfüllen müsste. Bin deshalb auch dankbar für alle Tipps, auch per PN. Was mich auch interessieren würde, ist die Chance auf dem Arbeitsmarkt mit so einem Abschluss, im Vergleich zu Absolventen der regulären Ausbildung. Ein anderer Aspekt ist, ob man nicht vielleicht nicht gleich einen höheren Abschluss machen kann. Es gibt da ja noch die "Specialists" mit einem TGA-Zertifikat. Das alleine wäre aber wohl kein brauchbarer Abschluss. Für den "Operativer Professional" braucht man wohl wiederum so ein TGA-Abschluss und ich weiß nicht wie angesehen dann "Operativer Professional" ohne Basisausbildung Fachinformatiker ist. Hat da jemand von euch Erfahrung?
×