Zum Inhalt springen

Verhaltensregeln interne E-Mail Verteiler


Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Admins!

Ich bin auf der Suche nach einer Art Verhaltenskodex für die Nutzung interner E-Mail Verteiler.

In unserer Firma werden einige davon eingesetzt, aber leider wird dadurch mehr Spam produziert, als Nützliches herauskommt. Es ist weiterhin gewünscht, dass jeder, der in diesem Verteiler ist, auch an diesen schreiben kann (und das wird ordentlich genutzt....).

Um nun dem Spam entgegenzutreten wurde ich gebeten, einen Verhaltenskodex zu "entwickeln". Hat jemand von euch soetwas zur Hand? Natürlich könnt eich das allein schreiben, aber man vergisst ja doch nochmal etwas und viele Brains schaffen mehr als eins :) Vielleicht hat ja einer von euch ein Beispiel für mich aus seiner eigenen Umgebung.

Für euere Hilfe bin ich euch sehr dankbar!

Liebe Grüße,

Nhuya

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ok, es scheinen ja nicht allzu viele einen solchen Kodex im Unternehmen zu haben...

Wie geht ihr denn in eurem Unternehmen mit solchen Verteilern um? Sowas hat doch eigentlich jede Firma...

Ich wäre auch schon für einzelne Formulierungen dankbar, falls euch einfach nur was einfällt :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sowas wird bei uns in den Unternehmensrichtlinien festgehalten.

Beispielweise darf der Verteiler in dem alle Personen des Unternehmens drin sind, nur nach Absprache mit dem Abteilungsleiter benutzt werden.

Prinzipiell ist es halt so, dass der interne E-Mail Verkehr nur fuer betriebliche Kommunikation genutzt werden darf und daran halten sich bei uns alle Mitarbeiter.

Wenn bei euch die Verteiler als Spam-Schleudern missbraucht werden, ist dass eher eine Sache des Geschaeftsfuehrers/Prokuristen, der eine Verfahrensanweisung bzgl. E-Mail Benutzung an die Mitarbeiter schicken sollte. Bei Nicht-Einhaltung werden dann angemessene Maßnahmen ergriffen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebe Admins!

In unserer Firma werden einige davon eingesetzt, aber leider wird dadurch mehr Spam produziert, als Nützliches herauskommt. Es ist weiterhin gewünscht, dass jeder, der in diesem Verteiler ist, auch an diesen schreiben kann (und das wird ordentlich genutzt....).

Genau das würde ich abstellen. Wenn man die Schreibberechtigung nur an einige Leute z.B. die Sekretärinen + Abteilungsleiter o.ä. vergibt, wird sich der interne Spam deutlich reduzieren, da die Berechtigten erstmal prüfen sollten, ob die Info für die Mitarbeiter interessant ist oder nur Spam.

Wenn dies aus "politischen" Gründen nicht geht, dann würde ich versuchen genau zu definieren, was inhaltlich im großen Firmenverteiler rein soll und was nicht.

Zum Beispiel Informationen der IT oder anderer Abteilungen die alle Mitarbeiter betreffen (neue Sicherheitsbelehrungen, Schulungsangebote, Änderung von Kostenstellen o.ä.).

Eventuell würde es sich auch anbieten, nur wichtige und zeitkritische Informationen per Mail zu verteilen und andere Informationen auf einer Intranetlösung zu publizieren, so dass die Interessierten sich dort die Information selbst holen können und nicht hunderte Mails aus den Mailinglisten nach dem Urlaub finden.

--

noch was:

Lass bitte das Threadpushing.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

noch was:

Lass bitte das Threadpushing.

Das war nicht meine Absicht. ICh wollte nur meine Fragestellung erweitern, damit mehr mitreden können...

@lupo49

Ich sehe das ganz genauso wie du. Leider gilt in meinem Büro: "Das war schon immer so!!" Und wenn du zwischen 5 Frauen stehst, die dich alle böse angiften, hast du mit logischen Argumenten keine Chance :(

Daher soll ich ja für den Verantwortlichen des Büros eine Verfahrensaneisung erstellen, an die man sich halten soll.

Am liebsten wäre es mir auch, ich könnte ihnen allen das Recht, an den Verteiler zu schreiben entziehen und es nur noch an bestimmte Leute herausgeben. Ich befürchte aber, dass ich mit dem Vorschlag irgendwann morgens tot mit nem Messer im Rücken auf meinem Schreibtisch gefunden werde (etwas übertrieben, aber kein Scherz, Frauen können echt übel sein).

Deshalb muss ich das langsam angehen.

Sicherheitsbelehrungen, Schulungsangebote

Ist zwar jetzt etwas aus deinem Zusammenhang gerissen, aber ies hat mich auf die IDee gebracht, den Chef mal zu fragen, ob ich nicht so eine Schulung bekommen kann, um dann einen Kodex aufstellen zu könenn :)

Vielen Dank,

Nhuya

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung