Jump to content

Nhuya

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    745
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Das war kein Schätzwert, sondern eine Gehaltsangabe aus meinem Bekanntenkreis. Natürlich ist betreffende Person kein "schnöder" Systemadmin, der am PC hockt und Usern am Telefon weiter hilft Aber die Person arbeitet im IT-Bereich.
  2. Ich denke, du hast einfach die Meinung der anderen zu deiner Frage überlesen Der Berufsstand ansich ist nicht unterbezahlt bzw. es kommt auf die Sichtweise drauf an. Woran soll man eine Unterbezahlung denn festmachen? Ich kenne IT-Berufsanfänger, die fangen mit 1500 € brutto / Monat an, aber ich kenne genauso viele, die fangen mit 3500 € brutto / Monat an. Viele verdienen als Berufsanfänger irgendwas dazwischen. ITler mit Beruferfahrungen von mehreren Jahren verdienen (die, die ich kenne) zwischen 2500 € brutto / Monat und 15000 € brutto / Monat. Auch da liegt viel dazwischen. Woran machst du also fest, dass FIs unterbezahlt sein sollen? Weil die Berufsanfänger, die die anderen Gehaltsthreads mit den selben Bedingungen wie sie sie haben nicht lesen können, was sie als 1-first-level-Supporter verdienen? Ich hätte ja auch einen aufmachen udn fragen können, ob mein Einstiegsgehalt ok war. Das hätte dich vielleicht dazu veranlasst, diese Frage nicht zu stellen Mein Fazit: Man bekommt was man verdient / im Job wert ist, EGAL in welcher Branche. Wird man unterbezahlt und ist mit dem Gehalt selbst im Grünen, ist man wohl nicht mehr wert. Wenn du also nur Angebote für 1500 € brutto / Monat bekommst, liegt das nicht am Berufsstand der FIs, sondern an dir ganz allein. Das Gleiche gilt, wenn dir nur Angebote von 5000 € brutto / Monat gemacht werden: Es liegt an dir, nicht am Berufsstand.
  3. IEin Freund von ir ist Bürkaufmann in AUsbildung und diesen Sommerfertig. DIe Firma übernimmt ihn mit 1500 € brutto / Monat. Eine Frisöse bekommt im Schnitt 1200 € brutto / Monat. Ich denke, SO schlecht, steht man als FISI nicht da. Zumal es sich bei den Threads auch um Einstiegs- oder First-Level-Support-Gehälter handelt. Ich habe hier noch keinen so qualifizierten Fragesteller mit einer anspruchsvollen Position gesehen, dass man dort hätte sagen können, dass er vermutlich 50k € / Jahr oder mehr bekommen wird. Ich denke, dass diese Leute ihren Wert genau kennen und daher hier nicht nachfragen. Vermutlich deshalb liegt der "Schnitt" hier bei 2000 - 2500 € / Monat.
  4. Für deine Fehler als Azubi ist dein Ausbilder verantworlich. Sehe das also genauso wie dein Vorredner. Dazu kommt: Es ist Gang und Gebe Mahngebühren nicht zu zahlen. Eine Freundin arbeitet bei einer Inkassofirma und rät stark davon ab, diese zu zahlen (auch als Firma). Kleiner Tipp am Rande: DIe meißten Inkasso-Firmen geben sich bei Privatleuten wohl auch damit zu Frieden, wenn man die eigentliche Rechnung begleicht (ohne die Kosten für das Inkasso-Unternehmen).
  5. Nein. Denn jeden zweiten Tag gibt es neue Komponenten, Chipsätze ändern sich etc. Du musst dich ständig auf dem Laufenden halten. Der Unterschied zum nicht-ITler: DU weißt, wovon die Rede ist und worauf es ankommt. DU darfst aber nicht denken, dass du 3 Jahre lang eine AUsbildung machst und dann die nächsten 50 Jahre Bescheid weißt. Gerade als ITler musst du dich ständig auf dem Laufenden halten und dich weiterbilden (und sei es privat). Das Ziel einer Ausbildung sollte aber nicht sein, dass du einen Gamer-PC zusammenbauen kannst. Das kann jeder Gamer auch ohne Ausbildung. Gerade diese Leute gehen eher seltener in den Laden und kaufen sich was Fertiges oder was andere Leute zusammenstellen. Wie wärs denn mal mit einem Praktikum, damit du die Berufe kennen lernen kannst?
  6. An allem 3 denke ich. Der Lernstoff des FISIs ist zwar kein Voodoo, aber wenn einem nicht alles zufliegt, muss man da schon ordentlich lernen (vor allem für die Klausuren, aber nicht nur dafür). Viele Berufsschulen machen auch Projekte und Hausarbeiten, so dass du nach Feierabend noch lange nicht Feierabend hast. Aber es wird vielleicht ähnlich sein, wie bei deiner vorherigen Ausbildung (nur dass du Interesse hast und daher mehr Zeit aufwenden würdest). Dazu kommt der Stress auf der Arbeit. Man nimmt die Arbeit als FI immer mit nach Hause (uzmindest gedanklich und gerade in der Ausbildung). Immerhin willst du deinem Ausbilder ja auch Engagement zeigen und so schlägt man Sachen auch zu Hause nach, wälzt Bücher etc (alles zusätzlich zur Berufsschule). Das Finanzielle lässt sich bei euch ja bestimmt über die Agentur regeln, aber reich wirst du in der AUsbildung natürlich nicht. Ein Azubigehalt liegt bei ca. 400 - 900 BRUTTO. Sehe ich nicht so. Ein guter Abschluss (im Vergleich zu den anderen Absolventen) ist ja schon ein hartes Stück Arbeit (dann siehst du deine Familie wirklich nicht mehr). Zudem bekommt man heute nicht mehr automatisch einen Job, wenn man ausgelernt hat. Das ist bei FISIs genauso wie in allen anderen Berufen auch. Ein Abschluss mit der Note 1 garantiert dir keinen Arbeitsplatz. Hochleistungssache würde ich das nicht nennen. Es sind, sagen wir, "Talente". Man muss abstrakt denken können. So wie man sich z.B. einen gezeichneten Würfel optisch in 3D vorstellen kann oder man kann es nicht. Wenn du selbst meinst, dass die angesprochenen Bereiche dir gar nicht liegen, würde ich dir von der Ausbildung abraten. Übrigens lernen auch FISIs die Buchhaltung 1 ganzes Jahr lang haben wir das durchgenommen... Ich verstehe das Problem nicht?! Das ist doch super! Weiter oben schreibst du, dass du viel Spaß am Beruf hattest. Also besser als "Ich habe Spaß an meinem Job und ich hab Spaß an der Weiterbildung" geht es doch gar nicht. Mein Tipp: Zieh die Weiterbildung durch und finde einen guten Job in deinem Bereich.
  7. Wenn das die Wahrheit ist, dann kannst du das auch sagen denke ich.
  8. Was ich nicht verstehe ist Folgendes: Also ich habe ja FISI gelernt und wenn du das in der Schule im 1. Lehrjahr nicht verstehst, dann kann dir auch kein Ausbilder mehr helfen. Mach doch zu Hause deinen PC mal auf und schau da rein! Da ist Hardware drin.... ganz bestimmt Wenn dir aber Hardware nicht liegt, dann bist du im Bereich des FIAE doch eher besser aufgehoben oder nicht? BTW1: SAP zu lernen sollte dich wirklich glücklich stimmen BTW2: Surf zu Hause und zwar auf Seiten, die dir beruflich weiterhelfen. Da kannst du auch Stoff aus der Schule nacharbeiten.
  9. Alle Gespräche mitnehmen und alle Firmen ansehen. Erst wenn du irgendwo unterschrieben hast, kannst du woanders sicher absagen.
  10. Nhuya

    Fiae

    Einen tollen Freund haben deine Freunde Sollten deine Bekannten und Freunde wirklich bekloppt sein, solltest du das nicht auf alle Studenten ausweiten, sondern eher auf dein Umfeld.
  11. Ja es ist nicht leicht im Web einen Gehaltsrechner zu finden... die verstecken sich gut... vor allem heißen die Seiten nicht "nettolohn" und google findet unter Gehaltsrechner nichts. Bei der Krankenversicherung bin ich von 14% ausgegangen, das kannst du ja aber variabel für dich abändern. Brutto 767 € Ich übernehme keine Garantie für die Richtikeit dieser Werte.
  12. Du kannst kündigen mit der Begründung, dass du deine Ausbildung aufgeben möchtest, denn das tust du ja damit. Dann kannst du in einem anderen Betrieb als FISI starten.
  13. Also nichts von dem, was du geschrieben hast, ist ein Projekt. Ein Projekt könnte z.B. lauten: Alle PCs in der Bundeswehr im Gebäude 10 sind Einzelplatzrechner und befinden sich nicht in einem Netzwerk. Gewünscht wird, dass alle PCs miteinander kommunizieren, Daten über eine weitere Plattform austauschen und gemeinsam das Internet nutzen können. Dann kann man hingehen und IM Projekt sagen "Dazu brauch ein ein AD... und ne Firewall... und einen Fileserver.... und so... WEIL....".
  14. Als Referenz hast du dein Ausbildungszeugnis (da steht der Ausbildende drin und der Betrieb). Wenn dich eine Firma abgelehnt hat, macht es in meinen Augen sehr wenig Sinn, sich auf die gleiche Stelle direkt nochmal zu bewerben. Wenn du nur noch keine Antwort hast, dann ist es immer gut, persönlich anzurufen und sich nach dem Stand der Dinge zu erkundigen (Interesse zeigen).
  15. Du kannst das Kindrgeld beantragen (also damit es auf dich läuft (Dafür muss die Wohnung als Werbungskosten abgesetzt werden)). Liegt bei ca. 150 €. Wenn deine Eltern keine ausreichenden finanziellen Mittel haben, kannst du auch Berufsausbildungsbeihilfe beantragen (nur schwer zu bekommen).

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung